Trauer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Trauer ist ein Gefühlszustand und wird oft mit der Freude verwechselt. Die Trauer drückt eine Abneigung gegen negative Ereignisse aus, aber auch das positive Verhältnis zwischen Menschen und Tieren (Beispiel:"Ich habe Trauer mit meinem Hund"). Trauer ist zudem die Grundvorraussetzung, um Emo zu sein.

Ursprung[Bearbeiten]

Die Trauer ist wohl eines der ältesten Gefühle überhaupt. Unverlässliche Quellen behaupten, dass der Ursprung der Trauer bei den ersten Menschen liegt. Sie haben in das Feuer gefasst und sich verbrannt. Weil sie noch keine Schrift kannten, zeichneten sie an die Wände ihrer Höhlen. Ein deutsch-lichtensteinischer anonymer Wissenschaftler hatte im Jahre 1899 diese Zeichnungen falsch interpretiert, sie als deutsche Schrift erkannt und "Trauer" gelesen, obwohl dieses "Wort" eine Zeichnung von einem Elefanten darstellen sollte, was im Jahre 1997 von einem Minderjährigen erkannt wurde. Der Wissenschaftler forschte damals mit seinen falschen Kenntnissen weiter und sah dieses Wort in Verbindung mit negativen Ereignissen, die über für ihn wie ein Mülleimer aussehende Zeichnung gemalt worden waren. Ein Jahr später veröffentlichete er ein Bilderbuch, in dem er über seine Forschungen detailiert berichtete. Weil sich die Weltbevölkerung an diesen Begriff gewöhnt hatte, änderte man ihn auch nicht nach der wahren Auflösung des Minderjährigen. Als sich dann noch im Jahre 1999 ein bayrischer Politiker versprochen hatte und sagte er hätte Trauer mit seinem Hund, bürgerte sich der Ausdruck auch in der Hinsicht auf das Verhältnis zwischen Mensch und Tier ein.


Traurigtransp.png
Beipiel