Goldpokal7 x 7 Goldauszeichnungen von Kaymasterkay, Immoralist, Jannis234, Wuschelkopf9, Sky, Lightening Evolve und DustRaiser

Tiger Woods Sex Tour 09

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auf dem Cover hat Mr. Woods noch gut Lachen...

Leisure Suit Larry war gestern! Tiger Woods Sex Tour 09 ist der neue Verkaufsschlager aus dem Hause EA Sports, der das Subgenre der Golfspiele von Grund auf revolutioniert. In diesem Sport-Adventure steuert man den Profigolfer Tiger Woods, der der Entwicklerfirma für eine saftige Gage wieder einmal sein Konterfei geliehen hat. Das Besondere: Im Spiel findet der Großteil der Handlung nun abseits des Golfplatzes statt und auch abwechslungsreiche Minispiele und Missionen werden geboten. Oder überhaupt - Es gibt jetzt eine Handlung.

Inhalt

Da reine Sportsimulationen nach einem gewissen Zeitraum immer langweiliger werden, wartet Tiger Woods Sex Tour 09 mit einer Reihe verschiedener Spielmodi auf, die den Spieler bis zur Spielausgabe im nächsten Jahr beschäftigen sollen. Dann wird Tiger Woods Sex Tour 10 nämlich weitere phänomenale Neuerungen mit sich bringen: Neue lizensierte Original-Liebschaften von Tiger Woods!

Karriere-Modus

Der Karriere-Modus zeichnet sich gleich durch eine absolute Besonderheit aus: Hier muss man nämlich die Karriereleiter von ganz oben nach ganz unten erklimmen. Die Rahmenhandlung liefern dabei die lustigen Abenteuer eines Tiger Woods. Muss man ganz am Anfang mit dem Sportstar ein einfaches Turnier bestreiten, darf man bald auch schon abseits des Golfplatzes einlochen.
Und hier wird die Geschichte schlagartig brisant, als ein Klatschreporter vom National Enquirer droht, eine seiner Eskapaden zu entlarven und der Spieler seinen peinlichen Fragen geschickt ausweichen soll. Kurz darauf muss der am Golfclub-Syndrom erkrankte Tiger schon aus seiner eigenen Villa fliehen, während ihn seine Ehefrau mit dem Golfschläger in der Hand verfolgt. Hier geht das Spiel in eine Rennsequenz über, bei der man in einer dramatischen Flucht im Sportwagen gegen einen Baum brettert. Im Folgenden besteht der bisher spannend inszenierte Karriere-Modus nur noch darin, ständig der Presse aus dem Weg zu gehen und zum Schluss mehrere Missionen in einer Reha-Klinik zu absolvieren, um sich von seiner Sexsucht befreien zu lassen.

Manager-Modus

Elin ist heute beim Frauenabend. Schnell, organisier dir 'ne Schlampe!

Wer nicht selber als Tiger Woods aktiv werden möchte, dem bietet der Manager-Modus eine interessante Alternative. Hier bedient man nämlich das sagenumwobene Handy von Woods, mit dem er seine Bitches Affären verwaltet. Man kann den Damen Liebesbekundungen zusenden, heimliche Sextreffen organisieren oder sie anweisen, alle möglichen Beweise zu vernichten, wenn die misstrauische Ehegattin mal das Handy durchsehen will. Als Tigers Liebesverwalter gilt es zudem, an Paparazzi vorbei zu arbeiten und die Herren vom National Enquirer geschickt abzulenken („Hey, geht mal in den und den Club, Amy Winehouse möchte sich wieder prügeln...“).

Wenn man über ein Mikro verfügt, kann man übrigens als Tiger Woods selbst die Mailboxen seiner Geliebten bequatschen! Da ist dann alles drin von der klassischen Kult-MessageHey it's Tiger, I need you to do me a huge favor. Can you please take your name off your phone? My wife went through my phone...You got to do this for me. Huge. Quickly. Bye.“ („Hey, ich bins, Tiger. Sei mal so lieb und streiche deinen Namen aus deinem Telefon, meine Frau schnüffelt mir hinterher... Tu es für mich. Groß. Rasch. Auf Wiedersehen.“ - Muss keinen Sinn machen, Woods hat es schließlich eilig) bis hin zu etwas ganz Kreativem wie „Hey, Tiger hier. Wird heute etwas später, hab nämlich noch eine andere Schlampe aufgegabelt. Obwohl - Du musst mir einen großen Gefallen tun! Bock auf nen Dreier? Tu es für mich. Wir werden richtig Spaß haben! Groß. Rasch. Auf Wiedersehen.“.
Tückisch: Man weiß dabei nie, ob die Geliebte die Meldungen nicht doch heimlich aufzeichnet. Hier gilt es nämlich, mögliche Probleme in der Zukunft zu vermeiden, sonst tanzen jede Menge Werbepartner von Woods an und wollen auf einmal den Vertrag kündigen - Das macht den Manager-Modus dann natürlich irgendwann monoton.

Freies Spiel

Die Hersteller versprechen Spielspaß ohne Ende...

Im Freien Spiel kann der Zocker frei durch die Welt von Tiger Woods latschen und tun, was er nicht lassen kann. Ganz ungeniert kann er sich im Restaurant oder hinter den Kulissen der US Open nach neuen verführenswerten Damen umsehen, aber auch einen netten Plausch mit Barack Obama im Weißen Haus führen. Ebenso kann man Autos klauen und sich mit Polizisten prügeln und so für weitere lustige Negativschlagzeilen sorgen. Wer in dieser freien Welt nach Anspruch sucht, kann eine Hormonleiste aktivieren: Wenn sie auf null sinkt, ist Tiger unbefriedigt und geht ein. Um das zu verhindern muss man dann schnell ein altes Muttchen im Park aufsuchen und sie unangenehm bedrängen oder - ganz gewagt! - einfach mit Gattin Elin interagieren.
Ebenso ist es möglich, gewisse Missionen aus dem Karriere-Modus nachzuspielen, indem man nun beispielsweise als Frau Nordegren den untreuen Gatten durch die eigene Villa hetzt. So oder auch in einem schnöden Kauf-Modus kann man interessante Bonus-Acessoires wie Liebesfesseln, Verhütungsmittel oder Mordwaffen freischalten, die auch mit eigen erstellten Charakteren kompatibel sind. Gerüchten nach soll es sogar möglich sein Megan Fox als Date-Partnerin freizuspielen - Dabei handelt es sich aber vermutlicherweise um einen PR-Gag von EA Sports, die damit versuchen mehr notgeile Nerds für das Spiel zu begeistern.

Erwähnenswert ist auch, dass Programmiererlegende Will Wright während des Entwicklungsprozesses mal vorbeigesehen und als nettes Gimmick noch einen kleinen Sims-Modus mit eingebaut hat. Wie im Original muss man hier die natürlichen Bedürfnisse eines Tiger Woods geschickt koordinieren, um als solcher seinen Alltag zu meistern. So kann man auch dabei zusehen, wie sich Woods spät abends noch Cocktails mixt, verzweifelt auf den Boden pinkelt oder wie er qualvoll ertrinkt, nachdem man ihn in den Swimmingpool geschickt und anschließend die Leitern entfernt hat.

Party-Modus

Der Party-Modus bietet die Möglichkeit Tiger Woods Sex Tour 09 mit Freunden gemeinsam im Multiplayer zu daddeln. Im Klartext: Man feiert eine riesige Orgie. Das soll mit den Controllern der Nintendo Wii besonders großen Spaß bereiten, wenn man die Vibration eingeschaltet hat. Spießer können sich allerdings auch ganz familienfreundlich auf dem Golfplatz messen, auch wenn diese sich dann gerne mal als Memmen oder noch schlimmer als Casual Gamer beschimpfen lassen müssen.

Charaktere

Tiger Woods

Tiger Woods ist ein afro-amerikanisches Sportlertalent, das wider allen Klischees nicht auf dem Basketballfeld, sondern tatsächlich auf dem Golfplatz Weltruhm erlangte. Schon im zarten Alter von zwei Jahren wusste der kleine Tiger dabei schon vor Entertainer-Legende Bob Hope mit seinem kleinen Schläger zu prahlen und legte den Grundstein für eine Profikarriere im Nobelsport Golf, die ihn zusammen mit seinem Image als absoluter Saubermann und seiner Affinität zum Buddhismus (Nur coole Leute sind Buddhisten, so wie Richard Gere) in den Augen seiner prüden konservativen Mitbürger rasch zum Vorzeigeschwarzen und Publikumsliebling avancieren ließ. Eine beachtliche Leistung, gehören Schwarze mit Schlägern doch eigentlich eher zum Schreckensbild des gutbürgerlichen“ US-Republikaners.
Seine nun enttarnten Eskapaden werden Woods schließlich zum Verhängnis: Auf einen Schlag ist er sündig, chauvinistisch, eine wandelnde Zielscheibe für die kitschigen Boulevardmagazine, die fünfzigjährige Hausfrauen immer im Wartezimmer beim Arzt studieren. Die Figur des Tiger Woods ist im Spiel also die des gescheiterten Helden, dessen Tragik den Durchschnittskonsumenten von Tiger Woods Sex Tour allerdings einen Scheißdreck schert, da er in ihm wohl eher das notgeile, knallharte Actiongame-Arschloch sieht, das sich dann doch besser vermarkten lässt. Der Charakter von Tiger Woods ist - typisch für EA Games - selbstverständlich lizensiert und äußerst naturgetreu dargestellt, um Konami in die Parade fahren zu können, sollten sie beim vorprogrammierten Spielerfolg mit Pro Evolution Fucker ein Konkurrenzprodukt mit bescheuerten Charakternamen auf den Markt werfen wollen.

Elin Nordegren

Elin Nordegren ist ein verdammt hübsches schwedisches Model. Sie ist die Ehefrau von Tiger Woods, aber das ist mittlerweile bedeutungslos, da ihr Gatte sie bekanntermaßen mehrfach mit irgendwelchen Pornodarstellerinnen und Kellnerinnen betrogen hat. Kritische Geister stellen sich nun die Frage, wie Woods seine ansehnliche Lebenspartnerin nur mit irgendwelchen 08/15-Schlampen betrügen konnte und werfen die These auf, Mrs. Nordegren sei einfach ein wütendes Biest, das in ihrer Mentalität eher an Charaktere aus Mortal Kombat, als an welche aus anderen Sportsimulationen erinnere (Eine Ausnahme stellt hierbei Wayne Rooney dar). Und tatsächlich: Schafft man es im Spiel als Elin Tiger mit dem Golfschläger den Kopf abzusäbeln, kann man hören wie eine Stimme aus dem Off „FATALITY!“ in die Szenerie hinein ruft.

Freischaltbare Charaktere

Sondercharaktere im Minispiel „Verlegenes Wettgrinsen

Im Spiel sind nicht nur sämtliche Woods'schen Liebschaften aus dem reellen Fall freischaltbar, auch andere prominente Sexskandal-Figuren kann man als Bonus-Charaktere erspielen. Es folgt eine Auflistung.

  • USAFlagge.png Jaimee Grubbs, „Barkeeperin
  • USAFlagge.png Joslyn James, Pornodarstellerin
  • USAFlagge.png Loredana Jolie, Hure
  • USAFlagge.png Angelina Jolie, schlechter Scherz
  • USAFlagge.png Jamie Jungers, „Model
  • USAFlagge.png Kalika Moquin, „Nachtclub-Managerin
  • USAFlagge.png Mindy Lawton, „Kellnerin
  • USAFlagge.png Julie Postle, „VIP-Hostess
  • USAFlagge.png Cori Rist, „Nachtclub-Besucherin
  • USAFlagge.png Holly Sampson, noch eine Pornodarstellerin
  • USAFlagge.png Rachel Uchitel, „Hostess“ und Skandalauslöser


Kritik

Erwartungsgemäß entwickelte sich schon kurz nach Erscheinen ein gewaltiger Hype um das Spiel, der sich allerdings eher um dessen gesellschaftliche Kontroverse als um die spieltechnischen Innovationen rankte. Vor allem die Boulevardpresse wusste dabei Debatten über das Spiel konsequent voranzupeitschen, anfangs noch mit typischen BILD-Schlagzeilen wie „Versext Schniedel-Woods jetzt auch noch unsere Kinder?“, später mit einem Sexskandal in Oberstufenkreisen des Gymnasiums in Delmenhorst, bei dem sich mehrere Akteure als Spielkonsumenten herausstellten. Durch ausgiebigste Berichterstattungen über das Spiel wurde ihm so bald fragwürdiger Ruhm zuteil und nicht selten fühlten sich die entsprechenden Medienkonsumenten („Geil ey, schärfere Titten wie auf Seite 1, das Teil hol ich mir.“) dem Spielkauf gegenüber nicht abgeneigt.

Die Fachpresse gab dem Spiel rundum gute Bewertungen und bezeichnete es als „Ganz OK, nichts Besonders“. Das gilt allgemein in Fachkreisen als Bestwertung für Nicht-Shooter.

Aus Hollywood meldete sich der begeisterte Konsolengolfspieler Uwe Boll mit einem Versuch, die Filmrechte für Tiger Woods Sex Tour 09 zu erwerben, da er nach neuen Herausforderungen suche und die Geschichte eine gute Basis für seine Sorte Humor biete. Als diese Meldung rauskam, wurde er kurz darauf von Woods und Nordegren besucht, die ihn beide erbarmungslos mit ihren Golfschlägern niederknüppelten, bis Boll schließlich resignierte und die Filmidee zu Gunsten einer anderen Sportlerkomödie mit Ralf Möller als Santhi Soundarajan verwarf.

Eine nennenswerte Kritik gab es auch von Multitalent Lotto King Karl. Der sagte nämlich: „Ein absolut faszinierendes und schlicht exzellentes Spiel! Einst habe ich mich nie für den noblen Golfsport begeistern können, aber als Tiger Woods erlebt man das Golfmilieu anders, aufregender. Keine Grenzen, keine Zäune. Ein Spiel, das bewegt.

Stupi-pokal.png

Stupidedia-Goldpokal

für

Tiger Woods Sex Tour 09

Diesem Artikel wurde die unfassbare Ehre zuteil, zunächst von einer Mehrheit der ehrenwerten Leser zum absoluten Hammer gewählt und anschließend von der Mehrheit der Diktatoren zum Goldpokalartikel erklärt zu werden.

5stars-plus-3.png

Somit gehört dieser Artikel zur absoluten Elite und ist daher Staatseigentum!

Stupi-pokal.png