Theolyse

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monty Python Gott.jpg

Halt ein, oh Besucher dieser Seite!

Der nachfolgende Artikel könnte deine religiösen Gefühle verletzen oder du könntest gar vom Glauben abfallen. Wenn du in dieser Hinsicht keinen Spaß verstehst, lies bitte hier weiter.

Falls dein fester Glaube unerschütterlich ist, du gar keinen hast oder sowieso schon den Scheiterhaufen vorgeheizt hast, wünschen wir dir viel Vergnügen beim Lesen dieses Artikels.

Gezeichnet, die Hohepriester und Propheten der Stupidedia

Heilige Handgranate.jpg

Herkunft[Bearbeiten]

Theolyse ist der allgemeine Begriff für ein Referatsthema das nicht existiert. Dieses wurde am 17.10.2011 von einem Lehrer erfunden, der damit seine Schüler mit einem Religionsreferat dissen wollte. Er versuchte damit einen Schüler, der bei ihm auf der Abschussliste stand einen Religionskurs abzuerkennen und damit sein Abitur zu ruinieren.

Bedeutung[Bearbeiten]

Wörtlich übersetzt bedeutet Theolyse etwa: Glaubensspaltung oder "Zerfall von Gott". Doch selbst Google ist bei diesem Begriff verwirrt, und zeigt statt den 620 gefundenen Ergebnissen nur 13 an. Nach Nachfrage bei wissenschaftlichen Fachwissenschaftstheologen können wir das Thema grob auf Religion bzw. Theo zusammenfassen, den Zusammenhang mit 42 und dem 1. Weltkrieg wir zwar vermutet, aber konnte bis jetzt noch nicht nachgewiesen werden.

Manifestierung in der Gesellschaft[Bearbeiten]

In der heutigen Gesellschaft wird die Theolyse unterbewertet. Obwohl sich wahrscheinlich schon Jesus damit befasst hat und auch seine Jünger darin eingeweiht hat, sind die Aufzeichnungen und Erzählungen von damals fast vollständig für uns verloren gegangen. Die heutigen Theolysigisten sind immer auf der Suche nach Schriftstücken, die die Theolyse beweisen und genauer erklären können, eines der bekanntesten Stücke ist eine Abschrift der Bibel, bei welchem Jeremia 17, 7;8 wie folgt abgeändert wurde:

Gesegnet ist der Mann, der auf die Theolyse vertraut und dessen Vertrauen der Theolyse ist! Er wird sein wie ein Baum, der auf Theolysigismus gepflanzt ist und am Bach seine Wurzeln ausstreckt und sich theolysiert, wenn die Hitze kommt. Sein Laub ist grün, im Jahr der Theolyse ist er unbekümmert, und er hört nicht auf, Theolyse zu verbreiten.

Durch dieses wichtigste Beweisstück der Theolyse wurden viele Bibelforscher darauf aufmerksam und verbreiteten diesen Glauben weiter.

Glaubensaussage[Bearbeiten]

Der Glauben, den die Theolyse verbreiten soll, ist der Zerfall Gottes und seiner Herrlichkeit, basierend auf der Bibel. Anders als bei anderen Glaubensgemeinschaften, wie z.b. den Kathanern, haben sich die Theolygisten nicht direkt von der Katholischen Kirche abgespalten, sondern unterstützen sie mit ihren Thesen auf einer sehr komplizierten Ebene. Im Großen und Ganzen sind sich die Vertreter der Theloyse sich selbst noch im Unklaren, was ihre Glaubensaussage ist, aber sie handelt in etwa von einer Abfolge von Ereignissen welche die Existenz Gottes und auch seinen langsamen Tod beweisen.

Gegner der Theolyse[Bearbeiten]

Es gibt allerdings auch viele Gegner der Theolyse, welche ihre Existenz aufgrund der vielen fehlenden Beweise, anzweifeln. Die sogenannenten Theosynthetiker sind alle Christen, welche aber nicht an die Existenz Gottes glauben, allerdings den Glauben der Kirche stark verfechten. In brutalen Guerilla-Kämpfen versuchen die Theosynthetiker die Theolyse-Anhänger zu vernichten und ihre Nachforschungen abzubrechen. Im Verhältnis gesehen sind die ca. 270.000 Theosynthetiker ihren ca. 420 Feinden stark zahlenmäßig überlegen, allerdings ist auch Bud Spencer einer der Vorsitzenden des Theolyse-Ausschusses, wobei die meisten anderen Mitglieder wahrscheinlich auch prominent sind aber sich noch nicht öffentlich bekannt gegeben haben.