The Expendables

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Expendables (zu deutsch: Die Nutzlosen) ist ein elitärer Seniorenklub für Actionhelden und unterforderte Hollywoodstars, die der Ansicht sind dass einem der Ansatz eines Sixpacks die Erlaubnis und den Befehl zum Amoklauf erteilt.

Die Gruppe[Bearbeiten]

Bei den Expendables wird jeder aufgenommen, der mindestens zehn Jahre seines Lebens mit radikal männlichen Aktivitäten (Leute verprügeln, reihenweise Frauen flachlegen, oder am besten beides gleichzeitig) verbracht hatte und es sogar noch schafft, auf diesen Akten der Gewalt und des Maskulinismuses eine erfolgreiche Filmkarriere aufzubauen. Wenn der entsprechende Schauspieler so alt und seine Prügeleien so langweilig geworden sind, dass die Öffentlichkeit damit droht, ihn in die Politik zu wählen um seinem Treiben ein Ende zu setzen (siehe auch Ronald Reagan), erfolgt in der Regel der Beitritt zur Gruppe. Dabei muss der Anwärter vor dem Klubpräsidenten Sylvester Stallone ewige Männlichkeit und Homophobie schwören, sich eine alte Harley Davidson zulegen und irgendwo auf den Körper einen häßlichen alten Singvogel, der auf einem Schädel sitzt tätowieren lassen.

Die meiste Zeit ihres Klubtreffens (es ist nur eines; keiner weiss, wann es endlich aufhört) verbringen die Expendables damit, auf ihren Harley-Drahteseln durch New Orleans zu brettern und die Leute mit ihren gelben Zähnen und geschmacklosen Lederjacken zu erschrecken. Sein Hauptquartier hat der Klub in einer heruntergekommenen Motorradgarage, die aus irgendwelchen Gründen gleichzeitig auch ein Tattoo-Studio ist. In ihrer Freizeit reisen die Männer, die sich gegenseitig alle für Brüder halten, gemeinsam um die Welt um kommunistische Kokaindiktaturen und andere ideologische Feinde der USA mit intensivem Einsatz von Feuer- und sonstigen Waffen in Schutt und Asche zu legen (natürlich ungeachtet der Tatsache dass die meisten Mitglieder gar nicht amerikanischer Herkunft sind). Da die Expendables damit grundsätzlich nur die üblichen außenpolitischen Anliegen der USA unterstützen und jeder froh ist, sie während dieser Zeit nicht im Kino sehen zu müssen, wird ihr Treiben von der Regierung und der CIA nicht nur toleriert, sondern auch unterstützt. Ex-Präsident George W. Bush höchstpersönlich schenkte der Mannschaft zum Jahrestag ein eigenes Privatflugzeug, damit sie die bösen Buben der Welt auch ohne lange Reisezeiten zerstückeln gehen können und zum Abendessen jeweils wieder zu Hause sind.

Filme[Bearbeiten]

Um alten Traditionen Tribut zu zollen werden die schönsten und blutigsten Abenteuer der Expendables jeweils per Live-Kamera mitgefilmt und zu Spielfilmen verarbeitet. Das Zielpublikum umfaßt hauptsächlich Männer, die alle heutigen Filme hassen, immer nur von den „guten alten 80ern“ schwafeln und glauben, der Konsum des Film lasse ihren Testosteronspiegel steigen. Mit der Absicht, wenigstens so zu tun als wären diese Aufnahmen ihrer Schieß- und Prügelorgien ernstzunehmende Filme, nehmen die einzelnen Expendables darin ihre total idiotischen Rollennamen an, die sie sich zuvor in einer kurzen Phase vollkommenen Kreativitätsverlustes angeeignet hatten.

Mitglieder[Bearbeiten]

Sylvester Stallone[Bearbeiten]

auch bekannt als: Barney Pferd

Der Gründer und große Boss der Gruppe, der aus diesem Grund mit seiner Harley auch immer zuvorderst im Pulk fahren und die lautesten Brumm-Geräusche machen darf. Außerdem steuert er das Flugzeug der Expendables oder rüttelt zumindest etwas am Steuer, wäherend der Autopilot diese Aufgabe übernimmt. Für gewöhnlich hat er eine halbierte, unangezündete Zigarre im Mundwinkel, um so zu tun als wäre er ein echter Raucher. Da ihm seine eine Gesichtshälfte einst von Arnold Schwarzenegger zertrümmert worden war würde man von seinem Geschwafel auch dann kein Wort verstehen, wenn man nicht dauernd von seinen häßlichen Schultertattoos und armdicken Krampfadern abgelenkt werden würde.

Jason Statham[Bearbeiten]

auch bekannt als: Mr. Weihnachten

Stallones jüngerer Kamerad, dessen Hauptaufgabe darin liegt, mit diesem nach getaner Arbeit im Cockpit des Flugzeuges mit Bier anzustoßen. Er folgt seinem Meister oftmals bis ans Ende der Welt, um ihn vor dem Tod durch spanisch sprechendes Kanonenfutter zu bewahren, außerdem sticht er aus den übrigen Expendables insofern heraus, dass er anstatt einer Harley Davidson ein Motorrad der Marke Ducati fährt und als einziger eine richtige Freundin hat, die ihn allerdings regelmäßig betrügt, was für Statham jeweils ein Anlass dafür ist aus Frust eine ganze Basketballmannschaft zu blutigem Brei zu hauen. Statham wirft in seiner Freizeit mit großer Begeisterung Messer auf eine Dartscheibe, dass er kreativ begabt ist zeigt das von ihm zusammengereimte Expendables-Gedicht. Sein Kopf hätte die ideale Form für die Tätowierung einer schwangeren Spinne inklusive Netz auf seinem Schädeldach, trotzdem hat sich Statham seit dem häßlichen Singvogel (siehe oben) nicht mehr stechen laßen.

Dolph Lundgren[Bearbeiten]

auch bekannt als: Gunnar, der Piratenhenker

Dieser aus Schweden stammende Expendable sieht aus wie eine furchterregende Kreuzung zwischen Dieter Bohlen und Boris Becker, mit dem Unterschied dass er ein zwei Meter großer Muskelhaufen ist und in der Regel nicht ohne mindestens drei blutende Schnittwunden im Gesicht aus dem Haus geht. Seit er Stallone im Jahr 1986 bei einem Boxkampf alle Rippen gebrochen hatte ist dieser von ihm so beeindruckt, dass er ihn spontan als Scharfschütze für die Gruppe engagiert hatte. Diesen Posten deutet Lundgren so, dass er (mutmaßliche) Feinde jeweils beim ersten Kontakt mit einer antiken Schrotflinte über den Haufen ballert und Piraten an Schiffsmasten erhängt, bis seine Freunde anfangen, ihn mit Stahlkappenstiefeln zu treten. Dass er dumm ist wie das Stroh, das ihm verschwitzt und ungewaschen aus dem Kopf wächst, macht ihn häufig zum Ziel von Verarschungen, was so weit geht dass ihn Stallone immer wieder wegen eines unverzeihlichen Verstoßes des Expendables-Kodex' aus dem Team wirft (diesen Kodex gibt es gar nicht. Zu dem Zweck, Lundgren reinzulegen, wird er jedoch immer wieder gerne vorübergehend erfunden). In der Regel verrät Lundgren die Expendables dann an einen bösen Buben und verübt ein paar Mordanschläge auf sie, bis ihn Stallone oder ein anderer erschießt. Zwar haben alle Expendables titanbeschichtete Panzer-Muskeln aus purem Testosteron und können daher nicht sterben, als Schaueffekt und für die Steigerung der Film-Dramatik ist Lundgrens Tod jedoch immer wieder zu gebrauchen. Bei der großen End-Party ist er dann jeweils auch wieder fit und kann an der Seite seiner „Freunde“ sinnentleerte Kommentare schwingen, während Statham wieder mal aus purer Coolness ein paar Messer an die Wand schmeißt.

Randy Couture[Bearbeiten]

auch bekannt als: Vernichter Gartengemüse

Hier haben wir das seltene Exemplar eines College-Ringers, der zu einem Blumenkohl mutiert ist; sein Leben wird durch den erschreckenden Umstand, dass er grün ist, extrem erschwert. Vor seiner Zeit bei den Expendables bekämpfte er seinen Erzfeind Dr. Karotte und die Geschichte, wie er zum Blumenkohl wurde, erzählt er heute noch gerne jedem der es hören will (und übrigens auch allen anderen). Ihr zufolge geschah es bei einem Schußgefecht mit Nuklearraketen in der Gemüseabteilung eines Supermarktes, bei der Couture auf transneurotischem Weg mit seiner Umgebung verschmolzen ist. Leidigerweise verfügt er trotz allem über keinerlei Superkräfte, und wurde daher nur aus Mitleid aufgenommen.

Bruce „Brusli“ Willis[Bearbeiten]

auch bekannt als: (*Stimme dramatisch senken*) Mr. Church

Brusli Willis ist der supergeheime und ultra-undurchschaubare Auftraggeber der Expendables, der ihnen ihre wahnsinnig verschwörerischen Anweisungen gibt und zu diesem Zweck jeweils in einer Kirche herumhängen muss; aus diesem Grund hat er auch den super-mega-hyper-ultra-originellen-fantasievollen Tarnnamen Mr. Church angenommen und hofft, dass ihn die Leute nicht aus den Stirb-Langsam-Filmen wiedererkennen. Auch ist er nicht in der Lage, korrekt in der ersten Person zu sprechen und plappert immer von „Ich und meine Geschäftspartner“. Um zu zeigen, dass er ein ganz harter ist, redet Brusli in einer extrem verdorbenen Sprache, wobei auch böse Wörter wie „Schwanzlutschen“, „Eier“ und „Jobangebot“ nicht fehlen dürfen.

Arnold Schwarzenegger[Bearbeiten]

auch bekannt als: schlechter, alter Freund (oder so ähnlich)

Und hier haben wir denn nutzlosesten aller Nutzlosen; einen dickbauchigen Politiker aus Österreich, der einen Anzug mit Hawaiihemd trägt und dessen Hals so faltig ist, dass man seinen Adamsapfel nicht mehr erkennen kann. Üblicherweise drängelt er sich zu den unpassendsten Zeiten in das Geschehen hinein und fängt an, Sylvester Stallone aufs Übelste zu beleidigen - wobei auch zweideutige Wörter wie „Dschungelabenteuer“ auftauchen - bis er nur zwei Minuten später wieder mit einer faulen Ausrede verschwindet. Arnold Schwarzenegger hat jedoch auch seine guten Seiten; er verschenkt Zigarren an Bedürftige und sammelt das Gewicht wieder ein, das andere Leute verlieren.

Macht Drogen!

Charles Bronson | Al Bundy | Buffy | Jackie Chan | Russell Crowe | Vin Diesel | Michael Dudikoff | Clint Eastwood | The Expendables | Sergej Fährlich | Mel Gibson | Bear Grylls | Ernst Haugust | Otto von Helma | Terence Hill | Hulk Hogan | Samuel L. Jackson | Kanō Jigorō | Bruce Lee | Dolph Lundgren | Lee Majors | Angus MacGyver | Mr. T | Liam Neeson | Chuck Norris | Alexander Povetkin | John Rambo | Keanu Reeves | The Rock | Mickey Rourke | Arnold Schwarzenegger | Steven Seagal | Bud Spencer | Sylvester Stallone | Stuntman | Mike Tyson | Undertaker | Lee Van Cleef | Jean-Claude Van Damme | Dieter vom See | Nikolai Walujew | Bruce Willis | Opa Skriptor | Zinedine Zidane
Noch mehr starke Typen?

Hulk2.jpg