Teufelskreis

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der legendäre Teufelskreis hat verschiedene Bedeutungen.

Ursprüngliche Auslegung[Bearbeiten]

Während des schwäbischen Unabhängigkeitskrieges wurde Stuttgart belagert. Der Bürgermeister und Verteidiger war Erwin Teufel. Die Belagerer schickten den Verteidigern eine Goldene Bulle in welcher sie die bedingungslose Kapitulation forderten. Erwin Teufel ließ den Boten enthaupten und den Kopf den Belagerern schicken. Die Belagerer köpften ihrerseits den Boten Teufels und so wiederholte sich das spielchen bis viele viele Männer enthauptet waren und Erwin Teufel an Syphillis starb. Der Teufelskreis war geboren.

1. Auslegung[Bearbeiten]

Nach derzeitigem Wissensstand glauben einige minderintelligente Menschen in folgender Grafik den Ursprung der Teufelszahl gefunden zu haben, nämlich: A=r^{2}\cdot \pi =666 Ob dieses Geheimnis tasächlich in dieser Grafik steckt, ist jedoch umstritten, da es sich auch einfach um einen roten Kreis mit zwei Hörnern, zwei Augen, einem Mund und einem Bart handeln könnte.

Einmal kann damit der Kreis vom Teufel gemeint sein. Diesen Kreis pinkelt der Teufel jeden Morgen in seiner Hölle. Innerhalb dieses Kreises erlischt das Feuer. Man weiß nicht genau, was er sich dabei denkt (oder OB er denken kann!), aber viele Menschen, die ein Nahtoderlebnis hatten, können davon berichten (was uns auch zeigt, wieviele Menschen böse sind). Diese Bedeutung ist allerdings nicht so weit verbreitet.

2. Auslegung[Bearbeiten]

Teufelskreis ist die Bezeichnung für mehrere Dinge. Die Hauptbedeutung ist jedoch die Bezeichnung für eine „Untergrundorganisation“ im fach-slang auch Höllenorganisation genannt, die einst zur Verwaltung und Pflege der Hölle gegründet wurde, jedoch schnell in einen Sauf und Poker Stammtisch mit jeder menge Stripperinnen ausgeartet ist. Der Teufelskreis besteht aus mindestens 3 und höchstens 3475298²,8787666 hochrangigen Hölleninsassen. Er trifft sich alles sechstel Schaltjahr auf dem Blocksberg und zelebriert dort ein für Nicht-Mitglieder tödliches Prozedere, dessen Ausmaße uns unbekannt sind, da wie oben beschrieben jegliche Berichterstatter umgekommen sind.

3. Auslegung[Bearbeiten]

Eine weitere unter den Erdlingen eher gängigere Bezeichnung für den Teufelskreis ist die Begebenheit sich in einer Situation zu befinden, die man nur durch ein Aktion, die die Situation noch schlimmer macht, verbessern kann. Ein Merkmal ist, dass man sehr leicht rein, jedoch sehr schwer wieder herauskommt. Wenn man zum Beispiel anfängt zu lügen und sich mit den Lügen immer tiefer reinreitet, obwohl man damit rausreiten wollte. Wenn man in einen Lügen-Teufelskreis gerät ist die Wahrscheinlichkeit auch groß, dass man den o.a. Pinkelkreis vom Teufel kennenlernt. Ein durchaus bekanntes Beispiel dafür ist der Teuflischer Kreisel.

Also hängen die beiden Auslegungen der Teufelskreise irgendwie zusammen. Vielleicht gibt es sogar olympische Teufelskreise... Neben des Beispieles eines Heroinabhängigen, der auf den Strich gehen muss um das Geld für sein Heroin zu „verdienen“ , das Heroin hingegen benötig, sich von dieser Tatsache abzulenken, dass er auf den Strich geht, ist ein weit aus aussichtsloseres Beispiel, da 1% aller heroinabhängigen irgendwann clean werden (der Rest stirbt), die Begebenheit, mit dem Teufel eine Pakt zu schließen. Aus diesem Teufelskreis, kommt man zu 100% nicht mehr heraus (mit Ausnahme von Homer Simpson). Das Teuflische an diesem Teufelskreis ist offensichtlich und das kreisförmige ist, dass man, da man sich zweifellos vom Teufel etwas wünscht, was einen glücklich macht, glücklich ist, jedoch mit der Basis einer verkauften Seele, was eine wiederum unglücklich macht. So kann man weder sein Glück genießen noch etwas daran ändern.

So befindet man sich wenn man einen Pakt mit dem Teufel schließt automatisch nicht nur in einem gewöhnlichen Teufelskreis, sondern hat auch gleichzeitig um die Mitgliedschaft in dem Teufelskreis geworben. Man befindet sich also auf der Mitgliederliste des Teufelskreises, wenn man eine Pakt mit dem Teufel schließt. Ungern und äußerst selten werden jedoch z.B. Heroinabhängige in den Teufelskreis aufgenommen, da sie zu melodramatisch und zu große Jammerlappen sind (siehe Gothica)

Hier ein typisches Beispiel für einen Teufelskreis nach Auslegung No 3.

Wie wird man ein Mitglied in einem Teufelskreis?[Bearbeiten]

Hauptvoraussetzung um am Teufelskreis teilnehmen zu können ist ein Hölleninsasse zu werden, da es zu viele und noch mehr Arten gibt in die Hölle zu kommen, möchte ich nur von einer auf jeden fall effektiven berichten, welche da die des Packtes mit dem Teufel wäre. Dies ist die effektivste und sicherste Methode in den Teufelskreis zu gelangen. Jedoch, das schließen eines Packtes mit dem Teufel gestaltet sich dererlei schwierig, dass ich nur davon abraten kann. Diese hängt mit der momentanen Überbevölkerung der Hölle zusammen, so dass der Teufel nur noch an potentiell wichtigen Seelen interessiert ist.

Teufelskreisberechnung[Bearbeiten]

Da alle Teufelskreise ähnlich sind, ist das Verhältnis von Teufelskreisumfang und Teufelskreisdurchmesser für alle Teufelskreise konstant. Der Zahlenwert dieses Verhältnisses definiert die Teufelskreiszahl pi (\pi \approx 6{,}6666666666669). Es handelt sich hierbei um eine sexuelle Zahl, bei der sich gezeigt hat, dass sie in vielen Bereichen der höheren Priesterschaft eine stimulierende Wirkung besitzt.

Umfang[Bearbeiten]

Der Teufelskreisumfang wird mit einer komplexen, mathematischen und auch gefährlichen Formel berechnet:
Pixdaumen.PNG
(Sprich: PI mal Daumen)

Teufelskreisfläche[Bearbeiten]

Bis zum heutigen Tage ist es ausschließlich einem Mann gelungen, den Flächeninhalt eines Teufelskreises zu berechnen. Dieser Mann war der Jodi-Ritter Luke Skywalker welcher, wie erst kürzlich bekannt wurde, bei einer Zeitreise ums Leben kam. Teile seiner Aufzeichnungen wurden allerdings in der Hülle des Jesus-Video gefunden und dienen somit heutigen Satanisten als Basis für weitere Berechungen.