Stupidedia:Stupid Contest/Archiv/32

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Contest.png
Contest.png

Willkommen beim Stupid Contest der Stupidedia
Hier findet mehrmals im Jahr ein Wettbewerb statt, in dem zu einem vorgegebenen Thema Artikel erstellt werden sollen.
Die besten 3 Artikel werden dann samt deren Autor auf der Hauptseite präsentiert und mit einer Auszeichnung versehen.

Archiv der bisherigen Contests


Thema des 32. Contests: Frauen

Anmeldungen bitte bis einschließlich 10. Mai 2014 mitsamt Artikelbezeichnung und Signatur in die Diskussionsseite schreiben. Diese Seite darf nur von Diktatoren, Juroren und dem Zeremonienmeister bearbeitet werden. Die Schreibzeit geht bis Samstag, den 10. Mai 2014 23:59 Uhr (MEZ).

Die Jury des 32. Stupid Contests
Gold.svg Renamer(Disk.) Silber.svg Sky(Disk.) Bronze.svg Madteachers(Disk.) TopTen.svg Hirsy(Disk.) Blau.svg (Lumber-)Jack Bauer(Disk.) Bunt.svg

Zeremonienmeister des 32. Stupid Contests ist Phorgo(Disk.)

Tabellenschlüssel
█████ = 1. Platz
█████ = 2. Platz
█████ = 3. Platz
█████ = Top Ten
█████ = Trostpreis (>250 Punkte)
█████ = Teilnahme
█████ = 0 Punkte / Disqualifiziert

Platz Autor Artikel Punkte
1 Rembremerding Frauenhort 431
2 Spartanica Gretchen Frage 413
3 Fireeye Femen 412
4 Lightening Evolve Muttertag 395
5 Burschenmann I. Madame de Pompadour 393
6 Martinnitus Kosmetik 388
7 Käptniglo Diverses:Die Rolle der Frau vom Alten bis zum Neuen Testament 377
8 BachsBlüten Ich habe abgerieben (Alice Schwarzer) 375
9 Qui-Gon Jinn Lady Godiva 343
10 Timbouktu Diverses:Frau vs. Frustemanze - Ein Vergleich 336
11 Ali-kr Hyperharte Hammer*** in superengen ***löchern 302
12 Ostsee Frauengespräch 298
13 Luca1908 Larissa Marolt 140
14 Belarusfan Diverses:Wogegen Feministen kämpfen 107
15 Kai Burghardt Bindi 80
16 BundesLiga-Total Diverses:Mein Erlebnis im Fahrstuhl 1

Teilnehmerliste[Bearbeiten]

01 Ostsee mit Frauengespräch[Bearbeiten]


Renamer
Humor 25
Sprache 20
Gestaltung 20
Gesamt 65


Sky
Humor 17
Sprache 12
Gestaltung 18
Gesamt 47


Madteachers
Humor 27
Sprache 20
Gestaltung 15
Gesamt 62


Hirsy
Humor 20
Sprache 11
Gestaltung 17
Gesamt 48


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 30
Sprache 23
Gestaltung 23
Gesamt 76


Ergebnis
Humor 119
Sprache 86
Gestaltung 93
Gesamt 298

Kommentare[Bearbeiten]

  • Wie kann man das am besten zusammenfassen? Vielleicht so: Ich finde Deinen Text rundum ok. Klar, Humor ist jetzt nicht der innovativste Scheiß, aber muss er ja auch nicht. Gut finde ich auch, dass Du Dich an das klassische Modell gehalten hast und das ganze Thema - wie sagt man so schön - "stupidesk" aufgezogen hast. Es passt schön in die enzyklopädische Grundidee dieser Seite. Jedoch ist dabei der Umfang deines Artikels noch ausbaufähig. Die einzelnen Aspekte wurden lediglich angerissen, an den interessanten Stellen vermisst man etwas Text. So zum Beispiel beim Unterpunkt "Themenschwerpunkte". Das klingt wie eine Zusammenfassung, für einen Contest wünsche ich mir jedoch etwas mehr Substanz. Doch sei's drum, lieber so als dann in hirnrissige Phrasen oder gar in eine Themaverfehlung abzudriften. Das ist hier nämlich nicht der Fall! Somit sind insgesamt 65 Punkte angemessen. — Lion Ornament.svg rnm.
  • Formulierung bemüht, aber nicht immer gut ("vom weiblichen Geschlecht des Menschen", "Frauengespräch erreichbar"). Ansonsten nichts Überraschendes, relativ eintönig das Thema abgefrühstückt ohne sonderlich kreativ zu werden. Insgesamt zu sachlich beschreibend, ohne frische Ideen oder wirkliche Schmunzler, die bei diesem Thema durchaus hätten entstehen können. Mein Tipp für's nächste Mal: Brainstorming, Ideen auf ein Blatt Papier aufschreiben und den PC ausgeschaltet lassen. Dadurch bekommt man oft gute Ideen. — «Sky»π
  • Sprachlich sehr gute Beschreibung, die meisten Abschnitte behandeln aber nur die Realität, wie gesagt, oft schön formuliert, aber ohne wirklichen Witz, und wenn, hat er mir kaum mehr als ein müdes Lächeln entlockt. Die Bebilderung könnte besser sein, da sind ja nur zwei etwas zu große Bilder am Rand... Trotzdem ein guter und ein die Stupidedia um einen Artikel bereichernder Artikel! — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Dieser Artikel behandelt also Frauengespräche, ein bekanntes und dankbares Thema. Leider kann ich nicht verschweigen, dass ich mir hier deutlich mehr erwartet hätte. Der Anfang ist - bis auf den grausamen ersten Satz - vielversprechend und der leicht wissenschaftliche Unterton gefällt mir sogar. Ab dann flacht das ganze aber extrem ab! ,,Themenschwerpunkte enthält im inhaltlichen und humoristischen Bereich keine wirklichen Knüller und auch sprachlich wirkt dieser Abschnitt absolut mau.
    Beim ,,Zweck" konnte ich leider keine wirkliche Steigerung wahrnehmen. Sprachlich ist der Abschnitt zwar etwas besser, in puncto Humor gibts hier dennoch extrem viel Aufholbedarf. ,,Frauengespräche im Monolog
    ist ähnlich langatmig und hat mich ebenfalls nicht zum Schmunzeln gebracht. So richtig vom Hocker gehauen hat mich das ganze nicht, vermutlich weil es ein bisschen eintönig ist. Frauen quatschen immer ohne Inhalt, Frauen wollen die Weltherrschaft, Frauen wollen überall sexuelle Befriedigung... Diese Klischees hätte man ein bisschen eleganter verpacken können.
    Aber nicht ,dass du mich falsch verstehst: Der Artikel ist solide. Kein wirklicher Kracher, aber auch nicht grottenschlecht. Es ist eben etwas schade, dass du so viel Humorpotential - und das wäre hier vorhanden gewesen - verschenkt hast. Formal braucht man bei dir natürlich nichts mehr ankreiden und auch die zwei Bilder sind ganz passabel, Rechtschreibung und Grammatik aber unbedingt nachkorrigieren! Vielleicht geht sich diesmal ja sogar ein Mittelfeldplatz aus, um die vorderen Plätze rittert dieser Text aber garantiert nicht mit.
    Hirsy
  • Hier werden gängige Klischees abgeklappert und nichts Neues geliefert, allerdings ist das auch so ziemlich das was jeder, der den Artikel aufruft, wohl erwarten wird. Das ist das einzige Manko des Artikels, dass die Witze zu altbekannt sind, um bei mir noch richtig ziehen zu können. Die Formalitäten sehe ich nämlich allesamt erfüllt, sodass ich daran nichts wirklich auszusetzen habe. Solide! — § - Verhörzimmer

02 Timbouktu mit Diverses:Frau vs. Frustemanze - Ein Vergleich[Bearbeiten]


Renamer
Humor 44
Sprache 23
Gestaltung 14
Gesamt 81


Sky
Humor 30
Sprache 20
Gestaltung 18
Gesamt 68


Madteachers
Humor 38
Sprache 18
Gestaltung 12
Gesamt 68


Hirsy
Humor 40
Sprache 22
Gestaltung 17
Gesamt 79


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 10
Sprache 16
Gestaltung 14
Gesamt 40


Ergebnis
Humor 162
Sprache 99
Gestaltung 75
Gesamt 336

Kommentare[Bearbeiten]

  • Ich persönlich liebe derben Humor, bei dem man knallhart sagt, was einen nervt, ohne danach beschwichtigend seinen Satz relativiert oder sich fast schon dafür entschuldigt. Du relativierst nicht und entschuldigen tust Du Dich auch nicht. Dicker Bonus! Insgesamt betrachtet inhaltlich wirklich lustig und gab viele Stellen, an denen ich lachen musste. Punkt Unterhaltung läuft also auch. Sprachlich gelingt Dir das vor allem damit, dass Du Vergleiche machst, die a) wirklich treffend und b) lustig sind. Zum Beispiel: "...gegen die das Challenger Deep im pazifischen Mariannengraben wie ein Nichtschwimmerbecken wirkt" oder "[j]edoch besitzt die Frustemanze Körperareale, die niemals das Tageslicht erblicken und dringend mal gegossen werden müssten". Auch Sarkasmus kommt nicht zu kurz, wenn man sich beispielsweise den Abschnitt "Interaktion zwischen den beiden Geschlechtern" ansieht. Rundum also wirklich schön, wenn da nicht noch die Gestaltung wäre. Die ist leider etwas trostlos. Verlinkungen nicht sonderlich kreativ, Bilder etwas dürftig und entwaist wurde auch nicht. Was bleibt als Fazit? Gefällt mir! — Lion Ornament.svg rnm.
  • Mit diesem Artikel erreichst du mich nicht so ganz wie beim letzten Contest. Zwar mit 2-3 wirklich guten Stellen, über große Teile jedoch leider an meinem Humor vorbei. Viel erwartbares, wirkt uninspiriert. Die Dialoge sind nicht wirklich überraschend, mir fehlt ein bisschen deine sonst übliche Kreativität, da wäre bei der guten Grundidee mehr drin gewesen! Bilder in der Galerie sollten größer sein. — «Sky»π
  • An diesem Artikel zehrt die kurze Zeit der Vorbereitung ziemlich. Gestaltungsmäßig: Die drei Bilder im ersten Abschnitt hätten m.M.n. besser an den Rand gepasst, auch wurde an Bildern leider etwas zu großzügig gespart. Ansonsten ist der Artikel aber gut umgesetzt. Vielleicht noch ein paar Kleinigkeiten, die noch überarbeitet werden können. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Es gibt ja so einige Artikel, die sich mit diesem Thema beschäftigt haben - deiner ist mit Sicherheit einer der besseren. Zunächst kommt der Schreibstil etwas nüchtern rüber. Sprachlich gut, humorvoll nur bedingt. Ab den wirklich gelungenen Dialogen wird der Artikel dann aber immer besser und der Humor ansprechender.
    Auch wenn so einige Klischees behandelt werden, wird der Artikel an keiner Stelle irgendwie platt. Ein paar Formulierungen wirken holprig, stören im Großen und Ganzen aber nicht wirklich. Im Bereich der Bebilderung bin ich aber deutlich besseres von dir gewöhnt, in diesem Zustand könnte der Text noch das ein oder andere Bildchen vertragen.
    Formal muss - so weit ich richtig sehen konnte - nicht mehr nachjustiert werden. Sicher eine Bereicherung für unsere Seite. Ganz gut geworden! Hirsy
  • Enttäuschend. Der Artikel liest sich viel zu hasserfüllt, um jemals wirklich witzig zu sein. Was der Leser geboten bekommt, ist eine Ansammlung frauenfeindlicher Klischees, wie man sie so aus dem Stammtisch kennt. Ich kann hier nur sehr wenig Witz erkennen. Die Sprache ist simpel gehalten, die Gestaltung wirkt insgesamt recht schäbig und dilettantisch. Warum ein großes Bild erst ans Ende platzieren? Das geht wesentlich besser und ist in der Form meiner Ansicht nach näher an einem Löschantrag als an einer guten Contest-Platzierung. — § - Verhörzimmer

03 Qui-Gon Jinn mit Lady Godiva[Bearbeiten]


Renamer
Humor 38
Sprache 25
Gestaltung 20
Gesamt 83


Sky
Humor 37
Sprache 21
Gestaltung 18
Gesamt 76


Madteachers
Humor 30
Sprache 19
Gestaltung 18
Gesamt 67


Hirsy
Humor 31
Sprache 15
Gestaltung 18
Gesamt 64


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 21
Sprache 14
Gestaltung 18
Gesamt 53


Ergebnis
Humor 157
Sprache 94
Gestaltung 92
Gesamt 343

Kommentare[Bearbeiten]

  • Laaaady Godiva. Sehr schönes Thema! Und zwar deshalb, da dies der Titel eines echt guten Liedes ist, dessen Albumcover ebenfalls exakt dasselbe ist, wie Du es an zweiter Stelle hier im Artikel benutzt hast. Das nur mal so nebenbei.
    Kommen wir aber zum Punkt - und das ist gar nicht so einfach. Dein Text ist so eine Mischung aus History-Channel und Dieter Nuhr. Einerseits völlig themenbasierte Fakten, fast schon nüchtern erzählt, dann wiederum kleine Nuancen von gutem Humor. Das Niveau Deines Textes ist im Prinzip recht hoch, weshalb flache Witze auch gar nicht gepasst hätten. Somit säst Du Deine Gags wirklich sehr sparsam aus, so sparsam, dass ich am Ende wirklich suchen müsste im Text, um diese wieder zu zitieren. Denn auch wirklich hängen geblieben ist da nix. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich am Ende trotzdem das Gefühl hatte, einen unterhaltsamen Artikel vor mir gehabt zu haben. So zum Beispiel das Herausheben von Godivas Äußerlichkeiten, die männlichen Reaktionen auf den Ritt, aber auch die Hochzeit und der dazugehörige Tagebucheintrag, wobei der schon nicht wirklich mehr ins gesamte Bild passt. Ich wüsste allerdings auch nicht, wie man das hätte besser anstellen können. Aber das ist ja auch nicht meine Aufgabe. Letztlich sehe ich Deinen Artikel durchaus vorne mit dabei, wenn auch nicht an der Spitze, denn dafür fehlt am Ende dann doch der letzte Biss! Ansonsten super, formelle Sachen auch alle erfüllt. Weiter so! — Lion Ornament.svg rnm.
  • Teilweise wirklich gut (In diesem Moment beschloss er Vater zu werden), teilweise zu lang und wiederholend (Barbaren sind schmutzig und wild und achja.. schmutzig und wild sind sie auch. Habe ich schon einen Witz darüber gemacht, dass sie schmutzig sind?). Dadurch wirken manche Stellen zwar bemüht, ziehen aber nicht, manch andere Stellen sind jedoch wirklich gelungen. Sprachlich größtenteils gut - aber mit vielen Flüchtigkeitsfehlern. — «Sky»π
  • Die bekannten Informationen werden etwas zu ausführlich weitergesponnen, was in etwas zu viel Text ausartet. Hätte kürzer geschrieben und mit etwas weniger obskuren Einzelheiten (woher kennt man die überhaupt alle?) ausgeschmückt werden können. "Und wie geht das besser, als wenn man nackt auf einem Pferd durch die Stadt reitet" verlinkt zu recht auf "Hä?", und auch eine Erklärung, warum sie ausgerechnet so für ihre Rechte eintritt, gibt es nicht. Zwei Bilder auf so viel Text sind außerdem etwas wenig. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Irgendwo hab ich schon von diesem Mythos gehört, du hast dir aber die Mühe gemacht und die Geschichte ein wenig ausgeschmückt. Das ist natürlich schön, doch irgendwie wäre hier weniger mehr gewesen, denn teilweise wirkt der Artikel etwas langatmig, wenn nicht sogar langweilig. Wort- und Inhaltswiederholungen tragen maßgeblich dazu bei. Humortechnisch hat mich das ganze auch nicht vom Hocker gehauen, sprachlich war es in Ordnung. Was ich wirklich vermisst habe, waren ein paar deiner tollen selbstgemachten Bilder, da hättest du dir sicherlich noch ein paar Pünktchen dazuverdienen können. Formal war alles im grünen Bereich.
    Insgesamt also ein ganz passabler Text, mehr leider nicht. Ein Plätzchen unter den ersten Zehn trau ich dir aber dennoch zu.
    Hirsy
  • Das Positive zuerst: Man merkt dir an, dass du dir bei diesem Artikel sehr viel Mühe gegeben hast. Und ich möchte sogar behaupten, dass es vielleicht zu viel der Mühe war. Dass das nicht dein Thema war, merkt man dem Text nämlich leider ebenso sehr stark an! Hier ein wichtiger Tipp: Weniger ist manchmal wirklich mehr. Du mühst dich mit dem Kindheits- und dem Hochzeitsteil durch Stellen ab, zu denen es nicht wirklich viel Lustiges zu erzählen gibt - Wozu? Ein Artikel muss nicht lang oder ausführlich sein oder jedes Detail abdecken, um gut zu sein: Oft reicht es, den Sachverhalt schlicht auf den Punkt zu bringen. So ist das Ergebnis leider furchtbar öde und die aufkommenden Witze sind einfach nicht stark genug, um sich von der Textmasse abzuheben. Wenn du schon auf eine solche Länge gehst, solltest du auch unbedingt mehr Absätze und Zwischenüberschriften setzen! Einen Textblock zu lesen ist immer ermüdend und frustrierend, lass deinen Lesern mehr Verschnaufpausen! Auch sprachlich ist noch Raum nach oben, weil dir die Formulierungen mehrfach nicht glücken wollen ("aufgrund dieser Gründe"). Aber Kopf hoch! Versuch beim nächsten Mal ein Thema zu wählen, in dem du dich sicherer fühlst, und fülle deinen Artikel nicht unnötig auf, wenn dir nichts Witziges einfallen mag. Ich hoffe, dass es in Zukunft mehr von dir zu lesen gibt - Wenn du daran arbeitest, werden deine nächsten Artikel sicherlich besser und dann klappt's auch mit dem Contest! — § - Verhörzimmer

04 Belarusfan mit Diverses:Wogegen Feministen kämpfen[Bearbeiten]


Renamer
Humor 3
Sprache 1
Gestaltung 1
Gesamt 5


Sky
Humor 5
Sprache 9
Gestaltung 6
Gesamt 20


Madteachers
Humor 4
Sprache 10
Gestaltung 1
Gesamt 15


Hirsy
Humor 10
Sprache 11
Gestaltung 5
Gesamt 26


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 8
Sprache 18
Gestaltung 15
Gesamt 41


Ergebnis
Humor 30
Sprache 49
Gestaltung 28
Gesamt 107

Kommentare[Bearbeiten]

  • Kurzartikel haben's in einem Contest nicht leicht. Das hat einen einfachen Grund: Meist beschränkt sich der Witz nämlich auf nur einen einzigen Schenkelklopfer. Und der muss es dann echt in sich haben, ansonsten ist Sense. Letzteres ist hier der Fall! Feministen sind bei diesem Contest ein wirklich gutes Thema, aber da lässt sich mehr rausholen. Besonders im Bereich "Feministen in arabischen und islamistischen Staaten" hätte man sehr gut polemisch und sarkastisch arbeiten können. Stattdessen wird eine Fact-Liste präsentiert, auf die dann ein krasser Kontrast die deutsch-europäische Empfindlichkeit bloßstellen soll. Schade nur, dass das hier kaum zündet. Der oben erwähnte "Schenkelklopfer" wird hier verspielt bzw. ist nicht vorhanden. Und was nicht vorhanden ist, kann nur schwerlich bewertet werden. — Lion Ornament.svg rnm.
  • Leider nicht fertig geworden. — «Sky»π
  • Na ja, mit einem IdKldW-Artikel zum Contest anzutreten, ist schon etwas dürftig. Da gibt´s dann auch nicht so viele Punkte. Dabei klingt das Thema doch interessant. Weiterschreiben! — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Ja, ist ganz nett, aber so nicht auf Contestniveau. Es würde hier auch keinen Sinn machen, eine lange und ausfürliche Kritik am Text zu schreiben, weil es einfach nicht viel zu loben oder kritisieren gibt. Für meinen Geschmack wäre der ganze Artikel als Abschnitt im Artikel Feminismus besser geeignet. Hirsy
  • Ein One-Joke-Artikel! Per se habe ich da nichts gegen. Leider beschränkt sich dieser Joke auf das alte "Frauen haben keinen Grund zur Beschwerde, woanders geht es ihnen viel schlechter"-Statement. Abgedroschen, schwach und Vergeudung von satirischem Potenzial, da er sich nicht wirklich mit der Materie (nämlich den Zielen der Feministen) auseinandersetzt. Der Schlusssatz ist eine effektiv formulierte Pointe des Ganzen, bedient sich aber erstens eines Vorfalls, der gut ein Jahr her und überhaupt nicht aktuell ist und zweitens schlägt mir die komparative Verharmlosung sexueller Belästigung ein wenig übel auf. Äußerst Schade. Das kann der Autor denke ich besser, für Diverses ist mir der Artikel definitiv zu schwach! — § - Verhörzimmer

05 BundesLiga-Total mit Diverses:Mein Erlebnis im Fahrstuhl[Bearbeiten]


Renamer
Humor 0
Sprache 0
Gestaltung 0
Gesamt 0


Sky
Humor 0
Sprache 0
Gestaltung 0
Gesamt 0


Madteachers
Humor 0
Sprache 0
Gestaltung 0
Gesamt 0


Hirsy
Humor 0
Sprache 0
Gestaltung 1
Gesamt 1


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 0
Sprache 0
Gestaltung 0
Gesamt 0


Ergebnis
Humor 0
Sprache 0
Gestaltung 1
Gesamt 1

Kommentare[Bearbeiten]

  • Ich drück's mal so aus: Du hast exakt so viele Punkte wie der HSV in den letzten fünf Bundesligaspielen gesammelt hat. Bitte rechne selber aus... — Lion Ornament.svg rnm.
  • Nicht fertig geworden, schade. — «Sky»π
  • Fahrstuhlfahrten sind ja generell nicht so spannend. Dieser Artikel leider auch noch nicht. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Was du für Sachen im Fahrstuhl erlebst... 1 Punkt wegen der neuen CT-Vorlage, die find ich echt schick. Hirsy
  • Satz mit X, das war wohl nix! Schade, die Idee hatte mich sehr neugierig gemacht. — § - Verhörzimmer

06 Martinnitus mit Kosmetik[Bearbeiten]


Renamer
Humor 31
Sprache 17
Gestaltung 22
Gesamt 70


Sky
Humor 37
Sprache 22
Gestaltung 23
Gesamt 82


Madteachers
Humor 40
Sprache 19
Gestaltung 19
Gesamt 78


Hirsy
Humor 35
Sprache 19
Gestaltung 24
Gesamt 78


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 34
Sprache 23
Gestaltung 23
Gesamt 80


Ergebnis
Humor 177
Sprache 100
Gestaltung 111
Gesamt 388

Kommentare[Bearbeiten]

  • Wenn ich jetzt ein nickelbebrillter Deutschlehrer mit durchaus sozial-liberalen Ansätzen und Hang zur Dramatik wäre, der in der Freizeit hobbymäßig Projekte wie das Gender-Mainstreaming unterstützt und gerne gesellschaftliche Disharmonien erörtert, müsste ich Deinen Text als Themaverfehlung ankreiden. Denn seit wann ist denn Kosmetik nur noch den Weibern vorbehalten? Das ist ja sowas von 90er. Aber da ich kein nickelbebrillter Deutschlehrer bin, schon gar nicht diese sinnlosen Projekte unterstütze und mir das alles sowieso am Allerwertesten vorbeigeht, drücke ich noch einmal ein Auge zu! Jetzt aber zum Ernst der Sache: Du weißt sicherlich, was ich damit sagen will... So gesehen fasst Du alle Aspekte der weiblichen Kosmetik auf. Die Hauptrolle spielt das Make-Up. Das erwähnst Du gefühlt nahezu überall, dementsprechend sind die Gags organisiert. Aber im Abschnitt "Tiefgründige, psychologische Hintergründe" gehst Du dann doch noch einmal etwas auf andere Aspekte ein, so dass das ansonsten starre Themenkorsett etwas aufgelockert wird. Du gibst Dir viel Mühe, hier wird auch nichts sinnlos verdaddelt, aber den Nerv trifft es eben auch nicht ganz. Die formalen Dinge erfüllst Du alle, auch wenn in meinen Augen etwas zu viele Redlinks drin sind. Nicht leicht, das eigentlich nette Thema mit Deinen guten Ideen im Umfang zu bewerten. Doch ich denke, dass 70 Punkte das Ganze gut widerspiegelt. — Lion Ornament.svg rnm.
  • Mit viel Wortwitz und teilweise sehr witzigen Stellen (Lackdose-Intoleranz), manches aber ist dann wieder er zäh und bemüht. Inhaltlich hätte ich mir eine etwas kritischere, analysierende und gehaltvollere Auseinandersetzung mit dem Thema gewünscht. Bebilderung gefällt. — «Sky»π
  • Nachdem die Einleitung mir eine eher negative Meinung von dem Artikel bereitet hat (was auch an dem merkwürdig gestalteten Inhaltsverzeichnis liegen mag), wurde ich beim Lesen des Artikels schnell eines Besseren belehrt. Besonders lobenswert finde ich, dass in dem Artikel tatsächlich erfundene Tatsachen stehen, und nicht nur tatsächliche Begebenheiten humorvoll wiedergegeben werden. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Nun gut, einem solch wichtigen Lemma muss man schon einen anständigen Artikel widmen. Schon mal vorab: Es ist dir gelungen. Was am Anfang noch etwas zäh startet, wird von Abschnitt zu Abschnitt besser. In den Bereichen Sprache und Humor ist der Artikel gut, wenn auch nicht wirklich besonders. Gestalterisch hast du dich aber ins Zeug gelegt, das wird natürlich dementsprechend gewertet.
    Der ein oder andere Rechtschreibfehler hat sich eingeschlichen, mehr aber auch nicht. Kategorien sind da, doch unbedingt entwaisen! Insgesamt ist das Werk ganz gut, mal schauen, wie es dann am Ende abschneidet. Die Top 10 sollten sich meiner Meinung nach aber ausgehen. Hirsy
  • Hier wird eine derart gelungene Kaskade an Wortwitzen geliefert, dass das Lesen fast schon wehtut. Ich bin im Grunde kein großer Fan davon und kann dem auch nicht viel Witz abgewinnen, aber ich müsste arg lügen, wenn ich jetzt sagen würde, dass mich die Beständigkeit, mit der die Wortspiele hier durchgezogen werden, nicht beeindruckten. Einige Parts in dem Artikel sind dadurch aber auch von der Aussage her nicht wirklich nachvollziehbar (Paintball-Ausrede) und auch im Aufbau unterläuft dir ein Fehler, wenn du am Ende des Geschichtsblocks eine weitere Untersuchung der Gegenwart ankündigst, aber gleich zur Zukunft überspringst. Die Gestaltung ist wenig spektakulär. Das außergewöhnliche Inhaltsverzeichnis macht zwar optisch was her, aber der Artikel ist nicht lang genug, als dass ein derart hervorgehobenes IV wirklich nötig wäre. Die Verlinkung zieht ebenfalls konsequent die Wortwitz-Schiene durch, allerdings kommt es dadurch auch zu sehr auffälligen und hässlichen roten Links. Alles in allem eine durchaus sehenswerte Leistung, für die ich aber leider das falsche Publikum bin. — § - Verhörzimmer

07 Käptniglo mit Diverses:Die Rolle der Frau vom Alten bis zum Neuen Testament[Bearbeiten]


Renamer
Humor 33
Sprache 17
Gestaltung 20
Gesamt 70


Sky
Humor 34
Sprache 22
Gestaltung 17
Gesamt 73


Madteachers
Humor 41
Sprache 23
Gestaltung 24
Gesamt 88


Hirsy
Humor 31
Sprache 19
Gestaltung 22
Gesamt 72


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 30
Sprache 22
Gestaltung 22
Gesamt 74


Ergebnis
Humor 169
Sprache 103
Gestaltung 105
Gesamt 377

Kommentare[Bearbeiten]

  • Ein äußerst seltsames Thema, besonders weil man hier Äpfel mit Birnen vergleicht - und am Ende irgendwie zusammenfügt. Und weil das auf dieser Seite wunderbar funktioniert, gelingt Dir das auch. Also... größtenteils. Zunächst einmal scheinst Du ein paar Recherchen zum Thema gemacht zu haben, wenn nicht bereits schon gewusst. Diese Aspekte versiehst Du öfter einmal mit einem persönlichen Kommentar, wenn man so will auch mit einem Seitenhieb. Das mag ab und zu gelungen sein, an vielen Stellen kommt das aber nicht so recht an. Dass manche davon gut ankommen, ist Deiner kreativen Schreibweise zu verdanken, die ab und zu durchblitzt ("der gehörnte Gatte wurde schnell zum Kriegsgefallenen befördert"). Nett gemeint ist auch der Übergang zur digitalen Welt, indem am großen Ende ein Vergleich mit Google ansteht. Und die gute Frau scheint tatsächlich einen Vorteil gegenüber dem Internet zu haben - zumindest haushaltstechnisch... noch. Der Titel passt nicht ganz zum Grundtonus Deines Artikels, etwas wenig entwaist, kreativere Verlinkung durchaus wünschenswert, auch wenn das eine Sisyphusarbeit ist. Auf die Sprache wird auch nicht immer geachtet, was immer dann stört, wenn man einen Satz zweimal lesen muss, da Interpunktionen nicht passen und man aus dem Tritt kommt. Ansonsten solide. — Lion Ornament.svg rnm.
  • Hintergrund nicht sehr angenehm für die Augen, ganz im Gegensatz zu Bild 1 und 4. Schöner Schlusssatz, ein paar Schmunzler. Ist ganz gut zu lesen, hätte mich aber mehr unterhalten können. — «Sky»π
  • Toller Artikel mit einem roten Faden, der sich durch den ganzen Artikel zieht und mit einem schönen Fazit endet. Bilder und Formatierungsmäßig sehr gut. Ich kann nicht meckern, verstehe aber nicht, was Metropolis mit dem Thema zu tun hat, der Abschnitt passt für mich irgendwie überhaupt nicht dazu. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Da blieb der Welt wohl ein lustiger Religionslehrer erspart. Schade. Aber vermutlich würdest du dann nicht für die Stupi schreiben. Das wäre auch schade. Egal, wenden wir uns deinem Werk zu. Der Anfang mitsamt der Erschaffung Googles wirkt natürlich erst mal etwas schräg und hinterlässt dem Leser einige Fragen, diese werden aber ohnehin im Laufe des Textes in humorvoller Art und Weise beantwortet. Sprachlich gut, wenn auch in einigen Passagen etwas direkt (was ja im Grunde auch nichts Schlechts ist). Der Humor bleibt vor allem in einigen kurzen Abschnitten eher auf der Strecke, teilweise regt das Ganze aber doch zum Schmunzeln an.
    Bebilderung passt soweit, die letzten beiden Abschnitte runden den Artikel dann noch mal gut ab. In diesem Zustand sind die Top 10 sicher machbar. Hirsy
  • Die Bibel und allen voran die Frauendarstellung selbiger liefern sehr viel Potenzial für sehr bissigen Humor, da ist es ein wenig schade, dass der Artikel im Großen und Ganzen ziemlich harmlos bleibt. Der Humor in diesem Querschnitt an weiblichen Figuren aus der Heiligen Schrift ist eher sanft und driftet auch gern ins Absurde ab, was völlig okay ist, aber in meinen Augen für eine hohe Bewertung nicht ganz ausreicht. Der Artikel ist durchaus belustigend, aber an keiner Stelle wirklich brachial lustig. Der Rest ist sonst rundum gelungen: Sprachlich und gestalterisch ist der Artikel völlig in Ordnung. Solide, aber da wäre mehr drin gewesen! — § - Verhörzimmer

08 Ali-kr mit Hyperharte Hammer*** in superengen ***löchern[Bearbeiten]


Renamer
Humor 12
Sprache 20
Gestaltung 12
Gesamt 44


Sky
Humor 40
Sprache 22
Gestaltung 17
Gesamt 79


Madteachers
Humor 20
Sprache 19
Gestaltung 3
Gesamt 42


Hirsy
Humor 35
Sprache 25
Gestaltung 10
Gesamt 70


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 31
Sprache 19
Gestaltung 17
Gesamt 67


Ergebnis
Humor 138
Sprache 105
Gestaltung 59
Gesamt 302

Kommentare[Bearbeiten]

  • Etwas wüst das ganze Ding, und trotz der Kürze hat es der Text ganz schön in sich. So richtig das Thema "Frauen" trifft es auch nicht, auch wenn sie im Artikel dafür wohl eher als Tribut hergegeben wurden. Aber zugunsten des Verfassers kann man das durchgehen lassen. Entweder ich steige a) nicht tief genug in die Materie ein, b) finde den offensichtlich Gag nicht oder c) hier fehlt wirklich der Humor. Und da ich beim dritten Mal lesen immer noch nicht so wirklich lustige Stellen habe, nehme ich einfach einmal c). Dabei habe ich mir vom Lemma fast mehr erhofft, aber ich komme mir teilweise vor wie in einem Lehrvortrag mit einem gut gelaunten Prof. Nichts gegen nüchterne, trockene Vortragsweisen, die können ihren ganz eigenen Charme entwickeln und echt lustig sein. Hier jedoch fehlt mir dieser Charme, das Potenzial wird nicht ausgeschöpft. Es wird sich eher über pornographische Szenarien hergemacht, die in der allgemeinen Bevölkerung wohl auf viel Gegenliebe stoßen, technisch gesehen aber in dem Artikel hinsichtlich des Themas etwas Fehl am Platz wirken. Besser wäre es gewesen, sämtliche Aspekte aus diesem Bereich näher zu beleuchten und dabei die Frau in den Mittelpunkt zu stellen. Dies hätte m.E. auch gute Vorlagen für mehr Humor gegeben, wenn man sich z.B. Sätze wie "Keiner wundert sich mehr darüber, dass Büros von Frauen überquillen, die sich lasziv die Finger lecken, wenn sie gerade ein Johurt verschüttet haben oder eine Banane in der Mittagspause verspeisen" ansieht. Schade, denn so gesehen ja auch kein schlechter Beitrag. — Lion Ornament.svg rnm.
  • Schöne Stellen (Doppelblindstudie, altersgerechte Petting-Tipps) und durchaus witzig, in den Formulierungen manchmal aber etwas zu umständlich, wodurch Pointen verlorengehen. Den Abschnitt "Alles unrealistisch" finde ich zum Beispiel sehr gut formuliert und gleichzeitig flüssig lesbar und witzig. — «Sky»π
  • Daran, dass der Artikel erst kurz vor Ende der Schreibphase geschrieben wurde, hat die Qualität sicher etwas gelitten. Viele Stellen folgen fast ohne Zusammenhang aufeinander oder haben noch ungenutztes Potential. Ich hoffe doch, dass das nach dem Contest weiter ausgearbeitet wird! — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Gut, als erstes gleich mal eine Frage meinerseits. Was in aller Welt hat dich dazu bewegt, solch einen Artikel zu verfassen? Der Titel hat schon misstrauisch gemacht - ich dachte ja eher, es sei eine Art Scherzanmeldung. War es aber nicht! Und dafür gebührt dir schon mal viel Respekt. Es ist natürlich eine Meisterleistung einem solchen Titel auch noch passende Worte hinzuzufügen, trotzdem war es nicht das, was ich mir erwartet habe.
    Im sprachlichen Bereich war das ein astreine Vorstellung - gut, witzig, auf hohem Niveau. Der Humor kommt jedoch meistens direkt aus der Sprache heraus, richtig gute Gags sind da nicht vorprogrammiert. Leider geht da auch ein bisschen der Inhalt unter, welcher irgendwo zwischen Softporno und Dissertation liegt.
    Summa summarum bleibt es ein ganz solides Werk, das mich aber weder humoristisch noch gestalterisch aus de Stiefeln pusten konnte. Die klare Stärke liegt hier sicher in der sprachlichen Umsetzung, was auch irgendwo an die Windhose im Weseler Hafen erinnert. Für die Goldmedaille reicht es - meiner Meinung nach - diesmal nicht mehr aus.

    Hirsy
  • Äußerst vielversprechender Titel, dessen damit assoziierten Erwartungen zwar nicht erfüllt werden, dafür aber wird durchaus derber Content geliefert, ohne jemals ins Plumpe abzurutschen. Ich fasse den Artikel als süffisantes Plädoyer für den Porno-Gebrauch in der Ehe auf. Das ist ein schön gewähltes Thema mit Potenzial und vor allem die zweite Hälfte konnte mir doch den ein oder anderen Schmunzler abringen! Leider ist der Artikel nicht frei von Mängeln. Das Vorwort ist mir persönlich zu sperrig und verschachtelt formuliert, um seine Wirkung voll entfalten zu können. Das hätte durchaus von kürzeren und simpleren Sätzen profitiert, ohne dabei seinen akademischen Charakter einzubüßen - So wird zu Beginn der Lesefluss zu stark gehemmt. Der Artikel ist nicht bebildert, aber angesichts der Kürze und des Artikelthemas ist das meiner Ansicht nach mehr als verschmerzbar und führt auch nicht zu Punktabzug. Gestalterische No-Gos sind aber leider der gigantische rote Link zu Artikelbeginn (ich bezweifle arg, dass das Lemma bald belegt sein wird) und insbesondere der auch noch fett hervorgehobene externe Link als Einstieg, der offenbar lediglich dazu dient, den Witz hinter der Formulierung zu erklären. Da denke ich sollte die Phrase allerdings dem Leser bekannt genug sein - Stattdessen habe ich gleich zu Beginn (aus Neugier) draufgeklickt und war damit vom Artikel weg. Nett ist hingegen die Idee mit der Altersbestätigung zu Beginn. Fazit: Der Humor scheint hier und da etwas altbacken, aber unwitzig ist der Artikel nicht. Ein paar fixe Nachbearbeitungen sollten nicht schaden. — § - Verhörzimmer

09 Spartanica mit Gretchen Frage[Bearbeiten]


Renamer
Humor 43
Sprache 24
Gestaltung 22
Gesamt 89


Sky
Humor 28
Sprache 25
Gestaltung 25
Gesamt 78


Madteachers
Humor 37
Sprache 21
Gestaltung 20
Gesamt 78


Hirsy
Humor 40
Sprache 22
Gestaltung 19
Gesamt 81


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 38
Sprache 25
Gestaltung 24
Gesamt 87


Ergebnis
Humor 186
Sprache 117
Gestaltung 110
Gesamt 413

Kommentare[Bearbeiten]

  • Kreative Umsetzung und ein dicker Bonus für die Idee. So sollte man ein Thema angehen, mit Plan und Geschick. Zum Inhalt brauche ich gar nicht viel sagen, da bleiben buchstäblich keine Fragen offen. Das Herumreiten auf "Frage" mag im ersten Moment stupide klingen, doch wurde es hier umfangreich und in verschiedenen Facetten eingesetzt, so dass hier keine Langweile aufkommt. Die formalen Sachen hast Du natürlich auch alle erledigt. Ich könnte jetzt natürlich zeilenlang alles Positive herausstellen, aber der Artikel kommt auf eine angemessene Länge, so dass jeder sich selbst überzeugen kann. So kann's weitergehen! — Lion Ornament.svg rnm.
  • Gute Idee, unaufgeregt und konsequent durchgezogen, formal top. Nett zu lesen, hätte aber mehr durch Humor unterhalten können, als durch die Freude an deinem Schreibstil. — «Sky»π
  • Die Idee, aus der Frage eine Person zu machen, ist erst mal gut, wenn auch nicht besonders originell. Mit dem Artikel verhält es sich ähnlich, auch reitet dieser leider nur auf ein paar sich wiederholenden (aber guten) Witzen herum. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Überaus netter Artikel zu einem - wie ich finde - sehr gelungenen Wortspiel. Der Text ist etwas kurz, dadurch wirkt er aber in keiner Weise langatmig und vermittelt eine lockere und witzige Stimmung. Äußerst humorvoll, sprachlich auf einem hohen Niveau, gestalterisch vielleicht nicht das Nonplusultra aber ordentlich.
    Der Inhalt lässt auf einen sehr kreativen Autor schließen. Die Person wurde gut charakterisiert, die Überschriften sind gut gewählt und das Formale ist in Ordnung. Insgesamt hinterlässt der Text also einen durchwegs positiven Eindruck. Gute Arbeit! Hirsy
  • Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin amüsierter als wie zuvor! Sprachlich lässt der Artikel nichts zu Wünschen übrig, auch die Gestaltung und Länge finde ich äußerst angenehm, denn er wird niemals ermüdend. Gut gemacht! Doch wie hast du's mit Humor? Erstmal ist die Idee lobend hervorzuheben: Du hast das exzentrischste Thema in diesem Contest gewählt und das gefällt durchaus! Der Ansatz, Gretchenfragen anhand einer einzelnen Person darzustellen und diese noch in schwierigen historischen Kontext einzubetten, gelingt und lässt den Leser durchweg schmunzeln. Das Einzige, was hier fehlt, ist eine gezündete Lachbombe. Du wirst mit dem Artikel teilweise sehr dunkel und böse, aber er fühlt sich nie wirklich böse an. Dennoch ist das hier eine sehr schöne Leistung und absolut gelungen. — § - Verhörzimmer

10 Fireeye mit Femen[Bearbeiten]


Renamer
Humor 31
Sprache 20
Gestaltung 20
Gesamt 71


Sky
Humor 46
Sprache 23
Gestaltung 21
Gesamt 90


Madteachers
Humor 32
Sprache 20
Gestaltung 15
Gesamt 67


Hirsy
Humor 49
Sprache 25
Gestaltung 22
Gesamt 96


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 46
Sprache 23
Gestaltung 19
Gesamt 88


Ergebnis
Humor 204
Sprache 111
Gestaltung 97
Gesamt 412

Kommentare[Bearbeiten]

  • So ein Artikel darf bei einem Frauencontest natürlich nicht fehlen. Tut er ja auch nicht. Aber da dies ein so essentiell wichtiger und unverzichtbarer Artikel ist, lastet natürlich viel Druck auf Dir - nein, Spaß! Fakt ist aber, dass der Artikel irgendwie verkrampft wirkt. Zumindest habe ich den Eindruck. Dabei ist die Idee, das Thema anzugehen, von Grund auf gesehen gar nicht so schlecht. Dies wird gleich in der Einleitung deutlich, indem Femen quasi als begeisterte Exhibitionisten dargestellt werden. Das ziehst Du auch bis zum Ende durch, mal lustig, mal weniger lustig. Ein positives Beispiel wäre hier: FEMEN selbst streitet jegliche Vorwürfe solcher Art ab und betont, dass „Musliminnen als Ausgeburten eines unterdrückerisch-chauvinistischen Systems sowieso mal die Klappe halten und husch zurück in die Küche verschwinden sollten, wenn sie keine Titten zeigen wollen“. Der Satz fasst nämlich auch ziemlich gut das Paradoxon zusammen, den der Artikel mehrmals versucht zu zeigen. Es gelingt Dir also, dem Leser diese sinnfreien Handlungen darzulegen, leider hapert es an manchen Stellen bspw. beim Abschnitt "Verhältnis zu Männern". Abgesehen vom letzten Punkt liefert der Abschnitt altbekanntes Gut, geht zu sehr auf die Personen ein, die man einfach nicht mehr sehen/hören kann. Insgesamt jedoch eine solide Leistung von Dir. — Lion Ornament.svg rnm.
  • Kreativ und witzig. Schöne Herangehensweise an das Thema, habe mich gut unterhalten gefühlt. Bilder sind eventuell etwas ungünstig platziert (Putin sollte rechts neben die Liste). Sprachlich gut mit angenehmer Wortwahl, einer der besten Artikel des Contests. — «Sky»π
  • Ich kannte die Aktion vorher (zum Glück!) nicht und musste mich über die Weblinks informieren. Der Inhalt der Seiten wurde recht gut karikiert und mit aktuellen Witzen über Ukraine und Russland versehen. Die Weblinks funktionieren aber erst, wenn man den | am Ende entfernt. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Meine Güte, was für ein Artikel! Geistreich, witzig, gesellschaftskritisch... Aber gut, eines nach dem anderen. Anfangs stand ich dem Lemma etwas kritisch gegenüber, doch meine Angst, dass der Artikel zu sehr in plumpen Sexismus abrutscht, hat sich bereits nach den ersten Sätzen in Luft aufgelöst. Sprachlich von Anfang an auf hervorragendem Niveau, dafür schon einmal ein riesiges Lob! Der Inhalt ist simpel und genial zugleich. Wie kann man Sexismus und Chauvinismus bekämpfen, indem man blank zieht und sich somit auch irgendwie auf die körperlichen Merkmale reduzieren lässt ? Der Autor gibt mit diesem Artikel eine äußerst lustige und grandiose Antwort auf diese Frage.
    In jedem Abschnitt findet man kleinere Witzchen, aber auch richtig gute Gags, die meinen Humor genau treffen! Egal, ob bei Wladimir Putin, den Taliban oder der Kirche, du wirst nie abfällig und bleibst konstant auf einem hervorragenden Humorniveau. Das ist große Klasse, wirklich toll.
    Das FEMEN-Logo ist super geworden, die restlichen Bilder sind gut gewählt und unterstützen den Text perfekt. Wenn du ihn noch entwaisen könntest, wäre das echt super. Ansonsten ein fantastischer Artikel - Hammer! Hirsy
  • Kalt erwischt! Dieser Artikel übersteigt sämtliche Erwartungen. Die Witze sind effektiv und leicht verständlich, ohne plump zu wirken. Auch sehr gleichmäßig verteilt, sodass der Artikel nicht zum einseitigen Bashing verkommt: Hier kriegt alles und jeder sein Fett weg. Die Artikellänge ist passend und angenehm und auch die eifrige Recherche ist nicht zu übersehen. Aussetzer gibt es in der Gestaltung: Bei der Tabelle solltest du dir eventuell nochmal nachhelfen lassen, auch funktionieren zwei der drei der externen Links am Artikelende nicht. Insgesamt jedoch ein sehr schönes Ding, weiter so! — § - Verhörzimmer

11 Rembremerding mit Frauenhort[Bearbeiten]


Renamer
Humor 34
Sprache 20
Gestaltung 23
Gesamt 77


Sky
Humor 45
Sprache 25
Gestaltung 23
Gesamt 93


Madteachers
Humor 44
Sprache 25
Gestaltung 23
Gesamt 92


Hirsy
Humor 40
Sprache 22
Gestaltung 23
Gesamt 85


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 37
Sprache 24
Gestaltung 23
Gesamt 84


Ergebnis
Humor 200
Sprache 116
Gestaltung 115
Gesamt 431

Kommentare[Bearbeiten]

  • Ein umfangreicher Text mit vielen Ideen und guten Umsetzungen. Zunächst einmal nichts Neues: Typische "girly things" eben... Redselig, Handtaschen, Shopping, Geld verschwenden, Emanzen, Fremdgehen und Untreue. Ein reines Paradies für Frauen, die, wenn ich das richtig mitbekommen habe, dadurch natürlich auch für den Nachwuchs keine Zeit haben zwecks Selbstfindung. Aber was soll man auch das Rad neu erfinden, wenn das weibliche Dasein schon genügend Gründe für ein masochistisches Gagfeuerwerk liefert. Gut, zu einem Feuerwerk kam es in Deinem Artikel nicht, aber ist auch nicht so schlimm. Es ist Dir gelungen, die verschiedenen Aspekte auszuführen, bin überrascht, dass der Abschnitt "Geschichte" kein langweiliges Gestammel ist, sondern zu den besten Abschnitten des Textes gehört. Am Ende jedoch reicht es nicht, um damit vollends die Spitze zu erreichen, da die Witze einfach nicht genügend Biss haben. Es fehlt die Kaltschnäuzigkeit, was schade ist, denn das Potenzial war durchaus vorhanden. Nach dem Contest übrigens nicht vergessen, den Artikel zu entwaisen - sonst findet den ja keiner, und das wäre schade! — Lion Ornament.svg rnm.
  • Super Artikel, von der Idee über die textliche Umsetzung bis hin zur formalen Umsetzung. Habe wenig auszusetzen, zweites Bild evtl. größer und Bilder hätten noch etwas kreativer sein können. Witziger geht natürlich immer, aber ich hatte so schon meinen Spaß beim Lesen. — «Sky»π
  • Gute Abhandlung über den Tagesablauf nicht-selbst-verdienender Frauen. Ich kann keine besonders guten Stellen hervorheben, weil ich sonst praktisch den ganzen Artikel hervorheben müsste Laugth.gif. Schöne Bilder und keine Redlinks. Mein persönlicher Contestfavorit! — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Der Artikel bedient sich zwar sämtlicher Klischees, wird jedoch in keiner Phase auch nur irgendwie platt. Chapeau! Das sei schon mal vorab gesagt. Nun gut, du berichtest uns hier von einer Fülle an Themen - gerade deswegen war der Artikel an einigen Punkten auch etwas langatmig. Die relativ große Witzdichte, die gute Sprache und die nette Bebilderung gefallen mir jedoch und lenken von gelegentlichen Längen ab. Dass sich bei einem solchen Textblock auch der ein oder andere Fehler einschleicht, ist verständlich und nicht wirklich schlimm.
    Alles in allem ein durchaus gelungener Artikel, der auch um die vorderen Plätze mitkämpfen kann. Klasse Text! Hirsy
  • Hier werden sauberst Klischees abgearbeitet und das ohne dabei wie akut frauenfeindliches Macho-Gerede zu wirken. Mir gefällt, dass der Artikel zwar seinem Thema treu bleibt, aber seine Schüsse nicht nur einseitig abfeuert, sondern in den Quellen zum Beispiel sogar sich selbst zur Zielscheibe nimmt. Das Endprodukt sind gut getroffene Alltagsbeobachtungen, die durchaus auch mal gemein, aber nie wirklich böse sind. Alles in allem ist der Artikel durchweg amüsant und gekonnt geschrieben. Sein einziges kleines Manko ist vielleicht, dass die wirklich großen Lacher leider insgesamt ausbleiben. Gelungen! — § - Verhörzimmer

12 Luca1908 mit Larissa Marolt[Bearbeiten]


Renamer
Humor 5
Sprache 7
Gestaltung 10
Gesamt 22


Sky
Humor 15
Sprache 8
Gestaltung 16
Gesamt 39


Madteachers
Humor 17
Sprache 5
Gestaltung 15
Gesamt 37


Hirsy
Humor 5
Sprache 5
Gestaltung 15
Gesamt 25


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 6
Sprache 5
Gestaltung 6
Gesamt 17


Ergebnis
Humor 48
Sprache 30
Gestaltung 62
Gesamt 140

Kommentare[Bearbeiten]

  • Leider nicht ausreichend. Die bloße Erwähnung von Geschlechtsorganen oder die Anspielung darauf, macht etwas nicht lustiger. Zusammengefasst kann man sagen, dass Larissa in Deiner Vorstellung nicht sonderlich gut punktet, das tut sie wahrscheinlich bei den wenigsten. Doch die Vergleiche, die Gags und alles drumherum kommen einfach überhaupt nicht an, wirken infantil und gehören für mich in die Kategorie "QO". Hoch anrechnen kann man Dir, dass Du an eine gute Bebilderung gedacht hast - auch wenn (mit Ausnahme des letzten Bildes) diese nicht mit sonderlich großem Eigenhumor werben. — Lion Ornament.svg rnm.
  • Bitte nochmal unbedingt durchlesen und Fehler beseitigen. Ansonsten mit Mühe, aber zu uninspiriert. Die Idee mit der Vogelscheuche ist ja ganz nett, aber sonst ist da wenig Greifbares. Die Verbindung zu Stephen King verstehe ich nicht. Könnte witziger und inhaltsreicher sein. Bilder besser platzieren. Und vor allem: Weitermachen und üben! — «Sky»π
  • Schade. Sieht auf den ersten Blick ganz gut aus, leider erkennt man beim genaueren Hinsehen immer mehr kleine Unschönheiten, wie das Fehlen von Links und Kategorien und die mehr als schlampige Sprache und Zeichensetzung. Auch der Humor zeigt sich leider häufig nur in Form von verhunzter Realität (Germanys next Topscheuche etc.). — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Larissa Marolt, die uns mit ihren Dschungelauftritten mehr oder minder fasziniert hat, wird hier also parodiert. Nun gut, sagen wir so: für die vorderen Plätze wird es diesmal noch nicht reichen. Und das hat auch seine Gründe. Da Humor ja bekanntlich Geschmackssache ist, könnte ich mir vorstellen, dass möglicherweise irgendjemand über die recht platten Witze schmunzeln konnte - ich leider nicht. Du hast hierbei auch sehr viel Humorpotenzial verschenkt. Anstatt ein bisschen näher auf Larissas unbeschwertes Leben am Land und den Auszug in die große Welt einzugehen, handelt der erste Abschnitt fast ausschließlich von einer Fallus-Krankheit, ihrer plötzlich verlorengegangenen Inteligenz und einem Kobold. Diese Themen sind mir einfach viel zu beliebig und haben so nicht viel mit Frau Marolt zu tun.
    Das zweite Kapitel stellt dann erstmals eine Brücke zwischen Text und Realität dar, immerhin handelt es zum Großteil von ihren ersten Erfolgen in Heidi Klums Fernsehshow. Im dritten Absatz werden schlussendlich noch einige Filme erwähnt, in denen sie mitgespielt haben soll. Dieser Abschnitt schadet dem Text leider mehr, als dass er ihn humoristisch oder inhaltlich besser macht - gleiches gilt auch für die Abschnitte Dumbocamp, Vogelscheuchenmodel und Sonstiges. Alles in allem wurde das Potential, das man beim Inhalt und beim Humor gehabt hätte, fast überhaupt nicht genutzt. Schade, doch was nicht ist, kann ja noch werden.
    Die Bilder sind in Ordnung, aber nicht weltklasse, sprachlich hat der Artikel ein paar klare Schwächen. Außerdem haben sich doch einige Rechtschreib- und Grammatikfehler im Text eingeschlichen und formale Dinge wie Entwaisung, Kategorisierung und mehr interne Links müssen unbedingt nachgeholt werden. Trotzdem bitte fleißig an neuen Artikeln schreiben, dann kann's beim nächsten Contest schon ganz anders aussehen. Hirsy
  • Stumpfes, witzfreies Bashing. Tatsächlich konnte mir das noch ein, zwei Schmunzler abgewinnen (das mit dem Nebel war wirklich lustig!), aber in der Form hat der Artikel keinerlei Überlebenschancen. Strotzt vor Rechtschreibfehlern, auch gestalterisch besteht noch deutlich Raum nach oben. Muss dringend überarbeitet werden! — § - Verhörzimmer

13 Kai Burghardt mit Bindi[Bearbeiten]


Renamer
Humor 5
Sprache 5
Gestaltung 5
Gesamt 15


Sky
Humor 8
Sprache 6
Gestaltung 5
Gesamt 19


Madteachers
Humor 10
Sprache 11
Gestaltung 1
Gesamt 22


Hirsy
Humor 6
Sprache 6
Gestaltung 5
Gesamt 17


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 0
Sprache 3
Gestaltung 4
Gesamt 7


Ergebnis
Humor 29
Sprache 31
Gestaltung 20
Gesamt 80

Kommentare[Bearbeiten]

  • What the fuck?! Ich habe absolut nichts gegen stupide Artikel - im Gegenteil. Der hier ist aber nichts. Wobei der Text echt so banal ist, dass ich ihn fast wieder lustig finde. Kein Scheiß, am Ende habe ich gelacht. Aber eher aus Verwunderung, nicht wegen des Textes. Ich denke, zum Inhalt muss ich nicht viele Worte verlieren. Ist eben kein Brüller. Dazu kommt fast folgerichtig, dass so Standards wie Kategorien setzen und entwaisen nicht stattgefunden haben. Am Ende bleibt genug Raum für Interpretationen, quasi als Sinnbild für die weibliche Leere beim Reden nach dem Motto: "Bist Du sauer?" - "U-Boot." Sei's drum, das war wohl kaum die Intention des Autors, so dass das ganze Ding hier mit 15 Pkt. fast schon wieder overrated ist. — Lion Ornament.svg rnm.
  • Artikel nicht fertig geworden. — «Sky»π
  • Interessante Idee, aber noch sehr unfertig und teilweise unlogisch oder unverständlich. Bilder und Kategorien sind leider auch keine dabei. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Fangen wir mal mit den positiven Sachen an. Die Idee an sich ist ja nicht so schlecht und der einleitende Text wirkt sogar recht nett. Hättest du dieses Niveau über den ganzen Artikel halten können, wäre er mit Sicherheit ganz passabel geworden. Leider ist aber genau das nicht der Fall, am Schluss sind es gar nur zwei sehr kurze Abschnitte geworden.
    Was besonders unangenehm auffällt sind einige Unklarheiten. Am Anfang sprichst du von Roboterfrauen, unten werden daraus stinknormale Frauen. Welche Art von Frau betrifft es denn nun? Außerdem wird ein Virus erwähnt, das Fehlfunktionen hervorruft. Es wäre natürlich interessant, wenn man etwas mehr über dieses Virus erfahren könnte. So könnte man den Abschnitt beispielweise auch noch in die Länge ziehen. Die drei ,,Fehlfunktionen sind dann eher billige Klischees, die man vielleicht etwas aufpeppen hätte können. Ein bisschen mehr Fließtext wäre dabei sicher nicht fehl am Platz. Das Kapitel ,,Sonstiges wirkt dann wieder etwas kreativer, könnte aber durchaus noch ein bisschen Feinschliff in den Bereichen Humor und Sprache vertragen.

    Abschließend muss man leider sagen, dass hier deutlich mehr drinnen gewesen wäre. Am besten du gibst ein Inuse in den Artikel und nimmst dir die Tipps zu Herzen. Um die fehlenden Kategorien, die Entwaisung und das ein oder andere Bild könntest du dich auch noch kümmern.

    Hirsy
  • Billig und misogyn. Humor ist kaum vorhanden, sofern man Gewalt gegenüber Frauen nicht als gültige Pointe betrachtet (und das tue ich nicht). Inhaltlich richtlinienwidrig, sprachlich nicht sehr ausgereift und voll von Rechtschreibfehlern. Obendrein fahrlässige Gestaltungsfehler (keine Kategorien, verwaist). In der Form nicht haltbar, ein Artikel zum eigentlichen Thema hingegen hätte äußerst interessant ausfallen können. — § - Verhörzimmer

14 Lightening Evolve mit Muttertag[Bearbeiten]


Renamer
Humor 40
Sprache 24
Gestaltung 20
Gesamt 84


Sky
Humor 28
Sprache 21
Gestaltung 21
Gesamt 70


Madteachers
Humor 35
Sprache 20
Gestaltung 25
Gesamt 80


Hirsy
Humor 39
Sprache 20
Gestaltung 19
Gesamt 78


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 39
Sprache 21
Gestaltung 23
Gesamt 83


Ergebnis
Humor 181
Sprache 106
Gestaltung 108
Gesamt 395

Kommentare[Bearbeiten]

  • Dazu gibt es fast nichts auszusetzen. Der Text liest sich wirklich locker und flüssig, ist dabei absolut wahrheitsgetreu und dennoch irgendwie lustig. Im Prinzip bringt es der Artikel auf den Punkt, vor allem wenn man bedenkt, dass man selbst irgendwie genau so die Jahre als Kund den heiligen Tag praktiziert hat. Du sprichst wahrscheinlich vielen, vielen Muttis aus der Seele, mit dem Text kannst Du Dich also bei der nächsten Schwiegermutter um den Titel in der Kategorie "Bester Schwiegersohn" bewerben - aber bloß nicht den bunten Blumenstrauß vergessen. Prost! — Lion Ornament.svg rnm.
  • Nette Stellen, teilweise ziehen die Witze nicht ganz. Schön bebildert, insgesamt ein solider Artikel, Verlinkung gefällt. Hätte insgesamt etwas zusammenhängender sein können, so sind die Abschnitte einfach nur untereinander gesetzt. — «Sky»π
  • Sehr gute, mit Humor garnierte, und schön geschriebene Wiedergabe des Festes. Formatierungsmäßig perfekt: Passend bebildert, kategorisiert nur ein Redlink. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Ist gar nicht schlecht geworden, aber ein bisschen kurz. Egal, es kommt schließlich sowieso auf den Inhalt an und der ist dir gelungen. Der erste Abschnitt über noch zu Hause verweilende Kinder ist ziemlich nett. Du bedienst dich zwar einiger Klischees, schaffst es aber, diese elegant zu verpacken. Anschließend nimmt der Text jedoch erst so richtig Fahrt auf. Die Absätze ,,Kinder, die auswärts wohnen und ,,Schwiegerkinder gefallen mir echt gut.
    Was du über die Analogien zum Vatertag zu berichten weißt, ist höchst amüsant und rundet einen insgesamt ganz soliden Artikel ab. Was ich aber gänzlich vermisse, ist ein kleiner Abschnitt über die Muttertagsindustrie. Dankkarten, Herzchen in verschiedensten Farben und sonstiger Müll hätten im Artikel sicher noch ein Plätzchen verdient. Die Bebilderung passt soweit, formal ist alles in Ordnung. Insgesamt also eine ganz gute Leistung, nicht mehr aber auch nicht weniger. Hirsy
  • Absolut trocken und nüchtern wird hier ein sehr dunkles, schwarzhumoriges Bild vom Muttertag gezeichnet. Der Ansatz, ihn als reine Formalität zu darstellen, die von den Beteiligten kaum ernstgenommen wird, ist meiner Ansicht nach fast schon genial. Leider traut sich der Autor hier nicht ganz, im Text so richtig ins Böse zu gehen und den Sachverhalt etwas pointierter darzustellen: Die wahren komödiantischen Highlights finden sich hier in den Bildunterschriften und der Linksetzung wieder. Das wäre allerdings aber auch nur das Tüpfelchen auf dem i gewesen: Der Artikel ist so kein Hammer, aber definitiv gelungen. Sehr gute, solide Arbeit! — § - Verhörzimmer

15 BachsBlüten mit Ich habe abgerieben (Alice Schwarzer)[Bearbeiten]


Renamer
Humor 48
Sprache 24
Gestaltung 20
Gesamt 92


Sky
Humor 33
Sprache 21
Gestaltung 21
Gesamt 75


Madteachers
Humor 40
Sprache 23
Gestaltung 25
Gesamt 88


Hirsy
Humor 26
Sprache 21
Gestaltung 21
Gesamt 68


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 16
Sprache 19
Gestaltung 17
Gesamt 52


Ergebnis
Humor 163
Sprache 108
Gestaltung 104
Gesamt 375

Kommentare[Bearbeiten]

  • Was ist denn hier los?! Ich bin sprachlos, auf die Idee muss man erst einmal kommen. Zuerst dachte ich, dass im Titel ein Tippfehler sei. Und obwohl nicht wirklich geklärt wurde, warum jetzt genau Abreibung für Abtreibung und weshalb das jetzt von Bedeutung ist, finde ich das Ganze urkomisch. So sieht für mich eine Parodie aus, was bei mir sowieso gut anschlägt, da ich Alice Schwarzer im Allgemeinen sehr unsympathisch finde. Der Umgang mit pikanten Themen wie der Steuerhinterziehung gehst Du gewitzt an, aber auch völlige Übertreibungen wie im Abschnitt "Wirkung" kommen nicht zu kurz. Es gibt nicht viel auszusetzen, es wurde aber nicht entwaist. Da dies in dem Contest aber fast standardmäßig vergessen wurde, gibt's da nur wenig Abzug. Die Bebilderung ist auf dem kurzen Text fast folgerichtig etwas gequetscht, könnte man sicherlich geschickter machen. Ansonsten ein wirklich gutes Ding! — Lion Ornament.svg rnm.
  • Schöner Artikel, mit einigen cleveren und witzigen Stellen. Die Bilder sind eventuell etwas klein, aber gut gewählt. Ansonsten wäre etwas mehr Erklärung zum Buchtitel im Anfangsbereich des Artikels notwendig gewesen, auch zu Ziel und Inhalten des Buches, ehe man diese hintereinander beschreibt. Insgesamt solide und besser, besonders Anfang und Ende des Artikels gefallen mir. — «Sky»π
  • Mir ist die Frau nicht so bekannt, deshalb musste ich nachgucken und sagen: Hut ab, was da alles in einen Artikel gekriegt worden ist! Daraus ist ein schöner und formal sowie sprachlich sehr guter Artikel geworden. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Als erstes gleich mal ein Tipp: Auch bei einem Buch sollte der Name des Autors nicht im Titel sein, zudem existiert momentan ja noch gar kein Artikel mit dem Namen ,,Ich habe abgerieben. Das Alice Schwarzer in Klammern kannst du also getrost weglassen. Soweit dazu. Das Wortspiel ist im Allgemeinen nicht so schlecht, es kommt jedoch ohnehin auf den Inhalt an. Das ganze Werk ist ein bisschen skurril und gelegentlich bleibt die Frage im Raum, was du - der Autor - mir damit sagen willst. Sprachlich eine gute Vorstellung, Bebilderung ist solide. Humortechnisch geht's unter Umständen dann doch etwas besser, vielleicht geht der Artikel auch eine Spur zu sehr ins Kuriose.
    Formal in Ordnung, schlussendlich würde ich auf einen Mittelfeldplatz tippen. Hirsy
  • Eine sehr interessante Idee, die ich allerdings sehr schwach umgesetzt sehe. Das Wortspiel im Titel wird kaum aufgegriffen und damit auch eine gute Gelegenheit, näher auf die "Abreibungen" im Haushalt oder auf Alice Schwarzer gewitzt und satirisch einzugehen, stattdessen gibt es jedoch die üblichen abgedroschenen Klischees von Feministinnen, die überall Frauenfeindlichkeit sehen wollen und sich eine Unterdrückung nur herbei fantasieren. Das lässt den Artikel dann ins Paranoid-Absurde, aber leider nie wirklich ins Witzige ausarten, da der eigentliche Witz dahinter unglaublich schnell verflogen ist. Schade! Sprachlich ist der Artikel meiner Ansicht nach durchaus gelungen und in gutem, effektiven Stil geschrieben. Von der Gestaltung her gibt es auch nur wenig auszusetzen, manche Bilder sehen in groß vielleicht besser aus, allerdings ist der Artikel noch verwaist. Sehr schade, hätte es sich der Autor hier nicht mit dem Thema zu leicht gemacht, hätte das richtig gut werden können! — § - Verhörzimmer

16 Burschenmann I. mit Madame de Pompadour[Bearbeiten]


Renamer
Humor 33
Sprache 23
Gestaltung 24
Gesamt 80


Sky
Humor 30
Sprache 24
Gestaltung 22
Gesamt 76


Madteachers
Humor 35
Sprache 19
Gestaltung 23
Gesamt 77


Hirsy
Humor 35
Sprache 23
Gestaltung 21
Gesamt 79


(Lumber-)Jack Bauer
Humor 36
Sprache 23
Gestaltung 22
Gesamt 81


Ergebnis
Humor 169
Sprache 112
Gestaltung 112
Gesamt 393

Kommentare[Bearbeiten]

  • Pfui, damals in der Schule habe ich Geschichte gehasst. Nicht, weil's nicht interessant war, aber man hat immer nur 'ne Latte Text bekommen, der unfassbar viele Informationen pro Quadratzentimeter besaß, die später von mir in irgendeiner Aufgabe wieder einfordert wurden. So ungefähr ergeht es mir mit Deinem Text. Dafür kannst Du gar nichts, und Du machst das auch nicht schlecht, aber irgendwie zieht sich Dein Text dennoch in die Länge - und das macht müde. Und Dein Humor ist sogar wirklich gut (bspw. Konnte man nicht mal Holland angreifen, weil die ohnehin viel schönerer Tulpenfelder hatten? oder ...eigentlich jede Eigenschaft, die dazu dienen könnte, sie durch Sex zu kompensieren), doch am Ende will man einfach nur fertig werden. Vielleicht kommt es mir ja auch nur deshalb so vor, dass gegen Ende immer weniger Humor auftaucht. Denn wie Du das Thema angehst, das ist schon erste Liga. Gliederung, Vorgehensweise und Logik passen exakt wie ein Uhrwerk und das bei einem Lemma, das wirklich nicht leicht zu behandeln ist. Abschließend noch: Hast Du einen kleinen Rechtsdrall? Alle Bilder sind rechts eingebunden, was zwar den Lesefluss nicht stört, im Gesamtbild dennoch ein wenig seltsam aussieht. Naja, Geschmackssache. — Lion Ornament.svg rnm.
  • Länge-Witz-Verhältnis stimmt hier leider nicht. Von einer witzigen Stelle zur nächsten dauert es oft ermüdend lange, auch wenn auf dem Weg dahin nette Formulierungen das Ganze leicht auflockern. Der Artikelabschluss gefällt mir gut, überhaupt wird der Artikel zum Ende hin für mein Empfinden besser, Louis XVI. sieht übrigens wundervoll aus :D Sprachlich ist der Artikel sehr sicher, mit wenigen Fehlern. — «Sky»π
  • Das Lesen dieses Artikels war ziemlich schwer. Der Grund: Der Text ist eine einzige Bleiwüste mit ein paar versteckten Witzen, über die ich auch lachen musste, sofern ich sie gefunden habe. Nicht so sprachgewandten Leute könnte der lange Text sogar abschrecken, was schade wäre, da ihnen so ein guter Artikel vorenthalten bliebe. Sehr gut und zum Text passend sind aber die, soweit ich sehe, alle selbst in den Weiten des Internets gefundenen und teilweise sogar selbst fotomontierten Bilder. — Madteachers - Spam? Her damit!
  • Hat eine Weile gedauert, diesen Artikel zu lesen, immerhin war es auch der mit Abstand längste Text dieses Contests. Die daraus resultierenden Längen an einigen Stellen lassen den Artikel gelegentlich etwas zäh wirken. Aber gut, wenden wir uns dem Inhalt zu.
    Du widmest hier also der historischen Person Jeanne-Antoinette Poisson - meist Madame de Pompadour genannt - einen sehr ausführlichen Artikel. Sprachich ein ziemlich guter Beitrag, die Bilder sind gut gewählt. Einige gute Witze wurden eingebaut, die Witzdichte ist aufgrund der vorhin angesprochenen Längen nicht besonders groß.
    Formal ist natürlich alles picobello, einige Passagen könnte man so aber durchaus streichen. Weniger ist manchmal einfach etwas mehr. Nichtsdestotrotz hast du einen recht guten Artikel zu diesem Contest beigesteuert, unter den besten zehn sollte der Artikel schon landen. Hirsy
  • Wunderbarer Artikel zu einem doch sehr undankbaren Thema, aus dem auch nahezu alles ausgeschöpft wird. Der Humor lebt vor allem von einer sehr geistreichen und kreativen Wortwahl, die immer wieder Schmunzler abzugewinnen weiß. Die Suppe wird hierbei lediglich von der Länge versalzt: Das Verhältnis zwischen Länge und Witz ist nicht stimmig und das Lesen des Artikels oftmals ermüdend, was bei einem Contest eigentlich nicht sein sollte. Hier wäre es zuweilen wirklich sinnvoller gewesen, sich das Gerede drumrum zu sparen und gleich zu den Pointen zu kommen! Sprachlich ist der Artikel astrein, in der Tat sogar so gut, das man jedes Wort zweimal umdrehen muss, um wirklich keinen Witz zu verpassen - Das bremst einerseits den Lesefluss und ist andererseits auch nicht jedem Leser zugänglich. Von der Gestaltung ist der Artikel kaum zu beanstanden, auffällig ist jedoch, das kein einziges Mal ein linksbündiges Bild eingesetzt wurde, was angesichts der Länge nicht verkehrt gewesen wäre. Insgesamt rundum gelungen! — § - Verhörzimmer