Steueroase

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Steueroase ist im Grunde nur ein mit Wald oder Pflanzen befleckter Geldregenort. In der Schweiz gibt es gewisse Orte, an denen es die Steuern der Österreicher und Italiäner Regnet. Und weil dort noch Pflanzen herumstehen gilt dieses als so gennante Steueroase. In gewissen Gebieten im Südtirol gibt es sogar Diamantenoasen, die aber durch die örtliche Polizei beschlagnahmt wurden um die Steuern zu senken. Nur wenige Bewohner haben das Recht in solchen Diamantoasen zu leben. Bewohner der Diamantoase:


Der Dalai Lama wollte in der Diamantoase einen enormen Gewinn erzielen um gegen das Chinesische Reich standhalten zu können, doch die Italiäner wollten die Diamantoase im Südtirol nicht kampflos an ihn übergeben und desswegen steht Tibet nun mit 2 Nationen im Krieg. Es ist bedeutend schwieriger in einer solchen Gegend zu wohnen, als zum Beispiel in München oder in Düsseldorf, da die Hausdächer mit Sparschweinen gestützt werden müssen. Doch nach ca. einem halben Jahr hat man schon wieder Profit damit gemacht. Da es in einer Steueroase immer wie mehr Geld regnet muss man gewisse Prioritäten setzen, z. B. keine Fremdwährungen oder pro Tag nicht mehr als 250'000 Euro Regenprofit. Doch mit diesen Prioritäten macht man sich nicht nur Freunde, sondern auch Feinde.

Osama Bin Laden probierte im Jahre 2000 eine Steueroase in der Schweiz zu Plündern, doch beim Deutschen Zoll wurde er dann mit umgerechnet 12.50 Euro Taschengeld erwischt und zu 2 Jahren Gefängnis verdonnert.

Krieg[Bearbeiten]

So ziemlich in allen Steueroasen herrscht Krieg, da man an solchen Orten enormen Gewinn erzielen kann, und damit die Weltherrschaft an sich reissen kann. Darth Vader versuchte im Jahre 2045 mit seinen Psycho-Jediritter eine Oase in Spanien an sich zu reissen, scheiterte aber bereits am FC Barcelona 2:1 nach Verlängerung.

Platzmangel[Bearbeiten]

In Steueroasen ist der Platz sehr begrenzt und eng, deshalb gehen reiche leute, wie zum Beispiel Bill Gates, nicht in Solche Gegenden wohnen. Sie leben lieber in Zinsoasen, die nicht so angesehen sind, dafür aber mit riesigen Grundstücken zu 0,00% Zins zu kaufen sind. Da leben die Superreichen.

Der ehemalige Englische Premierminister Tony Blair hat in einer Steueroase ein neus Land gegründet namens "Little Big England" mit knappen 200 Quadratmetern.

Schlussfolgerung[Bearbeiten]

In einer Steueroase zu leben ist nicht immer so schön wie es heisst, da man regelmässig ein 2-Euro-Stück auf seinem Blutenden Kopf wiederfindet, deshalb lieber kein Geldregen, dafür keine bleibenden Gehirn- und Kopfschmerzen.

Siehe auch[Bearbeiten]