Stacy Ferguson

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stacy Ferguson

Stacy Ferguson (* 27. März 1975 im Kalifat Ornien), besser bekannt als Fergie (noch besser bekannt als Ferkli) ist eine USA-Merikanische Sängerin und zumindest versuchsweise auch Schauspielerin. 2003 trat sie der Hüpfgruppe The Black Eyed Peas bei. Fergie wird von vielen Leuten trotz, oder vielleicht auch wegen ihrer maskulinen Gesichtzüge für sehr er-rotisch gehalten, was sie selbst als Thema ihrer meisten Lieder benutzt.

Biographie[Bearbeiten]

Kindheit und Jugend[Bearbeiten]

Geboren wurde Fergie als Stacy Macy Ferguson in einem Dorf im Kalifat Ornien. Die junge Stacy sollte auf Wunsch der Mutter ein Star werden, entwickelte sich aber zu einem Rohrspatz. Fehlendes Talent und schlechtes Aussehen wurde mit hartem Training und viel Schminke kompensiert. Schon früh ließ die Mutter Stacy an Kinder-Schönheitswettbewerben teilnehmen. Ihr größter Erfolg war der Titel Little Miss Nightmare (deutsch: Kleines Fräulein Nachtmarie), der mit Schmiergeldern an die Jury-Mitglieder gewonnen werden konnte.

Stacy bekam Anerkennung und konnte sich durch den Gewinn des Wettbewerbs für eine Rolle in der Sitcom Mr. Belvedere empfehlen. Sie bekam die Rolle eines Mädchens, welches ihre drei Geschwister nervte. Der Babysitter, Mr. Belvedere trieb seine sadistisches und zugleich sexuelles Spielchen mit den Kindern. Auch wenn es sich hierbei nicht um eine Reality-Show handelte, wurde Stacy allein schon vom Dreh der Serie stark traumatisiert.

Nachdem die komplette erste Staffel abgedreht war, wurde Stacy, die körperlich mit wenigen Verletzungen davon gekommen war, von ihren Eltern in ein Bootcamp für psychisch angeschlagene Kinderstars geschickt, in dem auch die Olsen-Zwillinge, traumatisiert von mehreren Staffeln Full House, untergebracht waren. Um die dort lebenden Kinder wieder zurück ins Business zu bringen, wurde in dem Bootcamp eine Unterhaltungssendung für Kinder gedreht: die Muppet Show. Stacy Ferguson wurde die Sprecherin von Miss Piggy.

Anfänge als Sängerin[Bearbeiten]

Stacy wurde durch ihre Gesangseinlagen als Miss Piggy so berühmt, dass sie von einer Plattenfirma als Mitglied der Girlgroup Wild Orchid (deutsch: Wilder Ohrmist) unter Vertrag genommen wurde. Erfreut stellte man fest, dass Stacy besser singen konnte als schauspielern. Dennoch blieb der dreiköpfige Drache erfolglos. Nachdem von den beiden ersten Alben kein einziges Exemplar verkauft wurde, musste die Band die Namensrechte an eine bekannte Kaugummifirma verkaufen und hieß fort an Wild Orbit. Auch dies brachte keinen Erfolg. Die Mädels waren vollkommen aufgelöst und die Gruppe auch.

Stacy griff zu Drogen. Sie wurde abhängig von Ecstasy und Crystal Cola. Sie konnte ihre massive Drogensucht nicht lange verbergen und kam ein zweites Mal in eine Anstalt. Hier lernte sie die Hüpfgruppe The Black Eyed Peas kennen. Diese waren in der Einrichtung, weil sie dort aus therapeutischen Gründen Drogen umsonst bekamen. Die Black Eyed Peas boten Stacy an, mit dem Künstlernamen Piggy als Sängerin bei der Gruppe einzusteigen. Stacy willigte ein, bestand aber auf Fergie.

Erfolge mit The Black Eyed Peas[Bearbeiten]

Stolz präsentiert Fergie ihre drei großen Trophäen.

Fergie wurde rasch zum beliebtesten Mitglied von The Black Eyed Peas und galt plötzlich als sehr sexy. Möglicherweise, weil sie die einzige Frau in der Band war. Es kam soweit, dass sie 2007 den MTV-Video-Music-Trostpreis als bemitleidenswerteste Frau in einer „Boygroup“ erhielt, der offiziell als Award in der Kategorie „Beste weibliche Künstlerin“ vergeben wurde. Die männlichen Bandmitglieder machten es sich gemütlich und spielten nächtelang Videospiele. Fergie wurde immer mehr zur Alleinlangweilerin. Um einem Streit aus dem Weg zu gehen, verließ Fergie die Band nicht, vermurkste aber aus Rache heimlich einige Songs.

Totale Widmung der Solo-Karriere[Bearbeiten]

Nachdem immer weniger Tonträger verramscht werden konnten, wurde Fergies übles Tun entdeckt und sie wurde mit Schwung aus der Band geworfen. Nun konnte sie frei und motiviert an ihrer Solokarriere herummurksen. In ihren Texten besang sie, wie sexy sie sei und dass alle Männer das auch so sähen. Ein Paradebeispiel hierfür ist der Titel Fergalicious. Sie wurde dicker und versuchte dies durch weniger Schminke auszugleichen. In Interviews erzählte sie vom Lasagne-Wettkochen mit ihrem Mann. Beachtet man aber den Gewichts-Anstieg von Fergie, so muss es anschließend auch noch einige Lasagne-Wettessen gegeben haben. Trotz allem ist Fergie weiterhin musikalisch aktiv. Man sollte deshalb nur mit einem Schutzanzug bekleidet in ihre Nähe kommen.

GHKC.png

Dieser Artikel beschreibt oder begünstigt die

657

Krankheitssymptome

Erreger, Therapien, Gefahrenzonen

Klinische Fälle

Wie schreibe ich einen Hip-Hop-Song?Hip HopThe Day The Hip-Hop Died

- Neue Raps -

Hhks.png