1 x 1 Goldauszeichnung von Klugscheißer

Spiegelwelten:UM-Spiel 2010 Vereinigtes Königreich Wanne-Eickel vs. Artkatraz (Viertelfinale)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. Bibo und Lenny DiVanca moderieren.

Einen wunderschönen guten Abend hier aus Eickel zum ersten Viertelfinale der Universumsmeisterschaft 2010... Hier sind Dr.Bibo...

LdV: ...Und Lenny di Vanca...
Bibo: Und zusammen moderieren wir dieses historische Spiel zwischen der Auswahl von Wanne-Eickel und Artkatraz, die ja wohl bisher DIE Überraschung des Turniers darstellen, oder?
LdV: Tja, es ist kaum zu glauben, aber wahr. Artkatraz im Viertelfinale. Da sieht man mal wieder, was in der Kunst alles möglich ist. Fußball ist ja auch so eine Art von Kunst... Da haben wir zwar lange gebraucht, um davon überhaupt Notiz zu nehmen, aber hey: Et hat geklappt. Lenny weiß da Bescheid, es ist so.. Da könnte Ich sogar mal ein Buch zu malen, das gibt es dann für 29,50 in jeder anerkannten Buchhandlung... Sogar alle 10 Seiten gleichzeitig! Leute, dass ist ein Angebot!!!!
Bibo: Na schön und den wissenschaftlichen Teil nehme Ich dann auseinander, dann können wir nen Fortsetzungsroman draus machen.. Klingt doch nett.. Dann brauch Ich meine Schüler auch bald nicht mehr um ihr BAföG bringen... Dann hören wohl auch die Wurfattacken im Hörsaal auf und alle sind glücklich. Hach, wie schön die Welt dann sein wird...
Gut, dann kommen wir mal zum Sportlichen: Die Favoritenrolle ist hier klar definiert: Die versammelten Experten der UM 2010 – also Ich... sagen einstimmig, dass Wanne heute gewinnt. Oder was sagst du?
LdV: Na wir werden sehen.. für den Fanartikelkauf ist es sicher besser. Zumindest für den von Wanne – Lennys Leute kaufen eh alles, also Lenny ist zufrieden, sofern das Spiel künstlerisch wertvoll ist... Auch wenns der Mannschaft an sich gerade etwas mies geht, aber ich mein, mit etwas Glück und einem guten Schuss Verrücktheit haben wirs doch bis ins Viertelfinale geschafft! Und nach der Nummer mit Boateng im letzten Spiel, wo ja Ötte Kuballa ums Leben gekommen ist weiß Ich nicht, wie es mit dem Geist der Wanner aussieht. Vielleicht sind die ja noch geschockt...
Bibo: Möglich ist alles... Deswegen hat keiner es bisher geschafft, die Ereignisse eines Fußballspiels komplett richtig vorauszusagen – zumindest bis Ich demnächst mal zum Patentamt komme.... ich weiß auch, wer am Ende Universumsmeister wird, aber das behalte Ich für nicht. Sonst kommen noch die Sapina-Brüder vorbei und schlitzen mich auf, wenn ich denen nicht alles gewinnbringend erzähle – und darauf habe Ich keine Lust, das wäre antiklimatisch...
Die Wanner jedenfalls wieder mit Änderungen im Team: Die bekante Defensive mit Kutter, Koschinsky, Pepke und Krabbenfroh, davor die altbekannte Doppel-6 mit Schneider und Blindgang. Offensiv Kaag und Speedy Gonzales im Mittelfeld und ganz vorne Walmes, Pflanz und, der Verletzung von Adler sei dank, erstmals in diesem Turnier mit Nesat Gülünöglü auf Rechtsaußen.. Wie sieht es aus bei Artkatraz... da irgendwas Neues in der Aufstellung???
LdV: JA! LEIDER! Das mit Adolai habense doch bestimmt gestern im SNC mitbekommen, jetzt hat sie einen Verband um den Kopp und darf nicht mitspielen! Mann ist das gerade Zufall, dass Artkaatrazer dauernd irgendwie verletzt werden? Ich meine, sehense mich doch an! Mit Adolai fehlt uns eine wichtige Spielerin. Dafür steht Hartmut Strichmann im Kasten. Und von Taumanin ist wohl kaum was zu erwarten, weil kurz vor dem Spiel sein Glückskuli verloren gegangen ist! Ich meine, was soll diese abgewrackte Pechsträhne? Ansonsten aber alles beim alten, ja...
Bibo: Als Schiri war eigentlich Abdel Al-Ahadshi angedacht, aber der sitzt SCHON WIEDER mit Dünnpfiff auf dem Klo und will nicht pfeifen, da er Angst vor einem möglichen Auftauchen von Kevin Boateng hat – Obwohl der ja in Günters Veltinskeller eingesperrt ist, wie mir vor dem Spiel gesagt wurde... Naja wie auch immer, die Suche nach einem Ersatz hat Norbert Ruplack als Schiri auserkoren..
LdV: ...Der ist doch ein Wanner... das ist doch...
Bibo: ..Völlig egal, der ist eh zu dumm zum Buchstabieren, also kann der seinen Pass nicht lesen.
LdV: Soll mich das jetzt erheitern? Ich denke, der ist ein schwerer Säufer! Mit denen habe Ich Probleme, guck dir mal meinen Arm an....
Bibo: Denk dir, was du denkst und Ich denke, der Gedanke an das kommende Spiel sollte der einzige sein. Und das geht halt heute nicht anders. So. Alle Beteiligten sind anwesend. Los geht es!

Erste Halbzeit[Bearbeiten]

Erste Minute[Bearbeiten]

Speedytaxi.jpg

Bibo:Der Anpfiff... Hm... Wo bleibt er denn... Ah.. Ruplack hält die Pfeife verkehrt herum und bläst in die falsche Seite...
LdV: DAS geht ja prima los...
Bibo: Nun ja. Die Wanner wollen wohl lieber loslegen und scheinen mir ungeduldig. Pflanz nimmt Ruplack die Pfeife aus der Hand und stopft sie ihm andersrum wieder in den Mund. Ruplack erleidet sofort einen heftigen Hustenanfall und kauert benommen am Boden... Oh nein er richtet sich schon wieder auf.. Und zeigt Pflanz Gelb wegen übertriebener Hilfeleistung... Gefällt dem Steffen gar nicht, kann man aber so geben.. na ja zumindest Ruplack hält das wohl für logisch... Die Pfeife hat er jetzt wohl verschluckt beim Husten, aber er gurgelt einmal mit Wodka nach und pfeift das Spiel verbal an. Los geht es.
LdV: ja. Wanne mit dem Anstoß. Pflanz auf Speedy Gonzales... Der rattert durch die Abwehr der Artkatrazer... Und wird von Sternseher eingefangen... der hält Gonzales anscheinend für ein Taxi und nimmt ihn sich mit, um zur Kunstakademie zu düsen...
Bibo: Dann sollte er das Speedy auch mal sagen, denn wenn Sternseher ihm die Hände vors Gesicht klatscht und ihm damit die Sicht nimmt, ist es nichts mit Kunstakademie... Die es in Wanne ja eh nicht gibt, weil man Platz für die Currywurstbuden brauchte... Gonzales jedenfalls brettert im Blindflug übers Feld. Hans Schneider hat den Ball... lange Flanke... auf Pflanz... doch Ohn ist eher unfreiwillig dazwischen und klärt das Ding per Kopf! Und was macht er jetzt?
LdV: Ja, der Mohn schmeißt sich jetzt wieder auf den Boden, weil er beim Aufprall des Balles einen „inneren Schmerz“ gefühlt hat... Das hat der kleine Emo manchmal, halb so wild...

Sechste Minute[Bearbeiten]

Unsere Helden im Stutzflug

Bibo: Während Jent und Nool versuchen, Ohn wieder zum Aufstehen zu bewegen, läuft er Angriff von Wanne. Langer Ball von Koschinsky in die Spitze...
LdV: AUA! Während Koschinsky geflankt hat, ist Gonzales im Blindflug über den am Boden liegenden Ohn gefahren... Und irgendwie scheint Ohns Körper als Rampe fungieren zu können, denn Gonzales und Sternseher sind abgehoben und fliegen jetzt im hohen Bogen durch die Luft...
Bibo: DA KOMMT DER BALL AUF KOLLISIONSKURS!!!! TOOOOOOOOOR!!!! SPEEDY LENKT DIE FLANKE INS TOR ZUM EINS ZU NULL!!!
LdV: Das ist für Artkatraz natürlich extrem ärgerlich, weil es purer Zufall war...
Bibo: Als Wissenschaftler habe Ich vor Jahren aufgehört, an Zufall zu glauben... Lässt sich technisch beweisen, dass Zufall nicht existent ist. Da brauchst du nur einen Eimer Bohnensuppe und einen Multimeter für, um das zu beweisen.
LdV: Faszinierend. Und jetzt sind beide Teams erst mal dezimiert, weil die Flugkurve derart hoch angesetzt war, dass die beiden Helden das Stadion fürs erste verlassen haben.
Bibo: Ja, die werden aber irgendwann wiederkommen. Vermutlich landen die hinten im Tierpark. Wenn sie aus dem Rindergehege wieder rauskommen, könnte es zeitig für sie weitergehen.

Neunte Minute[Bearbeiten]

Ohn 1teKarte.jpg

Bibo: Ohn ist in den Boden eingedrückt worden. Ruplack kommt herbei und zeigt ihm Gelb für das mutwillige Darstellen eines fiesen Schlagloches. Komische Entscheidung. Und dazu gibt es noch Freistoß für Wanne in Mittelstürmerposition.
LdV: Doofe Entscheidung....
Bibo: Ruplack halt. Den muss man in seiner Denkweise nicht nachvollziehen können. Jetzt jedenfalls der Freistoß... Schneider mit Gefühl oder Pflanz mit Gewalt? PFLANZ!!!!! TOOOOOOOOOORRRR!!!! MITTEN REIN INS TOR!!!! ZWEI ZU NULL FÜR WANNE!!!!
LdV: Unter gütiger Mithilfe des Schiedsrichters....
Bibo: Und der Abwehr... Sollte man da nicht ne Mauer aufbauen? Oder was meinst du?
LdV: Woher sollen die das wissen? Lenny weiß da zwar Bescheid, aber wer bei uns im Lande hat zuvor jemals was von einer Freistoßmauer gehört? Die Mauern bei uns sind ja nur zum Bemalen da...

15.Minute[Bearbeiten]

Bibo:Das Spiel ist unterbrochen, weil Nool und Skragen gemeinsam unter Zuhilfenahme eines überdimensionalen Korkenziehers, den Günter persönlich ihnen gerade ausgehändigt hat versuchen, Ohn wieder aus dem Rasen befreit zu kriegen... Das scheint der aber gar nicht zu wollen, jedenfalls krallt er sich am Boden fest und schreit nach Mutti...
LdV: wie gesagt, dass hat der manchmal. Einfach ignorieren. Wenn er Stressschmerzen hat, dann ist er nicht auszuhalten. Und Ich möchte behaupten, es IST Stress, wenn man von einem Rollstuhl in den Boden gefahren wird...
Bibo: Zugegeben... Jetzt ist er erst mal freigelegt worden. Ruplack wirkt etwas ungeduldig und zeigt Ohn Gelb wegen Spielverzögerung...
LdV: Das heißt dann aber.....
Bibo: Der hatte doch....
LdV: Hmmm... Jetzt müsste er runter... Aber Ruplack hat’s wohl vergessen. Glück gehabt. Wenn der hier Rot gesehen hätte, dann aber gute Nacht für Ohn. Das mag das BK ja gar nicht...

18.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Speedy und Sternseher sind zurück. Bei Speedy sind Reste von Ästen...
LdV: Hey, das reimt sich...
Bibo: Jau, Geil wa? ...Reste von Ästen in den Speichen zu sehen und beide sind über und über mit Heu, Blättern und Kuhfladenresten bedeckt. Also haben meine Berechnungen zum Landeplatz hingehauen, schätze Ich mal.... Und jetzt bekommen beide Gelb wegen unerlaubten Verlassens der Rasenfläche... Also so langsam gibt das hier ne Kartenflut... Da hat wohl letztens einer das Spiel zwischen Deutschland und Serbien in der unwichtigen Paralleldimension gesehen und sich die Schiedsrichterleistung von dort abgeguckt....
LdV: ach, komm... So eine Paralleldimension mit einem Land namens Serbien gibt es doch gar nicht. Allein der Name....
Bibo: Doch doch, ich war mal da. Das Land heißt aber auch dauernd anders. Aber das Essen ist lecker..
LdV: Hauptsache ich könnte in diesen Serbiern eine neue Verkaufszielgruppe für artkatrazische Gemälde finden, sowas haben die bestimmt noch nie gesehen...

22.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Ohn scheint sich sehr darüber zu freuen, dass Sternseher wieder dabei ist und erzählt ihm erst mal ausführlich, was ihm in den letzten Minuten hier wiederfahren ist. Scheint Sternseher aber nicht unbedingt interessieren. Der erwidert nämlich lediglich in grammatisch inkorrekten Halbsätzen, dass in der Kunstakademie Rindviecher rumliefen, das Taxi ihn aber netterweise mit zurückgebracht hat, ohne, dass er die Rechnung zahlen brauchte... Obwohl das Taxi ein flottes Cabrio war...
Nun denn, aber solange die beiden hier das Pläuschchen halten, hat Wanne freie Bahn... Pflanz im Doppelpass mit Gülünöglü... Da gehen sie an Hott vorbei... Aber Gülünöglü verspringt der Ball... Und was macht der Hott da?
LdV: Tja, kann es sein, dass der Gülünöglü da auf türkisch geflucht hat, als ihm der Ball weggesprungen ist?
Bibo: Durchaus möglich...
LdV: Dann liegt es wohl daran....
Bibo: ....dass er jetzt wie ein Irrer wegrennt? DA! Zach! Über den Fanzaun und mit Fersengeld gen Süden.... Kann man den wieder einfangen?
LdV: Tja, das wird sich zeigen...
Bibo: Gut, dass das türkische Viertel von hier aus nordwestlich liegt. Da rennt er zum Glück nicht hin... Jedenfalls hat Artkatraz vorerst einen Mann weniger auf dem Feld... Ne, doch nicht. Günter schickt Speedy Gonzales hinterher um Hott wieder einzufangen... Ist ja auch eine wirklich faire Partie hier, trotz der vielen Karten...
LdV: Hoffentlich bleibt das auch so. Massaker lassen sich schlecht vermarkten.

24.Minute[Bearbeiten]

Ruplack schiri.PNG

Bibo: Einwurf Artkatraz in die eigenen Hälfte... Skragen wirft auf Londoooo... Pass auf Dekatus.... Und jetzt geht Artkatraz mal in die Offensive... Dekatus kämpft sich an Pepke vorbei... Überspringt die Grätsche von Krabbenfroh... DEKATUS ALLEIN VOR KUTTER!!!!!! UND DER HAUT IHN UM!!!!! ELFMETER!!!!!!!
LdV: YES!!!!
Bibo: Und Ruplack zeigt Kutter Gelb...
LdV: Meiner Meinung nach war das ne Notbremse und damit Rot.
Bibo: Sieht Dekatus auch so. Der beschimpft Ruplack hier ziemlich derbe und fordert Rot für Kutter... Und Kutter will den Elfer nicht wahrhaben, meint, eine klare Schwalbe gesehen zu haben und pöbelt zurück.... SCHLÄGEREI!!!! JETZT IST ES SOWEIT!!!! MEHRERE WANNER MÜSSEN DIE STREITHÄHNE TRENNEN!!!!
LdV: Und was macht Ruplack? ROT FÜR DEKATUS UND GELB FÜR KUTTER????? WAS SOLL DENN DAS???? SO EIN MIST, DAS IST DOCH BETRUG!!!
Bibo:' Abwarten, Kutter ist ja selbst mit Gelb nicht zufrieden.... Der springt noch immer wie ein Rumpelstilzchen umher und weigert sich, die Gelbe Karte einzusehen... Ich hoffe er verliert nicht die Beherrschung...
LdV: Jetzt kann sich auch Dekatus das Grinsen nicht verkneifen. JETZT FÄHRT KUTTER AUS DER HAUT UND GIBT DEKATUS NE DEFTIGE OHRFEIGE!! RUPLACK ZEIGT GELB!! JETZT OHRFEIGT KUTTER RUPLACK!!!! ROT!!!!!! RUNTER VOM PLATZ!!!!! WAS FÜR SZENEN!!! GEHT DAS HIER IMMER SO AB????
Bibo: Nicht selten, ja....

26.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Und nach diesen Angriffsszenen im Strafraum von Wanne nun der Elfer für Artkatraz... Für den vom Platz geflogenen Kutter steht Krabbenfroh jetzt im Kasten von Wanne... ist die beste Möglichkeit, da sein Gegenspieler Dekatus ja ebenfalls nicht mehr dabei ist... Taumanin soll schießen, doch der tut einfach so, als wär er nicht da!
LdV: Ohne seinen Kugelschreiber ist der einfach zu nichts zu gebrauchen.
Bibo: Jetzt stürmt Londoooo nach vorne und SCHIESST!!!! Ganz schwach in die Füße von Krabbenfroh... DER ZIEHT AB!!!! TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR!!!!! DIREKT REIN ZUM DREI ZU NULL!!!! STRICHMANN KANN IHN NICHT HALTEN!!!! Strichmann ist nun mal nicht dasselbe wie Adolai, oder?
LdV: Wie erwarten sie von einem zweidimensionalen Strichmännchen, auch nur irgendwas zu halten? Und in der Abwehrarbeit war das dann wohl auch mal wieder künstlerische Freiheit....

28.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Die BKs unter den Spielern machen sich jetzt Gegenseitig Vorwürfe, wer da wieder Mist gebaut hat... Und während ausführlich darüber diskutiert wird, WIE man einen Elfmeter noch mal zu schießen hat, stürmen die Wanner schon wieder nach vorne... Gülünöglü auf Pflanz... Der spaziert gemächlich durch die Reihen der diskutierenden Abwehr von Artkatraz hindurch und schiebt locker zum 4:0 ein... Also sooo einfach hatte Pflanz das selten...

33.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Die Artkatrazer haben nun eine Möglichkeit gefunden, ihre Abwehrarbeit zu verbessern. In einer Kette aneinandergehangen springen sie von links nach rechts vor dem Tor herum, weil sie wohl begriffen haben, dass der Ball dort nicht landen soll... Die Wanner reagieren etwas verwirrt darauf.. Sie halten im Angriff inne und müssen sich jetzt auch mal eben beraten.
LdV: Sollen wir Werbung machen? Lenny hätte ein paar Ideen....
Bibo: Ne lass mal, wir sind hier bei den öffentlich rechtlichen...

37.Minuten[Bearbeiten]

Wanne mit neuer Arbeitskleidung!

Bibo: Die Wanner haben nach ausführlichen Beratungen untereinander und mit Günter den Großen eine ganz neue Angriffsstrategie entwickelt.
LdV: Ja, aber was ist das bitte schön?
Bibo: Football-Klamotten. Helm, Schulterpolster… Nur der Ball bleibt derselbe…
LdV: Und welchen Sinn soll das haben?
Bibo: Keinen Schimmer, das werden wir ja gleich sehen... Die Wanner stellen sich jedenfalls jetzt auch einer Reihe auf.. Nur Schneider mit dem Ball bleibt etwas zurück... und jetzt ruft er was rein...
LdV: „Hat Hat Twenty-first Century left wing van Basten “???? Was heißt denn das??

Bibo: Darüber wird Ich meine nächsten drei Abhandlungen schreiben, aber die Wanner haben das wohl irgendwie kapiert... Alle rennen sie zu auf die Abwehrreihe der Artkatrazer, und die reisst sich vor Schreck glatt auseinander.. Schneider läuft jetzt auch an.. lupft...DA KOMMT DER BALL!!!! DIREKTABNAHME WALMES!!!! TOOOOOOOOR! Das 5:0!!!! Wunderschön anzusehen, ein komischer, aber traumhafter Angriff der Wanner...

40.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Die Artkatrazer unberührt vom fünften Gegentor. Wieder versuchen sie es mit der Hampelmannmauer, die ihrer Meinung nach eine extreme Form der Freistoßmauer darstellen soll, welche sie vorhin noch vergessen hatten...
LdV: Tja, Ich fürchte, die Jungs glauben wirklich, das sei eine gängige Abwehrvariante im Fußball... Zumindest Kartoffel glaubt das, der zwingt die anderen nämlich dazu, sich hier so aufzuführen...
Bibo: Die Wanner haben sich derweil wieder in der Football-Aufstellung eingefunden. Schneider ruft jetzt etwas von „Hat Hat Hat ..Kölnisch Wasser 4711, 4630 Bochum, links rechts, geradeaus, Horst H....“ Und wieder kapieren wir kein Wort, aber egal, ist auf jeden Fall ne andere Variante und das zählt ja am meisten... Und wieder laufen die Wanner los, doch diesmal bleiben die Artkatrazer auf der Position und lassen sich nicht auseinanderreißen... Schneider lupft wieder an.... Hoher Ball... KOPFBALL PEPKE!!! UND WIEDER DRIN!!! Da hat Pepke seine Lufthoheit ausgenutzt und eingeschädelt... da nützt auch die dichteste Abwehr NULL, wenn sie am Boden kleben bleibt...
LdV: Ja, so ist das wohl... Wer hätte auch gedacht, dass man beim Fußball den Kopf benutzen kann.. Lennys Landsleute leider nicht. So steht es nun 6:0...

43.Minute[Bearbeiten]

...Und schon wieder zeigt Ruplack Rot!

Bibo: Während die Wanner mit einer 6:0-Führung im Rücken die ersten Bierpullen köpfen, hat Ruplack etwas Zeit gefunden, sich von einem Zuschauer über die Regeln aufklären zu lassen.
LdV: Hat er bitter nötig... Aber muss er deswegen vor Freude darüber, dass er ein paar neue Regeln kennen gelernt hat, gleich seine Wodkapulle auf Ex austrinken?
Bibo: Tja, scheint so... Er hat ja noch eine in der anderen Hosentasche versteckt, guck mal...
LdV: Wahrhaftig..
Bibo: Aber Ruplack scheint ein Licht aufgegangen zu sein... Er guckt in sein Notizheft.... und.... und....
LdV: Zeigt Rot für Ohn.... Jetzt doch. Nein wie ärgerlich...
Bibo: Und sofort ist die versammelte Mannschaft da und diskutiert rum...
LdV: Oh, das kann jetzt dauern...

47.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Die Diskussion der Artkatrazer hat nichts spielentscheidendes ergeben... Ruplack schickt sie jetzt alle in die Pause... Alle bis auf Sternseher, dessen wirren Ausführungen über die kartenfarben im Zusammenhang mit dem Mikrokosmos einer Tüte ranziger Vollmilch will Ruplack noch ein wenig folgen...
LdV: Wieso auch immer...
Bibo: Wieso? Also mich interessiert das auch... Aber trotzdem ist jetzt Halbzeit, mit 6:0 für Wanne gehen wir in die Pause. Bis später!

Zweite Halbzeit[Bearbeiten]

48.Minute[Bearbeiten]

Die Artkatrazer rüsten auf! - Mit hautengen Kampfanzügen... Von links nach rechts: Taumanin, Jent, Skragen, Laubricht.

Bibo: So, da sind wir auch schon wieder zurück und die Artkatrazer auch, die tragen ja fast alle diese schrägen Fummel, bin ich hier auf einer StarTrek-Con gelandet?
LdV: Auf einer WAS?
Bibo: Irgendsowas unwichtiges aus einer langweiligen Paralleldimension.
LdV: Sagen sie das doch gleich.
Bibo: Wissen sie vielleicht was über den Aufzug der Artkatrazer?
LdV: Das ist die Standarduniform der BKs, das ist die Polizei bei uns zu hause. Das wurde gerade in der Pause so ausgemacht.Hott wurde sogar kurzfristig zum BK ernannt, damit er das tragen darf, das ist eine große Ehre! Wie man sieht hat man bei Sternseher und Hartmut eine Ausnahme gemacht, dem Irren da würde Lenny besser keine Armbrust in die Hand drücken wollen, und um Strichmann eine Rüstung zu verpassen, kann man den höchstens mit Isolierband umwickeln.
Bibo: Insgesamt habt ihr aber nur zehn Leute auf dem Feld.
LdV: Ja, Adolai hat sich mit ihrer Krücke am Spielfeldrand postiert, um dem Team seelischen Beistand zu geben, und Ohn und Dekatus gammeln mit Rot auf der Bank. Dafür wurde übrigens mit Beihilfe eines stockbesoffenen Schiedsrichters Konstantenun Laubricht eingewechselt, der nun, auch in Rüstung, mit neun Teamkameraden auf dem Feld steht.
Bibo: Dazu sei einmal genug gesagt und – Los geht es!

49.Minute[Bearbeiten]

Hier Adolai am Spielfeldrand, dank schnellerer Heilkräfte wieder auf den Beinen Bein und Krücke.

Bibo: Nein, aber diese Rüstungen sehen so aus, als wolle hier einer einen billigen ScienceFiction-Film drehen!
LdV: Da bringen sie Lenny auf eine gewinnbringende Idee! Nur schade, dass es auf Artkatraz keine Kinos gibt... Apropos Artkatraz, sie hätten doch nicht vielleicht Lust, mich mal auf der Künstlerinsel zu besuchen, sagen sie nicht, sie hätten nie davon geträumt, die Aura zu untersuchen. Ich lade sie nur herzlich ein.
Bibo: Werd ich mal sehen. Auf dem Spielfeld währenddessen greifen die Artkatrazer zu ihrer bewährt erfolglosen Mauermethode. Und wieder stellen auch die Wanner eine Reihe auf, in Footballausrüstung versteht sich.
Jetzt brüllt Schneider wieder was in seiner unverständlichen Sprache und die Wanner preschen los!
LdV: Nur haben die Artkatrazer diesmal keine Lust, sich wieder in den Boden stampfen zu lassen, und stemmen dagegen an!
Bibo: Diese Rüstungen scheinen denen dabei zu helfen. Nützlich, diese Dinger. Woraus bestehen die eigentlich?
LdV: Rein theoretisch gesehen aus Ölfarben, die werden noch auf Artkatraz gemalt! Sie machen agil und unterstützen die Muskeln. Achja liebe Kinder, wolltet ihr schon immer einmal beim Fasching auffallen? Dann kauft euch jetzt exclusiv Lennys BK-Rüstungen aus hochqualitativem Pappmaschee! Erlebt, wie es ist, ein artkatrazaischer Polizeikünstler zu sein! Auch in Übergrößen erhältlich...
Bibo: Lenny!
LdV: Ist ja gut.
Bibo: Inzwischen haben die Artkatrazer die Wanner auseinander gedrängt und entfachen ein wildes Chaos aus Zweikämpfen auf dem Feld!

55.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Jetzt rennen sich Spieler beider Mannschaften bunt über den Haufen und gehen das mehr wie einen Kampf an als ein Fußballspiel.
LdV: Da lässt sich das, was nun in die Artkatrazer gefahren ist, mit nichts anderem als verzweifelteM Kampfesmut beschreiben. 6:0 ist kein schönes Ergebnis...
Bibo: Ruplack scheint dieses Gerangel hier nicht groß zu interessieren, weil er immer noch wie gebannt Sternseher zuhört. Dabei ist er schon so zugesoffen, dass er gar nicht merkt, dass ihm der Irre mittlerweile nur noch über das Sexualverhalten von Discountersandalen erzählt!
LdV: Sein Lieblingsthema.
Bibo: Auf jedenfall übersehen die Artkatrazer bei dem Gerangel, dass Speedy mit dem Ball quer durchs Feld tuckert und den Ball ins gegnerische Tor rasselt!
LdV: 7:0, weil unser Torwart das reinste Sieb ist.

60.Minute[Bearbeiten]

Bibo: So, nach dem 8:0-Treffer vor einer Minute, der kaum anders ablief wie der davor, haben die Artkatrazer den Anstoß mal genutzt und nach vorne gespielt.
LdV: Jetzt spurtet Kartoffel vor, komm, pass schon! Der guckt sich erst einmal um, bis er dann rüber zu Taumanin spielt. Der scheints allerdings nicht einmal zu bemerken!
Bibo: Nein, gesehen hat er es schon, vom Auftauen aber keine Spur! Das nenn ich einmal Spielverweigerung!

67.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Während Taumanin hier fröhlich Chancen auslässt, rollt Speedy wieder den Ball vor sich her. Da wirft sich ihm Londoooo vor die Reifen, Speedy steuert in letzter Sekunde ab und fährt dabei ausversehen Ruplack über den Fuß, mit den ganzen Spikes da, autsch...
LdV: Nicht nur autsch für Ruplack, denn diese Form der Schiriverletzung gibt Speedy hochkant Rot!

71.Minute[Bearbeiten]

LdV: Au, diese Koschinsky macht ja im Footballaufzug eine gute Figur, jetzt hat sie Nool gerade „ausversehen“ eine mit dem Mop übergebretzelt, Ruplack ist das sowieso egal, der ist nämlich damit beschäftigt, Kartoffel eine gelbe Karte wegen Popelns auszustellen, nicht zu fassen! Also ich hab da nichts gesehen... Das kommt davon, wenn ein Wanner Schiri ist!
Bibo: Das kommt eher davon, dass Ruplack ein hoffnungsloser Säufer ist. Wobei, was macht Adolai da? Sie singt ja!
Datei:Artka hymne Altgriechisch.mp3 Adolai: Meggaläh ey ä technä, noemai ktize-in, noemai phoneuse-in, meggaläh ei...
Bibo: Das klingt ja ein bisschen wie diese Nationalhymne...
LdV: Ist es auch. Das ist der Text dazu.
Bibo: Welche Sprache ist das? Mir will es nicht einfallen...
LdV: Altgriechisch, irgendsoeine tote, fiktive Sprache...
Bibo: Seien sie sich da nicht so sicher, in gewissen Paralleldimensionen... naja dieser Sinsang scheint ja den gesamten artkatrazischen Fanblock anzustecken!
LdV: Wenn wir wieder zuhause bin, zerr ich die Gute ins nächste Aufnahmestudio, wenn ich noch dazu auf dem Cembalo daller, wird das der Verkaufsschlager!

77.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Das scheint den Artkatrazern ja neuen Eifer gegeben zu haben. Die halten sich ja wirklich ran, da ist mit Glück ein Ball an Londoooo gegangen, Pass an Taumanin, och nicht schon wieder...
LdV: Aber da springt Laubricht dazwischen, was Krabbenfroh sichtlich überrascht, DER BALL GEHT INS NETZ, TOOOR! Das erste Tor der Artkatrazer, durch Laubricht! Es steht nun 8:1!
Bibo: Ich hab mal schnell mithilfe einer Büroklammer und einer Murmel nach einem völlig neuen Verfahren die Wahrscheinlichkeit ausgerechnet, mit der Artkatraz noch gewinnen könnte...
LdV: Und ich glaube ich will sie nicht hören, LOOS, Artkatraz, LOOOOS!!!

87.Minute[Bearbeiten]

LdV: LOOOOS, Artkatratz, LOOOS!!
Bibo: Wenn ich sie daran erinnern darf, dass mittlerweile drei weitere Tore gefallen sind und es nun 11:1 steht...
LdV: Stören sie mich nicht!
Bibo: Also für mich sieht das ganz nach einer Klatsche aus, wie sie die Experten nur so erwartet hatten! ... Achja Ruplack hat sich gerade selbst Rot gegeben, wegen strengem Alkoholgeruch. Ich glaube eher, der will hochprozentiges nachscheffeln...

88.Minute[Bearbeiten]

Bibo: Kaag an Walmes, Walmes an Pflanz und DEJAVUE – noch ein Tor für Wanne: 12:1!
LdV: Anstoß für Artkatraz. Skragen flitzt vor … und verliert den Ball an Koschinskys Besen...
Bibo: Nehmen sie es nicht so schwer. Man sieht, wie viel Einsatz die Artkatrazer gerade zeigen, und das in den schweißtreibenden Rüstungen! Aber da fehlt einfach was, Erfahrung, Spieler... Ganz abgesehen von der starken Gegnermannschaft.
LdV: Gut, da haben sie recht. Also, Leute, auch wenn wir wohl kaum mehr gewinnen... hauptsache unsere Jungs geben ihr Bestes!!!

89.Minute[Bearbeiten]

LdV: Skragen verliert den Ball an Kaag, aber da – ausgetanzt von Jent, super! Pass an Londoo, diesmal passt der sogar in die richtige Richtung, nämlich an Laubricht, von dem wir bisher kaum etwas in der UM gesehen haben, Laubricht rennt aufs Tor zu, tolle Chance und – AUS! SCHLUSSAUSENDE! Denn nun ist die 90.Minute angebrochen, und auf die Zeit haben sich beide Mannschaften aufgrund von Schirimangel selbst auf en sofortiges Ende geeinigt.
Bibo: Das Spiel endet mit 12:1, meine Damen und Herren, ein Spiel voller Tore, voller Karten, und voller lustiger Kostüme! Ein klarer Sieg für die Wanner oder eine katastrophale Niederlage für die Artkatrazer? Aber dass sie je so weit kommen, hätte ja auch keiner erwartet, worauf sie eigentlich sehr stolz sein können. Genauso sehen es die Fans, denn diese jubeln nach wie vor!
LdV: Ich glaube das ist das ERSTE Mal in unserer Geschichte, das Artkatrazer FREIWILLIG welche vom BK bejubeln... Das muss gefeiert werden! Und Adolai soll wieder vorsingen!
Bibo: Das klingt nach einer Menge Spaß und den wünsch ich ihnen jetzt auch.
LdV: Danke!

Vereinigte Fußballnationalmannschaft Wanne-Eickel
(Vereinigtes Königreich Wanne-Eickel)
UM-Viertelfinalspiel Fußballamateure Artkatraz
(Artkatraz)
Wanne-Eickel 28. Juni 2010, Stadion a. d. Reichenstr.

Zuschauer: Unbekannt
Schiedsrichter: Norbert Ruplack

Artkatraz
Soccerball.svg 1:0 Speedy Gonzalez (6.)

Soccerball.svg 2:0 Pflanz (9.)
Soccerball.svg 3:0 Krabbenfroh (26.)
Soccerball.svg 4:0 Pflanz (28.)
Soccerball.svg 5:0 Walmes (37.)
Soccerball.svg 6:0 Pepke (40.)
Soccerball.svg 7:0 Speedy Gonzalez (55.)
Soccerball.svg 8:0 Speedy Gonzalez (60.)
Soccerball.svg 9:1 Unbekannt (?)
Soccerball.svg 10:1 Unbekannt (?)
Soccerball.svg 11:1 Unbekannt (?)
Soccerball.svg 12:1 Pflanz (88)

Soccerball.svg 8:1 Laubricht (77.)
Beste Spieler:
Pflanz, Gonzales
Beste Spieler:
Laubricht
Yellow card.svg Planz (übertriebene Hilfeleistung)

Yellow card.svg Speedy Gonzalez (Unerlaubtes Verlassen des Spielfeldes)
Yellow card.svg Kutter (Notbremse)
Red card.svg Kutter (Ohrfeige)
Red card.svg Speedy Gonzalez (Schiedsrichterverletzung)
Red card.svg N. Ruplack (starker Alkoholgeruch)

Yellow card.svg Ohn (Darstellen eines Schlaglochs)

Yellow card.svg Ohn (Spielverzögerung)
Yellow card.svg Sternseher (Unerlaubtes Verlassen des Spielfeldes)
Yellow card.svg Cartovski (Popeln)
Red card.svg Dekatus (Beleidigen und Herumbrüllen)
Red card.svg Ohn (einfach so, wahrsch. wegen der zwei Gelben vorher)


Der Gastgeber
Universumsfußballmeisterschaft 2010
Alles zum größten Sportereignis des Universums!
Glanz und Gloria derer von Eickel