Spiegelwelten:SNC-Übertragung zum Weltenuntergang

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Spiegelwelten im November 2010;

Wie wir alle wissen, sind wir gerade ziemlich am Arsch. Nachdem der berühmte Allzweckwissenschaftler Dr. Bibo festgestellt hat, dass magnetische Wellen Ursache für einen Dimensionsriss sind, sind wir alle fast so gut wie hinüber. Dr. Bibo, der sich im Franzoséland aufhält, rechnete mit seinem Vater, dem ebenso berühmten Archäologen Hieronymus Bierboodt ,der Menschheit das Kollisionsdatum 14.11.2010 vor. Nebenbei werkelte er an einer Strahlenkanone, damit wir vielleicht doch nicht alle in Zukunft die Radieschen von unten sehen müssen.

Der folgende Bericht beinhaltet die SNC-LIVE-Reportage Dr.Bibos von den Ereignissen des 14.11.2010 und den Rettungsversuche der beiden letzten Menschen zwischen Gegenwart und Untergang


Inhaltsverzeichnis

Bearbeiten 9:50

So schlimm ist es!

Bibo: Test Test Test.... Papi, schalt mal den Fernseher an, ob Ich da zu sehen bin.

HB: Sicher, dass wir keine anderen Probleme haben?

Bibo: Ziemlich. Ich hab denen da oben versprochen, Ich halte sie über das, was wir hier tun auf dem Laufenden.

HB: Jaja damit sie noch einen letzten Blick auf die Welten genießen dürfen und den Untergang gleich live miterleben. Toller Plan, Hannes. Echt grandios.

Bibo: Hör mal, Ich kann auch nichts dafür, dass ausgerechnet wir beide hier sitzen und die letzte Barriere zwischen Gegenwart und Untergang bilden. Findest du das nicht wenigstens ein bisschen interessant?

HB: Aus Forschungsinteresse vielleicht. So was kriegt man auch nicht alle Tage zu sehen. Aber ganz ehrlich... Wenn bei einer Weltenkollision schon nur zwei Leute bei drauf gehen, warum dann ausgerechnet wir???

Bibo: Kennst du zwei andere, die hier noch irgendwas retten könnten?

HB: Ich kenne KEINEN, der hier irgendwas retten könnte!

Bibo: Jetzt sei nicht so pessimistisch, wir schaffen das schon.

Bearbeiten 10:05

Bibo: Na dann. Herzlich Willkommen da draußen zum Fernseh-Highligt des Jahres. Die schlechten Fernsehsender aus Altweltdeutschland würden vermutlich ausflippen vor Freude und das ganze als DAS Blockbusterevent des Jahres ankündigen. Nun ist es aber ja eher ne Doku, und dafür interessieren sich diese Porno-F-Promi-Inka-Bause-Moderationssender ja nicht. Ist zu hoch.

HB: Junge, Quatsch keine Arien und konzentriere dich mal auf unsere Aufgabe.

Bibo: Ja, ist klar. Nun denn: Ihr werdet in den kommenden Stunden also Zeugen der Rettung der Welten.

HB: Du hast das Füllwort „versuchten“ vergessen. Kommt genau zwischen „der“ und „Rettung“

Bibo: Danke für den Hinweis. Lass mich einfach mal zuversichtlich sein.

HB: Ich hab dich in den letzten Jahren so einiges gelassen.

Bibo: Ich mach doch auch denselben Quark, den du seit 50 Jahren machst.

HB: Deshalb ja

Bibo: Siehste...?

HB: Ja, ich sehe was. Es ist gleich soweit. Siehst du das schwarze Loch auf dem Teleskop?

Bibo: Ja. Es ist gleich soweit. Ozeanien wird bald durchstoßen.

HB: Hmm..

Bibo: Für alle, die da jetzt nichts erkennen, da unser Fernsehbild nicht in das Teleskop reinzoomen kann – Das Schwarze Loch pulsiert ein wenig, was bedeutet, dass es in den nächsten Minuten was verdammt großes ausspucken wird. Was genau wissen wir ja alle, wir müssen das ja nicht mehr erklären. Was wir aber erklären sollten ist das, was wir dagegen tun. Sobald wir den Durchbruch haben...

HB: Haha, wie lustig. „Durchbruch“... Bleib bei der Sache..

Bibo: Sobald wir den Durchbruch haben... Papi, Ich weiß, was Ich sage, also bitte... werden wir unsere Strahlenkanonen auf Ozeanien ausrichten und es damit auf eine andere Umlaufbahn weit, weit weg von der Alten Welt verfrachten. Damit sie sich bloß nicht zu nahe kommen.

HB: Jetzt haben es auch die Vierjährigen und die Ostfriesen verstanden.

Bibo: Das war auch das Ziel.

HB: Na super.

HB: Du hast die Messdaten auch gesehen. Du hast die Simulationen auch tausend mal mit mir durchgekaut. Es passt hinten und vorne nicht, die Strahlenkanonen haben zu wenig Saft.

Bibo: Jetzt sei nicht so pessimistisch, wir schaffen das schon.

HB: Du wiederholst dich, Hannes.

Bibo: Egal. Sind wir jetzt auf Sendung, oder nicht?

HB: Ja.

Bibo: Gut.

Bearbeiten 10:20

ES KOMMT! VERDAMMT, ES KOMMT!

HB: OH HEILIGER MUTTER NEWTONS!

Bibo: Ist es soweit?

HB: NE, NATÜRLICH NICHT – DAS SAGE ICH AUS REINER FREUDE!!!

Bibo: Glaub’ ich nicht. Glaub’ Ich nicht. Ätsch, hat nicht geklappt.

HB: HOL DIE VERDAMMTE KANONE!!!!

Bibo: Ja, was meinst du wohl, was ich vor hab. Und warum kommst du plötzlich so schnell auf die Kanone – ich dachte du magst die nicht und glaubst eh nicht dran.

HB: Woran Ich glaube, ist glaube Ich gerade völlig nebensächlich. Und jetzt wirf diese Kanonen an.

Bibo: Ich muss sie noch ausrichten. Koordinaten?

HB: Sind die erwarteten... Ne moment... OH MIST!

Bibo: Was ?

HB: DREI GRAD WEITER NACH RECHTS BITTE !!!

Bibo: Heißt das, der Winkel ist doch ein anderer als gedacht?

HB: JA! Ozeanien hat im Loch wohl nen Schubs gekriegt und taumelt nun anderes raus als gedacht. Wir stehen hier an der völlig falschen Stelle um Ozeanien richtig zu treffen.

Bibo: Ja, aber in zwei Stunden können wir da wenig dran ändern. Es MUSS so klappen.

HB: Hannes, dass hätte es SO auch auf der RICHTIGEN Position nicht.

Bibo: Verschreck die Zuschauer nicht.

HB: Ey, die sitzen bequem auf Ding und gehen NICHT drauf.

Bibo: Ach wer weiß das schon.

HB: Ich.

Bibo: Strahl ist ausgerichtet. VOLLE PULLE!!!

(Bibo drückt ab)

Bibo: Jetzt heißt es warten. In einer Viertelstunde müsste was zu sehen sein.

HB: Hoffen wir es. Mit wem hast du denn vorhin telefoniert?

Bibo: Bokassa. Liebe Grüße. Der wünscht uns viel Glück.

HB: Werden wir brauchen...

Bearbeiten 10:45

Bibo: Tut sich denn da gar nichts?

HB: (schüttelt wortlos den Kopf)

Bibo: Nada? Niente? Nothing?

HB: Nein. Wir sind am Arsch. Sag Ich doch.

Bibo: Oh Mist.

Bearbeiten 10:55

Bibo: Ich hab ne Idee!

HB: Ja, abhauen so schnell es geht.

Bibo: Nein.

HB: Meine Idee ist aber besser.

Bibo: Wenn ich die beiden Kanonen aneinanderkoppel, dann müssten sie ein paar Prozent mehr Strahlung abgeben, weil dann viele die Blindströme nicht verloren gehen...

HB: Ach ja und ein paar Prozent sind im wahrsten Sinne des Wortes weltenbewegend? Glaubst du das?

Bibo: Mehr Leistung haben oder nicht haben Papi...

HB: Gut, mach das du willst, aber Ich sage dir: Die Zeit läuft uns davon. Wir haben nur noch gut 75 Minuten.

Bibo: Gib mir 10. Und vor allem nen Schraubendreher, ne Absetzzange, einen Meter NYM-J 3x2,5 und ne Wurst vom Elektrogrill.

HB: Immer ans Essen denken, jaja der Urtrieb des Menschen. Was für eine lustige Primatengattung wir doch sind....


Bearbeiten 11:10

Die Uhr tickt, die Zeit verrinnt – Wir sind am Arsch!

HB: Hannes, beeil dich!!!!

Bibo: Bin fertig. Tut sich was?

HB: Sag mal, hast du die jetzt unter Spannung zusammengeklemmt?

Bibo: Bleibt mir was anderes übrig? Ich kann doch wohl schlecht die Kanonen abstellen, oder?

HB: Ja ist klar. Ich wollte damit nur ausdrücken, dass das überhaupt nicht auffällt, ob die Kanone jetzt an ist oder nicht.

Bibo: Och, die Franzosen werden es an der Energieabrechnung in der Region bald merken, glaub mir...

HB: Ist ja nicht mein Problem. Erst recht nicht, wenn das so ausgeht, wie es aussieht...

Bibo: Immer noch nichts passiert? Das hätte doch durch die Verstärkung nen ruck geben müssen.

HB: Hat aber nicht gereicht.

Bibo: Oh Mist.

HB: Ja, genau das ist es. Mist.


Bearbeiten 11:25

Eine Idee haben wir ja noch...

HB: Noch eine gute Stunde. Was nun?

Bibo: Papi, bitte. Denk doch mal selber nach.

HB: Wenn es dir was bringt...

Bibo: BITTE!!!

HB: Nun gut.. Haben wir noch Zeit, eine dritte Kanone zu bauen?

Bibo: Ich fürchte nicht... Und vor allem fehlt uns dafür das Platin für die Grundplatinen...

HB: Gut, dann brauchen wir nen anderen Weg, um noch was zu erreichen.

Bibo: Ja, aber was???

HB: DENKEN, HANNES, DENKEN!!! Zur Flucht ist es jetzt zu spät. Aus der Nummer kommen wir nicht mehr raus.

Bibo: An fliehen habe Ich nie gedacht.

HB: Ich weiß. Liegt nicht in der Familie. Habe Ich früher auch nie. Aber mit den Jahren wird man müde.

Bibo: Ich glaube eher, man wird weiser...

HB: Das sei nicht gesagt.

Bibo: Nein, ganz im Ernst, du hast doch recht. Wir haben keine Chance. Wir hätten mit den anderen fliehen sollen.

HB: Kapillareffekt!

Bibo: Was?

HB: KAPILLAREFFEKT! DER ISSES!!!!

Bibo: Du meinst....

HB: ...Wenn wir die Ausstrahlfläche der Kanone bei gleicher Power aufs Minimum verkleinern, dann dürfte dies die Konzentrationsfläche des Strahls verkleinern – Aber die Power vergrößern. Ja.

Bibo: Aber wir brauchen dennoch ne große Auflagefläche. Das ist ein ganzer Planet.... Wenn wir den nur an einer winzigen Stelle erwischen, dann kriegen wir die Bahn nicht kontrolliert, dann dreht der sich vielleicht andersrum am Strahl vor und uns trotzdem in die Umlaufbahn...

HB: Dann ziehen wir die Strahlen halt so weit auseinander, dass wir Ozeanien einmal im Westen und einmal im Osten treffen, dann kann es funktionieren.

Bibo: Na dann los. Hohl mir sofort zwei Blindstopfen aus Kupfer und ein Schweißgerät.

HB: So was hast du im Wohnmobil???

Bibo: Die Blindstopfen sind da hinten im Schrank links von der Heckscheibe und das Schweißgerät liegt neben dem Reserverad. Man ist ja auf alles vorbereitet.

HB: Du spinnst.

Bibo: Ganz wie mein alter Vater.

HB: Ganz wie dein alter Vater.

Bearbeiten 11:35

Bibo: Langsam wird es knapp. Wie lange noch???

HB: Da wir hier gar nichts verzögert kriegen würde Ich sagen, keine dreiviertel Stunde mehr... Was machst du denn so lange?

Bibo: Das Schweißgerät will nicht. Die Kanone frisst zu viel Energie, da bleibt einfach zu wenig übrig...

HB: Junge, gib her... Du darfst dich doch nicht immer auf das modernere verlassen. Lass mich mal ran... Wo hast du ne Drahtbürste, einen Gewindeschneider und ne dicke Zange?

Bibo: Werkzeugkoffer. Liegt rechts hinter dir.

HB: Dann pass mal auf. Ich schneide in die Stopfen jetzt ein Gewinde, mach das kleine Loch für den Strahl und dann schraube Ich den Scheiß einfach auf die Kanone drauf. SO haben wir das damals gemacht, wenn wir so ein Problem hatten. Da brauchten wir kein verdammtes Schweißgerät.

Bibo: Ihr hattet damals auch schon solche Probleme?

HB: Nein, aber wenn wir sie gehabt hätten, dann hätten wir das so gemacht.

Bibo: Verstehe.

HB: Du musst den Strahl dafür ausmachen. Wenn Ich so den Stopfen davor halten will fliegt er mir weg – Mitsamt Hand.

Bibo: Aber dann könnte Ozeanien noch mehr Fahrt aufnehmen...

HB: Nein, weil unser Strahl bisher einen Dreck ausrichtet. Ob du ihn jetzt ausschaltest oder ob in Ostfriesland ein Beutel Tee umfällt...

Bibo: Ja, schon klar.

Bearbeiten 11:50

VERDAMMT, WO MÜSSEN WIR DENN HINSCHIESSEN???

HB: Fertig. Abputzen.

Bibo: Was?

HB: Die Hände. Wenn ich heute schon sterben muss, dann wenigstens mit sauberen Händen.

Bibo: Papi, so lange Ich lebe hattest du nie saubere Hände. Dafür hast du zu oft in der Erde rumgewühlt.

HB: Ja, deshalb will Ich ja mit SAUBEREN Händen sterben. Verstehst du?

Bibo: Nicht wirklich aber egal. Ich schalte wieder ein...

HB: Ja, tu was du nicht lassen sollst....

Bibo: Ok. Guck rein. Was tut sich?

HB: MIST!

Bibo: Was?

HB: WIR HABEN FALSCH AUSGERICHTET!!! OZEANIEN KOMMT INS TRUDELN!!!!!

Bibo: AAAH!!! WIE KONNTE DAS DENN PASSIEREN????

HB: IS EGAL!!! HOL DAS DREHGESTELL UND PACK DIE KANONEN DRAUF!!! WIR MÜSSEN SIE JETZT BEDIENEN WIE DAMALS IM ALTWELTKRIEG!

Bibo: DA WAR ICH NICHT GEBOREN!!!!

HB: UND ICH WAR DREIZEHN, ALS ER ENDETE! ABER EGAL!!! WIE EINE FLAK, DAS SAGT DIR DOCH WAS???

Bibo: JA! ABER.... Was soll es bringen...

HB: Wir müssen Gegensteuern und dabei stets darauf achten, dass Ozeanien uns nicht völlig entwischt... Oh Mist Ich bin zu alt für den Scheiß...

Bibo: Wie ist der Kurs....?

HB: NACH RECHTS!!!! 5 GRAD NACH RECHTS!!!! VERDAMMTER MIST, ES IST NOCH BEIGEDREHT JETZT KOMMT ES WIEDER IM KOMPLETT GERADEN WINKEL AUF UNS ZU UND IST AUCH INSTABIL GEWORDEN!!!!

Bibo: WIE LANGE NOCH????????

HB: IN DEM AUFSCHLAGWINKEL???? KEINE 15 MINUTEN MIT HÖHERER GESCHWINDIGKEIT!!!!

Bibo: FUCK!

Bearbeiten 11:55

HB: NOCH ZEHN MINUTEN!!!!

Bibo: HALT SIE NACH RECHTS ICH KANN SIE NICHT GERADE HALTEN!!!!

HB: DAS SEHE ICH!!!! KONZENTRIERE DICH!!!!

Bibo: LIIIIIIIIIIIIIIIIINKS!!!!!!!

HB: ENTSCHEIDE DICH DOCH MAL!!!!!!

Bibo: DANN HILF MIR DOCH DAS DING GERADE ZU HALTEN!!!

HB: DIE KANONE BRINGT ES NICHT!!!!! DIE GESCHWINDIGKEIT IST ZU HOCH UM SIE ZU STABILISIEREN!!!!

Bibo: WIR SCHAFFEN ES NICHT!!!!!


Bearbeiten 12:05

Das war's dann wohl...

(der Himmel verdunkelt sich zusehends)

HB: ES IST FÜNF NACH ZWÖLF. WER DREHT DIE UHR ZURÜCK???

Bibo: HÄH?

HB: ES IST ZU SPÄT!

Bibo: Wir haben..?

HB: Ja, wir haben.

Bibo: Wir haben verloren.

HB: Gut gekämpft mein Junge.

Bibo: Danke gleichfalls.

HB: Uns bleiben fünf Minuten. Aber so bringt es nichts... Tja, das war es dann wohl... Es war mir eine Ehre, mit dir hier gewesen zu sein. Bin stolz auf dich.....

Bibo: Ja, aber musste das so enden?

HB: So ist die Welt nun einmal.


Bearbeiten 12:10

Bibo: Hallo Ding, hier ist die Alte Welt mir ihrer Abschiedsvorstellung. Wir haben alles versucht und doch alles verloren. Behaltet uns in Erinnerung als diejenigen, die es versucht haben. Nicht mehr als das....

HB: WAS IST DAS????

(Ein gewaltiger Photonenstrahl erscheint aus dem Nichts und richtet sich auf Ozeanien. Hinter den Bibos erscheint Hauke Ackermann auf einem Umgebauten, Altweltdeutschen Panzer)

HA: Nicht kleckern, klotzen, liebe Kollegen. Ihr könnt wohl doch nicht alles alleine.

Bibo: DU?

HB: SIE???

HA: ICH! JA! SCHÖN GEMERKT! UND JETZT NEHMT EUER SCHROTTDINGEN DA UND HELFT MIR! ALLEIN MACH ICH DAS AUCH NICHT! ICH BIN NICHT EURE PUTZE!!!

Bibo: ZU BEFEHL!

(Alle Drei Strahlen richten sich auf Ozeanien)

Unerwartete Hilfe - Zu spät???

Bibo: Hauke, was machst du eigentlich hier?

HA: Das ist doch eine für sie reichlich dämliche Frage, oder? Meinen sie Ich erobere die halbe Welt, um dann zuzuschauen, wie sie untergeht? Für wen halten sie mich denn?

HB: Für den arroganten Blender, der viel zu spät auftaucht.

HA: Klappe. Ja bin denn die Wohlfahrt? Wenn ihr beiden hier glaubt, dass ganze allein hinzukriegen, dann muss ich mich doch nicht aufdrängen. Hier fliegen insgesamt 42 Doktortitel rum, da kann man doch erwarten, dass hier auch gewusst wird, was getan wird... Aber nein: IHR müsst ja 10 Minuten vorher erst merken, dass ihr es nicht schafft... und jetzt?

Bibo: Wie sieht es aus?

HB: ES VERLANGSAMT SICH!!!!

Bibo: ZEIG HER

HB: Da!

Bibo: JA, OZEANIEN VERLANGSAMT SICH…. ABER....

HA: ...IHR HABT ZU LANGE GEWARTET! DER BREMSWEG REICHT NIEMALS!!!!

Bibo: Ja... Wir sind trotzdem am...

HA: Ich habe das Gefühl, zu zweit seit ihr Amateure.... Es wird Zeit für Plan B.

HB: Was?

(Ackermann fummelt an der Steuerung des Photonenstrahls herum. Er verändert plötzlich die Farbe)

HA: Gummistrahlung. Sie erinnern sich, Herr Professor?

HB: Was zum???

Bibo: Ich verstehe... Das heißt dann....

HB: KOLLISION!!!!!!!!!!!!!!


(Eine gewaltige Explosion, gefolgt von einem Gewaltigen Erdbeben erschüttert den Boden. Staubwolken türmen sich auf)


Bearbeiten 12:22

Bibo: (gräbt sich aus einem Sandhaufen) Hallo? Hallo ist da wer?

HB: (taucht aus einem weiteren Sandhaufen auf) Hier.

HA: (klappt eine Schutzkugel von seinem zugeschütteten Panzer hervor) Und hier.

HB: WIR LEBEN!!!!

HA: (klopft sich gelangweilt Staub vom Kittel) Ja, natürlich. Nicht verzagen, Hauke fragen... Ich hab's halt drauf...

HB: Was zum Teufel?

Bibo: Ich glaube es zu wissen...

HA: Würde ich auch wundern, wenn nicht...

Bibo: Ich erinnere mich; Den Gummistrahl haben Hauke und Ich 1990 eher durch Zufall gefunden, als wir Radioaktive Gammastrahlung mit anderer Radioaktiver Gammastrahlung zusammengeführt haben... Es entstand eine Mutation, die in der Lage war, Materie kurzzeitig zu einem elastischen, aber äußerst klebrigen Material, ähnlich Kaugummi zu machen.. Das hatte ich aber wieder verworfen und ignoriert.

HB: Ach so was vergisst man einfach mal so...

Bibo: Ich dachte damals, Ich hätte die Lösung für das Problem gefunden, dass man kein Kaugummi völlig ohne den Zusatz von Aromastoffen herstellen konnte. Ich dachte man müsste den Gummistrahl einfach auf ein Stückchen Apfel oder eine Kirsche richten und schon hat man ein frisches, gesundes Kaugummi. Aber leider merkten wir schnell, dass der Strahl eine sehr kurze Halbwertszeit hat. Nach 10 Minuten war die Wirkung weg. Daher haben wir ihn verworfen.

Ackermann: Und jetzt hat er uns alle gerettet.

HB: Aber wieso?

HA: Denk mal nach, alter Mann....

Bibo: Hauke hat die Struktur Ozeaniens in Kaugummimasse verwandelt. Dadurch hat Ozeanien sich beim Aufprall nur verformt und ist kleben geblieben wie ein Kaugummi auf der Straße.

HA: Nein, eine Stufe höher. Ich habe in den letzten Jahren damit weitergeforscht, um ihn vielleicht zur.. äh... Machtvergrößerung... einsetzen zu können. Inzwischen hatte Ich ihn soweit, dass sich die Struktur des angestrahlten Objektes komplett mit dem vermischt, an dem es festpappt – auch nachdem sich die Struktur wieder normalisiert hat. Ich dachte mir, dass wäre ne schöne Strafe für Aufständische in meinen Provinzen, aber so ist es auch ganz ok...

HB: Heißt also, die Planeten sind jetzt zusammengeklebt?

Bibo: Ach du... Schalt sofort den Satelliten an und lass uns einen Blick drauf werfen!

Spiegelwelt.PNG

HB: HIER! WOW!

Bibo: Faszinierend.

HA: Inzwischen müsste es sich ausgehärtet haben... Schön, Ich bin da mal weg. Viel zu tun. Habe die Ehre.

(Ackermann verschwindet)

HB: Gut.. äh... Dann bring denen da oben es bei.

Bibo: OK



Hallo Ding, hier spricht die Spiegelwelt. Und zwar nur noch die eine.

Wie ihr jetzt vermutlich auch bemerkt habt, haben wir die Kollision NICHT verhindern können, ABER: Wir haben unser Zuhause noch! Aus den beiden Welten ist nun EINE geworden. Ozeanien und die Alte Welt als Spiegelwelten sind nun Geschichte, doch es lebe eine neue Welt, in der Wir alle viel näher zusammenstehen. Die Zeiten von verschiedenen Planteten, von verschiedenen Zeitrechnungen, von Portalen ist vorbei. Es lebe die Neue Welt, es lebe die Spiegelwelt!

Leute, ihr könnt jetzt nach Hause kommen. Einige von euch haben andere Nachbarn, einige könnten einige Schäden haben... Aber die Welt, sie lebt. Mehr denn je.

Und damit gebe Ich ab ans Funkhaus und gehe endlich nach Hause – Feiern. Ciao!



Bibo-Klima.PNG
Dr.Bibo
Ein Mann und seine Missionen


  • Hauptartikel zur Person:
  • Indiana Bibos große Abenteuer:
  • Sportmoderationen:
  • Andere Moderationshighligts:


  • Gastauftritte:
  • wichtigste Erfindungen und Entdeckungen:
  • Freunde und Kollegen:
Indiana Bibo.PNG
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Stupi-Auszeichnungsicon.svgSymbol-contest - gold.svgSymbol-artcontest.svgSymbol-stub.svg

Navigation
Mitmachen
Werkzeuge