Spiegelwelten:Relegationsspiel für die UM 2012 - Santiago vs. Saphira

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche


Moderator Sergio Valdes!

Guten Abend und Herzlich Willkommen an alle da draußen an den Geräten! Mein Name ist Sergio Valdes und ich werde heute für Sie das Relegationsspiel zur Universumsmeisterschaft 2012 zwischen Santiago und Saphira kommentieren. Wir befinden uns im Estadio Panoramico, das in den Bergen direkt am Lago Azul liegt. Die Atmosphäre hier ist klasse, das Bergpanorama imponierend und der See ist wunderschön anzusehen in seiner Pracht. Apropos: Wo ist denn mein Spiegel? He Antonio, gib mir mal meine Tasche rüber! Nein, doch nicht die mit den Anzügen! Die da links, na also! Na, da muss die Maske aber nochmal ran, bevor wir anfangen. Was soll das heißen, ich bin nur zu hören und nicht zu sehen? Soll ich deshalb aussehen wie ein Steinzeitmensch?

So, wo waren wir stehengeblieben? Ach ja, das Spiel. Also, wie schon gesagt, spielt heute unsere Nationalmannschaft aus Santiago gegen das Team aus Saphira. Unsere Mannschaft absolviert heute ihr erstes Spiel auf internationaler Ebene, während die Gegner aus Saphira vor zwei Jahren bis ins Halbfinale der Universumsmeisterschaft kamen, wo sie gegen Legoland ausschieden. Seither haben aber auch sie kein Spiel mehr absolviert, was bedeuten könnte, dass ihnen die Spielpraxis fehlt. In Santiago wird hingegen schon seit Wochen hart trainiert, Mannschaft und Fans fiebern auf dieses Spiel hin und hoffen darauf, dass ihre Mannschaft das Ticket zur UM 2012 löst.
In Anbetracht dieser Vorzeichen werden vermutlich beide Mannschaften alles geben, um an der UM teilnehmen zu dürfen, wobei wir aber keinen durchgehenden Traumfußball erwarten sollten. Das Spiel verspricht aber auf jeden Fall, spannend zu werden. Ich sehe bereits die beiden Mannschaften auf den Rasen kommen. Die Kapitäne, Juan Noah Garcia, der Publikumsliebling aus Santiago, und Proteção, der saphiranische Torwart, stehen bei Dr. Markus Merktnichts, der die heutige Partie leitet. Saphira hat die Platzwahl gewonnen und spielt mit dem Rücken zum See.

1. Halbzeit[Bearbeiten]

1. Minute[Bearbeiten]

Santiago hat also Anstoß. Garcia spielt den Ball zu Sito, der eher unfreiwillig zu Sacé durchlässt. Sacé lässt auf dem linken Flügel Hans Mergel aussteigen. Jetzt stellt sich ihm Avira in den Weg. Sacé will vorbeilaufen, doch Avira blockt ihn einfach ab. Der kleine Santí - ja, das heißt so! - liegt am Boden und schaut verdutzt zu, wie Avira den Ball nach vorne zu Centero spielt.

3. Minute[Bearbeiten]

Centero spielt einen Pass auf den linken Flügel zu Mergel, der wieder in die Mitte zurückgibt. Doch da steht keiner. Warum ist da keiner? Komisch, wo die Saphiraner doch eigentlich immer mit einem offensiven Mittelfeldspieler hinter den beiden Stürmern spielen, meistens Sallah Mi. Wo ist der denn? Moment, ich zähle mal nach. He du da, bleib mal stehen! Ich zähle im Moment nur zehn Spieler auf Seiten Saphiras. Merkwürdig. Wissen die nicht, dass man Fußball normalerweise zu elft spielt? Das weiß doch inzwischen jedes Kind in Santiago.

7. Minute[Bearbeiten]

Dr. Merktnichts scheint nicht bemerkt zu haben, dass die Saphiraner mit einem Mann weniger spielen. Na, mir solls recht sein. Die sind selbst schuld, so ist es nur ein Vorteil für Santiago.

9. Minute[Bearbeiten]

Bruno Jupiter hat den Ball. Mit einem genialen Doppelpass mit Garcia übertölpelt er Franc Flanc - einige der weiblichen Zuschauer beginnen beim Anblick dieses Duos, ihren Oberkörper zu entblößen. Jupiter bringt eine weite Flanke in den Strafraum. Aber da steht kei- Moment! Gorgonzola kommt aus dem Rücken der Abwehr, macht sich lang und erwischt den Ball noch irgendwie! Da muss Proteção eine Glanzparade hinlegen, um den noch aus dem Winkel zu fischen! Eine tolle Aktion von Jupiter, Garcia und Gorgonzola, deren Erfolg nur durch die genauso gute Reaktion des saphiranischen Torhüters verhindert werden konnte.

12. Minute[Bearbeiten]

Santiago ist schon wieder in Ballbesitz. Boss spielt zu Gorgonzola, der direkt zu Sito weiterleitet. Der muss jetzt nur noch abziehen! Jaaaaaa! TOOOOOOOOOR für Santiago! Das ist die 1:0-Führung! Vielleicht sollte sich Rüdiger Völlig, der Trainer Saphiras überlegen, einen elften Spieler aufzustellen.

16. Minute[Bearbeiten]

Jetzt mal wieder ein Entlastungsangriff Saphiras. Centero rückt weiter nach vorne und passt zu Schnell, der bisher noch keinen einzigen Ballkontakt hatte. Schnell läuft auf die Gebrüder Opinel zu, die sich über irgendetwas in die Haare bekommen haben. Ich glaube, sie diskutieren gerade handgreiflich aus, wer Schnell attackieren soll. Das interessiert diesen nicht besonders, er umläuft die beiden und schießt! Aber der junge LeMan ist aus seinem Tor gekommen und kann diesen Ball zur Ecke lenken.

18. Minute[Bearbeiten]

Die Ecke wird von Centero getreten. Der Ball fliegt mit einem leichten Drall in den Strafraum, wo Hans Dieter, ein saphiranischer Innenverteidiger höher als alle anderen steigt. Er kann den Ball aber nicht kontrollieren und köpft so deutlich neben das Tor.

Darf ich mitspielen?

21. Minute[Bearbeiten]

Klappstock spielt den Ball nach vorne zu Sacé. Der sieht schon wieder Avira ankommen und passt lieber schnell in die Spitze zu Sito. Mit einer ruckartigen Bewegung spielt dieser Dieter aus und steht wieder alleine vor dem saphiranischen Tor. Doch was macht er jetzt? Er bleibt entgeistert stehen und schaut auf etwas, das sich anscheinend hinter dem Tor befindet. Hat der wieder zu viel Wein intus? Moment mal, was ist das denn? Ich sehe einen Kopf an einem langen Hals hinter dem saphiranischen Tor. Das kann doch nicht wahr sein. Vom See her kommt ein riesiges Ungeheuer auf das Spielfeld!

25. Minute[Bearbeiten]

Wie ich soeben erfahren habe, stammt das Ungeheuer wohl aus dem Mesomeer, einer Meerenge zwischen den beiden Inseln Saphiras und wurde von den Wissenschaftlern, die in der letzten Zeit nach ihm gesucht haben, auf den Namen "Messie" getauft. Außerdem scheint es jetzt zur saphiranischen Nationalmannschaft zu gehören und steht nun als elfter Spieler Saphiras auf dem Platz.

29. Minute[Bearbeiten]

Nachdem sich alle damit abgefunden haben, mit einem Monster auf dem Platz zu stehen, kann das Spiel nun weitergehen. Dieter hat den Ball und passt zu Centero, der aufgrund der Länge des Ungeheuers nach links ausweichen muss. Centero spielt zu Mergel, der weiter zu Schnell - nein, nicht zu schnell, sondern zu Schnell! - Schnell steht vor den Opinels, die ihren Disput von vorhin beigelegt haben. John Opinel grätscht Schnell kompromisslos um. Dieser bleibt liegen, doch der Schiedsrichter scheint nichts gemerkt zu haben. Garcia hat den Ball und spielt diesen fairerweise ins Aus. Proteção läuft zu Dr. Merktnichts und weist ihn auf den am Boden liegenden Schnell hin, doch seine Proteste scheinen keinen Erfolg zu haben. Im Gegenteil: Merktnichts gibt Proteção die gelbe Karte wegen Meckerns!

32. Minute[Bearbeiten]

Schnell hat sich wieder aufgerappelt und kann weiterspielen. Garcia hat wieder den Ball und spielt einen weiten Pass zu Sito. Sito läuft dem Ball hinterher, rennt dabei aber gegen ein Bein von Messie und fällt hin. Verdattert steht er wieder auf und schüttelt seinen Brummschädel, während Saphira schon wieder einen Gegenangriff startet.

35. Minute[Bearbeiten]

Centero, über den bei Saphira alles läuft, passt zu Flanc. Vieeera versucht, ihn umzugrätschen, doch Flanc schafft es, über die ausgestreckten Beine seines Gegners zu springen. Er sprintet weiter, lässt Jupiter aussteigen, der ihm aber sofort hinterhersprintet und flankt in den Strafraum. Gen nimmt den Ball an, legt quer, der Ball prallt gegen Messies Kopf und von da aus ins Tor von LeMan. TOOOR für Saphira! Aber schade für Kan LeMan, der hier sein Debüt feiert. Der arme Junge ist schon kleiner als alle Mit- und Gegenspieler und hat jetzt auch noch ein riesiges Ungeheuer vor sich stehen. Somit steht es 1:1! Das Spiel ist wieder offen.

39. Minute[Bearbeiten]

Centero ist schon wieder in Ballbesitz und versucht diesmal, alleine nach vorne zu laufen. Doch Hugo Boss stellt sich ihm in den Weg und klärt die Situation eiskalt, wie man es von ihm gewohnt ist. Der Ball kommt zu Garcia, dieser läuft seinerseits nach vorne und passt jetzt zu Gorgonzola. Doch dieser verpasst den Ball. Abstoß für Saphira.

43. Minute[Bearbeiten]

Proteção schießt den Ball weit nach vorne. Mergel erwischt ihn gerade noch und passt zu Centero. Dieser spielt zu Schnell. Auf diese Weise haben sie Boss und Vieeera elegant ausgespielt. Schnell gibt weiter zu Shin Gen, der zieht ab, scheitert aber am Pfosten.

45. Minute[Bearbeiten]

Nicolas Sacé hat den Ball und läuft einfach unter Messies Bauch durch. Da er so klein ist, kann ihm dabei kein Saphiraner folgen. Sacé passt weit zu Sito, doch Proteção kommt aus seinem Tor und klärt mit einem hohen Ball nach vorne. Dieser prallt von Messies Rücken ab und geht ins Aus. Dr. Markus Merktnicht pfeift diese unterhaltsame erste Halbzeit ab. Hach, das wurde aber auch Zeit. Ihr kriegt jetzt erst mal Werbung zu sehen. Tschüsschen!

2. Halbzeit[Bearbeiten]

Es geht weiter, wenn ich das von hier oben richtig betrachten kann, also meinen Lieben, so hübsch ihr auch seid, meine Kommentatorenkabine müsst ihr jetzt verlassen. Und seid froh, dass ich euch so gut bezahlt habe!
Und jetzt konzentrieren wir uns nicht mehr auf das Wesentliche, sondern auf das Spiel. Ich bin immer noch Sergio Valdes, frisch wie eh und je. Meine Sponsoren sind die Saltman A.G. - für das Natürliche im Haar - und die Firma unseres Mittelfeldstars Hugo Boss! Und der steht jetzt aucham Mittelkreis um die zweite Hälfte zu starten, doch noch fehlt der Schiedsrichter. Wo ist Dr. Markus Merktnichts? Shin Gen scheint sich nun auf den Weg machen zu wollen, um nach dem Schiedsrichter zu gucken, doch auch das scheint er nicht ganz so hinzubekommen. Denn von hinten kommt Vieeera und säbelt Gen um! Wollte er da noch mal die letzten Sekunden ohne Schiedsrichter ausnutzen?
Denn jetzt kommt Dr. Markus Merktnichts aus der Kabine auf's Spielfeld, scheinbar hatte er sich den Weg nicht gemerkt und war noch ein wenig durch die Kabinentrakte geirrt.

46. Minute[Bearbeiten]

Die zweite Hälfte wird angepfiffen und jetzt wird Shin Gen erst recht kein Tor mehr schießen können, so wie der über das Spielfeld humpelt. Saphira scheint geschwächt, Santiago möchte jetzt Druck ausüben, um das Gegnerteam mental zu zerfetzen. Rüdiger Völlig rauft sich durch die Haare, ob er Gen auswechseln soll?

48. Minute[Bearbeiten]

Völlig scheint sich entschieden zu haben, er ruft Gen noch einmal zu sich, während Santiago in Form von Sito durch die Abwehrreihen Saphiras, naja, torkelt. Im Rausch des Torjubels hat der Stürmer wohl den ein oder anderen Wein zu viel in der Pause getrunken, steht nun schon vor Torhüter Proteção - und dreht überraschend um! Jetzt ist er wieder in der Mitte der gegnerischen Hälfte und sackt plötzlich zu Boden. Doch Dr. Markus Merktnichts merkt nichts! Die Rettungskräfte stehen am Spielfeldrand und wollen sich um Sito kümmern, doch sie bekommen keine Freigabe. Dafür scheint jemand ganz anderes sich jetzt geholfen zu haben, denn Gen zieht sein Trikot aus. Und springt in den See! Verflixt, Trainer Völlig scheint genug Ortskenntnis zu besitzen und schickt seinen Spieler deshalb zur kurzzeitigen Entspannung ins kühle Nass. Das ist Schiebung!

51. Minute[Bearbeiten]

Die Rettungskräfte stürmen das Feld, doch das Spiel geht weiter. Saphira im Angriff, Gen kommt gerade wieder die Treppe zum Spielfeld hochgerannt. Doch jetzt möchte erst mal Mendes de Klappstock klären und schießt eine Bogenlampe in den Himmel. Der Ball fliegt in Richtung Gen, doch scheint immer noch zu hoch zu sein. Dieser klettert nun auf den Sprungturm, nimmt Anlauf in Richtung See um den Ball noch zu erwischen - Rückwärtssalto - TOR! TOR! TOR! Das ist das 1:2 für unsere Gäste aus Saphira und sicherlich das Tor des Jahres.
Doch war der Ball nicht im Aus? Was frage ich überhaupt noch? Der Schiedsrichter ist heute zu vergessen, jetzt gerade schickt er nämlich auf der anderen Seite des Spielfeldes die Rettungskräfte vom Platz, da Sito scheinbar einfach nur schläft.
Wir halten fest: Aktuell wäre Santiago ausgeschieden und Saphira bei der UM dabei.

56. Minute[Bearbeiten]

Santiago kann sich nicht so recht aufrappeln, ist es doch das erste Mal, dass das Team von Trainer Carlos Hichago in einem Spiel zurückliegt. Seitens Mendes de Klappstock scheint es schon zu ersten Beleidigungen zu kommen. Er hat sich ein Megafon geschnappt und brüllt F. Schnell ins Ohr.

58. Minute[Bearbeiten]

Das Spiel will nicht so richtig flüssig laufen, viele kleine Nickligkeiten unterbrechen das Spielgeschehen immer wieder, da sich daraufhin sofort Spielerpulke um den Schiedsrichter bilden. Dieser verteilt nun gelbe Karten an Mendes de Klapptstock und Brick!

62. Minute[Bearbeiten]

Die Opinel-Zwillinge eröffnen in grandioser Teamarbeit das Spiel für Santiago, es geht raus auf die linke Seite des Spielfeldes zu Hugo Boss, der eine kurze Pause einlegt und "Spielstop" ruft. Die Szenerie erstarrt, Hugo Boss parfümiert sich neu ein, es kann weitergehen. Wütende Rufe aus dem Gästefanblock lassen ihn kalt, auch Hans Mergel kann ihn nicht aufhalten, jetzt reicht nur noch ein taktisches Foul durch Acti, um ihn zu stoppen!

Pfeifen Sie doch!

Kein Pfiff.
Kein... Pfiff.
KEIN VERDAMMTER PFIFF. Mir reicht's jetzt! Mercado, übernehmen sie! Ich hab das Gefühl, wir haben da unten gleich einen neuen Schieds r i c h t e r...

64. Minute[Bearbeiten]

Also.. ich jetzt? Sergio scheint nicht wiederzukommen.. irgendwer muss es machen.. Jetzt geht gerade runter auf das Spielfeld. Und schnappt sich die Pfeife von Dr. Markus Merktnichts! Dios Mio Torres Pizarro Zapato! Und es gibt Freistoß für Santiago nach Foul an Hugo Boss. Nachträglich gepfiffen von dem neuen Schiedsrichter Sergio Valdes. Zwei Minuten nachträglich!

65. Minute[Bearbeiten]

Bruno Jupiter steht bereit zum Freistoß, nimmt Maß. Proteção stellt die aus Messie bestehende Ein-Mann-Mauer nochmal. Doch Jupiter läuft an - schießt unter der Mauer hindurch und.. und.. ins TOOOOOR TOOOOR TOOOOR! Santiago ist zurück im Spiel, perras! Eskalation im Stadion. Der Schiedsrichter jubeln am meisten. Merktnichts ist mittlerweile am Bratwurststand.

69. Minute[Bearbeiten]

Saphira versucht zurückzukommen, Centero, immer noch Saphiras stärkster Spieler heute, spielt mit Messie Doppelpass - indem er sie anschießt und der Ball zu ihm zurückprallt. Doch dadurch tut sich die Lücke auf, Schuss aus der Distanz, doch Kan LeMan kann ihn abwehren. Eckstoß, estupido!

74. Minute[Bearbeiten]

Die Ecke hat nichts eingebracht, es bleibt beim 2:2, die Spannung steigt. Gegen Bezahlung einer Bargeldsumme hat Sergio Valdes sich jetzt übrigens bereit erklärt fair zu pfeifen. Das kann ja heiter werden.

78. Minute[Bearbeiten]

Haarscharf. Haarscharf daneben, amigos, aber ganz knapp war das. F. Schnell mit DER Chance auf die Führung, doch sie ist vertan. Es darf also weitergefeiert werden auf den Rängen.

82./92. Minute[Bearbeiten]

Wieder ein Freistoß für Santiago. Jupiter schnappt sich den Ball, doch diesmal verschränkt die Mauer Messie beim besten Willen den Weg zum Tor. Vielleicht versucht er es deshalb jetzt mit einer Flanke. Die Flanke kommt guuut, guuut, Kopfball Gorgonzola, der Ball wird rausgeschlagen und trifft den gerade aufgewachten Sito am Kopf, dieser kippt sofort wieder um, doch der Ball senkt sich im Strafraum, kommt einmal auf und GEHT INS TOR. 3:2! Pfeif ab Schiri pfeif ab! Moment, ich habe hier doch irgendwo den Schalter für die Stadionuhr.. Zehn Minuten, jaa. TOOOR für Santiagoooo! In der 82., äh, 92. Minute mit der Nummer 13 unser Stürmer Sitoooooooooo! Danke! Bitte!

93. Minute[Bearbeiten]

Es wird noch einmal angestoßen, doch das Spiel dürfte vorbei sein. Ja, so ist es auch. Mit einem Blick auf die Stadionuhr pfeift Sergio Valdes ab, die Zuschauer jubeln, viele springen ausgelassen in den Lago Azul, Santiago wird zur UM reisen!

Statistik[Bearbeiten]

Nationalteam Santiago
(Santiago)
Relegationsspiel zur UM 2012 Nationalmannschaft Saphira
(Saphira)
Santiago 27. April 2012, Estadio Panoramico

Zuschauer: 18.000
Schiedsrichter: Dr. Markus Merktnichts/Sergio Valdes

Saphira
Soccerball.svg Sito (12.)

Soccerball.svg Jupiter (65.)
Soccerball.svg Sito (82.)

Soccerball.svg Messie (35.)

Soccerball.svg Gen (51.)

Beste Spieler:
Jupiter, Hugo Boss, Sito
Beste Spieler:
Proteção, Centero
Yellow card.svg 58. Minute, Mendes de Klappstock (Meckern) Yellow card.svg 29. Minute, Proteção (Meckern)

Yellow card.svg 58. Minute, Brick (Meckern)