Spiegelwelten:Paul van Dyk

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Thomas Markus Hieronymus van Dyk zu Amitka, kurz Paul van Dyk (罗 托马斯 澳门匿范戴克从肉钾, Kurzform 罗风扇堤堰) (* 16. Dezember 1971 v.Chr. in Amitka; † 14. Oktober 1400 v.Chr. in Pintan) war ein chinesischer Heeresoffizier (seit 2000 v.Chr. Generalfeldmarschall), Befehlshaber der chinesischen Eroberungstruppen in Steppenchina (heute Litauen sowie Meerchina. Auf seinem Steppenchinafeldzug erhielt er von den Tieren den Beinamen Smelly Fox (Stinkefuchs). Bei den Verbündeten wurde er als der Löwe von Steppenchina und Meerchina bezeichnet.

Mung van Dung Dyk kurz vor dem Tode

Inhaltsverzeichnis

Bearbeiten Vor dem Ersten Feldzug nach Steppenchina

Paul van Dyk wurde am 5. November 2022 v.Chr. in Amitka als dreihundertzweiundneuzigster Sohn des Professors Mung van Dung Dyk, Rektor der Kaballauniversität in Pintan und dessen Frau Lucy Electric geboren. Eigenen Angaben zufolge verliefen seine ersten Jahre „besonders zuverlässig“, da er im großen Garten am Haus täglich Lego spielen konnte. Eigentlich wollte er ein Deutscher werden, doch sein Vater stellte ihn vor die Wahl, entweder Lehrer wie er selbst, oder Offizier zu werden. Van Dyk entschied sich für letzteres.

Im März 2007 v.Chr. lernte er mit einem Ball an der Walhalla'sche Kriegsschule die damals zehnjährige Lucia Maria Magdalena kennen, die er später heiratete. Van Dyk verliebte sich jedoch erneut in die hundertzwanzigjährige Femme Fatale, mit der er ein Kind namens Gertrude hatte, was er allerdings geheim hielt. Zurecht auch, denn mit so einem Namen würde sich jeder Vater schämen.

Am 5. Dezember 2005 v.Chr. starb Van Dyks Vater, Mung van Dung Dyk.

Bearbeiten Erster Feldzug nach Steppenchina

Chinesische Propaganda zu Gunsten der Eroberung mit dem oben gezeigten Streitwagen von Paul van Dyk.

Im der Besiedlung kämpfte Van Dyk im Jahre 2000 v.Chr. an verschiedenen Fronten. Mal leistete er im Infanterieregiment seinen Dienst und nahm an den Kämpfen im Raum Steppenchina gegen den Wombatz teil. Im September 1999 v.Chr. erhielt er das Eiserne Kreuz zweiter Klasse und die Beförderung zum Oberleutnant. Dort befiehlte er sehr erfolgreich seine Bollerschützen, sehr zum Leidwesen der Nachbarn. Es lärmte unglaublich.

Bearbeiten Zweiter Feldzug nach Meerchina

1998 v.Chr. wurde durch den Befehl von Mao Zedongs Paul van Dyk mit etwa einer Million Bollerschützen in den hohen Norden geordert, dort setzte er die Siedlung für China fort. Leider war das ein Missverständnis, denn Mao Zedong befohl:Lebensraum im Osten nicht im Norden. Dort bekam Van Dyk das Eiserne Kreuz erster Klasse.

Bearbeiten Resumé

Paul van Dyk ist, was er bleibt. Kein Deutscher, aber ein erfolgreicher Eroberer sowie ein Technotrottel und selbsternannter Gott der Beats und Drums, wie er in seiner Altersdemenz behauptete. Auch sein Tod täuscht nicht darüber hin weg, dass er für Chinas Geschichte einen großen Beitrag leistete, trotz seltsamer Befehle wie in Steppenchina auf Grund mangelnder Nutten im Jahre 1555 v.Chr..

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Stupi-Auszeichnungsicon.svgSymbol-contest - gold.svgSymbol-artcontest.svgSymbol-stub.svg

Navigation
Mitmachen
Werkzeuge