Spiegelwelten:Israelina Kickernews

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Bearbeiten 30. November 2011 - Ein Lebenszeichen

Kennt ihr das? - Ihr habt ein Hobby, welches, über einen längeren Zeitpunkt, jeden Tag ein bisschen eurer Zeit in Anspruch nimmt (sei es zum Beispiel Fußballspielen) bis eines Tages etwas geschieht, dass euch die Möglichkeit bzw. die Lust nimmt diesem nachzugehen (z.B. eine Sportverletzung oder ein neuer Lebenspartner). Doch sobald die Wunden verheilt sind oder der Zauber der neuen Beziehung verflogen ist, findet man sich trotzdem nicht auf dem Spielfeld zurück, sondern steckt in neuen Projekten fest, bis man sich irgendwann fragt, warum eigentlich.
In genau in dieser Situation fand ich mich gestern wieder, als ein langjähriger Freund mich fragte, warum eigentlich keine neuen Nachrichten mehr erscheinen. Ich habe mir vorgenommen mich langsam aber sicher wieder dem Fußball zuzuwitmen und euch die wieder alle Informationen rund um unser Team zu liefern. Dazu habe ich es geschafft einen sehr beliebten Spieler Israelinas zum Interview zu überreden. Welcher es ist werdet ihr innerhalb der nächsten Tage erfahren. Ich freue mich sehr darauf wieder an diesem Projekt arbeiten zu dürfen, mit euch lachen und weinen, hoffen und zweifeln, mich mit euch freuen und leiden zu dürfen. So wie ich es zwei Jahre lang gemacht habe. Und wer weiß, worüber ich die nächsten Jahre berichten werde. Ich hoffe ihr seid auch so gespannt wie ich. In dem Sinne wünsche ich euch eine schöne Nacht.

Bearbeiten 30. Juni 2010 - Was ist mit unserer Mannschaft los?

Valentine lucky nice.jpg

Was ist nur mit unseren Jungs los? Obwohl das Israelinensische Team am Dienstag im Südparkstadion gegen das Italo-Amerikanische Team gewonnen hat, war die Enttäuschung im Lande sehr groß! Denn nach vielen bösen Provokationen, die vom Gegner unter der Leitung von Tom Hogan ausgingen, änderten die Israelinenser ihre Persönlichkeit ins Negative. Alle Spieler sind plötzlich voller Hass und auch ihr Spiel hat sich ins Negative geändert. Sie foulen, sie beleidigen und sie provozieren ihre Gegner. Tom Hogan konnte es gar nicht glauben, sein Plan ist vollkommen schief gelaufen. Und im Endeffekt hätten wir nun einen Grund stolz zu sein, denn mit einem 5:4 Sieg sind wir im Halbfinale aber wie kann man auf so ein Team stolz sein? Das Team repräsentierte doch immer das Land des Friedens und der Nächstenliebe und nicht des Hasses und der Rache. Schon in anderen Spielen konnte man merken, dass die Freundlichkeit sich dem Ende naht. Im Auftaktspiel gegen die Skelettküste (1:7) rastete Omar Lucky vollkommen aus nachdem sich der Schiedsrichter über den Tod des israelinensichen Torhüter Mohammed Brave lustig gemacht hat und im Spiel gegen Brasilien zertrat Samuel Love die Pfeife des Schiedsrichter, nachdem dieser lange Zeit die Spieler mit einem Stoptanz vom Fußballspiel abgehalten hat. Doch die größte Enttäuschung war für mich persönlich (und wahrscheinlich für alle Fans) den Schuss von Bezalel Smile auf unseren geliebten Trainer Mietz Ecat. Ich kann nicht beschreiben was ich gefühlt habe, als ich, mit meiner Brezel und meinem alkoholfreiem Bier in der Hand auf meinem Platz im Stadion saß und das Ganze mit ansehen musste. Kurz dachte ich drüber nach, meinem Team und dieser Zeitschrift den Rücken zuzuwenden aber ich weiß, dass in den Spielern noch ein bisschen Liebe steckt. Diese gut gelaunten Personen können doch nicht einfach so verschwunden sein oder? Am nächsten Mittwoch findet das Finale gegen die Gastgeber aus Wanne-Eickel statt. Ob die Jungs bis dahin wieder sie selbst sind? Ich hoffe ja. Mietz Ecat zweifelt anscheinend daran, denn nach der Tätigkeit von Smile zeriss er im Stadion seinen Trainervertrag. Ich weiß eigentlich nicht mehr was ich sagen soll, deshalb werde ich so lange nicht mehr über das Team berichten, bis unsere Jungs wieder zur Vernunft kommen und wenn es ewig dauert. Ich werde trotzdem die Spiele mitverfolgen auch wenn ich ab jetzt keine Flagge mehr schwenken werde, wenn ich mich auf den Weg zum Stadion begebe. Ich habe mir versprochen, dass ich kein Team der Welt so lieben werde, wie unserer Elf und ich halte mein Versprechen. Wie ein Vater, dessen Kind einen Mord begangen hat, kann ich nicht aufhören die Mannschaft zu lieben und das obwohl ich schockiert bin. Trotzdem brauche ich erst mal eine Auszeit. Bis hoffentlich bald!

Bearbeiten 26. Juni 2010: Gruppenphase glanzlos überstanden

Hallo liebe Fans! Es tut mir leid, dass ich mich lange nicht gemeldet habe, aber hier in Wanne-Eickel gibt es viel zu sehen und nach der 1:7-Niederlage gegen die Skelettküste, in der die Skelette, die als Gruppenletzte die UM abgeschlossen haben, uns ganz schön vernichtet haben, brauchte ich ein bisschen Ablenkung. Die Tordifferenz konnten wir am zweiten Spieltag wieder gut machen, als unser Team die Brasilianer mit einem beachtlichen 17:1 besiegt hat. Dadurch konnten wir uns außerdem den zweiten Platz sichern, den wir dank eines 77:77 gegen Japan auch nicht mehr abgeben mussten. Ihr seht, nach dem ersten Spiel ging es zwar wieder bergauf aber nach Japan im Jahr 2008 sind wir erst das zweite Team, dass mit nur 4 Punkten ins Viertelfinale geht. Natürlich ist es ziemlich schade um das Team, das alle als Topfavorit bezeichnet haben. Trotzdem glaube ich noch dran, dass wir es schaffen können, Universumsmeister zu werden. Im Viertelfinale müssen wir dann gegen die bösen Italo Amerikaner antreten und das wird ein harter Brocken, denn die sind dafür bekannt, dass sie für den Sieg alles tun würden und daher oft foulen. Doch Im Kampf Gut gegen Böse kann doch nur das Gute gewinnen, oder? Hoffen wirs und wünschen wir unseren Jungs nach diesem holprigen Start einen gutes Turnier. Möge derjenige gewinnen, der in seinem Herzen am meisten Platz für Fussball hat.

Bearbeiten 8. Mai 2010: Gruppen wurden ausgelost!!! Israelina gegen Republik Skelettküste

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
VKWE.BMP Vereinigtes Königreich Wanne-Eickel Vatikan Flagge02.png Vatikan Italo-Amerika (Flag).jpg Italo-Amerika Israelina.png Israelina
Voreifel Flagge 01.png Autonome Teilrepublik Voreifel Flagge Lupercania.png Vereinigte Inselrepublik Lupercania Legolandflag.jpg Legoland Jollyroger.jpg Republik Skelettküste
Schieberinsel-flagge.JPG Freies Königreich Müllschieberinsel Artkatraz Flagge001.jpg Artkatraz Ackermann Island flag.PNG Ackermann Island Brasilien-Flagge.svg Brasilien
Flagge Saphira.svg Demokratisches Königreich Saphira Kinderland.PNG Kinderland Ostfriesenland Flagge.PNG Ostfriesland JapanFlag.png Japan

WOW!!! Härter hätte es unser Team nicht treffen können!!!
Etwa ein Monat vor dem großen Wettbewerb haben wir nun erfahren, wer unsere Gruppengegner sein werden. Und neben Brasilien (Das Team, das 2008 haushoch gegen Topfavorit Scoutopia gewann) müssen wir auch gegen Japan (Schaffte es damals ins Viertelfinale) spielen.
Doch der große Hammer ist wohl die Republik Skelettküste. Also startet das Turnier für uns mit der Neuauflage des Spiels um Platz 3 von der UM 2008. Damals endete dieses wirklich harte Spiel nach ganzen 4 Stunden und nach einem atemberaubenden Elfmeterschiessen mit 6:5 für die "freundlichen Blutgrätscher". Somit fangen wir dieses Mal genau so an, wie wir vor zwei Jahren aufgehört haben und ich hoffe, dass das Spiel wieder gut für uns enden wird. Immerhin gelten wir neben Gastgeber, Wanne-Eickel und Italo-Amerika als einer der Favoriten. Und mit dieser Einstellung sollten wir auch in das Turnier gehen.
Die Spieler sind übrigens mittlerweile in ihren Trainingslager in den San-Felix-Inseln, die leider dieses Mal nicht teilnehmen (Besonders unser Trainer hätte sichs so sehr gewünscht, wo ja sein Bruder im Nationalteam spielt). Jedenfalls hoffen wir das Beste für unser Team. Wir haben euch alle so lieb und wissen, dass ihr euer Bestes geben werdet. Viel Glück Jungs!

Bearbeiten 24. Februar 2010: Interview mit Mietz Ecat über die anstehende Universumsmeisterschaft

Lang ist's her, dass dieser Held aus den San-Felix-Inseln das Israelinensische Nationalteam in die Universumfußballmeisterschaft 2008 führte und die israelinensischen Landsleute mit Glück überhäuft hat. Denn am 28. Juni 2008 gewann unser Team das Spiel gegen die Republik Skelettküste in einem entscheidenen 11-Meter-Krimi mit einem verdienten 6:5 Endstand das wichtige Spiel um den dritten Platz.
Seit diesem Wunderschönen Tag sind fast zwei Jahre vergangen und die Welt freut sich auf die nächste Universumsmeisterschaft. Wir haben es geschafft Mietz Ecat für ein Interview in unser Studio zu holen um mit ihm über die Vergangenheit, (UM 2008), die Gegenwart und die Zukunft (UM 2010) zu plaudern. Hier das Interview:

Mietz Ecat bei unserem Interview im warmen Pullover.

Ich: Mietz Ecat, der Held unserer Nation. Hätten sie sich, als sie 2014 den Trainervertrag für das israelinensische Team unterschrieben haben vorstellen können, dass sie das Team in der ersten Universumsmeisterschaft so weit bringen können?
Ecat: Ich wusste natürlich, dass das Team diszlipiniert ist und, dass viel Potential in den Spielern steckt. Ich war mir damals schon im klaren darüber, dass dieses wirklich tolle Team von dem Rest der Welt unterschätzt wird. Natürlich war es auch für mich sehr erfreulich, dass meine Jungs den dritten Platz ergattern konnten. Aber hätte mir jemand zu Anfang des Turniers erzählt, dass wir das Halbfinale erreichen, wäre ich nicht aus den Socken gefallen. All das, was wir bei dem Turnier erreicht haben hatte rein garnichts mit Glück zu tun. Jeder Sieg war verdient.
Ich: Ihr Team hatte das Turnier damals als Aussenseiter begonnen. Hatte diese Unterschätzung Auswirkungen auf den Turnierverlauf?
Ecat: Sicherlich haben wir die anderen Teams überrascht, da wir durch diese Aussenseiterrolle weniger gefürchtet waren. Somit könnte man ihre Frage mit einem "Ja" beantworten. Aber spätestens mit dem Erreichen des Viertelfinales mussten unsere Gegner einsehen, dass wir, trotz unserer sympathischen Art, kein leichter Gegner sind und, dass wir auch mit Turnierfavoriten (In unserem Falle die Republik Skelettküste) mithalten können.
Ich: Nach der Universumsmeisterschaft wurde es sehr ruhig um ihr Team. Viele behaupteten, dass Israelina im Turnier fehlen wird. Wie steht es denn jetzt eigentlich um die Mannschaft?
Nach dem Turnier musste das Leben weitergehen. Die Spieler sind in ihre Vereine zurück gekehrt und ich habe erst Mal einen Monat Urlaub mit meiner Familie gemacht. Wenn man seine Familie so lange nicht sieht, dann kann man es einfach nicht erwarten, wieder nach Hause zu kommen. Doch ich kann Sie und alle Fans der Israelinensischen Mannschaft beruhigen, Israelina wird, so wie es zur Zeit ausschaut, bei der nächsten Universumsmeisterschaft im Vereinigten Königreich Wanne-Eickel nicht fehlen. Und dieses Mal ist das Team besser als je zuvor! Denn wir haben uns alle zusammen die Videos vom letzten Mal angesehen und einige Schwachstellen gefunden, die wir beheben wollen. Noch sind wir nicht Fertig, aber eines können wir im Voraus sagen: Die Spieler werden nicht mehr in zweier Teams auftreten. Das Händchenhalten war ein großer Nachteil, da die Spieler auf dem Feld weniger flexibel waren. Die Spieler werden ab jetzt alleine herumlaufen. Ich: Das ist doch Mal eine erfreuliche Nachricht. Werden denn alle Spieler, die schon 2008 dabei waren, erneut im Kader sein? Die meisten Spieler sind weiterhin im Nationalteam. Ich werde dieses Mal aber auch die Ersatzbank füllen, denn dieses Mal werden wir mit unserer Taktik variieren. Doch auf Stammspieler wie Omar Lucky, Mohammed Brave und Bezalel Smile werde ich natürlich nicht verzichten. Ob überhaupt ein Spieler fehlen wird, ist noch nicht sicher. Ich möchte die einzelnen Spieler noch ein bisschen testen, bevor ich mich festlege. Aber sicher ist, dass ich einige Nachwuchstalente nach Wanne-Eickel mitnehmen werde.
Ich: Das klingt ja soweit ganz gut. Ich hätte da noch eine letzte Frage: In welcher Rolle sehen Sie ihr Team bei der nächsten Universumsmeisterschaft?
Wir sind wieder die, die den anderen auf freundliche Weise den Hintern versohlen (lacht) Spaß bei Seite. Es wäre natürlich ein Fehler die Israelinenser erneut als Außenseiter zu bewerten. Ich behaupte sogar, dass wir definitiv eine Chance haben, das Turnier zu gewinnen. Doch wir ruhen uns auf unseren Erfolg nicht aus sondern trainieren zur Zeit sehr hart. Wir wollen auch dieses Mal weit kommen und werden uns nicht leicht geschlagen geben, egal welche Teams uns in der Vorrunde erwartet. Wir werden bereit sein. Ich: Dann bedanke ich mich für das Interview und verabschiede mich auch bei unseren Lesern. Wir melden uns bald wieder mit den wichtigsten Neuigkeiten zu der anstehenden Universumsmeisterschaft. Bis Bald.

Bearbeiten 28. Juni 2008: Bronze für Israelina!

Erfolgreich kehren unsere Helden heim.

Und doch noch ein Erfolg, Israelina ergattert den 3. Platz der Universumfußballmeisterschaft 2008. Nach einem harten Spiel gegen die Republik Skelettküste ging es ins Elfmeterschießen. Die Torwärte haben im Spiel sowie im Penalitykicken ganze Arbeit geleistet. Das schlimmste Ereignis des Spiels war der Tod der Mittelspieler Bezalel Smile und Jakob Head. Durch die Zeitmaschine konnten die beiden aber wiedergeholt werden, was an sich ne gute Sache war, aber die äußerst gläubigen Zuschauer aus Bushland waren zu Tode erschrocken. Eine 5-Minuten-Predigt in der Nachspielzeit der 1. Hälfte verhalf dazu, die Stimmung wieder einigermassen zu verbessern. Das Spiel bestand ansonsten nur aus Torchancen, perfekten Paraden und einem Theaterstück der Gayländischen Nationalmannschaft. Der Endstand lautete 6:5 für unsere Jungs, Glückwunsch an unsere Helden, nächste Woche erwarten wir sie zurück in Israelina, möglicherweise kriegen wir es hin, Ecat und seine Jungs zum Interview einzuladen. Morgen folgt das Finale zwischen Amerikanien und Aquanopolis, auf keinen Fall verpassen!

Bearbeiten 26. Juni 2008: Und aus der Traum vom Finale - Trotz Topleistung von Ahmed Belief

Und das wars, die Finalteilnehmer sindbekannt, es wird ein Spiel zwischen Amerikanien und... nein, nicht gegen Israelina, denn das Halbfinalspiel brachte uns Fans zurück auf dem Boden. Israelina hat keine starke Nationalmannschaft, das hat seit der Vorrunde wohl jeder gesehen, aber zum Finale fehlte noch ein ganzes Stück. Der Gegner war Aquanopolis. Die Spieler der Squadra Aqua haben die Lucky & co. dazu gebracht Eigentore zu schießen. Die meisten nennen soetwas Betrug, aber meiner Meinung nach, ist es ein Sieg, denn so eine Gehirnwäsche ist auch kein Zuckerschlecken. Trotzdem ist es noch nicht ganz aus, Israelina hat immer noch ne Chance Bronze zu ergattern, denn am kommenden Samstag treten sie gegen die Republik Skelettküste im "kleinen Finale" an. Am Sonntag folgt dann das Finale zwischen Aquanopolis und Amerikanien, wer euer Favorit ist, könnt ihr ja entscheiden :-).


Bearbeiten 22. Juni 2008: Trotz Verletzung: Superstar Omar Lucky schießt uns ins Halbfinale!

Er versprach uns das Viertelfinale, und er hielt sein Versprechen: Mietz Ecat und die Jungs haben das Viertelfinale gegen Gallien gemeistert und stehen somit im Halbfinale. Nachdem es nach der regulären Spielzeit 3:3 und nach der Verlängerung 4:4 stand, konnte nur noch das Elfmeterschießen klarheit schaffen. Und obwohl Hakeem Friend verschoss, konnten sich die "freundlichen Blutgrätscher" bis zum Ende im Spiel halten. Den Siegestreffer schoss Omar Lucky, der vorher wegen einer Platzwunde aus dem Spiel genommen wurde. Der Endstand ist übrigens, dank dem längsten Elfmeterschießen der UM-Geschichte, 20:21. Am Donnerstag, den 26.05.2008 läuft somit das Halbfinale gegen Aquanopolis. Aquanopolis gilt als eines der Stärksten Mannschaften des Turniers und wird ein harter Gegner, aber wir sind auch nicht zu unterschätzen. Wir können auf ein super Spiel hoffen, und natürlich auf unseren Einzug ins Finale Laugth.gif .

Bearbeiten 18. Juni 2008: Mit Gruppensieg im Viertelfinale

Es ist geschafft, das Viertelfinale ist erreicht. Dank einem überragenden 12:3 (Bei dem jeder Spieler Israelinas ein Tor geschossen hat) gegen Gruppenletzten Gayland holten sich unsere Jungs die Gruppenspitze und treffen im Viertelfinale auf Gallien. Somit hielt Mietz Ecat sein Versprechen. Das Spiel gegen die Gallier wird eine harte Nuss sein, wenn jedoch das Halbfinale erreicht wird, müssen sich die Israelinenser entweder gegen die Spieler von Aquanopolis oder gegen Australien behaupten. Mietz Ecat und sein Team wird bis Sonntag ein Sondertraining an einem geheimen Ort veranstalten. Sobald ich mehr weiß, werde ich euch davon berichten.

Bearbeiten 15. Juni 2008: Israelina holt den nächsten Punkt

Es ist unglaublich. Israelina, das besonders kurz vor der UM als Aussenseiter galt holte den nächsten Punkt. Diesmal war es zwar kein Sieg, aber unsere Jungs haben eine erstaunliche Leistung gegen Australien hingelegt. Aus einem 0:1 wurde ein 2:2, dank unseren Topstars Hakeem Friend und Ahmed Belief, die jeweils ein Tor geschossen haben. "Die Chancen ins Viertelfinale zu kommen sehen gut aus. Es kommt aufs nächste Spiel an, gewinnen wir, sind wir im Viertelfinale, verlieren wir, hängt alles davon ab, ob der Vatican gegen Australien gewinnt. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass alles gut laufen wird, wir sind ein gut eingespieltes Team, und so schnell kann uns keiner unterkriegen.", so Trainer Ecat zu einem Reporter des Kickermagazins. Wir hoffen auf das beste.

Bearbeiten 10. Juni 2008: Israelina besiegt den Vatikan

"Der Gruppenfavorit ist Geschlagen!" - Welchem Israelinesen ging bei diesem Satz nicht das Herz auf? Aber es ist wahr! Am 10. Juni schlugen unsere Jungs den Mitfavoriten Vatikan mit einem 2:1. Woran nach der 1. Hälfte keiner mehr glaubte geschah. Rajanikant Valentine verwirklichte in der 55. Minute den Ausgleichstreffer. Das Siegertor wurde durch die Formation Smile, Lucky und Head und dem "Flipper" (Smile flankt zu Lucky, Lucky macht Fallrückzieher und Head köpft den Ball ins Tor) erziehlt. Israelina besetzt momentan den 2. Platz des Gruppenrankings, wäre also somit fürs Viertelfinale qualifiziert. Natürlich sollte man den Tag nicht vor dem Abend loben, denn 2 Spiele haben wir noch vor uns. Die ersten 3 Punkte sind jedenfalls schon auf unserem Konto.

Bearbeiten 15. Mai 2008: Gruppen wurden ausgelost

Endlich ist es soweit, die Gruppen wurden ausgelost. Gruppe A (welche wegen der Zusammensetzung 4 starker Mannschaften als "Killergruppe" gilt) besteht aus Bushland, Legoland, Japan und Amerikanien. Gruppe B besteht aus der DDR, Wolkenreich, Rep. Skelettküste und Ver. Kön. Wanne-Eickel. Gruppe C besteht aus Aquanopolis, Gallien, Scoutopia und Brasilien. Und Gruppe D besteht aus Vatican, Israelina, Australien und Gayland. Das Kommentar des Pressesprechers von Mietz Ecat ist optimistisch: "Das Viertelfinale ist machbar, Halbfinale wird auch drin sein. Ecat und die Jungs sind sehr motiviert und freuen sich auf ihre Spiele."

Bearbeiten 15. März 2008: Nominierungen stehen fest

Um Punkt 17 Uhr gab Mietz Ecat bei einer weiteren Pressesprechung im 5-Sterne Hotel Gazahotel alle 11 Spieler des Kaders bekannt. Keine Überraschung war die Entscheidung für den Torwart der Mannschaft: Mohammed Brave. "Er ist einer der besten des Landes, tapfer und zielstrebig, es wäre ein Fehler ihn nicht als Torwart zu wählen.", so Ecat zu Brave. Die Abwehr besteht aus Farid Happy, Hakeem Friend, Amr Heart und, überraschender Weise, Hakan Nice. "In meiner Jugend habe ich selbst in den Ersten Ligen in Ländern wie Deutschland, Italien und England in Tor gestanden, deshalb weiß ich, dass eine Abwehr sehr gut auf einander abgestimmt sein muss. Wir haben mit unserer Mischung ein wirklich erst-klassiges Team aufgestellt. Mit Hakeem Friend haben wir einen erstklassigen Starverteidiger, den die ganze Welt kennt und mit z.B. Farid Happy haben wir einen ausdauernden und wirklich erfahrenen jungen Spieler. Dass Hakan Nice dabei sein wird, obwohl er in den letzten Spielen vor der UM wirklich versagt hat, ist für Aussenstehende vielleicht etwas wunderlich, aber ich glaube an seine Leistungen und wir werden ihn zu Topleistungen führen.". Die nächste Überraschung ist, dass es statt 4 Mittelfeldspielern und 2 Stürmern 2 Mittelfeldspieler und 4 Stürmer geben wird. Im Mittelfeld sind Bezalel Smile und Kopfballtalent Jakob Head. "Wir wollen mit der Teilnahme an dem wohl größten Fußballereigniss des Jahrhunderts einen Strich ziehen. Wir wollen nämlich anfangen in den Angriff überzugehen. Um diesen Wunsch zu verwirklichen brauchen wir halt excellente Mittelfeldler, wie z.B. Jakob Head, der aus 50 Meter Entfernung bereits ein unglaubliches Tor geköpft hat. Zusammen mit dem Schussfreudigen Bezalel Smile haben wir somit die perfekte Mischung."
Zu guter letzt entschied sich Ecat dafür, Rajanikant Valentine, Omar Lucky (welcher den Kapitänsposten übernimmt), Ahmed Belief und Samuel Love in den Sturm zu stellen. "Wir haben mit Samuel Love einen guten Taktiker und mit Valentine, "The Clown"-Omar Lucky und Herr Belief sehr starke Spieler. Ich glaube ich kann getrost sagen, an der Auswahl der Spieler wird es diesmal nicht hapern."

Bearbeiten 12. März 2008: Mietz Ecat zuversichtlich

Bei einer Pressesprechung, an der Nationalspieler Israelinas und auch Nationalcoach Mietz Ecat teilnahm, versicherte der gebürtige San-Felixer Ecat den Reporten, dass Israelina dieses Turnier nicht Sieglos verlassen wird. Ecat wörtlich auf die Frage ob der Sieg des Tuniers bei der Konkurrenz überhaupt noch machbar wäre: "Unser Team braucht sich auf keinen Fall vor seiner Konkurrenz zu verstecken. Ja, wir haben keinen Sagittarius Klapper, keinen Anvady Tatanka und auch keinen Superstartorwart wie Anlagentech Nik, aber unser Team ist perfekt auf einander abgespielt. Es gibt keinen Egoisten und keinen Ruhmfänger und wer schonmal ein Spiel des Israeliner gesehen hat, der weiß das auch. Ich persönlich sehe die Israelinenser als einer der Favoriten. Dass das Finale erreichbar ist, dass weiß ich genau, ob es erreicht wird, liegt an den Spielern. Im großen und ganzen bin ich mir aber sicher, dass das Viertelfinale erreicht wird.". Des Weiteren gab Ecat bekannt, dass am 15. März die Nominierungen der Spieler bekannt wird.

Bearbeiten 1. März 2008: Israelina bei der Universumsmeisterschaft

Eine ganze Nation feiert. Man hätte das Leuchten in den Augen der Israelinenser sehen sollen, als bekannt wurde, dass Israelina eine Zeitmaschine benutzen darf um zurück ins Jahr 2008 zu fahren um am größten Sportereignis des Jahrtausends teilzunehmen: Die Universumsmeisterschaften.
Januar 2008 gab die FIFA bekannt, dass auch jeweils eine Zukunftsnation (die zu dem Zeitpunkt des Tuniers nicht existiert) und eine Vergangenheitsnation (die nicht mehr existiert) teilnehmen darf. Deshalb mussten sich alle Nationen, die noch nicht/nicht mehr existieren zeigen was sie drauf haben und nur die besten haben sich qualifiziert. Das Glück traf die seit fast 20 Jahren ehemalige DDR und natürlich die, erst 5 Jahre später gegründete "freundliche Nation" Israelina. Wobei man im letzteren Fall nicht wirklich von Glück reden muss. Durch das aktive zusammenspiel der Spieler bildet sich eine beinahe Lückenlose Verteidigung, die kein einziges Gegentor zulies. Obwohl es mit dem Torschießen auch nicht so toll funktionierte, schafften die sogenannten "freundlichen Blutgrätscher" die Qualifikation problemlos und reisen nach Bushland mit dem Ziel die Finalrunde zu erreichen und ein Unvergessliches "Wunder von Dallas" zu erschaffen. Die Fans stehen natürlich zu ihrem Team.

UM2008-size3.png Universumsfußballmeisterschaft 2008
Die Stupi berichtet vom Sport-Ereignis des Jahres
Siehe auch: UM 2010
UM2008-size3.png
MannschaftenAußerhalb der GrünflächeFreundschaftsspieleAustragungsorteVorrundeFinalrunde
Das Fußballfieber bricht aus!
Der Gastgeber
Universumsfußballmeisterschaft 2010
Alles zum größten Sportereignis des Universums!
Glanz und Gloria derer von Eickel
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Stupi-Auszeichnungsicon.svgSymbol-contest - gold.svgSymbol-artcontest.svgSymbol-stub.svg

Navigation
Mitmachen
Werkzeuge