Spiegelwelten:Gambia

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche





Flüssige Republik Gambia

Gambia Flagge.svg

Wahlspruch: "Sherman rulez!" (Ehemaliger Wahlspruch - neuer noch unbekannt)

Amtssprache Englisch (aber eigentlich kann man im Wasser nicht reden) und Gambisch
Hauptstadt Banjul (seit 1869)
Staatsoberhaupt Harvey Stinker (seit 2006)
Regierungsform Prostitutionelle Monarchie (seit 1869)
Nationalfeiertag 42.42.1942 (Dem Geburtstag des ehemaligen Regenten Sherman)
Gründungsdatum 1442
Währung Quallenmus
Religion früher Shermanismus mit dem Gott Shermanitu, heute paganistisch
Nationalhymne ehemals Sherman Hymne, heute unbekannt
Fläche 1337935 km²
Internet-TLD .ga
Vorwahl +2609 (nach Shermans Todestag, dem 26. 09.)
Nationaldroge Wasser
Aussehen des Landes flüssig

Gambia (span. Garnele) war ein Staat, der aus einem Fluss mit etwas Umrandung bestand. In dem Fluss hatten sich ursprünglich 42 Inseln befunden, die je 42 m² groß waren. Leider warden einige der Inseln überflutet worden, deswegen gab es am Ende nur noch 24 Inseln.

Der große Sherman (ehemaliger Herrscher) verbot diesen Fakt jedoch (§ 42, Absatz 42 des gambischen Gesetzbuches). Daher wird allgemein behauptet, es wären 42 Inseln gewesen. Die Inseln befanden sich in der südlichen Hemisphäre, Westlich der Schweiz. Der Fluss hieß ebenfalls Gambia.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Staat wurde im Jahre 1442 nach Jesus Christoph von 42 I.D.I.O.T.-Kämpfern gegründet (Abk. für Individuell Denkende Insulanische Ochsenpisse-Trinker).

Über die frühen Herrscher ist wenig bekannt. Doch 1848 kam es auch in Gambia zu einer Revolution, die in diesem Land jedoch viel zu gemässigt ausfiel. Anstatt sich des Adels mit Hilfe der Guillotine zu entledigen, bildete sich im Zentrum des Landes nur ein Bürgerrat, welcher Jahre lang über Reformen beriet, bis er schließlich von König Spasti I. zu Tode ignoriert wurde. Erst 1869 kam es zu einem weiteren Aufstand, welcher die Situation der Bevölkerung deutlich verbesserte, zum Beispiel durch den Verbot von Menschenopfern und durch die teilweise Abschaffung des Feudalismus. Weitere Aufstände von 1888, 1905, 1918 und 1923 wurden blutig niedergeschlagen und brachten nur jeweils minimale Erleichterungen, welche sich jedoch in Summe mit der Zeit addierten und das Land langsam ein wenig modernisierten.

Der erste König war König Schizo I. Der bekannteste hieß Sherman I. Er regierte von 1962 bis 2006.

Gambia wurde einst von Bewohnern von Teeenland überfallen, aber Sherman ertränkte sie alle in ihrem eigenen Tee.

Am 23. 07. 2006 wurde Sherman von 42 Terroristen attackiert und grausam verstümmelt (nähere Informationen im Artikel Sherman). Das Ereignis hatte Folgen für die gambische Politik, da Sherman die abtrünnige Provinz Kackhausen dafür verantwortlich macht. Die Terroristen stammten von der Kackhausener Terrorvereinigung Al-Qu'ackora (ausgesprochen: Al Kackura).

Im März 2011 stellte die Expedition von Tim Ooten fest, dass Gambia sich im Ozean aufgelöst hatte. Alles, was noch an das Land und seine Bewohner erinnert, sind einige gefährliche Sandbänke, die sich wenige Meter unter dem Meeresspiegel verbergen.

Sherman[Bearbeiten]

Gambiamap.jpg

Sherman war bis 2006 das Staatsoberhaupt, der Nationalheld, der größte Star und der Flussminister von Gambia. Er kam an die Macht, als König Schizo III. ins Gras biss.

Er erließ 42 wichtige Gesetze, von denen heute folgende besonders bekannt sind:

§ 1, Absatz 42:

Wer in irgendeinem Nachbarland ein Verbrechen begeht, ist herzlich willkommen und genießt den besonderen Schutz des großen Sherman.
Anmerkung: Dieses Gesetz ergibt sich aus Shermans Hass zu seinen Nachbarländern, weil sie alle mehr als einen Fluss haben. Deswegen gibt es in Gambia sage und schreibe 4200 Verbrecher!

§ 4, Absatz 42:

Wenn ein (schönes und erotisches) Mädchen mit mir Sex hat, bekommt sie 42 Dosen Quallenmus.
Anmerkung: Dieses Gesetz ergibt sich aus Shermans Nächstenliebe und seiner Geilheit. Am liebsten jedoch hat er Daisy Duck.

§ 31, Absatz 42:

Quallenmus darf nur von der Firma QuallEx® hergestellt werden. Zuwiderhandlungen werden mit Katzenkerker bestraft.
Anmerkung: Der Katzenkerker ist ein gewöhnliches Gefängnis, in dem es pro Zelle eine Katze gibt. (Es gilt in Gambia als erniedrigend, eine Katze in seiner Zelle zu haben).

Sherman versuchte sich auch als Rockstar. Sein beliebtester Hit war "Quallenmus oder Leben" (um 1979).

Sherman hatte bis zu seinem (vorgetäuschten) Tode die Alleinherrschaft. Er vermarktete sich in Gambia sehr gut. Filme waren bis 2006 z.B. nur erlaubt, wenn Sherman darin mitspielte (meistens hatte er nur kleine Nebenrollen, aber er ist dabei). Die Kritiker schrieben stets gut über seine schauspielerischen Künste, obwohl er eigentlich total Scheiße war.

Außerdem war es Pflicht für gambische Bürger, ein Foto von Sherman zu besitzen. Pro Tag musste man es 42-mal anschauen.

Shermans Vorgänger[Bearbeiten]

Die bekanntesten sind:

  • König Schizo I.
  • König Schizo II.
  • Horkrux I.
  • Spucky I.
  • Spasti I.
  • Spasti II.
  • König Schizo III.

Shermans Nachfolger[Bearbeiten]

Harvey Stinker[Bearbeiten]

Stinker versuchte die Herrschaftsmethoden von Sherman nachzuahmen, was er jedoch aufgeben musste, weil er sich die Zahl 42 nicht merken konnte. Daraufhin startete er eine noch brutalere Politik der Ausbeutung, welche vor allem in der gambesischen Besatzung Transvestitiens mündete, wo eine Schreckensherrschaft entstand. Anstatt die Trümmer des durch den Robertumkonflikt geschundenen Landes wieder aufzuräumen, werden die besten Baumaterialien nach Gambia abtransportiert, um Stinkers Schloss prächtiger zu gestalten. Um das Bildungsniveau im Besatzungsprotektorat zu senken, befahl Stinker eine Reihe von Massakern, welchen alleine im Jahr 2008 etwa 200 000 Professoren, Lehrer, Ingeneure und andere wichtige Fachkräfte zum Opfer fielen. Im selben Jahr betrug dort die durchschnittliche Lebensmittelversorgung der Bevölkerung pro Kopf nur noch 900 Kilokalorien.

Diese Fakten empören die Weltöffentlichkeit. Der im Exil lebende gambesische Oppositionelle Jack Figur äussert sich schockiert:

"Mit 900 Kilokalorien am Tag kann kein Mensch dauerhaft überleben. Bisher verhungerten während der Besatzung schon etwa 2 Millionen. Da die privaten Lebensmittelreserven weitgehend aufgebraucht wurden, ist im Jahr 2009 mit einem sprunghaften Anstieg der Hungertoten auf bis zu 10 Millionen Menschen zu rechnen. Die extrem niedrigen Lebensmittelrationen im gambesischen Besatzungsprotektorat kann man nur als geplanten Genozid bezeichnen!"

Das Quallenmus[Bearbeiten]

Die Währung ist Quallenmus. Man kann es nicht kaufen (es ist ja selbst die Währung). Quallenmus muss man selbst erzeugen.

Der einfachste Weg dazu ist:

1. Eine Qualle fangen. Quallen fängt man mit Fischgehirnen oder durch Absonderung giftiger Gase.

2. Die Qualle rösten (das geht unter Wasser nicht). Da eine Qualle zu 90% aus Wasser besteht, bleibt danach nur wenig über. Aber dafür hat man wertvollen Quallenmus-Grundstoff.

3. Aus dem Rest der Qualle Matsch machen.

Dann hat man Quallenmus. Angegeben wird die Währung in Dosen. Ein Schweinsarsch (gambische Delikatesse) kostet ca. 12 Dosen Quallenmus. Eine Dose entspricht 4,2 Euro. Allerdings hängt das vom Quallenmus-Kurs ab. Sherman hat aber einen genauen Wert festgelegt.

Wenn ihm der aktuelle Quallenmus-Kurs nicht passt, spuckt er Gift und Galle. Das ist unappetitlich. Daher entspricht eine Dose fast immer 4,2 Euro.

Quallenmus kann man allerdings fälschen: Trompetenklangsverbesserungsmittel schmeckt angeblich gleich.

Siehe auch[Bearbeiten]