1 x 1 Goldauszeichnung von Lightening Evolve

Spiegelwelten:Die Johannes B. Bibo - Show

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr.Bibo-Moderator.png

Sendung vom 3.1.2010[Bearbeiten]

Ein neues Jahr, eine neue Chance – Nachdem Ich dachte, meine Show wäre abgesetzt worden, weil irgendwie kein Geld mehr kam und meine Kamera weg war melde Ich mich jetzt zurück: Hallo da draußen, Ich bin Dr.Bibo und melde mich LIVE aus einem Supermarkt in Hamunaptra, wo Ich gerade Butter kaufen wollte, allerdings zufällig auf eine billige Videokamera gestoßen bin – das ist doch mal was!

Da Ich die Butter noch immer in der Hand habe und mich bisher auch geweigert habe, die Kamera zu bezahlen schaut der Ladenbesitzer mich ein bisschen komisch an – Wie wird der wohl erst gucken, wenn Ich ihm sage, dass Ich für die Kamera auch kein Geld dabei habe...? Meine Brieftasche ist im Bibomobil, ich hab nur nen Fünfer für die Butter dabei .... hmmm, ob der reicht...?

Na ja es scheint als müsste Ich schnell ein par Fragen durcharbeiten und anschließend das weite suchen. Das ist übrigens auch so eine Sache: Wie viele Menschen haben das schon getan – aber wie viele gefunden? Denkt mal drüber nach, das ist echt ne Frage für die nächste Klositzung – da wird es dann gleich spannender und man muss nicht wieder die Muster im Klopapier durchzählen und anschlie0end versuchen, sie auf die Gesamtlänge der Rolle hochzurechnen – das nur so als Tipp.


So zum Thema: Aus Ostfriesland erreichte mich die Frage: „Wer ist der Typ, der während der WA immer vor dem Fernseher saß und trotz seiner 15 Kilo Übergewicht Chips futterte?“

Nun, zur Beantwortung dieser Frage habe Ich meinen Freund Hotte angerufen. Hotte ist Chef der Polizei von Wanne-Eickel und Spezialist auf dem Gebiet der Gesichtserkennung. Ich habe die Frage an ihn weitergeleitet, einen Kasten Veltins hinterhergeschickt und darf nun den Umschlag mit der Antwort öffnen..... so..... Boah Böser Kleber.....So..Jetzt aber.... OK.... Die Antwort lautet, Ich zitiere:

„Deine Mudda!“

Tja, und das bedeutet entweder, dass du ein Familiäres Problem hast, oder Ich nächstes Mal die Bierflaschen auch noch mitschicken muss....


Gut, nächste Frage. OH! Ein Kollege! Aiman Abdallah fragt: „Sind sie ein Illuminat?“

Nun, eine ganz einfache Antwort kann Ich dir darauf geben: Sicher ist eines – es könnte sich so zugetragen haben. Und der nächste bitte.


Abdalia Kunzilana aus Kurdistan fragt: "Was halten sie von der Kurdistanischen Revolution und Samuel Pukkad?"

Tja, Samuel Pukkad ist kein Idiot und hat noch jede Menge vor sich. Ich glaube , dieser Mann hat durchaus eine Zukunft in der Weltpolitik, da er scheinbar wirklich nicht auf den Kopf gefallen ist. Wieso dafür gleich eine Teilung Kurdistans nötig war bleibt mir jedoch schleierhaft – Das hätte man auch wesentlich einfacher haben können. Mein Vorschlag wäre gewesen, Mohammed VII einfach an der nächsten Straßenecke auszusetzen und die Regierungsgeschäfte komplett selbst zu übernehmen. Ich bezweifle, das Mohammed VII den Heimweg gefunden hätte und Kurdistan wäre noch ein großes Reich, nur dann halt mit einer kompetenteren Regierung....

Aber natürlich sehen Revolutionen immer besser aus, ist schon klar. Ist gut fürs Ego...


So, und die letzte Frage lautet: „Tust du kapirn wahrum der Akkadmann kein Krieg macht ob wol sein Gelb oder so foll ferkakt hat?“

Aua, die PISA-Studie hatte Recht. Mir bluten die Augen. Ich kann ja nicht einmal lesen, wo diese Frage herkommt..... Naja aber der Inhalt erschließt sich mir.

Nun, Hauke kann man ja vieles vorwerfen – Aber nicht, dass er sich nicht an Abmachungen hält und keine Prinzipien hätte. Der Deal des Kampfes zwischen Günter den Großen und dem Gelb war bekanntermaßen der SOFORTIGE Rückzug Ackermanns aus Wanne-Eickel wenn Günter gewinnt. So ist es Geschehen und alle haben sich dran gehalten. Da gibt es ja nicht so viel zu verstehen.


Prinzipien sind halt etwas wichtiges und verschönern unser Leben ungemein. Ach und Wo wir grad beim Thema sind. Der Ladenbesitzer hier hat wohl das Prinzip, Kunden die nicht zahlen mit einem Samuraischwert zu bedrohen.... Ich lauf dann mal um mein Leben. Bis zum nächsten Mal!!!!

Tschöööö,

Euer Dr.Bibo

Ja, is ja gut, die Butter zaaaaaaaaaahl Ich jaaaaaaaahhhh.... Hey, weg mit dem Ding..... Ich kann Langnese, vorsicht! Autsch.... Na warte.... Tja, den Fuß hast du nicht kommen sehen, was? So, hier hast du deinen Fünfer. Wenn du wieder wach bist, schmeißt du das Schwert aber in die Tonne...


Sendung vom 13.9.2009[Bearbeiten]

Ja Herzlich willkommen mal wieder. Kennt ihr mich noch? Ja Ich weiß, ich war lange weg. Nach dem ganzen Stress dieses Jahr hab ich mich mal nen Zwangsurlaub gegönnt. Erst war ich drei Wochen auf Borkum und dann hab Ich zu Hause in Ochsfort meine kleinen armen Studenten geärgert. Hat ne Menge Freude gemacht. Hat mir dann aber auch gereicht....

Was habt ihr denn so gemacht in den zwei Monaten? WA geguckt? Ich frage mich wieso? Das war doch ne langweilige Angelegenheit im Mafia-Staat.... Na ja man sollte nicht so drauf rumtrampeln... Mir hat das ganze nicht gefallen, aber Ich bin ja auch voreingenommen... Aber was war denn das bei der Sicherheitsratgründung? Ein schöner Gastauftritt von Hauke und ne Menge Chaos. Stand-Up pur – Hat ne Menge Freude gemacht, wirklich.

So und jetzt mal Margarine in den Karpfenteich und zum Kern der Sache: Über die letzten zwei Monate wurde mein E-Mail-Speicher von Fragen überfüllt. Natürlich möchte Ich auch alle beantworten. Blöderweise hab Ich mir beim korrigieren der letzten Physikfacharbeit meiner Erstsemester die Festplatte abgeschossen – Sogar die konnte den geschriebene Müll nicht ertragen und die Rhetorikfolter überstehen... Und nachdem Ich dann alles formatiert habe waren nur noch vier Fragen übrig. Dumm gelaufen. Aber hey: es spart mir wertvolle Arbeitszeit. Nachher wollte Ich ja dringend das Interview mit Norbert Ruplack auf Kanal 98 sehen – Nach seinem Sieg beim Saufliedcontest will er ja jetzt ein ganzes Album aufnehmen. Ist das nicht toll? Hach ich liebe Audio-Müll. (grins)

So jetzt aber wirklich zu den Fragen:

Aus der Voreifel erreichte mich folgende Mail:

„Die ostfriesische Tageszeitung "Der rennende Ostfriese" schrieb diesen Text in eine Schlagzeile auf der Hauptseite: Mit Grauen und Schrecken haben Bewohner Ostfrieslands gesehen, was im ehemaligen Westfriesland vor sich geht...und im zukünftigen Westfriesland, wenn ich darum bitten darf. Westfriesland war friesisch und wird es auch immer bleiben. Nach einer representativen Umfrage ergab sich, dass rund 101% bei einer Fehlerquote von 1% die Westfriesen momentan für klinisch tot halten und wollen eine baldige, friedliche Vereinigung. Präsident Lightening äußerte sich bis jetzt zu den Vorkommnissen in Westfriesland nicht. Wahrscheinlich guckt er mal wieder Fernsehen
Wie dem auch sei:
Es gibt nur Westfriesland

Was zu Geier...!?“

Tja was soll diese Pressemitteilung nun bedeuten? Nachdem Ich fünf Duden durchwälzt und mehrere anerkannte Linguistikexperten befragt habe komme Ich zu dem Schluss: Die Ostfriesen wollen die Voreifel scheinbar nicht anerkennen. Tja, Shit happens...

Aber wir wissen ja alle, dass man Ostfriesland jetzt nicht zwingend ernst nehmen muss. Gut, die Voreifel noch weniger, aber dass ist ja auch nicht der Punkt. Der steht hinterm Satz und nicht drinnen. Das hat mein Opa auch immer gesagt – „Du solltest NICHTS im Leben ernst nehmen, dat gibt nur Magengeschwüre“ Tja und deshalb hat er auch nie welche gekriegt. Gut, er ist dann gestorben, weil er ein Stromkabel trotz Vorwarnung dirket am L1 angepackt hat, aber hey, war ja seine Sache. Hat gut geschmort aber der Magen war okay. So ist das eben im leben – manchmal geht’s daneben.

Was die Voreifel betrifft – Sie gehört ja auch dem Weltsicherheitsrat an. Da wird Ostfriesland sie respektieren MÜSSEN, sonst fliegt es raus. Da Petr Wlogga mich gebeten hat an der Verfassung mitzuschreiben weiß Ich natürlich genau, dass dies so sein wird dann...


Wäre das geklärt... Nächste Frage: Dern Pickle aus Italo-Amerika fragt: „Wenn Batman und Spiderman gegen einander kämpfen würden - Wer würde gewinnen?“

Tja eine gute Frage. Mit Hilfe eines Computersimulationsprogramm, welches Ich mit den Daten beider Kontrahenten eingegeben habe komme Ich auf folgendes Ergebnis: Beide hampeln fröhlich auf Dächern rum und schwingen sich theatralisch durch die Gegend. Aber wenn sie aufeinanderprallen siegt Spiderman. Der kann sich die Fäden aussem Handgelenkt saugen und hat das coolere Ganzkörperkondom an. Das zählt. Während Batman der alte Exzentriker in seiner Höhle sitzt und Rachegelüste schiebt. Sonst kann er nix - Außer Robin fisten wenn keiner zuguckt. Zumindest glaube Ich das. So, erklärt das alles? Spiderman 1 – Batman 0

Ach ja, Dern: Wenn ich so heißen würde wie du würde Ich mich auch den ganzen Tag verkriechen und Comics lesen, Ich fühle mit dir.


Oh, ein Kollege schreibt: der Physiker Jisto Aioli aus Magica fragt: „Weshalb hat Magicas Präsident Braaten einen so komischen Nachnamen?“

Nun, nachdem Ich eine Intensive Namensforschung im Internet und natürlich auch vor Ort unternommen habe, bin ich zu dem Ungeheuerlichen Ergebnis gelangt, dass auch sein Vater genauso hieß. Und dessen Vater. Und immer so weiter. Ungeheuerlich, nicht wahr? Da hängt ein System dahinter. Darum werde ich mich noch kümmern....


So, und zum guten Schluss ein netter Verschwörungstheoretiker aus Kurdistan: „Was hat sie dazu bewogen erst einen Anfall zu Kriegen und dann zu tanzen?“

Hmmmmmmm...... ich weiß zwar nicht was du meinst, aber so was haben Menschen halt mal öfters. Ein paar Schnäpse reichen....

Oh, Scheiße wie spät is das jetzt denn schon? Ich muss jetzt Fernsehen! Ich bin dann mal schnell weg. Ich hoffe ihr habt was gelernt heute? Nein? Verstehe Ich! Bis dann.

Tschüssi,

Euer Dr.Bibo


Sendung vom 3.7.2009[Bearbeiten]

Herzlich willkommen zur vierten Ausgabe meiner Show – Heute aus Molldurisch Basnana. Ich habe heute aber leider keine Zeit für große Ausführungen, denn Ich liege auf der Lauer auf der Jagd nach irgendwas.

Kommen wir also gleich zu den Fragen der Woche:


Die erste Frage kommt aus Sokratos: „Sie haben mal erwähnt, das HipHop schädlich ist. Trifft das auch auf andere Musikrichtungen zu?“

Tja. Bevor Ich nach Molldurien abgereist bin habe Ich mich eingängig damit beschäftigt. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ALLE Musikrichtungen spezifische Schädigungen auslösen können – Es kommt nur auf die Eigenarten des Hörers an.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den Mainstreamschädlichen Musikgattungen und den Szeneschädlichen Gattungen. Erstere sind für die große Masse der Menschen schädlich und machen krank. Dazu gehören beispielsweise Hip-Hop, Techno, Volksmusik, Schlager und Tokio Hotel. Szeneschädliche Musikgattungen hingegen wie zum Beispiel Metal sind nur für einen ganz verschwindend kleinen Teil der Bevölkerung schädlich – Und zwar für gewöhnlich bei genau den Leuten, welche gegen die Mainstreamschädlichen Resistent sind.

So, ich hoffe damit kannst du etwas anfangen.


So. Die nächste Frage kommt aus Kurdistan: „Sind jetzt alle gegen die Sanktionen Kurdistans?“

Nein. Ich zum Beispiel nicht, wie Ich letzte Woche groß ausgeführt habe. Wie Ich sagte die Sanktionen sind unglücklich formuliert gewesen, aber Ich denke es ist alles im Bereich des Okayen. Es ist logisch dass jetzt alle ein wenig sauer auf Kurdistan sind, aber wenn ihr artig seit ist das alles bald vergessen.


Aus Ostfriesland erreichte mich folgende Frage: „Wie dämlich kann ein ostfriesischer Präsident eigentlich sein, wenn er auf eine Bedrohung Ostfrieslands mit "Wir sind verloren!" antwortet und nach einer Medaillenverleihung einfach so abhaut, bloß, weil seine Lieblingssendung gerade läuft?“

Die Antwort darauf ist sehr einfach: Extrem dämlich. Oder feige. Oder beides. Ich könnte ja irgendwann mal eine Lobotomie an ihm durchführen – Dann kann Ich es vielleicht genau herausfinden. Aber Ich schätze mal das ist nicht nötig und verschlingt nur Gelder.... Allein die Anwaltskosten... nenene...


Eine schöne Frage ist auch: „Kann man Regenwürmer husten hören?“

Hier stellt sich die Frage nach dem „Wieso will man das wissen-Faktor“ – Und allein dadurch hat mich diese Frage sehr beschäftigt.

Laut meinen Kenntnissen auf dem Gebiet der Audiovisuellen Regenwurmerforschung kann Ich sagen: Mittels eines extrem guten Verstärkers ist vieles möglich. Auxch das Abhören der Körperfunktion. Ich weiß noch wie Ich damals anfing Regenwürmer mit einem Schallverstärker zu erforschen... das war so um 1970 glaube Ich.. jaja... Ich habe damals immer wieder keuchende Knalltöne vernommen, die Ich jahrelang als Husten des Regenwurms verstanden habe. Aber als Ich 1977 anfing verstorbene Regenwürmer mal auseinander zu nehmen ist mir an der Anatonomie etwas erschreckendes aufgefallen: Regenwürmer haben keine Magenrückkoppelung die Menschen oder Hunde – Sie können also nicht husten oder kotzen. Außerdem habe Ich endlich mal unterscheiden können wo bei so einem Ding hinten und wo vorne ist – Und somit wusste Ich auch was Ich da immer gehört habe!

Also kann Ich dir als Antwort präsentieren: Regenwürmer husten nicht – Aber furzen können sie super.


Herr Lumpus Reinus fragt: “Was vermuten sie, verbirgt Adolai hinter ihrem Schleier (abgesehen von ihrem Gesicht). Angeblich soll sie kein Mensch sein. Stimmt das? Was sagen sie als Fachmann dazu?“

Was sich hinter ihrem Schleier verbirgt weiß Ich nicht. Das ist auch ihre Privatsphäre in der Ich nicht rumschnüffeln möchte. Das sie kein Mensch ist eine Tatsache – Aber who care’s? In den Spiegelwelten lebt doch eh alles mögliche – Was immer also Adolai wirklich ist, sie ist bestimmt eine Bereicherung für die Exotik unserer Welten.


Und dann noch eine Frage: „Ebel wird seine gerechte Strafe kriegen - oder etwa nicht?“

Das ist Sache des Strafvollzugssystems. Ich hoffe dass es nicht so korrupt ist wie in gewissen Staaten. Kriegstreiber wie Ebel haben auf unserer Welt keine Gerechtigkeit verdient – höchstens Gerechte Strafen. Und Ich hoffe, dass auch er sein fett wegkriegt und die Konsequenzen seiner Taten ziehen muss.

So, das war’s dann erst mal. Ich gehe dann mit meiner Sendung in die Sommerpause. Die nächste Ausgabe gibt es am 19.7.2009. Jetzt muss Ich mich wieder auf die lauer legen weil wegen.... hey was ist das.... OH MIST ES HAT MICH GESEHEN? WAS BIST DU DENN???? WEG DA!!!!!

(Verbindung bricht ab)


Sendung vom 28.6.2009[Bearbeiten]

Hallihallo. Herzlich willkommen zu meiner dritten Ausgabe des wöchentlichen Kinderquatsch mit Michael. Nur halt ohne Michael, sondern mehr mit mir. Naja wird auch egal sein.

Heute bin Ich allerdings nicht zu Hause in Ochsfort, sondern in der Küche meines Bibomobil. Ich habe mal wieder eine kleine Reise geplant. Ich hatte ja schon letzte Woche angekündigt Ich würde gern eine Reise nach Molldurisch Basnana unternehmen um mir die Wirkung der Bassbombe anzusehen und gegebenenfalls ein bisschen von dem unglücklichen Mist den meine lieben Kollegen aus Molldurien hier verzapft haben wieder gerade biegen. Außerdem wird ein Forschungsteam aus Lupercania vermisst – Vielleicht finde Ich die ja nebenbei auch. Anderseits ist das ja auch nicht unwichtig. Vielleicht sollte Ich vordergründig die Kollegen aus Lupercania suchen, die haben mir ja damals in Sachen Ruplack sehr geholfen. Na ja Ich überlege mir das ganze noch mal. Ist ja noch Zeit bis Ich da bin.

Für alle die sich wundern wieso Ich erst jetzt losgefahren bin: Ich wollte mir doch nicht die Geburtstagsparty entgehen lassen die meine Studenten für mich geschmissen haben um bessere Noten zu erzwingen. Nun, dass mit den Noten überlege Ich mir noch, aber der Abend war trotzdem äußerst erbauend. Vor allem die Lieferung Sanddorn die Ich geschenkt bekommen habe fand Ich jetzt echt sehr nett. Nun ja...

Ich möchte mich im Übrigen noch mal ganz lieb bei allen bedanken, die mir zu meinem 45.Geburtstag gestern gratuliert haben. Für die die ihn vergessen haben: ihr bekommt von mir zu EUREM Geburtstag alle keinen Kuchen. Das habt ihr davon. Ätsch!!!!!


So und nun ans Eingemachte. Die erste Frage der Woche lautet: „Sollte man mit 45 wirklich noch durch die Weltgeschichte tingeln und Bassbomben untersuchen?“

Was für eine Frage! Ich bin gut drauf, habe Spaß daran und wenn Ich den ganzen Tag im Labor rumhängen müsste würde Ich Krampfanfälle und Deppenkrätze kriegen. Das ist übrigens gar nicht so angenehm. Ich habe 1982 mal ein paar Fälle von Deppenkrätze auf dem Labortisch gehabt. Die waren echt nicht von schlechten Eltern. Wünsche Ich wirklich niemanden. So wäre das geklärt.


Zweite Frage: „Sollte man die Drohungen aus Kurdistan bezüglich Sanktionen gegen Molldurien als Kriegsdrohungen verstehen?“

Nun, die Formulierungen im Kurdenblatt von 22.6. sind natürlich ziemlich unglücklich manchmal. Aber da kann man reininterpretieren bis zur Vergasung. Ich sehe das so: Wenn man eine Kriegserklärung darin sehen WILL, dann tut man das auch. Will man KEINE Kriegserklärung sehen, sieht man sie auch nicht. Das sind die Wunder der menschlichen Psyche. Das ganze hat ja hohe Wellen geschlagen, aber es sollte nicht alles so heiß gegessen werden wie es gekocht wird, sonst verderben die vielen Köche den Brei. Hat jetzt einer Nachgezählt wie viele Phrasen Ich jetzt hintereinander gedroschen habe? Erstaunlich, nicht?

Aber genau so ist das: Genau wie bei den Phrasen verhält es sich mit Kriegsdrohungen. Es wird einfach immer derselbe Quark erzählt.

Das geschieht ganz automatisch. In dieser Sache denken Menschen wie Hühner. Einer hat’s mal gemacht also machen alle den Mist nach. So ist das mit den Phrasen wie mit den Kriegsdrohungen.

Also im Prinzip gesehen waren die Sanktionsdrohungen seitens Kurdistan in ihrer Formulierung nur Phrasendrescherei. Sollte man nicht ernst nehmen. Außerdem hat Fürst Mohammed VII ja schon zurückgerudert, also keinen Grund zur Beunruhigung.


Dritte Frage: „Ist der Tod von Michael Jackson das Ende der Popmusik?“

Ach Unsinn. Sicher ist der Tod von Michael Jackson, vor allem in dem Alter sehr tragisch. Wobei.... sein Alter ließ sich schlecht ermitteln. Diverse Teile an ihm waren ja verschieden alt.

Nun ja der Tod von Michael Jackson ist für mich als eine neue Chance zu sehen. Endlich könnten wir rauskriegen WAS für ein Wesen das eigentlich jetzt genau war. Ich hätte ihn gerne hier zwecks Sezierungsmöglichkeiten. Ich habe nämlich die Theorie der echte Michael Jackson sei bereits 1993 ums Leben gekommen und die Gestalt die wir seitdem vor uns hatten war ein Nasenzombie aus dem Hause Ackermann oder sonst wo. Irgendein missglücktes Versuchsobjekt jedenfalls. Ich meine man höre sich seine Alben seitdem an oder gucke sich seinen körperlichen Verfall an – das kann doch unmöglich die selbe Person gewesen sein.

Für die Musik ist es sicher ein großer Verlust, aber wie gesagt die Welten drehen sich weiter und es wird andere Musiker geben. Also verbeugen wir uns ein letztes Mal vor dem großartigen King of Pop, hören uns weinend seine Lieder an und freuen uns gleichzeitig auf den nächsten Musiker der solche Emotionen in uns auslösen wird. Denn solche Genies werden immer wieder kehren.

Die vierte Frage: „Was halten sie von der neuen Ostfriesischen Verfassung?“

Nun, diese Verfassung unterscheidet sich nicht groß von er vieler Demokratischer Länder. Ich finde diese Verfassung sehr offen und ehrlich, daher begrüße Ich sie.

Frage Nummer 5: „Ist der Fund der Met-Pflanze so vorteilhaft für die Wirtschaft Lupercanias?“

Schwierig. Wirklich schwierig. Lupercania hofft ja auf Wirtschaftsbeziehungen mit dem VKWE, da diese Pflanze ja Alkohol herstellen kann. Allerdings sind sie da bei den Wannern wohl an der falschen Adresse – die sind ja im Prinzip extrem Bierfixiert.

Nun man wird sehen wie weit es Lupercania mit der Metpflanze bringt. Wenn sie die Pflanze gut verkaufen und der Metpreis am Weltenmarkt nicht mehr so astronomisch niedrig ist könnte es durchaus klappen. Allerdings muss es Lupercania dann auch hinbekommen dass die Nachfrage nach dem Zeug drastisch ansteigt – Sonst wird das nichts. Sie haben es in der Hand, mal gucken was draus machen.


Die sechste Frage von einem Typen namens Etrusco: „Stimmt es, dass Lupercanier humorlos sind und ständig wirres Zeug brabbeln?“

Hmm... ist mir bisher noch nicht aufgefallen – da sollte man mal die Lupercania fragen. Ich würde auf „Nein“ tippen.


So. und hier muss ich abbrechen. Die Sendezeit ist um. Ich mach mich dann mal auf nach Basnana. Wir sehen uns nächste Woche vielleicht schon mit Ergebnissen dieser Mission, welche Ich bestimmt wieder per Tagebuch zur Verfolgung freigebe und wünsche bis dahin alles gute.

Tschüssi,

Euer Dr.Bibo


Sendung vom 21.6.2009[Bearbeiten]

Hallihallo und herzlich willkommen zur zweiten Ausgabe meiner Show live aus Ochsfort. Ja Ich bin gerade zurückgekommen aus Molldurien, wo Ich der Pressekonferenz von Wolfgang Amadeus Bach beigewohnt habe. Ich weiß ja nicht wer das sonst noch so gesehen hat, aber das klang jetzt nicht so wirklich niedlich.

Für die unwissenden: Molldurien hat in Molldurisch Basnana eine Bassbombe gezündet. Eine Bassbombe ist mit mehreren Verstärken und Subwoofern ausgerüstet, wodurch laute Töne wiedergegeben werden können. Nun wurde darauf offenbar ein Hip-Hop Song gespielt, und das war eine Katastrophe. Eine schlimmere Katastrophe als Pickel und Zahnarztbesuche zusammen. Blöderweise ist das ganze nämlich komplett schiefgegangen. Die Bombe war wohl ein bisschen stark. Die komplette Region wurde hübsch weggefegt und mit Hip-Hop zugedröhnt.

Bevor Ich jetzt wieder zu meiner Meinung gefragt werde tue Ich sie mal von selber kund. Das habt ihr davon:

Diese Bassbombe ist technisch sehr interessant – Aber ihr Sinn ist abartig und verurteilenswert. Außerdem waren da scheinbar Dilettanten am Werk, sonst wäre dieses Experiment niemals so in die Hose gegangen.

Mich würde sehr interessieren wie es dort aussieht. Ich würde gerne einmal eine Expedition in die Region durchführen. In dem Zusammenhang wundert es mich übrigens sehr, dass keine der hach-so-schlauen Erbauer dieses Ding eine Möglichkeit gefunden hat unbeschadet in die Region reisen zu können. Ich hab da vor ein paar Jahren mal ein Gerät entwickelt, mit welchem Ich ein geräuschloses Feld im Umkreis von 3 Metern um ich herum erzeugen kann. Damit könnte Ich in die Region reisen. Was Ich bräuchte wäre die offizielle Erlaubnis von Molldurien. Tja abwarten und Kindercola trinken.


So. Und nun zu den Fragen der Woche. Die erste lautet: „Ist Hip-Hop wirklich so schädlich“

Nun, das Phänomen Hip-Hop beschäftigt mich schon länger. Ich habe das ganze mal getestet und einigen Tanzmäusen alle Aggro-Berlin-Ansagen hintereinander vorgespielt. Die Wirkung war verheerend: Einige der Mäuse haben angefangen merkwürdige Zuckungen zu bekommen und wurden von Goldkettchen angezogen. Außerdem lies die Geistesgesundheit stark nach. Ich würde mal behaupten, Hip-Hop führt zu einer Kompletten Hirnerweichung und ist somit absolut zu meiden, sofern man seine grauen Zellen behalten will. Das Heilmittel habe Ich bisher auch noch nicht gefunden. Die Mäuse musste Ich notgedrungen mit einer E-Gitarre erschlagen.


Zweite Frage: „Muss Ich jetzt Molldurien hassen?“

Nein, muss man nicht. Im Prinzip hat doch fast jedes andere Land schon mal Massenvernichtungswaffen gebaut, besessen und abgeschossen. Selbst Ich hab in meiner Kindheit schon mal Steinschleudern mit ner Reichweite von 34 Kilometern gebaut. Klar ist das traurig, aber so läuft es nun mal in der Weltpolitik.

Politiker provozieren sich gegenseitig und erzeugen Streits, die durch normalen Menschenverstand lösbar wären, doch stattdessen werden Wissenschaftler wie Du und Ich gebeten, ihren Verstand für verständnislose Waffen zu verschwenden, um die Gegner platt zu bomben weil es ja hach-so-einen Spaß macht und so viel billiger , unkomplizierter und einfacher ist als die Probleme auf vernünftige rt und Weise zu regeln.. Es macht keinen Sinn, aber verhindern kann es eh niemand. Wenn Molldurien unbedingt seinen Wissenschaftsetat für Bomben verpulvern will, dann soll es halt so sein. Tja. Es ist Traurig, aber wahr. Ich kann Italo-Amerika auch nicht ab, aber Ich bau dann trotzdem keine Bomben, auch wenn ich es problemlos könnte. Aber Ich komme ja auch nicht aus Molldurien...


Dritte Frage: „Wann wird Molldurisch Basnana wieder bewohnbar sein?“

Das kann Ich sagen, wenn Ich da war. War Ich aber bisher nicht. Schade.


Dann haben wir hier eine Frage aus Atlantaqua... Oh, mal ein anderes Thema, sehr schön: „Was kann ich dagegen tun, das mir immer irgendjemand Leichen in Säcken in den Garten wirft? Die Fallen immer nachts von der Oberfläche runter...“

Hier frage Ich mich, wo das Problem ist. Leichen haben eine Superqualität als Düngermittel und sind wunderbar für jeden Komposthaufen. An deiner Stelle würde Ich ein Leichenauffangnetz über deinem Haus bauen und von dort eine Leichenrutsche auf einen Komposthaufen in deinem Garten installieren. Da du unter Wasser den Leichengeruch nicht so wahrnehmen kannst ist das doch ideal. Und dein Garten wird in voller Pracht erstrahlen.


So, und eine habe Ich noch. „Hat Hauke Ackermann sie aus der Haft befreit? Der Anruf letzte Woche lässt darauf schließen.“

Nun, dies ist eine schwierige Frage. Ich kann darauf keine Antwort geben, die soll Hauke selber geben, wenn er nicht mehr so mit Welteroberungen beschäftigt ist.

Mensch wie die Zeit vergeht.... Schon wieder ist die Sendezeit vorbei. Ich hoffe mal ihr seit jetzt alle klüger. Bis nächste Woche dann.

Tschüssi,

Euer Dr.Bibo.


Sendung vom 14.6.2009[Bearbeiten]

Ja Hallo und herzlich willkommen zu meiner neuen Sendung, hier LIVE aus Ochsfort, meiner eventuell bekannten Privatuniversität. Ich habe mir hier also einen Hörsaal geklaut, ein paar Studenten bessere Noten versprochen, damit sie hier das begeisterte Publikum mimen und einen ausgestopften Teddybären auf die Gästecouch gepflanzt.. Hätte Ich doch vorher dran gedacht, dass dies hier eine Talkshow werden soll.... Tja egal, aus Fehlern lernt man ja.... manchmal....

So, um das hier mal schnell zu klären: Themen sollen hier aktuelle Ereignisse aus dieser und der anderen Welt werden, die Ich dann allein oder mit einem oder mehreren Gäste analysieren werde und meinen expertenhaften Senf dazu gebe. Dann muss Ich mich nicht andauernd selber in den SNC einladen.

So. Dann wollen wir es mal angehen. Das heutige Thema: Sesterzus Dekatus – wieso ist er so gefährlich?

Als Gast heute eingeladen ist niemand. Wie gesagt ich hab’s vergessen. Also drehe Ich heute den Spieß einfach mal um und schalte daher live zum Stupid News Channel. Hallo SNC-Tussy, deren Name Ich dauernd vergesse, obwohl ich bestimmt alle zwei Wochen in ihrer Sendung bin.

SNC: Wer ist da? Ich sitze grade in der Maske und will nicht gestört werden.

Dr.Bibo: Ich bin’s, Dr.Bibo. Ich wollte nur mal schnell Hallo sagen.

SNC: Och ne, nicht sie schon wieder.

Dr.Bibo: Kommen wir gleich zu unserem Brennpunkt: Ihre Meinung zu Dekatus?

SNC: Ich dachte sie wollten nur Hallo sagen?????

Dr.Bibo: ...Und jetzt will ich ein wenig Smalltalk. Ist das soooo schlimm?

SNC: Wir sind ein neutraler Nachrichtensender und haben keine Meinung. Dann müssten wir ja nicht dauernd exzentrische Wissenschaftler nach IHRER fragen. Und jetzt gehen sie aus der Leitung, wir haben besseres zu tun. Tschüss (legt auf)

Dr.Bibo: Hmm. Na das hat ja schon mal super geklappt. Das ist aber auch ein Scheißkonzept hier. Ist doch logisch, wieso der Typ gefährlich sein soll – er ist ein Verbrecher. Ist doch logisch. Und was soll ich Fragen stellen, wenn ich sie doch eh selber beantworte.....

Ach wissen sie was – Wir machen das jetzt lustiger: Die ZUSCHAUER fragen mich was sie von mir wissen wollen und Ich gebe meine Meinung dazu ab. So machen wir das. Ich checke jetzt mal meine E-Mails, da stehen immer irgendwelche Fragen an mich, die beantworte Ich einfach LIVE im Fernsehen, dann läuft die Sendung hier bestimmt viel flüssiger.


Und die erste Frage ist: „Muss Ich mich jetzt zu hause einschließen, weil Sesterzus Dekatus auf freiem Fuß ist?“

Das ist doch genau die passende Frage. Nun, die Antwort ist einfach aber genial: Wenn er sich in ihrem Haus befindet, dann eher nicht. Ansonsten gerne. Obwohl Ich nicht der Meinung bin, dass man vor einem 1,71m-Pimpf Angst haben muss. Den kann man notfalls mit einer Bratpfanne erschlagen. Dasselbe habe Ich damals übrigens auch gemacht, als ich auf einer Reise nach Katastrophilia von einem Dieb überfallen wurde, der meine Wurstbrote haben wollte. Ich rate daher also allen die Angst vor Dekatus haben nur mit einer Bratpfanne aus dem Haus zu gehen.


Nächste Frage: „War es sinnvoll, Ostfriesland wieder zu vereinigen?“

Aber natürlich. Ich frage mich allerdings, wieso es nur ein paar Tage zuvor überhaupt getrennt wurde. Naja in diesem Krieg hat vieles keinen Sinn ergeben. Aber das haben Kriege ja so an sich.


Und dann haben wir da noch diese Frage aus Wanne-Eickel: „Wieso will Prinzessin Adolais nur ozeanische Länder besuchen? Ist das rassistisch oder dämlich?“

Nun ja.... Das ist so eine Sache. Ich tippe mal auf dämlich. Jedem müsste eigentlich klar sein, dass wir zwei Welten haben, und wenn man schon auf eine große Tournee gehen muss, dann sollte man auch wirklich jedes größere Land besuchen. Aber das soll ja ihre Tournee werden, also daher ist es ihre Entscheidung. Vielleicht gibt sie im Sommer ja noch Zusatzkonzerte.


Der grund für Bibos kurzen Haftaufenthalt

So, eine geht noch.... Ah die hier: „Wer hat sie denn jetzt aus der Haft befreit?“

Hmm... Eine tolle Frage. Da es scheinbar immer noch niemand herausgefunden hat, rufe Ich meinen Befreier doch gleich mal an. Moment: (tippt in sein Telefon eine Nummer ein)

Tuut.... tuuuuut ..... tuuuuu.

„Ja?“

Dr.Bibo: Hier ist Dr.Bibo. Du bist im Fernsehen.

„Ah ja... Muss das sein?“

Dr.Bibo: Was habt ihr heute eigentlich alle gegen meine Anrufe? Die wollten alle von mir wissen, wer mich da aus Italo-Amerika befreit hat.

„Ja, Ich! Ich war das. Wollen die auch wissen wie?“

Dr.Bibo: ich schätze das wäre angebracht. Irgendwie sind alle sensationsgeil, wenn’s um so etwas geht.

„Schön und gut, aber muss das sein. Ich habe wichtigeres zu tun, Ich habe da so ein paar Pläne bezüglich einer Erobe...Ach was soll’s na schön. Dann hört mal zu ihr Amateure da draußen: Ich habe von Zu Hause aus ein schwarzes Loch erzeugt und in Dr.Bibos Zelle materialisieren lassen. Das ging ganz einfach, weil ich die Koordinaten punktgenau bestimmen konnte. Ist ja alles schön radarüberwacht da unten. Und da ist Dr.Bibo dann durch und durch ein weißes Ausgangsloch in meiner Kommandozentrale gelandet. Anschließend habe Ich ihn nach Hause fliegen lassen. So, sind jetzt alle zufrieden?“

Dr.Bibo: Ich hoffe doch. So, Ich wollte dich auch nicht stören. Man sieht sich ja sicher mal wieder. Nächste Woche Lust auf ne Runde Skat mit mir und dem Intelligenten Teilchenbeschleuniger?

„Ja mal sehen. Ist lange her dass wir was gemacht haben Herr Doktor. Wenn sie wollen, melde Ich mich wenn Ich mal Zeit habe. Sieht momentan aber nicht so gut aus.“

Dr.Bibo: Naja nicht schlimm. Noch ein Gruß an die Zuschauer?

„Ach was weiß Ich?!? Ich habe dafür momentan echt keinen Nerv. Die sollen meinetwegen erzittern. Ich muss jetzt auflegen Dr.Bibo, Ich bin echt beschäftigt. Tschüss.“ Legt auf.


Dr.Bibo: So, dass war also mein Befreier. Und damit ist die Sendezeit abgelaufen. Für die nächste Sendung richte Ich einen Fragekasten ein, damit ich auch Stoff zum füllen habe. Ich geh dann mal ne Runde schwimmen.

Bis nächstes Mal, euer Dr.Bibo.



Bibo-Klima.PNG
Dr. Bibo
Ein Mann und seine Missionen


  • Hauptartikel zur Person:
  • Die großen Abenteuer:
  • Sportmoderationen:
  • Andere Moderationshighligts:


  • Gastauftritte:
  • wichtigste Erfindungen und Entdeckungen:
  • Freunde und Kollegen:
Indiana Bibo.PNG