Jetzt neu für Blinde und Lesefaule: Vertonte Stupidedia!

Zurück zu Stupidedia:Hilft!

1 x 1 Bronzeauszeichnung von Fifafreak77

Spiegelwelten:Brasilianische Nationalmannschaft

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teamdaten
Brasilientrikot.PNG
Spitzname
El Brasilianische Nationalmannschaft
Verband
El Brasileira Cluborationa den Futebol
Trainer
Brian Sillien
Manager
El Coco Ro di Fra
Rekordspieler
„Fat“ Ronaldo (13)
Rekordtorschütze
„Fat“ Ronaldo (13)
Erstes Länderspiel
US-Amerika US-Amerika 9:11 Brasilien-Flagge.svg Brasilianische Nationalmannschaft
(Nu Jork Zitti, US-Amerika; 11. September 1901)
Höchster Sieg
Vereinigte lahutianische Pimirate Lahutien 3:141 Brasilien-Flagge.svg Brasilianische Nationalmannschaft
(Eknauto, Lahutien; 9. Mai 1998)
Höchste Niederlage
Heimat-der-Tapferen.jpg Aquanopolis 208:15 Brasilien-Flagge.svg Brasilianische Nationalmannschaft
(Holymantown, Bushland; 17. Juni 2008)
Universumsmeisterschaft
UM 2008: Vorrunde
UM 2010: Vorrunde

Die Brasilianische Nationalmannschaft war die Fußballnationalmannschaft aus Brasilien.

Geschichte[Bearbeiten]

Im August 1990 trafen sich drei Spieler der Handballmannschaft aus Rio de Janeiro auf dem Zuckerhut um einen Kaffee zu trinken. Einer der drei Spieler, Roberto di Cabrio, hatte das Pech, dass sich ein Kolibri ins seiner Kaffeetasse versteckte. Als er die Tasse ansetzte, flog der Kolibri direkt in seinen Mund. Er erschreckte sich und verschüttete seinen heißen Kaffee. Dieser Kaffee landete unglücklich auf den Armen des zweiten Spieler, Arminho Carlos, der daraufhin Verbrennungen siebzehnten Grades erleiden musste. Seine Arme wurden noch am gleichen Tag daraufhin amputiert.

Da er ohne Arme keinen Handball mehr spielen konnte, beschloss er, die Sportart zu wechseln. Er entschied sich für Fußball und gründete daraufhin die brasilianische Fußballnationalmannschaft.

Trikot[Bearbeiten]

Da die brasilianischen Nationalfarben heilig waren, war sowohl das Heim-, als auch das Auswärtstrikot in gelb/grün gehalten. Eine Beschmutzung des Trikots hatte schwere Nachwirkungen. Der Spieler musste mit einer Vertragsstrafe in Höhe von rund 10.000 US-Dollar rechnen. Betrug die Größe des Schmutzfleckes mehr als 5 cm², so wurde der Spieler aus dem Nationalteam und aus dem eigenen Land geworfen.

Aufstellung[Bearbeiten]

Die typische Aufstellung des Brasilianischen Teams

Die Brasilianische Nationalmannschaft war die einzige Mannschaft weltweit, die die so genannte Flaggenaufstellung verwendete.

Die Flaggenaufstellung symbolisierte den Patriotismus der Spieler zum eigenen Land. Bei dieser Aufstellung mussten die Spieler sich so anordnen, dass die grobe Form der eigenen Nationalflagge erkennbar wurde.

Bekanntlich besteht die Flagge Brasiliens aus einer gelben Raute und einem blauen Fußball. Vier Spieler (meist die Spieler mit den Nummern 12, 13, 21 und 4), bildeten die Raute nach. Die restlichen sechs Spieler befanden sich im Anstoßkreis, um den Ball in der Flagge zu symbolisieren. Durch das Gedränge im Anstoßkreis kamen bereits einige Spieler gegnerischer Mannschaften ums Leben, weshalb diese Aufstellung auch als Círculo de Morte (Kreis des Todes) bezeichnet wird. Der Círculo de Morte wird häufig fälschlicherweise für den Tod Roberto Carlos' bei der UM 2008 verantwortlich gemacht, obwohl sich der Vorfall abseits des Kreises ereignete. Daraus resultierende Diskussionen über die Abschaffung des Círculos scheiterten.


Mannschaft[Bearbeiten]

Brasilien mannsfoto.jpg

Mannschaftsfoto vor der UM 2008
Hinten v.l.n.r.: Ronaldinho (12), Péelééée (21), Cafu (1), Gilberto Silva (9), Cacao (7), Roberto Carlos (6)
Vorne v.l.n.r.: Zé Roberto (17), Rivelino (18), Ronaldo (13), Riverto (15), Rivaldo (4)

Bild Nr. Name Position Anmerkungen
aktuelle Spieler
Cafu.JPG 1 „El Bearo“ Cafu Tor Normalerweise verfügen Nationalmannschaften über mehrere Torwärter. In Brasilien wurde die Tätigkeit des Torwarts sehr verpönt, da ein Torwart schnell im Dreck landet und somit das sauteure und heilige Trikot verschmutzt. Keiner wollte sich freiwillig zur Verfügung stellen. So entschied sich Trainer Brian Sillian dafür, einen Ameisenbär ins Tor zu stellen, welcher ein Trikot bekommt, das nicht in den Nationalfarben gefärbt wird.
Ronaldo.JPG 13 „Fat“ Ronaldo Raute offensiv Ronaldo wurde von Jahr zu Jahr immer fetter und bewegt immer weniger. Er berührte den Ball nur, wenn er direkt vor seinen Füßen lag und er ihn ohne große Anstrengungen berühren konnte. Hatte er den Ball aber erst einmal vor sich, so schoss er mit einer unglaublicher Treffsicherheit von 100% auf das Tor.
Ronaldinho.JPG 12 „Señor Thooth“ Ronaldinho Raute links Ronaldinho war der Nachfahre vom Mannschaftsgründer Arminho Carlos und hatte verdammt große Schneidezähne. Durch ihm wurde 1992 in Brasilien das "Zahnspiel" eingeführt, was ähnlich, wie das "Handspiel" gehandhabt wurde.
Pele.JPG 21 „El ée“ Péelééée Raute rechts Wenn Péelééée sich eine Packung mit Buchstabensticker zum Schreiben seines Nachnamens kaufen wollte, reichte eine meist nicht aus. Aus diesem Grund wurde er schnell wütend, wenn er gegnerische Spieler vorfand, die ohne e in ihrem Namen auskommen. Beim UM-Spiel gegen Scoutopia erhielt er nach einem derartigen Ausrutscher gegen Bo die rote Karte.
Rivaldo.JPG 4 „Riv de Rav“ Rivaldo Raute defensiv Rivaldo hatte einen Sprachfehler und redete ständig grammatischen Unsinn. Spontane Lachanfälle gegnerischer Spiele waren daher keine Seltenheit.
Ze Roberto.JPG 17 „Zero Bert“ Zé Roberto Circulo de Morte offensiv rechts Zé Roberto war absolut verrückt nach Karneval. Sobald er an Karneval dachte, bekam er Sehnsucht danach und fing an zu weinen.
Cacao.jpeg 7 „Hot Chocolate“ Cacao Círculo de Morte zentral links Cacao rannte alle fünf bis zehn Minuten zum Trainer, um sich ein Kakao zu holen. Ohne Kakao war er nicht zu gebrauchen. Therapien, ihn auf Kaffee umzuerziehen gelangen zwar, heißer Kaffee erwies sich auf dem Platz jedoch aufgrund der Verbrennungsgefahr als nachteilig, sodass er letztendlich wieder auf kalten Kakao umerzogen wurde.
Rivelino.JPG 18 Rivelino Círculo de Morte zentral rechts Absolut unbedeutender Spieler.
Riverto.JPG 15 „Reverto“ Riverto Círculo de Morte defensiv links Reverto war der Spieler der Mannschaft mit den meisten Toren. Unglücklicherweise trafen fast alle seiner Tore das brasilianische Tor.
Gilberto Silva.JPG 9 „homem com chapéu“ Gilberto Silva Círculo de Morte defensiv rechts Gilberto Silva trug einen dunklen Zuckerhut auf dem Kopf, weshalb er auf dem Spielfeld besonders auffiel. Dadurch fiel es seinen Mitspielen leichter, zielsicher den Ball an Gilberto Silva zu passen. Im letzten Spiel der Brasilianer in der UM 2008 konnte Gilberto Silva nicht mitspielen, da er fälschlicherweise verdächtigt wurde, Shortwing Duck entführt zu haben und sich somit Untersuchungshaft befand.
Gastspieler und wichtige ehemalige Spieler
12 „El jefe“ Arminho Carlos Raute links Arminho Carlos war der Gründer der Brasilianischen Nationalmannschaft. Er arbeitete anfangs als Spieler, Manager und Trainer gleichzeitig. Nach wenigen Monaten des Fußballspielens langweilte ihn der Sport jedoch bereits und trat somit zurück. Nachfolger auf dem Platz wurde Ronaldinho, Nachfolger als Trainer Brian Sillien und als Manager El Coco Ro di Fra.
Roberto Carlos.JPG 6 „Zzz“ Roberto Carlos
Círculo de Morte offensiv links Roberto Carlos litt unter Schlafstörungen und schlief manchmal plötzlich während des Spiels ein. Wenn er jedoch hellwach war, war er einer der Besten des Teams. Beim UM-Spiel Brasilien gegen Gallien wurde Carlos vom Gallier Obelix tödlich verletzt. Die von ihm bis dato besetzte Rückennummer 6 und die Position Círculo de Morte offensiv links wurden seitdem für Gastspieler zur Verfügung gestellt.
Alter Ferrari.jpg 6 Felipe Massa Círculo de Morte offensiv links Felipe Massa war der erste Gastspieler der Mannschaft und kam beim WA-Freundschaftsspiel gegen Legoland zum Einsatz. Er bekam die Sondererlaubnis, mit seinem Ferrari das Spiel zu absolvieren. Trotz dieses Vorteils konnte er kein einziges Tor erzielen.
Eduardo Paes.jpg 6 Eduardo Paes Círculo de Morte offensiv links Der Bürgermeister von Rio de Janeiro kam beim Freundschaftsspiel gegen Ostfriesland zum Einsatz. Er erwies sich als ziemlich unnützlich, da er während des Spielens ständig von Telefonaten abgelenkt wurde. Zu allem Überfluss schoss er in der 67. Minute auch noch ein Eigentor.

Erfolge[Bearbeiten]

Fußballweltmeisterschaft 2002[Bearbeiten]

Bei der Weltmeisterschaft 2002 in Korea und Japan gelang dem brasilianischen Nationalteam der bislang größte Erfolg: der Einzug ins Finale. Das Finale wurde in Yokohama gegen Deutschland ausgetragen. Brasilien gewann das Spiel 2:0, aufgrund hervorragender Leistungen von "Fat" Ronaldo.

Fußballeuropameisterschaft 2004[Bearbeiten]

Brasilien nahm nicht an der Europameisterschaft 2004 in Portugal teil. Jedoch gelang es Roberto Carlos Gerüchten zufolge zu hause vor dem Fernseher einen in die Luft geworfenen Erdnussflip mit dem Mund aufzufangen.

Universumsfußballmeisterschaft 2008[Bearbeiten]

Brasilien konnte sich nach im Spiel gegen Weiß-Rot-Blau Russland für die Universumsfußballmeisterschaft 2008 in Bushland qualifizieren.
Das Spiel dauerte 2.142 Minuten. Sowohl in der regulären Spielzeit, als auch in der Verlängerung fiel kein einziges Tor. Auch im anschließenden Elfmeterschießen konnte keine schnelle Einigung herbeigebracht werden, da keiner der Spieler auch nur ein Tor schoss. in der 1.426 Spielminute gelang es Roberto Carlos als erstes den Ball in die Richtung des Tores zu schießen, der Ball wurde jedoch während des Fluges von einer tiefliegenden Taube umgelenkt und traf das Tor somit nicht.

In der 2.141 Spielminute wurde wurde Ronaldo eingewechselt, der sich in der 2. Spielminute einen Schnupfen holte und somit vorerst aus dem Spiel genommen wurde. Gleich sein erster Schuss im Elfmeterschießen saß perfekt. Ronaldo konnte so also das Spiel für seine Mannschaft entscheiden.

Brasilien erhoffte sich nun den Einzug ins Finale und dazu als I-Tüpfelchen den Sieg der UM 2008, was Kritiker aber für fast unmöglich hielten.

Freundschaftsspiele vor der UM:

Gruppenspiele bei der UM:

Weltenausstellung 2009/1801[Bearbeiten]

Bei der Weltenausstellung 2009/1801 in Italo-Amerika trat Brasilien gegen die Nationalmannschaft aus Legoland an, die Sportsfreunde Legoland. Da die Mannschaft zu dieser zeit nur aus zehn Spielern bestand, hat sich der Trainer mit dem Formel 1-Fahrer Felipe Massa einen prominenten Gastspieler verpflichten lassen. Brasilien verlor das Spiel mit 1:2

Universumsfußballmeisterschaft 2010[Bearbeiten]

Brasilien bewarb sich um einen Platz bei der Universumsfußballmeisterschaft 2010 in Wanne-Eickel. Brian Sillien gab an, zu jedem UM-Spiel einen neuen prominenten brasilianischen Gastspieler einzuladen, da die Stammelf nach wie vor nur aus zehn Spielern bestand.

Freundschaftsspiele vor der UM:

Gruppenspiele bei der UM:


UM2008-size3.png Universumsfußballmeisterschaft 2008
Die Stupi berichtet vom Sport-Ereignis des Jahres
Siehe auch: UM 2010
UM2008-size3.png
MannschaftenAußerhalb der GrünflächeFreundschaftsspieleAustragungsorteVorrundeFinalrunde
Das Fußballfieber bricht aus!
Der Gastgeber
Universumsfußballmeisterschaft 2010
Alles zum größten Sportereignis des Universums!
Glanz und Gloria derer von Eickel