Slowmotion

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Slowmotion oder auch Slow motion, in modernem Denglisch "Slowmo", ist die in Filmen meist extrem nutzlose Anwendung der Zeitlupe. Zum Beispiel wird es sehr häufig angewendet, wenn die Hauptperson des Filmes sehr schnell, also durch die Zeitlupe sehr langsam läuft. Einen direkten Nutzen hat die Slowmotion nicht, aber manche Filmmacher finden es lustig die Zuschauer damit zu nerven. Ausnahmen ergeben sich, wenn man die Slowmotion benutzt, um Blut, beispielsweise nach einem Kopfschuss, sehr sehr langsam spritzen zu lassen. Durch solche ekelhaften Szenen will der Filmemacher ein höheres Rating bei einer Prüfstelle erzielen. Hierbei stellt sich allerdings die Frage, warum man selbst das Publikum eines Filmes eingrenzt, der ohne die Slowmotion ab 12 gewesen wäre und, dank der Slomotion natürlich, jetzt ab 18 ist.

Slowmotion in Videospielen[Bearbeiten]

Slowmotion in Videospielen ist noch fragwürdiger als die Anwendung in Filmen, hierbei geht es dem Spieleentwickler zum einen, wie dem Filmemacher, darum ein hohes Rating bei einer Prüfstelle zu bekommen, zum anderen will er die Spielzeit durch die Zeitlupe verlängern. So kann man ein Drei-Minuten-Spiel auf eine Stunde strecken und der Spielemacher kann eine lange Spielzeit auf dem Cover seines Spieles versprechen. Viele Entwickler arbeiten fieberhaft daran, Zeitlupen in Multiplayer-Spielen einzubauen. Dass die gesamte Community dabei einschläft, ist irrelevant, denn die [Zitat]"Hammertollenoberaffengeilen Megaa-Effekte geben ein voll krasses Feeling und so"

Leute, die sich immer in Slowmotion bewegen[Bearbeiten]

Experten vermuten, dass ihre langsamen Bewegungen auf ihre Körperfülle zurückzuführen sind, was allerdings nicht belegt wurde. Die Leute können aber der Slowmotion entgegensteuern, indem sie eine bestimme Droge nehmen. Dies hat bisher aber nur Dirk Bach geschafft. Eine Nebenwirkung der Droge ist es, äußerst hässliche Kleidung zu tragen und Leute in das Dschungelcamp einzusperren. Ersteres erfüllt auch Tine Wittler, weswegen sie verdächtigt wird auch unter ähnlichem Drogeneinfluss zu stehen.

Slowmotion Sportarten[Bearbeiten]

Immer berühmter werden verschiedene Slowmotion Sportarten, einige schaffen es sogar in die Olympischen Spiele. Hierbei handelt es sich um Sportarten, bei denen es nicht darum geht sich besonders schnell zu bewegen, sondern um das genaue Gegenteil. Diese Sportarten gibt es:

  • Gehen (so wie laufen, nur in langsamer - Slowmotion halt; hat es bis in die Olypischen Spiele geschafft)
  • Gähnen (wird meistens nach dem Aufstehen, nach einer Party, in der Schule oder vor dem Fernsehgerät betrieben - durfte bei den Olypischen Spielen in Peking nicht abgehalten werden, da man sonst zufiel schlechte Luft eigeatmet hätte)
  • Schneckenrennen
  • Schildkrötenrennen
  • Schlafen (wird meistens im Bett betrieben)

Der Slowmotionday[Bearbeiten]

Um den Kampf gegen die Hektik des Lebens anzugehen gibt es jedes Jahr am ersten Sonntag des Monats Juli ein Slowmotionday, aber wegen seiner Nutzlosigkeit ist er noch nicht sehr bekannt. Wer Lust auf den Kampf gegen die Hektik hat kann mitmachen. Dies würde bedeuten den ganzen Tag in Slowmotion zu laufen, zu trinken, zu essen, sich anzuziehen usw. Es wird allerdings nicht empfohlen in Slowmotion zu arbeiten es könnte echt beschissen enden.

Slowmotion Tänze[Bearbeiten]

  • Schlawiner Walzer (langsamer Walzer)
  • langsamer Schlawiner Walzer (langsamer als ein langsamer Walzer)