2 x 2 Goldauszeichnungen von Cadianer und Der Anwalt2 x 2 Bronzeauszeichnungen von Furchtsaft und Blumenfee

Sinti- und Roma-Sauce

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nazikeule.jpg
Nazikeule.jpg

Der folgende Artikel ist politisch korrekt!

Der Artikel Sinti- und Roma-Sauce ist harmlos, definitiv nicht diskriminierend und für Gutmenschen optimiert worden.
Der Artikel wurde entsprechend angepasst, sodass keine Gruppe der Bevölkerung ausgeschlossen und niemand aus weltanschaulichen Gründen oder Ähnlichem in der Informationsbeschaffung benachteiligt bzw. diffamiert wird. Sollte sich jemand durch diesen Artikel (oder durch Teile davon) gestört fühlen, ist Diesem nicht mehr zu helfen.

Gezeichnet, das Ordnungsamt der Stupidedia für Political Correctness

Die Sinti- und Roma-Sauce (von Schlechtmenschen Zigeunersauce genannt) ist eine Pilz-Nachtschattengewächssauce, die in der Küche wandelnder Völker verbreitet ist. Die Basis ist Liebe, Güte und die Bereinigung von allem, was Spaß macht.

Zubereitung[Bearbeiten]

Für die Sinti- und Roma-Sauce braucht man/Frau Tomaten (Reife spielt keine Rolle, um kein Gemüse zu diskriminieren), Stinkmorcheln und Zwiebeln, welcher Genetik auch immer. Davon sollte der Saft ausgepresst und in einem Topf gesammelt werden. Anschließend muss eine Moralkeule in die flüssige Masse eingelegt werden, bis das (A)Roma in die Sauce übergeht. Um den Geschmack der Keule nachhaltig spürbar zu machen, können bei der Entfernung einzelne Fleischstückchen in der Sauce zurückgelassen werden.

Die in Deutschland handelsübliche, vereinfachte Sauce ist ein stark reduziertes Produkt und besteht nur noch aus dem Ausdrücken der Moralkeule. Diese Substanz verzichtet auf alle weiteren Zusatzstoffe und hat einen abgeschwächten Geschmack (von Schlechtmenschen als „geschmacklos“ empfunden). Der Grund hierfür liegt in der politischen Korrektheit, nach der es intolerant wäre, wenn die Sauce einen starken Geschmack hätte, den vereinzelte Personen womöglich nicht mögen könnten.

Verwendung[Bearbeiten]

Die Sinti- und Roma-Sauce ist eine beliebte Beilage bei Gerichten wie etwa dem Sinti- und Roma-Schnitzel oder dem PeTA-Veganertopf. Die Sauce dient auch als Senf-Ersatz bei Säugetier mit Fieber. Für die Vorspeise eignet sich ein LandwirtInfrühstück. Als Nachtisch ist ein Farbigenkuss optimal.

Kontroverse[Bearbeiten]

Wegen der Umstrittenheit des Begriffs „Sinti und Roma“ forderte im August 2013 ein Verein namens Forum für Schlechtmenschen durch anwaltliche Schreiben mehrere Hersteller der Sauce zur offiziellen Umbenennung in „Zigeunersauce“. Nur eine große Massendemonstration von Gutmenschen konnte dieses Ereignis gerade noch verhindern. Nur die niedersächsische Hauptstadt Hannover und eine Zeitschrift namens Die Welt [1] setzen weiterhin ihre Schlechtmenschenpropaganda fort.

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. DIE WELT: Haben wir denn keine anderen Probleme?