Siedlung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die erste Siedlung der Menschheit.

Eine Siedlung (lat. für Siedende Aktuellform im Transilvanischen) ist eine Ansammlung von zerstörungswütigen Barbaren, die nachweislich zu viel getrunken haben und deshalb zum Ausnüchtern in die Wildnis geschickt wurden. Die erste Siedlung wurde zur Zeit der Steine von Elvis Presley gegründet, als ein Haufen wilder Steinzeitmenschen entdeckte, dass man aus Sand, ein wenig Erde und einer Menge Phantasie ein wunderbar berauschendes Getränk herstellen kann.

Als die erste Siedlung von Elvis Presley, mit dem Beinamen: "Dodo mit der krass Stimme" gegründet worden war, wurde es zum ersten Sanatorium der Menschheit erklärt, da nur jeder 10. lebend herauskam und deshalb die Spitäler nicht mehr überfüllt wurden. Elvis selbst bekam von der Entwicklung seines Sanatoriums nichts mit, da er stets dauerbesoffen das größte Bett besetzte und im Schlaf dunkle Prophezeiungen murmelte, die von einer gewissen Ankunft eines rollenden Klos handelten.

Einige Jahre später, als Elvis immer noch pennte, beschloss ein wütender Einwohner des Sanatoriums Elvis mit einem Löffel umzubringen. Warum dafür ein Löffel als Waffe benutzt wurde, ist heute unklar, wahrscheinlich führt es aber zum Kannibalismus zurück. Als Elvis regungslos auf seinem Bett lag, schwang sich der Mörder zur Macht, er trug den Namen John Lennon, und er gründete aus der Siedlung die erste Zuflucht für misshandelte Trinker.