Semester

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Semester (altnorwegisch: Sem-ester; frei übersetzt: "Samenfest") ist die bei einem Studium überflüssige Zeit zwischen den Semesterferien, und wird meist mit sinnlosen Saufgelagen und Sexualpraktiken zelebriert.

Semesterphasen[Bearbeiten]

Die Semesterphasen eines normalen Studentens:
Phase 1 Besuch der ersten Vorlesung, um gewisse Grunddaten zu erfassen (Name des Professors, Klausurdatum und Thema)
Phase 2 Erholungsphase von der harten Vorlesung
Phase 3 Buchbestellung und Download des Vorlesungsskriptes. Erstellung eines vorläufigen Semesterplans
Phase 4 Entwicklung einer Strategie, um Anwesenheitspflichten zu umgehen
Phase 5 weitere Buchbestellung, diesmal aber das von Wolfgang Hohlbein + Verwerfung des Semesterplans
Phase 6 Stressphase: irgendwie hat man das Gefühl, nicht mehr mitzukommen
Phase 7 Erster und zugleich letzter Blick in das Vorlesungsskript
Phase 8 Phase der sich enorm vergrößerten Distanz zum eigenen Studium: Worum geht es eigentlich in der kack Vorlesung? Bin ich überhaupt für die Klausuren angemeldet?
Phase 9 Studium erst mal beiseite geschoben, jetzt beginnt die wichtigste Phase im Semester:
Phase 10 Die Party-Phase!!! (Und zugleich ein merkwürdiges Kartenspiel)


Man beachte, dass die ersten 10. Phasen alle innerhalb von ca. 3⅝ Tagen stattfinden.

Semestertypen[Bearbeiten]

Es ist zwischen zwei sehr wichtigen Semestertypen zu unterscheiden: