Segeln

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wer das zu verstehen vermag, der kriegt augenblicklich den Physiknobelpreis ausdgehändigt

Segeln, das. Das Segeln ist eine Fortbewegungsmethode auf dem Wasser, das hauptsächlich für Menschen geeignet ist. Jedoch können auch einige Vögel, hauptsächlich Möwen, vom Segeln profitieren.
Eine andere Art des Segelns ist das Segelflugzeug, welches ohne Motor von einem doppelmotorigem Flugzeug erst 8000m in die Luft befördert werden muss.

Segeln als Bootshaus[Bearbeiten]

Ein Besuch vom Steuerfahndungsamt löste 2005 eine solche Massenpanik aus, dass zahlreiche Segler mit ihren teilweise mickrigen Nussschalen flüchteten

Wer segeln als Hobby versteht, der mag vielleicht ein Bootshaus mit altmodischen Segelantrieb besitzen. Vorteile dabei sind meistens, dass man den Gläubigern auf nicht mehr ganz so schnelle Art, aber dennoch erfolgreich entfleuchen kann, wenn man aufs weite Meer hinausfährt. Nachteil: Der Postbote kommt dann ebenfalls nicht hin, weswegen man vielleicht hübsche Werbeflyer verpasst.
Aber ansonsten kann man sich von den Wellen sanft in den Schlaf wiegen lassen (sofern nicht Windstufe >9 herrscht), jeden Tag gibt es morgens, mittags und abends frischen Fisch auf den Tisch und Diebe können einen auch nicht erreichen.

Segeln als Sport[Bearbeiten]

Segeln zählt auch als Sport, wobei es hauptsächlich gilt, möglichst viele Preise abzusahnen, wenn einer etwas finanziert. Hauptsächlich treffen sich zahlreiche dieser Segler bei der Kieler Woche in Kiel.
Ansonsten zählt das Segelflugzeug auch in der Luft zum Sport, wenn man dort so viel Flüssigkeit aus dem Körper rausschwitzt, wie nur möglich, wenn man mit 500 km/h auf den Boden direkt zusteuert.

Wasser[Bearbeiten]

Leute, die sich mit Segeln als Sportart zu Wasser beschäftigen, schimpfen sich immer als nassgeschwitzt. Dabei weisen sie heimtückisch darauf hin, dass das Wasser ihr Schweiß und Blut enthält und sie deswegen tüchtige Sportler sein müssten.
Dabei sind solche Typen eigentlich nur im Beinbereich stark, wenn die unglaubliche Windgeschwindigkeiten von mehr als 10 km/h aushalten müssen.

Luft[Bearbeiten]

Wenn man mit einem Segelflugzeug hoch hinaus will, sollte man sich so leicht machen, wie nur möglich. Meistens werden dabei Magersüchtige benutzt, damit das Flugzeug schön lange fliegt. Zudem wird der Motor ausgebaut.
Nachdem man alle Vorkehrungen getroffen hat, zieht ein Fünfzehn-Tonnenflugzeug einen hoch und man klinkt sich dann aus. Meistens sind die Leute dann so aufgedreht, dass sie einen Sturzflug machen. Dann erst zählt das auch als Sport, weil man schwitzt (ob Angst- oder Freudenschweiß ist irrelevant).