Schwarzer Mann

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Blacky Blacko Black", auch Schwarzer Mann (politisch korrekt Stark pigmentierter Einwohner mit Migrationshintergrund) genannt, ist neben Hulk und dem Silver Surfer das gefürchtetste Wesen des Universums. Ebenso ist er als verkannter beliebter Künstler bekannt. Geboren im Jahre 6 v.d.U (vor dem Urknall), als Sohn des Chaos, gilt er als Erfinder und Konstrukteur des schwarzen Lochs und als Vater des Emos.
Seine größten Feinde sind Barack Obama (auch schwarz) und das selbst erbaute schwarze Loch, sowie sein Bruder Michael Jackson (Jacko) und seine Schwester, die weiße Frau, Athena.

Leben[Bearbeiten]

Blacky Blacko Black wurde im Jahre 6 v.d.U (ca. 85.000.000.000.000.000 v.Chr) als erster Sohn von Chaos (Chaos vermehrt sich asexuell) geboren. Schon früh erkannte man seine kreativen Fähigkeiten und förderte sie dementsprechend. Jedoch hatte er eine schwere Kindheit. Schon als Kind entfremdete er sich vollständig von seiner Schwester. Als er sechs Jahre alt war sorgte ein Streit mit ihr für dem Urknall. Seitdem sind sie miteinander verhasst und gehen sich aus dem Weg.
Blacko's Erstwerk (85.000.000.000.000.000 v.Chr) ist schlicht und einfach... perfekt

Jedoch bot das, durch den Urknall entstandene, Universum jede Menge Möglichkeiten Blackos Kreativität auszuleben. Sein erstes Werk mit dem Namen Selbstportrait in Schwarz zeigte gekonnt, dass er das Zeug zum Expressionisten hatte.
Aber erst seine Skulptur Schwarzes Loch machte ihn im ganzen Universum berühmt, leider zerstörte sein Schaffen ein ganzes Sonnensystem und Athenas weiße Kleider (die zu 100% aus gewobenem, biologisch angebautem Licht bestanden). Seitdem ist das Verhältnis zwischen den beiden auf dem absoluten Tiefpunkt.

Seine erste und bisher einzige Frau, Gaia, war auch seine Schwester. Mit ihr zeugte er Wesen, die die Vorläufer des Olympischen Göttergeschlechts waren. Dazu gehörten auch Uranus, der von Zeus (Blacko's Enkel) getötet wurde. Gaia starb 1980 am Menschen. Sie verunglückte tödlich beim Sturz ins Ozonloch.

Als 1958 (diesmal n.Chr)sein zweiter Bruder Michael Jackson geboren wurde, schien Blackos psychisch-labiler Geist wieder zu genesen. Selbst nach Gaia's Tod konnte man glauben, dass sein Verhältnis zu Jacko ihn vor weiteren Störungen schützt. Jedoch war dieses Glück nur von kurzer Dauer, da "Jacko" nur 50 Jahre später an der Folge einer Überdosierung des Schlafmittels Propofol starb.

Sein Tod riss Blacko in eine tiefe Depression. Gleichzeitig stand er auf dem Höhepunkt seiner künstlerischen Karriere. 1989 n. Chr entstand der Emo, dessen bekannteste Form Bill Kaulitz von Tokio Hotel ist. Später widmete er das Wesen, welches auch Frankensteins Monster 2.0 genannt wurde, posthum seinem Bruder Jacko.

Seitdem trauert Blacko einsam und still in einer Ecke des Universums und hofft, dass bald ein schwarzes Loch kommt und ihn Verschlingt.

Familie[Bearbeiten]

  • Seine Eltern: Chaos
  • Seine Geschwister: Athene (die weiße Frau), Gaia (†1980 n.Chr.; ins Ozonloch gefallen), Michael Jackson (†2009 n.Chr.),...
  • Seine Söhne und Töchter (alle zusammen mit Gaia gezeugt): Uranus (†1567 v.Chr.; von Kronos getötet), Barack Obama
  • Enkel: Kronos, Rhea,

Seine Hobby's/Freizeit[Bearbeiten]

Blackos Vereinsamung führten zu einer sadistischen Verhaltensweise, die sich speziell gegen Kinder richtete. So hetzte er Emos auf Kinder und stiftete Michael Jackson's Vorliebe für kleine Kinder an. Dies klappte auch ziemlich gut, jedoch war seine Unverkennbare schwarze Gestalt ein wesentlicher Nachteil.
Seine Unverschämtheit erreichte einen Höhepunkt, als sein Verhalten Chuck Norris dazu brachte sich selbst den Roundhouskick zu Verpassen. Seitdem muss sich Blacko regelmäßig vor Gericht verantworten, da Chuck ihn immer wieder verklagt.

Kinderspiel?[Bearbeiten]

Ein sehr bekanntes Kinderspiel handelt noch von seinen Aktionen, bei denen viele Kinder zum Opfer fielen. Das geht so:

Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?
Niemand!
Und wenn er kommt?
Dann laufen wir!

Dann versuchen die Kinder sich gegenseitig zu fangen. Wenn der Schwarze Mann dann mal tatsächlich auftauchen sollte, sollten die Kinder schleunigst verschwinden. Was mit Tim, Lola, Jule und den anderen verschwundenen Kindern, der Alosius-Klosterschule im Jahre 1989 passiert ist, ist weiterhin unbekannt. Mögliche Parallelen zu der Erschaffung des Emos wies Blacko vehement zurück.

Seine Werke[Bearbeiten]

Das Schwarze Loch... Sein bestes Werk. Nur Blacko weiß wie es auf der anderen Seite aussieht

Blacko ist ein passionierter Künstler. Jedoch wird seine Kunst meist missverstanden. Deswegen ist er als der erste Expressionist einzuordnen.

Viele Künstler und andere Expressionisten schufen angeblicherweise bessere Werke, jedoch sind sie auf den Urvater aller Expressionisten neidisch, da er als erster die Idee hatte.

Liste seiner Werke[Bearbeiten]

  • Die Farbe Schwarz
    ein Neo-Emo
  • Selbstportrait in Schwarz; Ölfarbe auf Leinwand
  • Dunkle Materie (ohne sie war das Schwarze Loch nicht möglich)
  • Schwarzes Loch; Skulptur, die sich selbst vermehrt
  • Thriller; Lied, welches Michael Jackson berühmt machte.
  • Emo; Unwichtiges, depressives Wesen

Des Weiteren wird Blacko vorgeworfen, ebenso den von okkulten schwarzen Riten besessene, wahnsinnige Diktator Adolf Hitler erschaffen zu haben. Sollte dies so sein, so würde er allein für die vom "Föhrer" verursachten Greueltaten und Kriegsschäden verantwortlich gemacht werden. Dies würde in Haftstrafe für 10.000.000.000.000 Jahre, Reparationszahlungen an die gesamte Weltbevölkerung, sowie dem Tod durch den elektrischen Stuhl enden. Nach dem aktuellen Stand laufen die Verhandlungen noch und werden wohl bald eingestellt, da die Ereignisse dür die Menschheit schon zu lange her ist um eindeutig Blackos Täterschaft beweisen zu können. "In dubio pro reo" (lat.:Im Zweifel für den Angeklagten) - Nochmal Glück gehabt!


Traurigtransp.png
Beipiel