Schwachmaat

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Schwachmat)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der wohl bekannteste Schwachmaat der Geschichte: Ronald McDonald.

Ein Schwachmaat ist nicht zu verwechseln mit dem Sachbegriff Matt oder auch Schachmatt, da es zwei unterschiedliche Sachen sind. Als einen Schwachmaaten bezeichnete man zwischen 1800 Kartoffelkrieg und heute einen hoffnungslosen Fall eines Kindes, der psychisch nicht mehr ganz dicht ist. Dieses Stadium der Kindheit bzw. der Jugend ist für jeden 5. Franzosén die richtige Lebensform, weshalb sie sich auch weigern, sich in ärztliche Behandlung zu begeben. Doch jedes Kind kann sich mit dem Schwachmaatenbefall anstecken. Genau genommen jedes Kind zwischen 5 und 15 Jahren ist gefährdet.

Wie erkennt man einen Schwachmaaten?[Bearbeiten]

Ein Schwachmaat richtet sich nach folgenden Kriterien:

Das Gesicht[Bearbeiten]

Das gesicht ist porenrein von Pickeln und sonstiger Akne. Das liegt daran, weil sich der Schwachmaat 25 Stunden täglich im Bad befindet und sich um sein Äußeres kümmert. Meistens benutzt er eine Eigenmischung einer Creme und nicht Clearasil.
Ein Schwachmaat, der sich ohne seine übliche Kleidung nach draußen wagte, fällt auf die Fresse...

Die Hände[Bearbeiten]

Da der Schwachmaat eine permanente Angst vor besonderen Krankheiten besitzt, hüllt er seine Hände stets in markengeprägte Handschuhe. Nur in der Schule verhält er sich wie der klassische Nerd: Er versucht, überall der beste zu sein und dafür muss er ja seine Handschuhe ablegen. Nur der Superschwachmaat schafft es, mit den Handschuhen 666 Stunden am Tag zu überleben.

Die Beine[Bearbeiten]

Jüngste Beobachtungen bestätigten das kürzlich erworbene Wissen der Normalen: Der Schwachmaat trägt normale Jeans und keine lange Unterhosen, wie es gefälschte Fachwissenschaftsbücher schrieben. Die Beine sind jedoch überproportional klein und sind daher nicht schnell, wenn es um sportliche Leistungen geht.

Der restliche Körper[Bearbeiten]

Die Bauchregion und die Brust (falls vorhanden) sind stets dick bepackt in einer fetten Daunenjacke. Darunter tragen sie noch einen Pullover, ein T-Shirt und ein Unterhemd. Es ist den Normaln bisher verwehrt geblieben, zu erfahren, wie die Schwachmaaten in diesen Umständen überleben können.

Der Schwachmaatbefall[Bearbeiten]

Den Schwachmaatbefall gibt es schon seit 1987, jedoch konnte sich dieses Virus nie wirklich bewähren. Erst im 21. Jahrhundert änderte es seine DNA und es wurde erfolgreich. Das Vorstadium der Krankheit ist kaum zu erkennen. Jeder sollte sich jedoch vor jedem in Acht nehmen, da der Virus sich sehr leicht übertragen lässt. Augenzeugen zufolge sollen Schwachmaaten jemanden 5 Sekunden aus 100m Entfernung angeguckt haben. Danach fielen die Betroffenen durch eine Überdosis Schwachmaatenviren in ein Wachkoma.
Auch die Größe des krankheitsverursachenden Viruses ist umstritten. Einzelnen Berichten zufolge ist das größte Virus mit 5m Radius gemessen worden. Der Betroffene wurde (wie es normalerweise nicht üblich ist) über Nacht zum Superschwachmaaten.
Von wo kommt das Virus und wo taucht es gelegentlich auf?
Hierzu ein kleines Zitat:
Frau Jaichhabsgesehen: "Am Anfang der Erde kam der Teufel aus meinem Fahrradladen und kaufte sich im Süßwarensortiment eine Schachtel Zigarren. Durch einen für uns Menschen unverständlichen Spruch ("Hi") wurden aus den Zigarren die ersten Viren der Welt. Wie gesagt, sie kammen aus dem Boden nach einem Atombombenanschlag."
Experten sehen keine Zweifel an dem Wahrheitsgrad dieser glaubwürdigen Story. Wer dennoch zweifelt, ist selbst Schuld.

Kinder im Befall (oder auch: Wie Sie ihr (zukünftiges) Kind schützen können)[Bearbeiten]

Erst ein mal vorweg: Keine Panik. Wenn die Erziehung richtig funktioniert, kommen die Kleinen gar nicht erst in Berührung mit dem Schwachmaatensyndrom. Die nun folgenden Punkte sollten beachtet werden:

  1. Sind die Fenster verschlossen?
    1. Ja. Sehr gut.
    2. Nein. Huch, jetzt ist es leider schon zu spät. Bitte geben Sie ihr Kind in sofortiger ärztlicher Behandlung, auch, wenn noch keine Anzeichen wahrgenommen wurden.
  2. Haben Sie das spiezielle Desinfektionsspray?
    1. Ja. Sehr gut.
    2. Nein. Gehen Sie sofort in den nächsten Schleckerladen und holen Sie sich das Spray.
  3. Spielt ihr Kind CSS?
    1. Ja. Sehr gut. CSS ist der natürliche Feind von dem Schwachmaatenvirus.
    2. Nein. Ersteigern Sie es bitte bei EBay

Die Begegnung mit dem Schwachmaaten[Bearbeiten]

Zu aller erst: Man sollte sich gut rüsten und vorher ausdauernd trainiert haben, bevor man einem Schwachmaaten gegenübertritt. Schwachmaaten sind geschult im Nahkampf und in der Luftwaffe (die Viren haben die jeweiligen Daten in ihren Zellen finanziell abgesichert).
Das einzige Lebewesen (neben Chuck Norris), dass es fünfzehn Mal hintereinander mit Schwachmaatengruppen aufnehmen konnte: Die Kampfkatze!
Selbst der Bundeswehr ist es nicht gelungen, eine Gruppe von 25 Schwachmaaten zu besiegen, die die Pendlerpauschale aub dem 21. Kilometer beibehalten wollten. Erst das Gericht zwang die Schwachmaaten dazu, aufzugeben. Dies erbrachte eine neue Erkenntnis: Schwachmaaten halten sich an Gesetze, dahe hier der Rat vom Oberexperten Chuck Norris:


"Bei einer Begegnung mit Schwachmaaten solte man immer eine Dose Bier in der Hand haben und schon vorher an zwölf genuckelt haben. Dann ist man letzten Endes so benommen, dass man die meisten Schmerzen gar nicht mehr spürt. Schwachmaaten kickt man mit einem Rounhousekick ganz einfach weg. Ich habe einen halben benötigt, bis die Augäpfel der Schwachmaaten aus dem Kopf gefallen sind. Notfalls hilft immer ein gefälschter Gerichtsbeschluss".
Bei diesen Tipps kann ja gar nichts mehr schiefgehen.

Große Schwachmaatenaktionen[Bearbeiten]

  • 17. Juni 1953: Volksaufstand in der DDR. Die Schwachmaaten (allesamt durch die DDR selbst durch 6-jährige infiziert) wollten die DDR-Regierung stürzen. Nut die Sowjetunion verhinderte den Einmarsch der 10-jähringen infizierten!
  • Während der Zeit der DDR: Die Jugendweihe war für Schwachmaaten der Höhepunkt ihres Lebens, da sie sich danach umbrachten.
  • 03. Oktober 1990: Dank den Schwachmaaten wurde die DDR mit der Bundesrepublik Gesamtdeutschland. Dadurch erhofften sie sich bessere Bedingungen beim Kacken, da die Toiletten nun besser werden.
  • 11. September 2001: Schwachmaaten, die seit dem 6. Lebensjahr Schwachmaaten geblieben sind, rasen zu George W. Bush, um ihn zu besuchen, doch er war im WTC nicht da.

Nachhang[Bearbeiten]

Fälschlicher Weise wurde behauptet, dass der Schuhwerfer vom Dezember 2008 (der George W. Bush mit Schuhen bewarf) ein Schwachmaat sei, der immer noch dem 7. Lebensjahr hinterhersehne, als er Schwachmaat wurde. Das stimmt nicht. Er ist ein HELD.