Schreiben

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schreiben kann man z. B. Schreiben, Briefe, Schreibforen, Bücher, Grabsteine und Himmel etc, letzeres allerdings nur mit einem fliegenden Schreibgerät (Flugzeug).

Definition[Bearbeiten]

In alten Tagen mit aufgebrachter Schrift gestalteter Steinpimmel

Ein Schreiben ist etwas geschriebenes. Allerdings macht ein Schreiben nur Sinn, wenn der Leser dieses Schreibens

  1. des Lesens mächtig ist.
  2. komplexe Zusammenhänge problemlos erkennen kann.

Sollte 1. nicht zutreffen, wird der Leser, der dann leider kein Leser ist, lediglich eine Ansammlung von kryptischen Zeichen erblicken deren Zusammenhang sich ihm vollends entzieht. Sein Blick wird dann dementsprechend verdumpfen.

Trifft 2. nicht zu, wird der Leser, der dann auch sogar ein richtiger, wenn auch nur verständnisloser Leser ist, stupide die Worte hintereinander aufsagen oder verinnerlichen, nach dem Lesen jedoch genau so blöd sein, als hätter er nicht gelesen und er reagiert mit dem selben dumpfen Blick wie unter 1. beschrieben.

Erhalt[Bearbeiten]

Ein Schreiben erhält man in erster Linie von Unternehmen oder Institutionen, bei denen man etwas gekauft hat. Diese Schreiben nennt man dann Rechnungen. Sollte man jedoch versäumen, diese Rechnungen zu bezahlen, erhält man ein Folgeschreiben. Diese Schreiben werden im Volksmund Mahnungen genannt. Ignoriert man diese lange genug erfolgreich, kommt das nächste Schreiben, nämlich eine Anhörung. Die kann man dan auch noch ignorieren, allerdings folgen dann nur noch zwei Schreiben. Zuerst kommt die Vorladung und dann der Haftbefehl. Danach kann man dann das Lesen getrost vergessen, weil einem keiner mehr einen Job gibt und man sozusagen im Arsch ist.

Ein Schreiben zu ignorieren ist also eine Art selbst verschuldeter Sozial-Suizid.

Tätigkeit[Bearbeiten]

Schreiben selbst bezeichnet die Tätigkeit, mit einem Schreibgerät entweder Buchstaben, Runen, Hieroglyphen etc. auf einen Untergrund aufzutragen, der in der Lage ist, die gewollte Absonderung des gewählten Schreibgerätes unproblematisch und dauerhat aufzunehemen. Tintenstrahldrucker (auch Tintenpinkler genannt) sind dazu ebenso mangelhaft tauglich wie Füllfederhalter. Bei auch nur leichtgen Einflüssen von Flüssigkeiten wie z. B. Wasser, Schnaps oder Tränen mutieren die mit viel Liebe und Mühe aufgebrachten Zeichen zu unansehnlichen und verschwommenen Klecksen.
Aus diesem Grunde nutzte man in den alten Tagen auch Hammer und Meissel zum schreiben. In den heute russischen Gebieten unserer Erde tauschte man den Meissel hin und wieder auch gegen eine Sichel aus.

Um einen Untergrund sinnvoll in schriftlicher Form zu gestalten, sprich zu beschreiben, reicht es nicht allein aus, der Allgemeinheit wohl bekannte Schriftzeichen auf eben diesem Untergrund zu präsentieren. Die Kunst des Scheibens begründet sich in erster Linie um eine sinnergebende Anordnung eben dieser Zeichen. Ist das nicht der Fall, wird auch der intelligenteste Leser den oben beschriebenen Blick blicken.

Ein handschriftliches Schreiben der Neuzeit

Einen Brief schreiben[Bearbeiten]

Einen Brief zu schreiben ist keine leichte Angelegenheit, da die Texte hinterher von anderen Menschen gelesen werden. Außerdem muss man sie per Post oder per Brieftaube verschicken. Deswegen ist die Technick grundlegend veraltet und nur noch schwer zu erlernen.

Das besondere (und das schwierige) beim Schreiben ist, das man höflich sein muss. Deswegen schreibt man heutzutage E-Mails. Da kann man sich nach Lust und Laune austoben.

Beispiele[Bearbeiten]

I - Schreiben eines Buchstabenkundigen
Gri faba jumo SelKoPati mami JonGulatu Bradon KliOBTRUkanu (die letzten vier Buchstaben ergeben nur zufällig einen Sinn)

II – Schreiben eines Buchstaben- und Wortkundigen
Kein Wenn ist Zulukaffer gern darum auch Enzyklopädie Uhrzeiger Maus mit Gummibaum viel Universalmesser

III – Schreiben eines Buchstaben- und Wortkundigen, der in der Lage ist, komplexe Zusammenhänge auf Untergründe zu bringen
Dieses Beispiel möchte der Verfasser nicht unbedingt grenzenlos vertiefen, da dieser Satz eigentlich schon alles beschreibt.

Erlernung[Bearbeiten]

Schreiben kann man erlernen; es ist nicht angeboren. Kinder in Kindergärten oder Grundschulen beginnen meist mit bereits komplexen Wortgebilden wie z. B. MAMA, PAPA oder Lymphozytenkarzinom. Später werden diese Worte dann zu komplexen Wortketten]komponiert und es entstehen bei enorm begabten Menschen sogar Wortketten wie z. B.:
Watte ma ebn, ich muss ers pissen bevor we gehen.

Berühmte Schreiber Europas[Bearbeiten]

Schreiber, Niklaus
Verfasser, Unbekannter

Berühmte Dichter[Bearbeiten]

Duden, Willi
von Buch, Tele

Berühmte Alternativliteratur[Bearbeiten]

Merkel, Angela
König, Stefan (Die drei $$$)

Siehe auch[Bearbeiten]