Schrei

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der kleine Edward schreit immer bei Gewitter.

Der Schrei (nicht zu verwechseln mit AAAAAAAAA!) ist ein lautes Geräusch, das oral oder anal ausgestoßen werden kann, und nicht immer jugendfrei ist.

Die Endlosschreischleife[Bearbeiten]

Ein Schrei kann Menschen erschrecken, Menschen können aber auch durch einen Schreck selber anfangen zu schreien. Das kann zu unendlichen Kettenreaktionen oder Endlosschleifen führen. Menschen, die in einer solchen Endlosschleife stecken, müssen nach neuester Erkenntis unsterblich sein, da die Schleife sonst nicht unendlich wäre. Dagegen spricht nur noch die AlleshateinEndenurdieWursthatzwei-Theorie.

Lass es raus!

Problematisch ist dies jedoch bei Menschen die nicht Multitaskingfähig sind. Dies sind schätzungsweise 45 - 62% der Erdbevölkerung. Bei diesen Leuten hat die Endlosschreischleife zur Folge dass sie augenblicklich erstarren, alle Reflexe einschließlich Atmung, Herzschlag und Blinzeln aussetzen und sie nurnoch Schreien. Wie dies ohne oben genannte Tätigkeiten möglich sein soll ist noch umstritten, man vermutet jedoch dass die Unsterblichkeit der in einer Endlosschreischleife gefangenen Menschen etwas damit zu tun hat. Zu Helfen ist diesen Menschen dann nicht mehr, sie verhalten sich ähnlich wie ein abgestürzter Computer, nur dass man sie weder ausschalten noch rebooten kann. Ein nicht namentlich überlieferter Alchemist will festgestellt haben, dass dieses Problem nur behoben werden kann indem man den betreffenden Menschen im mit Flusssäure vermengten Urin eines Murmeltieres auflöst. Zumindest verstummen die Schreie des Menschen dann.

Da statistische Hochrechnungen erwiesen haben, dass eine Endlosschreischleife sich unkontrolliert über ganze Kontinente ausbreiten kann und dann etwa die Hälfte der Menschen dort (eben die Multitasing-Unfähigen) in der Schleife feststecken würden was zu einem sehr lautstarken Chaos führen würde, ist es in einigen Ländern strikt untersagt in der Öffentlichkeit zu schreien. Auf Pausenhöfen von Grundschulen wurde jedoch eine interessante, tempöräre Abart der Endlosschreischleife beobachtet. Die Kinder dort schreien nicht ununterbrochen, sie hören manchmal damit auf, etwa um jemanden zu beißen, auf die Schnauze zu fallen (um dann umso lauter zu schreien) oder sonstigen Unsinn zu veranstalten. Nach Verrichtung dieser Taten beginnen sie jedoch wieder zu schreien.

Da eine Ausbreitung der Endlosschreischleife derart grauslige Folgen hätte ist es zwingend notwendig jegliches Auftreten dieses Phänomens im Keim zu ersticken. Praktisch beduetet das, dass es notwendig ist schreiende Menschen sofort zum verstummen zu bringen, notfalls unter Einsatz von Stuhlbeinen, Messern, Zement oder sonstiger Mittel.

Siehe Auch[Bearbeiten]