Schrägstrich

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt den Strich. Für den Stricher siehe Slash (Musiker)
/

Als Schrägstrich (lat. scriptura serpentinata) bezeichnet man ein lyrisches, kompositorisches und grafisches Mittel zur Darstellung, um 2 nur gedanklich verbundene Bereiche zu verbinden (Bsp.: Apfel/Banane). Das Hauptverbreitungsgebiet des Schrägstrichs ist das Buch oder Bücher mit Justizliteratur, in denen er oft für Verwirrung und Missverständnisse sorgt.

Der Schrägstrich tritt in seiner bekanntesten Variante im polar positiven (/), und subpolar negativen (\) auf, wobei beide zusammen ein V (\/) ergeben, was auf das göttlich weibliche schließen lässt; aber siehe dazu Sakrileg oder Leonardo Da Vinci.

Alternative Möglichkeiten der Verwendung[Bearbeiten]

Der Schrägstrich ist durch seine einmalige Form sehr flexibel in grafische Elemente umzuwandeln und anpassungsfähig (siehe Bild). Es ist nicht zu verleugnen, dass der Schrägstrich zu den wohl besten Neuerungen des 21. Jahrhunderts gehört. Diese unendliche Macht eines Striches, Dinge zu teilen und wieder zu verbinden ist erstaunlich.

Schrägstrich in der Familie der Satzzeichen[Bearbeiten]

Der Schrägstrich ist der Familie der Satzzeichen zuzuordnen, die wiederum ein breites Spektrum an Funktionen abdeckt. Einige der Familienmitglieder sollen noch heute im Dienste der RAF arbeiten, im Speditionsgeschäft tätig sein und der nepalesischen Mafia angehören. Ferner ist bekannt, dass einige von ihnen sich der guten Seite der Macht angeschlossen haben sollen und nun ihr Regime im Alphabet führen.