Schinkenkanone

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schinkenkanone (auch Schinkenknarre oder selten Schinken-MG) ist eine Waffe in jedem Egoshooter. Sie ist leider niemals zu sehen, weil die Programmierer sie nicht verwenden und sehr gut im Spiel verstecken.

Konzept[Bearbeiten]

Konzeptzeichnung eines Entwicklers

Die Schinkenkanone verschießt Schinken oder auch Schinkenstreifen. Der getroffene Gegner wird bewegungsunfähig, weil er den Schinken natürlich vom Boden essen möchte. In der Zeit kann der Spieler mit der Schinkenkanone mit dem Getroffenem machen, was er will.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Entwickler aller Egoshootern haben sich zusammengeschlossen und vereinbart, dass in jedem ihrer Spiele eine Schinkenkanone versteckt sein muss. Die Betonung liegt auf versteckt, denn sie ist so gut versteckt, dass kein einziger Hacker diese Waffe jemals finden konnte. Leider hat sich eines Tages Gabe Newell verplappert und somit ist die Theorie der Schinkenkanone entstanden. Seit diesem Tag suchen die Hacker weiter nach dieser Waffe in den Quellcodes aller Egoshooter, leider bisher ohne Erfolg.