Scherzinfarkt

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Scherzinfarkt ist eine Krankheit, die vorwiegend Menschen befällt. Der an Scherzinfarkt erkrankte kann über Scherze oder Scherzartikel, über die eigentlich jeder lacht, nicht oder nicht lange lachen. Die betroffene Person ist nicht mehr in der Lage, den Scherz als solchen zu identifizieren und reagiert dann enttäuscht, beleidigt oder sogar aggressiv.

Entstehung der Erkrankung[Bearbeiten]

Es wird vermutet, dass der Scherzinfarkt mit schlechten Scherzen übertragen wird und sich dann im Gehirn der betroffenen Person festsetzt. Die Befallenen sind oft auch Personen, die schon eine Grundneigung dazu haben, keinen Spaß zu verstehen.

Ein Beispiel von Fehlreaktionen einer an Scherzinfarkt erkrankten Person[Bearbeiten]

Ein Mann und eine Frau heiraten. In der Hochzeitsnacht kommen beide nach Hause in ihre Wohnung doch Halt - Da haben sich ein paar Bekannte und Verwandte einen Scherz erlaubt und haben den Gesamten Flur und das Schlafzimmer mit Luftballons und leeren Joghurtbechern, in die Wasser oder Sand gefüllt ist, vollgeräumt, sodass ein weiterkommen im Haus zunächst nicht leicht erscheint. Auf allen Luftballons stehen Glückwünsche usw. In einem Joghurtbecher gibt es sogar einen Zettel mit der Nachricht, dass die Verwandten und Bekannten am nächsten Tag vorbeikommen würden und den ganzen Mist selber wieder wegräumen würden.

Trotzdem reagiert die Frau zutiefst beleidigt und bildet sich auch noch ein, dass das ganze Zeug da sofort raus muss (hier tritt der Scherzinfarkt ein) obwohl es genügen würde wenn sie erst mal nur einen kleinen Teil wegräumen würden und den Rest die Verwandten und bekannten dann beseitigen dürfen. Wie gesagt, so getan - Die Frau räumt mit unendlich mieser Laune gemeinsam mit ihren Mann noch am selben Abend alles weg - Aber wozu? - Viel mehr Spaß hätten die beiden doch, wenn sie einfach gleich ins Schlafzimmer gegangen wären, dort gemeinsam ihren Spaß gehabt hätten und am nächsten Tag auch noch dabei zusehen können wie, die Verwandten alles wieder wegräumen müssen während sie daneben sitzen und gar nichts tun.

Heilung der Krankheit[Bearbeiten]

Eine 100%-ige Heilung der Krankheit ist meistens nicht möglich, aber eine Konfrontationstherapie, bei der die betroffenen Personen immer wieder über einen langen Zeitraum hindurch mit Scherzen aller Art konfrontiert werden. Dies kann auch Risiko vermindern, überhaupt an einem Scherzinfarkt zu erkranken. Auch das Ansehen lustiger Fernsehsendungen, das Lesen von Witzen und gelegentlicher Alkoholkonsum in geselliger Runde bei Freunden und Familie sollte helfen.