Scheißkrankheit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fff.jpg Dieser Artikel gehört zum Themenkreis des dummen Fäkalmülls!

Scheißkrankheit ist also nichts weiter als ein Produkt pathologischen Gehirnbrandes, welcher auf fatale Weise peinlichen und blöden FFF-Humor produziert.

Es wird empfohlen den Artikel (wenn überhaupt, dann) lediglich zu Forschungszwecken zu lesen.

Die Scheißkrankheit oder YTK-Virus (Vireninfektion oder auch keine) ist Erkrankung die auch von körperlichen Beschwerden begleitet werden kann und eine je nach Ansicht recht Eigenartige Krankheit ist. Sie wird durch einen großen, größeren oder auch nicht so großen Konsum von Youtubekacke ausgelöst.

Geschichte[Bearbeiten]

Genau lässt sich der Ursprung der Krankheit nicht mehr ausfindig machen. Experten können nur vermuten, dass sich die erste Infektion in den USA zugetragen hat, da sie Amis sowieso immer bescheuerte Ideen haben. Der Amerikanische "Youtube Poop" breitete sich über den Atlantik nach Europa aus. Zuerst bekamen es die geistig sowieso schon angeschlagenen Engländer. Von dort aus konnten sich die Viren übers Internet direkt aufs Festland ausbreiten, bis es schließlich auch nach Deutschland kam. Heutzutage weiss man, dass sich das Virus schon bis zur Türkei (Youtube Bok) weiter ausgebreitet hat. Ob sich das Virus schon In China befindet, kann man nicht sagen, da keiner die Sprache Chinas versteht.

"我吃狗屎,用筷子" (Ein Chinesischer Sprecher zu Stupidedia. )

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Schisskrankheit kommt vor allem in den Industriestaaten vor, da die Menschen in den Armen Regionen Afrikas oder sonst wo kein Iternet haben und sich so auch nicht der Gefahr von Youtubekacke aussetzen können, bzw erst mal das Geld für ein Internetkaffe haben müssten. Das Youtubekackevirus kann so lange überleben wie es in digitaler Form auf Youtube oder auf der Festplatte gespeichert ist.

Übertragung[Bearbeiten]

Das Virus wird vom Bildschirm und den Lautsprechern direkt übertragen und Infiziert den Betroffenen nach 12 bis 13 Tagen (die Inkubationszeit betrug aber meist Drölf Tage). Experten der Universität Hogwarts betreiben zur Zeit Studien ob auch Geräte auf denen Youtubekacke gespeichert ist per Schmierinfektion das YTK- Virus übertragen können. Man weiß auch noch nicht ob das YTK- Virus durch Geschlechtsverkehr übertragbar ist da die Infizierten meist noch in dem Alter sind dass sie zu RTL gehen müssen wenn sie schwanger sind. Wird Youtubekacke durch ein Handy oder einen Tablet- PC oder auch auf einem Fernseher angesehen so ist die Infektionsgefahr immer noch hoch und auch breit.

Ob die Krankheit mit ungeschütztem Geschlechtsverkehr ausbreiten kann, wird bezweifelt, außer man hat Sex mit dem Lautsprecher oder mit einem Bildschirm, auf dem die Kacke läuft.

ACHTUNG!: Eine Snickers-Verpackung ist kein Kondom!

Sollten sie das getan haben und sind sich nicht sicher, ob sie infiziert sind, sollten sie so schnell wie möglich einen Psychater aufsuchen, oder die Ratschläge der Rubrik "Ich bin Infiziert was tun?" befolgen.

Krankheitsverlauf/Symptome[Bearbeiten]

  • Unkontrolliertes Lachen während dem Konsum von Youtubekacke
  • Ansehen, Hinzufügen oder herunterladen von YTK
  • Besuchen von Youtubekacke.de (tritt eher selten auf)
  • Wörter werden unkontrolliert verändert:
    • Samstag wird zu Saastag, so zu sooos, schnell zu schnensch und schön zu schöösch
    • Wörter wie Sch-eiße (man achte auf die falsche Silbenaussprache) werden zu oft verwendet
  • Fieberhaftes warten auf neue POOPs (Youtubekackevideos) des Lieblingspoopers
  • Hinzufügen von guten Videos in die Favoritenleiste des Browsers (Benutzer des Internetexplorer der vonGooglechrome sind am meisten gefärdet weil Opera und Safari nix taugen)
  • Nach 2 Tägigen Entzug tritt ein Zittern und Tourette auf (der Längste entzug betrug fast Zwünf Tage)
  • Ein infizierter Spricht mit Bekannten bzw. Freunden meist über YTK oder YTK ähnliche Themen
  • Schwere Fälle können Automatismen entwickeln, die dem Krankheitsbild Logorrhoea Eloquentia D-12 gleichen.

Ich bin infiziert - was tun?[Bearbeiten]

  1. Verdutzt gucken
  2. Gegen eine harte Wand laufen
  3. Kühlbeutel auf die Beule legen
  4. Im Kreis rennen und mit den Worten "Oh nein, ich bin mit YTK infiziert, jemand muss mir helfen!" um Aufmerksamkeit betteln
  5. Zur Beruhigung einen POOP ansehen, (am besten rektal aufgenommen, damit die Wirkung länger anhält)
  6. Falls ein Notruf abgesetzt wurde: die Infektion leugnen, da eine Quarantäne droht
  7. Falls keine der oben aufgeführten Dinge helfen, muss man Marcell D´Avis (Leiter für Kundenunzufriedenheit und Scheißvernichtung) anrufen (Hotline der Firma 2&3)

Behandlung[Bearbeiten]

Die Scheißkrankheit kann man mit Speedmetal oder einer Anderen auf Metal basierenden Musikrichtung eine Weile unterdrücken. Hip Hop ist nicht zur Behandlung von YTK geeignet da Odin sich über den vielen Hip Hop aufregt und sich aufmacht die Hopper zu vernichten Versucht man die Krankheit zu kurieren indem an keine POOPs mehr konsumiert so brennt einem das Gehirn durch oder man wird zu einer Werzwiebel. Die einzige Möglichkeit der Scheißkrankheit zu enkommen ist sich mit Justin Biebers Musik umzubringen oder mit Angela Merkel zu schlafen (Experten können nicht sagen welches von beiden tödlicher ist).

Vorbeugung[Bearbeiten]

Inkrafttreten von ACTA das die Produktion von POOPs verhindert (was einen aufstand des Internetvolkes zur Folge hätte) oder das abtrennen der Videospur vom POOP was ihn unlustig macht. Wenn man MyVideo als Videoportal nutzt verhindert dass die Gefahr auf POOPs zu treffen, allerdings kann MyVideo unerwünschte Nebenwirkungen provozieren (Husten, Schnupfen, Milzbrand... ähhh Heisserkeit).

Regierungsmaßnahmen[Bearbeiten]

Um die Ausbreitung der Scheißkrankheit zu verhindern, musste Bunderkanzlerin Angela Ferkel sich etwas besonders Gemeines ausdenken. Sie heuerte aus diesem Grund ihren Medienminister Boba Fett an, einen Kopfgeldjägervirus für Youtube zu programmieren, den sie "Gefährlicher Eindringling (der) gemeinen Art" (GEMA) nannten. Seine ursprüngliche Aufgabe war es immer wieder mal einige Youtube Kacke Video zu löschen, um die Krankheit zu verbannen. Leider war dieser Virus so erfolgreich, dass sich dieser bereits an Musikvideos vergreift. Aber das ist eine andere Geschichte... Als die Bundesregierung schließlich erkannte, dass sie mal wieder Mist gebaut hatte, war es bereits zu spät! Heute noch streitet die Bundesregierung alles ab und tut seitdem auch nichts mehr gegen Youtube Kacke.

"Aber ... ääääh... ööööh... ääääääh... aber... ääähm..." (Nah-ost Experte Peter Lol-atour zur BILD Zeitung über die Youtube Kacke - Affäre)

Berühmte Fälle[Bearbeiten]

Es gibt dutzende Fälle von Scheißkrankheitsvirusinfizierten, wie etwa: