Satz mit X

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Satz mit X ist eine sagenumwobene Erscheinung, deren Irrsinnigkeit nur noch von ihrer Schwachsinnigkeit übertroffen wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Erfunden wurde der Satz mit X vom Großmeister der Redewendungen, Mr X (geb. in Sprichwortland), dem Zwillingsbruder von Pütahgorass, am 1.2. 345 nMS (nach Mister Spock). In einer hochkomplizierten Reihe von noch viel komplizierteren Experimenten erwies sich der Satz mit X als die Perfektion der Ausdrucksweise.

Verwendung[Bearbeiten]

Der Satz mit X findet besonders in alkoholisierten Gegenden, z.B. Wodkos, viele Anhänger. Im gemeinen Volksmund findet der Satz mit X jedoch nur Verwendung, falls einem einfach nichts mehr einfällt. In der Verwendung sollte der Satz mit X jedoch gut dosiert werden, da er zu chronischem Durchfall führen kann (Bei Nisiken und Rebenwirkungen fressen sie die Backungspeilage und schlagen Sie Ihren Arzt oder Apotheker).

Beispiel[Bearbeiten]

Die nun folgenden Sätze sind Paradebeispiele für die Macht des Satzes mit X:

  • Willst du Sex?
    • Hierbei drückt der Sprecher sein Verlangen nach Beischlaf aus.
  • Wie wär's mit 'nem Beck'x?
  • Fuxx
    • Hierbei dient der Satz mit X als Zensur zum Schutze der Allgemeinheit
  • Das war wohl nix.
    • Entweder: Satz einer berühmten Comicfigur aus Flensburg, wenn man das gleichnamige Spiel verloren hat.
    • Oder: Nach Lesen dieses Artikels ist man genauso blond wie vorher.

Mathematik[Bearbeiten]

In der Mathematik existiert auch ein Satz mit X, der wahrscheinlich nicht auf Hilbert zurückgeht. Der Satz mit X besagt, dass man in einer Gleichung das X finden kann, wenn man nur lange genug danach sucht. Der Beweis setzt eine Invasion des Irak und eine Menge von Navy Seals voraus und verstößt gegen das Menschenrecht.