Salmonelle

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieses niedliche Wesen tritt in mehr oder minder großen Rudeln auf und bildet Staaten. Es ernährt sich vorzugsweise von Eiersalat.

Das oben erwähnte Staatswesen der Salmonelle ist bis ins Detail durchorganisiert. Am bekanntesten ist der Gammel(fleisch)staat Bayern. Es finanziert sich aus korrupten Geldern der humanen Toilettenpapierhersteller und zieht seine Kreise bis in die holzverarbeitende Industrie. Es werden ihm auch mafiöse Verbindungen zu Kreisen der Abwasserwirtschaft vorgeworfen, zumindest wird aber eine Gewinnbeteiligung vermutet.

Wegen ihrer relativen Körpergröße (ausgewachsene Exemplare bringen selten mehr als vier Pfund auf die Waage) bleibt die Salmonelle oft unentdeckt, wenn sie sich geschickt in ihrem Hauptnahrungsmittel, dem Eiersalat, versteckt.
So gelangt sie dann unbemerkt in den Nahrungskonkurrenten und verbreitet in selbigem viel Ungemach. Das Balzritual der Salmonelle blieb bislang im Verborgenen, da der Geschlechtsakt unter einem schützenden Majonäsemantel vollzogen wird.
Die Haltung als Haustier wird allgemein abgelehnt, auch ist der Wert der Salmonelle als Nutztier gering. Der Bestand ist in Deutschland nicht gefährdet, obwohl Tierschützer beklagen, dass von skrupellosen Medizinern zunehmend ein Antibiotikum zum gezielten Erlegen der Salmonelle verwendet wird. Proteste der "World Wild Life Foundation" und gezielte Greenpeace-Aktionen könnten da Abhilfe schaffen.

Wozu also das Viech?[Bearbeiten]

Ist eh nutzlos, allerdings kann man es gut während dem Geschlechtsakt beobachten, also eignet sich das Tier gut für Spanner