Saison

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison ist meist ein Zeitraum, in dem oft die verrücktesten Dinge gemacht werden können und auch gemacht werden.

Etymologie[Bearbeiten]

Das Wort Saison (frz. Sá = Zeit und sòn = Abgrenzung; Aussprache Sähsong) hat entgegen der h.M. keine Verbindung zum Wort Wochenende.

Allgemeine Saison[Bearbeiten]

Im Alltag ist die Saison zumeist in Modeläden oder sonstigen Klamtottenläden zu finden. In anderen Gebieten gehen die Meinungen jedoch stark außeinander, da z.B. sich die Sommerrodler schon seit Jahren einen erbitterten Kampf mit den Winterrodlern liefern, in dem es um die richtige Rodelsaison geht. In der Modernen Welt (Moderne Welt) wird das Wort Saison als eine temporäre Abgrenzung zwischen Saison und Nicht-Saison genutzt. Jedoch ist die heutige Bedeutung des Wortes Saison, nicht so einfach, wie es scheinen mag. Die Vertreter der niedertemperaturlichen bergkristall Rutscher sind der Meinung, die Saison wäre je nach Erdachsenneigung und Rotationsgeschwindigkeit abhängige monats- bis quartalsmäßige Abgrenzung von Zeiträumen, welche mit Sommerende beginnt und mit Sommeranfang endet. Bei den Vertretern der zumeist Luftzug bedingten, zyklischen, Wassererhebungs- oder Wasserbewegungsnutzenden Reiter, ist die Saison regelmäßig von Winterende bis Winteranfang. Diese unterschiedliche Saisondefinition wird erst richtig kompliziert, wenn man sich auf dem ovalen Globanten hin- und/oder herbewegt. Verändert man seine globale Position mit Hilfe modernster Fortbewegungsapparate derart, dass man seine Position verlässt, so verändert sich mit dieser Veränderung auch die monatsmäßige Titulierung der Saison. Sagt man in Mitteleuropa noch Wintersport, so wird diese Saisontätigkeit in Australien dem Sommer zugewiesen. Erweitern wir den Blickwinkel auf die Saisongemüse, so wird ein weiteres Phänomen offensichtlich. Ist z.B. in Spanien Tomatensaison, so ist in Holland auch Tomatensaison, ist jedoch in Holland Tomatensaison, so heißt das nicht gleichzeitig, das in Griechenland auch Tomatensaison ist.

Beispiel 1: Tomatensaisonabgrenzung zwischen Griechenland - Holland

Beispiel 2: Wintersport in Europa und Australien:

  • Wintersport in Europa wird zumeist im Winter getätigt und beschränkt sich in den Höhenlagen auf bergabgerichtetes Rutschen auf einem oder auch mehreren, schmalen, bearbeiteten Holzbrettern und in den Ebenen auf das schwunghafte Rutschen, auf noch schmaleren bearbeiteten Holzbrettern. Beide Ausübungsformen der Saisonsportart wird auf gefrorenem Wasser bzw. kristallisierten Wassertropfen vollführt.
  • Wintersport in Australien, welche im australischen Winter getätigt werde, sind häufig: Herumplanschen durch die regelmäßigen Wassererhebungen der Ozeane oder der Versuch, auf den Wassererhebungen (Volksdeutsch Tsunami), unter Zuhilfenahme von länglichen Schwimmhilfen (meist aus künstlich hergestellten, getrockneter Schlagsahne ähnlichen, Materialien), die sich meist landeinwärts bewegenden zyklischen Wasseranbrandungen herunter zu rutschen. Bei beiden der erwähnten australischen Wintersportarten sollte das Wasser, weder gefroren, noch kristallisiert sein.

Saison im Alltag[Bearbeiten]

Im Alltag ist die Saison zumeist in Modeläden oder sonstigen Klamtottenläden zu finden. In anderen Gebieten gehen die Meinungen jedoch stark auseinander, da z.B. sich die Sommerrodler schon seit Jahren einen erbitterten Kampf mit den Winterrodlern liefern, in dem es um die richtige Rodelsaison geht.
Auch noch in anderen Gebieten gibt es eine Saison. Jedoch ist in diesen Gebieten die Saison auch etwas wichtiges und nicht nur ein Ding ist, auf dessen Ende jeder hofft. Allgemein gilt, dass die Saison als Abtrennung zwischen zwei Zeitabschnitten dient.

Verschiedene Saisons[Bearbeiten]

Wie es oben schon beschrieben wurde ist die Saison ein sehr komplexer Begriff, der sehr verschiedene Dinge bedeuten kann.

Saison im Sport[Bearbeiten]

Obst und Gemüsebau[Bearbeiten]

Der Gemüsebauer an sich spricht immer gerne von der Saison, er nutzt sie regelmäßig um beim Finanzamt schlechte "Saisonergebnisse" zu argumentieren. Die Bedeutung des Wortes Saison im OG-Anbaubetrieb ist stark umstritten. Es wird regelmäßig davon ausgegangen, dass sie in Mitteleuropa im Winter ist, da der gemeine Obst- und Gemüsebauer dann in der örtlichen Dorfkneipe bei gegorenem Hopfentee über die Politik, Wirtschaft und neuerdings über die EU schimpfen kann. Der nähere Zusammenhang zwischen der Ertragskraft der Obst- und Gemüseanbauern und der Temporären Abgrenzung der Saison, ist daher, das reziproke Verhältnis der sensitiven Leistung der Produzenten, zu der Ertragskraft derer subterranen Agrarprodukte.

Sonstige Saisons[Bearbeiten]

Es gibt aber noch viele andere Saisons, die es nicht wert sind oben in einer eigenen Überschrift erwähnt zu werden. Hier aber einige der berühmtesten Beispiele für die niederen Saisons:

Art der Saison Abgrenzungskriterien Regelmäßige Saison
Biersaison Keine notwendig Immer
Fleischsaison Keine notwendig Immer
Arbeit Muss es wirklich sein? Zumeist unregelmäßig und widerwillig
Sex Geschlechtspartner vorhanden? Falls vorhanden, Ja und immer
Wetter Keine notwendig Ja, immer vorhanden

Warnung vor verschieden Saisons[Bearbeiten]

Vor machen Saisons wurde schon mehrmals gewarnt, da diese gesundheitsgefährdend, dummheitsgefährdend, trägheitsgefährdend, oder sportlichkeitsgefährdend sind.

Gesundheitsgefährdent[Bearbeiten]

Ein offizielles Trinkersaison-Warnschild.

Vor allem sind die Wintersportsaisons, oder die Sommersportsaisons sehr gesungheitsgefährdent. Das liegt an der sehr großen Wahrscheinlichkeit, der Beinverdrehungen und sonstigen Verdrehungen am Körper und Gliedmaßen. Auch sehr gesundheitsgefährdend ist die Saison der Melonenskifahrern, da dort sehr große Ausrutschgefahr besteht und man sich an den Kernen das Genick brechen kann.