1 x 1 Silberauszeichnung von Koxxer

Rulinist

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Rulinisten sind eine radikale Volksgruppe, die Ende der 60er Jahre von Radezlav Rulin in Rostock gegründet wurde. Ihre angestrebte Staatsform ist der Rulinismus Sie beschäftigen sich die meiste Zeit über mit der Frage, ob man Scheiße zu noch mehr Scheiße verarbeiten kann. Das erklärte Ziel der Rulinisten ist, die Welt ins Chaos zu stürzen und dann alle so lange umzubringen, bis sie tot sind. Rulinisten sind Legastheniker. Alles Schlimme in der Welt, ist mit ziemlicher Sicherheit das Werk der Rulinisten. Die Begrüßung der Rulinisten lautet: "Rulin"

Rulinisten sind daran zu erkennen, dass sie aufgrund ihrer ungemeinen Blödheit "Bleistift" statt "Grafitstift" sagen, obwohl in einem Bleistift kein Blei vorkommt. Die größten Feinde und erklärten Widersacher der Rulinisten sind die Schweinefresser. Diese zeichnen sich durch ihre unglaubliche Coolness aus und dass sie fortwährend "Tusch" und "Grafitstift" statt "Bleistift sagen. Besonders gefürchtet sind die Rechenschieber der Rulinisten.

Rulinisten im täglichen Sprachgebrauch[Bearbeiten]

  • ...das ist doch alles das Werk der Rulinisten!
  • Rulinisten = Legastheniker oder was?
  • Wenn hier einer stinkt, dann bist das ja wohl immer noch du, du Rulinist!
  • Wahnsinn wie dünn's die Rulinisten sitzen haben.
  • Nieder mit dem Rulinismus!

Berühmte Rulinisten[Bearbeiten]