Ronald Schill

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ronald Barnabas Schill (* 24. Dezember 1955 in Betlehem) ist ein deutscher Ex-Politiker, Publizist, Choleriker und aktuell das Maskottchen vom FC Bayern.

In seiner Jugend war Schill ein Mitglied der bekannten Popgruppe "Village People". Nach dem Ende der Band verließ Schill Deutschland, um in Südamerika gefälschte Rolex-Uhren zu verkaufen. Völlig pleite kam er schon ein paar Monate später wieder nach Deutschland und verdiente sich seinen Lebensunterhalt als Pantomime und Verkäufer von Fertiggerichten in der Hamburger Fußgängerzone.

Darüber hinaus ist über die Privatperson Schill relativ wenig bekannt. Auch über seine politische Laufbahn drang nur wenig an die Öffentlichkeit. Es wird aber behauptet, dass er sogar mal seine eigene Partei hatte. Er soll außerdem Besitzer der weltgrößten Teddybärensammlung sein.

Berühmt wurde er zuletzt durch den Beweis, dass man mit Koks nicht nur heizen, sondern bei nasaler Anwendung auch noch ganz andere Wirkungen erleben kann.

Seit 2004 ist Schill hauptberufliches Maskottchen eines bekannten deutschen Fußballvereins. Sein Bühnenname lautet Ronald McDonald. 2005 reiste er zu einer große Drogenvernichtungsaktion in den brasilianischen Dschungel und ward nicht mehr gesehen. Letzte Worte Schill: "Ein Sheriff muss mit seiner Schnüfflernase ganz nah dran sein"

Schill ist leidenschaftlicher Wintersportler und genießt den Schnee am Zuckerhut.

Als Hobby-Evolutionsbiologe und Feierabend-Anthropologe widmet sich Schill seit seiner Jugend der globalen Verteilung seines Erbgutes. Das weibliche Versuchsmaterial ( Zitat Schill : bei 1000 habe ich aufgehört zu zählen...) sucht und findet er bei DSDS - Casting - Shows , in der Big Brother Grabbel-Kiste oder den Favelas in Rio . Auswahlkriterien dafür sind ein Höchstalter von 28 Jahren , permanente Felatio - Bereitschaft und verbale Orgasmus-Äußerungen in Megaphon-Stärke. Letzteres gilt als Hauptenergiequelle von Schill , der ansonsten lediglich von Koks und Schampus lebt. Wegen seiner großen Popularität wurde Schill von höchsten Stellen angefleht , in der Grimme-Preis gewürdigten Sendung " Promi-Big-Brother " mitzuwirken . Dort offenbarte er eines seiner weitern Talente , nämlich als Musik-Produzent und Sänger , um sein neuestes Werk :

" Dödel-Bells " live zu performen . Das Puplikum honorierte dies mit astronomischen Quoten und einem Platz in der " Hall of Shame " .

Schill wirkte auch in diversen Italo-Western mit : "Erbarmungsloser" "Hängt ihn noch höher" "Spiel mir das Lied vom Koks" "Für ein paar Huren mehr " "The gurk , the bett and the schilly " "Vollgedröhnt in Texas " "Nevada-Schill" "Butcher Ronaldo jagt table-dance Gritt" "Man nannte ihn Barnabas"