Replikator

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carlos Schotter proudly presents: Der Replikator, ist er nicht süß?

Ein Replikator ist ein geschütztes Warenzeichen der Carlos Schotter AG. Ein Replikator repliziert Nahrungsmittel und Gegenstände, d.h. sie werden durch einen Mechanismus aus Energie und Urmaterie gezeugt. Im Fachjargon wird von sog. Urzeugung gesprochen. Die Zuverlässigkeit des Geräts ist noch nicht voll ausgereift. So soll es vorgekommen sein, dass verdorbene Lebensmittel repliziert wurden.

Eingesetzt werden sie von Fast-Food Ketten, wenns denn wirklich mal schnell gehen muss. Sollte tatsächlich einmal eine Störung auftreten, so nennt man das dann Gammelfleischskandal. Teurere und seltenere Geräte lassen sich hier und da mal auch etwas exklusieveres einfallen und kommen auf die verrücktesten Ideen wie, als ein Gerät der Serie AgrarMuh der Firma FarmEr auf die Idee gekommen ist BSE zu erfinden.

Der Erfinder[Bearbeiten]

ist ein gewisser Jean Pütz, sein Prototyp bestand nur aus recycleten Hobbythek-Heften, Bambus und Apfelsaft. Er wurde für seine Leistungen mit dem Nobelpreis erschlagen.

Nachteile[Bearbeiten]

Ein Gerät verbraucht ungefähr die Leistung eines Kraftwerks, also etwa 1 Gigawatt, wovon die hälfte als Abwärme ungenutzt das Treibhaus Erde aufheizt.

Gefahren[Bearbeiten]

Naja, die Replikatoren sind an sich ungefährlich. In Verbindung mit dem Stargate-Programm entwickeln sie jedoch ein gefährliches Eigenleben. So konnte das Verschwinden eines russischen Atom-U-Bootes und einer chinesischen Billigmikrowelle auf diese Gefahr zurückgeführt werden.