Rentier

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Also, das ist mal ein Rentier!

Rentier, das (lat. bestia currens). Vom Weihnachtsmann versklavte Amphibiengattung aus der Familie der Rindviecher. Auch als "Renntier" bezeichnet, obwohl dieses eigentlich so gut wie gar nicht rennt.

Allgemeines[Bearbeiten]

Früher hopsten die Rentiere noch fröhlich auf der Erde herum,- bis 1973, als Weihnachten erfunden wurde. Durch heftige imaginäre Vorstellung der Menschen ward der Weihnachtsmann erschaffen. Dieser hatte keinen Bock, die Geschenke selbst zu den unbraven Kindern zu schleppen. Um dem zu entgehen, versklavte der Weihnachtsmann alle Rentiere.

Arbeit und Arbeitsbedingungen[Bearbeiten]

Seit ihrer Versklavung um 1973, schleppen die armen Rentiere jedes Jahr zu Weihnachten (also am 14. Juli) Tonnen von billigen Ramsch tollen Geschenken zu den Kindern, die über das ganze Jahr schön artig gewesen sind. Damit die Rentiere nach Weihnachten den Weihnachtsmann nicht nerven, werden sie in Geschenkpapier eingepackt und in die große Tiefkühltruhe gesteckt. Kurz vor Weihnachten werden die Rentiere von "braven Kindern" ausgepackt. (Kurz vor Weihnachten fängt der Weihnachtsmann alle Kinder ein, die doch brav gewesen sind. Diese müssen dann die Rentiere auspacken.) Gleichzeitig sind die Kinder der einzige Lohn der Rentiere, denn da die Rentiere nach dem Auspacken sehr hungrig sind, fressen sie die braven Kinder auf.

Ernährung[Bearbeiten]

Das Rentier ernährt sich von:

Das Mutieren[Bearbeiten]

Die Rentierelite.

Um das Jahr 1975, muss man sagen , sind die versklavten Rentiere wegen ihrer schlechten Ernährung mutiert:

  • Aus den Schulterblättern der Tiere sprossen Flügel aus Geschenkpapier.
  • Den Rentieren wuchsen zusätzliche 3Reihen Zähne.
  • Den Rentieren fielen die Hinterbeine ab - Schluss mit dem Rennen.
  • Stattdessen wuchsen an den Beinansätzen Tentakelartige Geschenkbänder, mit denen sie sich kriechend fortbewegen.
  • Die Rentiernase begann blutrot zu leuchten.

Weitere Mutation[Bearbeiten]

Erst nachdem sich der Weihnachtsmann wieder seinen Hausopfern zur selektiven Züchtung widmete, und Mutter Natur 35 Jahre Zeit bekam, entstand 2008 aus dem oben abgebildeten Häufchen Elend eine richtige Killerrasse, die ihrem Namen alle Ehre macht.

Berichten zu Folge sammelt Santa beriets seine Eliterentiertruppen zur Erdinvasion, denn nach der Eroberung würde er die Welt 365 mal häufiger terrorisieren können.

Bekannte Rentiere[Bearbeiten]

  • Rudolph, der Speichellecker des Weihnachtsmannes
  • Godzilla, der Deserteur
  • Winnie Pooh, der Kinderschlächter
  • Lars, das Blut-Bier süchtige Rentier mit der blauen Nase
  • Rudolph das Rentier, Tier mit dem willen die Weltherrschaft an sich zu reißen
  • Mary Christmas, die fleißigste unter den Rentieren
  • Rudi, das Spielzeug-klauende und Lebkuchen-essende Teufelswesen.
  • Husaren