Reiz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reiz im Terassenanbau (Monaco)

Der Reiz ist eine Massenvernichtungswaffe, welcher im Zusammenhang mit der Emanzipation, vermehrt durch Frauen benutzt wird. Das Prinzip des Reizes ist sehr einfach: Der Körper der jeweils praktizierenden Person wird durch die passende oder durch keine Kleidung optimal unterstrichen und führt zu einer Hypnotisierung der Zielpersonen, welche sie völlig willenlos macht. Männer können zwar auch Reize anwenden, haben jedoch im Vergleich zur Frau weniger Erfolg damit. Grund hierfür sind unter anderem der Bierbauch und der fehlende Bizeps, zudem hat sich das weibliche Geschlecht mit einem stärkeren Willen ausgezeichnet, um männlichen Reizen zu widerstehen. Dies hat zur Folge, dass Männer durch immer mehr aufreizende Frauen unterdrückt werden und sich ein langsames Abrutschen in die matriarchische Gesellschaft abzeichnet. Nach den Anschlägen auf das World Trade Center wurde der Reiz als hochgefährlich angesehen und gilt seither als verboten. Noch heute fordern fanatische Frauenrechtskämpferinnen die Konsultierung dieses Gesetzes und haben damit Erfolg. Der Reiz wird immer häufiger verwendet ohne, dass die Staatsmacht etwas dagegen tut. Die Ausübung des Reizes beginnt in der Pubertät und endet erst im hohen Alter.

Die Geschichte des Reizes[Bearbeiten]

Diese kleine Anekdote wird sich um die Erfindung des Reizes erzählt:

Der Reiz wurde von Mjriam Reiz erfunden, als sie nach einem harten Straßenkampf für die Rechte der Frauen nach Hause kam. Ihre Hose war durch ein Gefecht mit der Polizei weit abgerissen und liess somit die Beine bis zum obersten Punkt des Oberschenkels sichtbar. Nachdem sie den gierigen Blicken ihres Lebensgefährten über ihre Beine bemerkte, war ihr schlagartig klar wie die herrschende Männerwelt in ihre Schranken gewiesen werden konnte. Das Prinzip hatte eine große Durchschlagskraft und führte zum Frauenwahlrecht in Absurdistan.

Natürlich ist diese Geschichte frei erfunden, jedoch bleibt es unumstritten, dass der Reiz für die Emanzipation der 60-70 Jahre der Hauptauslöser war. Nach den ersten zum Teil schlampigen Versuchen, die Männerwelt zu unterjochen wurde die Technik des Reizes immer und immer wieder überarbeitet. Von der einfachen Sandale über den Minirock bis zum Ausschnitt war es ein langer Weg. Doch heute kann sich das Ergebniss sehen lassen.

Der Reiz in der Moderne[Bearbeiten]

Man geht heute davon aus, dass über 90% der Männer unter Kontrolle, der aufreizenden Frauen stehen, im Vergleich dazu liegt der Prozentsatz der Frauen nur bei unter 1%. Diese Zahlen wurden vom Institut für heulende Männer und ihre Probleme pupliziert und sind durch unparteiische Behörden bestätigt worden. Der Reiz hat heute Einzug in jeden Winkel der Gesellschaft gefunden. Sogar die großen kommerziellen Gewerkschaften benutzen den Reiz um für ihre Produkte zu werben. Häufig werden Frauen oder auch Männer auf völlig übertriebene Art und Weise in der Werbung dargestellt. Selbst in der Politik ist der Reiz eine beliebte Waffe um seine Ziele durchzusetzen. So kann man dies bei der allseits beliebten Kanzlerin Angela Merkel gut erkennen. Auch hört man hie und da das Gerücht Rice hätte George W.Busch schon längstens unterjocht und kontrolliert heimlich Amerika. Auch männliche Politiker versuchen mit Reizen ihr Tun und Handeln zu legitimieren, dies jedoch reichlich ungeschickt im Vergleich zum weiblichen Teil.