Realschule

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf der REALSCHULE lernt man zu realisieren, dass man nicht dumm ist. Eine Realschule ist eine schulische Einrichtung, die von Schülern besucht wird, die reelle Chancen haben, nicht als Putzfrau, Fernsehmoderator bei 9 Live oder Superstar zu verwahrlosen.

Status in der Gesellschaft[Bearbeiten]

Realschulen genießen für gewöhnlich einen guten Ruf. Dieser ist darauf zurückzuführen, dass alle Hauptschüler dort hin wollen, weil sie unterfordert sind und Gymnasiasten dort hin wollen, weil sie auf dem Gymnasium zu viel leisten müssen.

Schülerbeförderung[Bearbeiten]

Aufgrund der großen Beliebtheit von Realschulen sind selbstverständlich auch überall Realschüler zu finden. Diese müssen jedoch irgendwie zur Schule transportiert werden. Weil die Eltern aufgrund der hohen Benzinpreise ihre Kinder nicht transportieren können, wurde diese Verantwortung den Schulen aufgezwungen. Somit sorgen die Realschulen für Viehtransporter (häufig als "Busse" bezeichnet), die die Heerscharen von Realschülern rechzeitig zum Unterricht vor dem Schulgebäude aussetzen.

Lernfelder[Bearbeiten]

In Realschulen wird Wissen aus vielen verschiedenen Lernfeldern vermittelt. Die wichtigsten sind:

verwendete (Folter-) Utensilien[Bearbeiten]

In der Realschule werden viele verschiedene Utensilien verwendet, um den Schülern den Lehrstoff ("Ecstasy") näher zu bringen. Die wichtigsten sind:

Abschlüsse[Bearbeiten]

Die Realschule bietet einige äußerst kreative Abschlüsse. So kann man, wenn man eine gewisse Leistungsgrenze überschreitet, sogar einen Realschulabschluss erreichen (Diese Ehre bleibt jedoch den besser verdienenden Familien vorbehalten). Weiterhin bietet die Realschule auch an, gar keinen Abschluss zu bescheinigen und sich auf ein Abgangszeugnis zu beschränken.

Siehe auch[Bearbeiten]