Ratingen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ratingen wappen.png

Ratingen ist ein Dorf in der Nähe von Düsseldorf, welches allerdings doch um einiges kleiner ist als Düsseldorf. Dennoch hat Ratingen alles was eine marode Spaßgesellschaft bieten sollte: So gibt es zum Beispiel eine Mc Donalds, eine Kneipe, einen Burger King und mit Ratingen-West sogar eine eigene legendär hässliche Trabantstadt. Und das alles für höchstens 2,98 Menschen und 3,43 Enschen sowie einen Dackel.

1276 wurde Ratingen gegründet und entwickelte sich fortan zur Hauptstadt der Herzen von NRW. In ganz Deutschland ist fortan bekannt, dass Köln nur eine billige Kopie von Ratingen darstellt. Ratinger Ureinwohner legen zudem Wert auf die Feststellung, daß Ratingen 12 Jahre älter ist als der Vorort Düsseldorf.

Das Kfz-Zeichen für Ratingen ist (noch) ME = Master Evil (was here) Mit knapp 92.000 Einwohnern ist sie zwar nicht die Stadt mit den meisten Einwohnern, doch diejenige mit der höchsten Aggressionsdichte PRO Einwohner. Jedes Jahr ereignen sich sinnlose und grausame Bluttaten in Ratingen, die bis hin zu toten Kaninchen reichen.

Sportstadt Ratingen[Bearbeiten]

Ratinger bringen immer vollen Körpereinsatz.

Auch im Sport gehört Ratingen zur Extraklasse: Die Eishockey-Mannschaft (Ratinger Ice Aliens 97 e.V.) konnte nach einem bravurösen Kampf am grünen Tisch den Verbleib in der 3. Eishockeyliga feiern. Die Fußballmannschaft (Spielvereinigung Germania Ratingen 04/19, die erfolgreichsten Jugendmannschaften NRW kommen aus der Jugendabteilung dieses Vereins und Weltstars Ronaldinho, Zinedine Zidane und David Odonkor stammen aus diesem Verein) kämpft im Moment noch um den Verbleib in der 5. deutschen Fußball-Liga, was ein großer Erfolg wäre. Die anderen Sportmannschaften dümpeln irgendwo in den untersten Ligen herum. Man sieht, eine wahre Sportstadt.
Das jährlich ausgetragene Mehrkampf-Meeting, bei dem weltbekannte Sportler wie Roman Zberle bis vor kurzem noch aktiv waren, findet immer mehr Aufmerksamkeit. Dies macht sich auch am neuen Stadion in Ratingen bemerkbar, das - ich denke ma - ca. 2500 Plätze hat. Bei Spielen der erste Fußballmannschaft von Ratingen 04/19 ist es mit durchschnittlich 20 Zuschauern nah am Zuschauerrekord in Deutschland dran. Klingt komisch, ist aber so

Stadtrundgang[Bearbeiten]

Ratingen-Mitte

Dennoch kann dies nicht über das idyllische und ruhige Leben hier hinwegtäuschen. Ratingen-Mitte bietet mit seinen Burgmauern und Erinnerungen aus dem Mittelalter den historischen Teil der Stadt. In Ratingen-Homberg verläuft das Leben noch in ruhigen Bahnen, Zeit oder Ähnliches gibt es hier nicht.
Ratingen Lintof bietet sich als Abschiebungsort für Opfer und Opferkinder an. Außerdem wird dieser Stadtteil durch eine sinnlose Statur und eine erschreckend arrogante und schwache Fußballmannschaft ergänzt. Ratingen Süd ist quasi eine einzige Wohnsiedlung, in der es an Häusern alles gibt, was man begehrt.
Als Nobelsiedlung wurde Ratingen-Ost ausgesucht, was man direkt an den Einwohnern dieses Stadtteils erkennt und was auch durch Anwesenheit vieler Freizeit-, Einkauf- und Wohnmöglichkeiten deutlich wird. Über den Stadtteil Hösel liegen keine Informationen vor, was am Snob- bzw. Noob-Image dieses Stadtteils liegen könnte.

Die Stadtteile Ratingens[Bearbeiten]

Lintorf: Dieser Stadtteil ist momentan vor allem bei Jugendlichen angesagt, denn hier befindet sich die In-Disko Manege. Da die Manege die einzige in Ratingen existierende Disko ist, findet sich hier alles ein, was Rang und Namen hat. Sicherheit wird hier natürlich sehr groß geschrieben, wenn das "Who is Who" von Ratingen sich bei kultivierten Diskobeats amüsiert, sodass die Türsteher immer eine Extrapackung Kabelbinder dabei haben.
In Lintorf wohnen die prominentesten Menschen aus Öffentlichkeit und Politik: Giovane Elber hielt es in Lintorf leider nur ein halbes Jahr aus, weil ihm die Promidichte zu hoch war. Neben Angela Merkel und Joseph Stalin wohnen in Lintorf noch Sandy von den No Angels sowie Akay, einem Mitglied der Band Overground, das Beispiel für gelungene Integration. Die Gesamtbevölkerung von Lintorf beläuft sich auf ca. 5 Einwohner und einer Kuh, die für die Lintorfer heilig ist, da sie die einzige Nahrungsmittelquelle darstellt. Einige Jahre wurde in Lintorf Construkta-Waschmaschinen hergestellt. Diese war vor allem bei Politikern beliebt, um damit ihre Westen weiß zu waschen.

Mitte: In Mitte befinden sich neben Gebäuden, in denen man lebt, außerdem noch welche, in denen man zum Beispiel Bekleidungsstücke oder ähnliches erwerben kann. Zudem findet sich dort ein richtiges Master-Kino mit ganzen 2 (!!!) Räumen. Obwohl man dort kein Mc Donald's auffinden kann, bieten sich andere zahlreiche Möglichkeiten um den Magen zu füllen, wie zum Beispiel die seltsamen Kneipen, deren Namen sich niemand merken kann. Außerdem befindet sich in Mitte auch die Musikschule, in der junge Talente ihre Kreativität ausleben können. Die Erfolge dieser Schule sind sogar bis außerhalb der Staatsgrenzen bekannt (ja, Ratingen ist ein richtiger Staat). Natürlich muss noch erwähnt werden, dass sich in diesem Staatsteil auch noch ein Piercing- und Tatooshop befindet, dort verbringen die meisten Leute ihre Freizeit.

West: Vielen wird wohl folgendes Sprichwort bekannt sein: Beton Asbest Ratingen West!!!". Und genauso ist es. Es wird außerdem noch gereimt: "West ist fetto, because it's a getto." "Aldi & Plus sind ein Muss". Das Stadtteilszentrum des Stadtteils ist der Berliner-Platz. Dort befindet sich zur Weihnachtszeit immer ein riesiger Weihnachtsbaum, an dem die Päckchen allerdings bloß oben hängen, da es schon öfter vorkam, dass sie Opfer eines Diebstahls geworden sind. Ein Markenzeichen für Ratingen West sind die Papageienhäuser. Genannt werden sie so, da sie wie echte Papageien sprechen und nicht, wie viele glauben, weil sie bunt sind - was sie in Zukunft ja nicht mehr sein werden (Danke, Klimaerwärmung). Ab und zu springen auch mal die einen oder anderen fertigen Hippies aus dem 11. Stockwerk. Dies gehört mittlerweile zum Standardrepertoir an Events in Ratingen, manchmal auch ersetzt durch Fahrrad- oder Einkaufswagenschmeißen. Der Jugendtreff überhaupt ist die Eishalle, in der die oben genannten Ice Aliens ihr zu Hause haben. Hier vergnügt sich ab Oktober ein großer Teil der Teenies, wobei sich die Frage stellt womit, da eigentlich keiner von ihnen cool genug zum Schlittschulaufen ist.

Städte in Nordrhein-Westfalen

Aleppo zerbombt.jpg
Wappen von Nordrhein-Westfalen.png
Aachen, Bielefeld, Bocholt, Bochum, Bonn, Borken, Bottrop, Castrop-Rauxel, Dorsten, Dortmund, Dülmen, Düren, Düsseldorf, Duisburg, Emsdetten, Erftstadt, Eschweiler, Essen, Geldern, Gelsenkirchen, Grevenbroich, Gütersloh, Hagen, Haltern, Hamm, Herne, Herten, Herzebrock-Clarholz, Iserlohn, Kamen, Kamp-Lintfort, Kevelaer, Köln, Krefeld, Leverkusen, Lowick, Lüdenscheid, Minden, Mönchengladbach, Monschau, Mülheim an der Ruhr, Münster, Neuss, Oberhausen, Paderborn, Phantasialand, Ratingen, Recklinghausen, Remscheid, Rheine, Schmallenberg, Siegen, Sprockhövel, Velbert, Wanne-Eickel, Wattenscheid, Witten, Wuppertal