REC (Film)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

REC ist ein spanischer Film aus Amateurfilmperspektive. Er handelt von einem Virus, der letzten Endes kein Virus ist sondern ein Dämon, nein halt ein Parasit... Es gibt zurzeit vier wundervolle Teile dieser Reihe, der Wertigkeit steigend, jeder einzigartig auf seine Weise.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung ist einfach zu erklären. Die Hauptpersonen befinden sich in einem isolierten Gebäude und werden dem Tod ausgeliefert.

REC (Teil 1)

Die Dämonin Ángela Vidal und ihr Sklave Pablo "der Kameramann" drehen einen Porno in einem Feuerwehr Department, während sie ein Notsignal überrascht. Der Notruf handelt von einer verrückt gewordenen Person, die in einem Mehrfamilienhaus alle Einwohner aus ihren Wohnungen schreit. Dort angekommen verwandelt sich die angeblich verrückte in einen Zombie und die ganze Katastrophe beginnt. Um eine Ausbreitung der Seuche zu verhindern werden sie in diesem haus eingeschlossen und einer nach dem anderen wird infiziert. Schlussendlich ziehen sie es vor das Innenleben des Dachbodens zu erkunden und werden dort von einem freundlichen ungeschlechtlichen Einwohner mit einem Hammer überrascht, umgebracht und Ángela Vidal wird ins Nichts gezogen...

REC (Teil 2)

Teil 2 setzt da an wo Teil 1 endete. Eine Truppe von bewaffneten Männern und ein Priester wollen das Haus erkunden und finden sich in einem scheinbar leeren Gebäude wieder und wer hätte es gedacht, sie geraten in Schwierigkeiten. Der verrückte Priester ist von Blut besessen und gibt niemanden den Befehl aus dem haus zu kommen, ehe er nicht sein über alles geliebtes Blut hat von dem er nicht einmal weiß, ob es existiert. Zeitgleich schleichen sich lebensmüde Teenies in das Haus und wollen alles mit ihrer Kamera filmen, doch wie sie schnell feststellen ist dieses Haus aus guten Grund isoliert. Sie werden einer nach dem anderen umgebracht und der Rest trifft sich mit der Truppe bewaffneter Männer, welche die Teenies einsperren und weiter nach Blut suchen. Doch plötzlich treffen sie auf Ángela Vidal, die wie eine Irre die Kamera ihres Sklaven in ihrer Hand hält. Der hartnäckige Priester will nun endlich zum Dachboden um herauszufinden wo das Blut ist, das er sucht. Überraschenderweise befindet sich dieses Blut nicht auf dem Dachboden und Ángela Vidal holt zu einem irreversiblen Schlag aus, tötet die Männer und gibt sich selbst den Befehl aus diesem Haus zu kommen, während sie auf erotische Weise auf dem Priester sitzt. Das Haus wurde mit allem darin verbrannt...

REC (Teil 3)

Dieser Teil findet auf einem Anwesen statt und handelt mehr oder weniger von einem Hochzeitstag, der von Zombies gestört wird.

REC (Teil 4)

Dieser Teil findet auf einem Schiff statt und erzählt die Geschichte von Ángela Vidal weiter...

Schauspieler[Bearbeiten]

Schauspieler, sofern es welche gibt, beschränken sich auf halbherzig agile spanische leicht bekleidete Frauen, Feuerwehrmänner und Immigranten.

  • Manuela Velasco: spielt die wundervolle Hauptrolle (Ángela), welche in Gestalt eines Dämons die Hauptrolle ist
  • Pablo Rosso: spielt den nie zu sehenden Kameramann (Pablo)
  • Unwichtige andere Charaktere: Diese sind nie lange zu sehen und sterben schneller als man sie kennen lernt.
  • Zombies/Dämonen/Besessene/von Parasiten Befallene: Spielen die aktivste Rolle, sie versuchen nicht nur die Hauptdarsteller zu ermorden, sie sehen auch immer gut aus.

Weiteres[Bearbeiten]

Der Regisseur der Filme ergötzt sich liebend gerne an den hautengen Kleidungsstücke der wunderhübschen weiblichen Hauptperson und hat schon öfter zugegeben, dass er in ihr etwas sieht.

Frauen sind für ihn mysteriöse Geschöpfe...