Quantensprung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Man spricht von einem Quantensprung, wenn man davon ausgeht, das eine Quante umgangsprachlich das gleiche wie ein Fuß ist und dieser Fuß an einem Menschen baumelt, der gerade von links nach rechts hüpft. Springt dieser Mensch danach aber von rechts nach links, dann spricht man vom Urknall. Das kommt daher, weil die Quanten die von links kommen positiv geladen sind und die die von rechts kommen, negativ geladen sind. Und nach Albert Einstein oder so heben sich gleiche Ladungen auf und explodieren bei Kontakt mit sich selbst. Das ist so ähnlich wie Teilchen und Antiteilchen...

Wenn sich ganz viele - unterschiedlich bunte - Quanten gegenseitig anspringen, wird das Bild in der Kamera ein bisserl unscharf. Das hat schon Heisenberg festgestellt und erhielt einen Nobelpreis für die Heisenberg'sche Unschärferelation.

Ablauf[Bearbeiten]

Physikalisch läuft das ganze so ab: Ganz viele Quanten springen von links nach rechts und/oder von oben nach unten und/oder von oben nach rechts und/oder von rechts nach unten ... etc. Dabei gibt es die Photonen, die dazu gemacht wurden, in den Kameras diese Welt (außer bei Japanischen) Bilder zu machen. Diese sind auch Quanten und hüpfen umher... springen diese Photonen in die Kamera wird das Bild unscharf.

Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney war ein Quantum (es war ziemlich Strange) für den 100-Meter-Lauf gemeldet. Das Quantum bewegte sich mit Lichtgeschwindigkeit, aber der Franzose Jean Claude war fast doppelt so schnell im Ziel.

Bei den Auswertungen beschwerte sich das Quantum, die Zeitmessungen hätten das Ergebnis verfälscht.

Seit 2002 versucht das Quant nun den Quantensprung bzw. Quantendreisprung, -hochsprung als Olympische Disziplin zuzulassen. Als Teilerfolg soll erstmals bei den Paralympics 2020 in Tokio das Quantenspringen mit verknoteten Schnürsenkeln stattfinden.