Prickelbrause

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Prickelbrause (nicht zu verwechseln mit Pinkelpause) ist eine mit Blubbern versehene Orangen-Limonade aus Südamerika.

Herstellung[Bearbeiten]

Blubber unter dem Mikroskop

Zur Herstellung dieses Getränks, das meist von reichen Känguru-Züchtern im Westen Französisch-Guayanas getrunken wird, benötigt man fünf wichtige Bestandteile:

  • 1.Wasser (20%)
  • 2.Orangenektar(20%)
  • 3.Blubber (50%)
  • 4.Glasflasche (9%)
  • 5.Deckel (1%)

Namensrecht[Bearbeiten]

In den frühen 40er Jahren gab es einen Konflikt zwischen einem großen Prickelbrausen-Konzern und einer kleinen Pickelhauben-Firma aus dem Süden der niederländischen Provinz namens Käse. Der Konflikt trat auf, da sich die Namen der Unternehmen verdammt ähnlich sind. Der Prozess über den Namensrecht-Streit wurde aber zugunsten des Prickelbrausen-Konzerns entschieden, da der Richter korupt war, und ihm 5000 Tütchen Prickelbrause versprochen wurde. Die ihm in Aussicht gestellten Pickelhauben waren ihm zu unmodern.

Preise und Exportkosten[Bearbeiten]

Der Preis pro Liter beträgt 50 Cent, aber da sich der Firmensitz in Südamerika befindet, betragen die Transportkosten noch einmal 2,95 € was sich aber nur reiche Industriestaaten leisten können.

Suchtstoffe[Bearbeiten]

Das in der Prickelbrause enthaltene Blubber ist ein Suchtmittel, dessen Ausgangsstoff aus der Augenflüssigkeit einer südchilenesischen-Bergmaus gewonnen wird. Diese wird in Kohlenstoffdioxid gegeben und dadurch entsteht mittels einer chemischen Reaktion das Blubber.