Präsentation

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Präsentation ist eine Form der Informationsvermittlung in Form eines Vortrags. Der Begriff leitet sich aus den Worten präh (herum) und sentatere (labern) ab. Man unterscheidet bei Präsentationen die folgenden Unterformen.

Freie Präsentation[Bearbeiten]

Hier benutzt die Person, die die Präsentation hält, gar keine Hilfsmittel. Dadurch wird die Präsentation schnell langweilig und wirkt zudem unprofessionell. Außerdem birgt diese Form den Nachteil, dass sich der oder die Vortragende nicht mehr retten kann, wenn er oder sie den roten Faden verliert. Da das meist sehr schnell passiert, kommt bei dieser Präsentationsform am wenigsten Information beim Zuhörer an, weshalb sie nur von Personen angewendet wird, die zu faul sind, sich Hilfsmittel für andere Präsentationsformen zu erstellen (s.u.), ein extrem gutes Gedächtnis haben und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und von Personen, die ihren Zuhörern lieber in die Augen sehen wollen, als ihnen wirklich Informationen zu vermitteln.

Handzettel unterstützte Präsentation[Bearbeiten]

Im Gegensatz zur freien Präsentation hat der oder die Vortragende kleine (oder auch große) Zettel in der Hand, von denen er oder sie die Präsentation abliest. Zwar kann der Vortragende den roten Faden bei dieser Präsentationsform nicht so leicht verlieren, sie ist jedoch noch langweiliger, als die freie Präsentation, da die vortragende Person einen nicht einmal ansieht.

Tafel unterstützte Präsentation[Bearbeiten]

Diese Form der Präsentation ist bei Lehrern und Mathematikprofessoren besonders beliebt. Dabei kritzelt der Vortragende die Tafel(n) mit Kreide voll und labert dabei unverständliches Zeug. Eine alte Weisheit von Harald Lesch beschreibt diese Form der Präsentation wie folgt: "Alle schlafen, einer spricht: Den Zustand nennt man Unterricht."

Plakatunterstützte Präsentation[Bearbeiten]

Hier benutzt die Person, die die Präsentation hält, eine Pappe, auf der einige Bilder und Texte kleben, die so klein sind, dass niemand sie erkennen kann. Der oder die Vortragende kann entweder mit oder ohne Handzettel arbeiten (s.o.). Werden keine Handzettel benutzt, so können die Informationen notfalls auch von dem Plakat abgelesen werden, was ungefähr den gleichen Effekt hat, wie mit Handzetteln, da der oder die Vortragende einen beide Male nicht anschaut.

Over-Head-Projektor unterstützte Präsentation[Bearbeiten]

Die Person, die die Präsentation hält, stellt sich auf den Kopf und liest die Informationen, die sie vermitteln will, von einer Folie ab, die sie auf eine beleuchtete Glasfläche legt. Diese Präsentationsform hat den Vorteil, dass die Zuhörer auch mitlesen können, falls sie ein schlechtes Gehör haben oder der oder die Vortragende zu leise spricht oder nuschelt.

Kraft-Punkt-Präsentation[Bearbeiten]

Eine Folie (wahrscheinlich die Abschlussfolie) einer Kraft-Punkt-Präsentation.

Hier verwendet die Person, die die Präsentation hält, das kommerzielle Computervirus von Winzigweich, das dafür entwickelt wurde, den Anwender Dokumente erstellen zu lassen, ihn dabei auszuspionieren und seinen Computer zum Absturz zu bringen oder ihn öffentlich zu blamieren, wenn er seine Präsentation halten will, nichts funktioniert und er dumm dasteht sie bequem zu bearbeiten und stressfrei vorzustellen.

Du willst mehr? Hauptartikel: Powerpointillismus


Prezi[Bearbeiten]

Das inoffizielle Logo von Prezi.

Diese Präsentationsform hat Ähnlichkeiten zur Kraft-Punkt-Präsentation, bietet dem Vortragenden jedoch mehr Effekte, ein hässlicheres ansprechenderes Design und den Nachteil Vorteil, dass er die Präsentation als sein Lebenswerk sehen kann, da die Erstellung so extrem lange dauert unglaublich einfach ist und ungemein viel Spaß macht. Was die Prezi-Präsentation von allen anderen Präsentationsformen unterscheidet ist außerdem, dass der Ersteller der Präsentation sie wissentlich öffentlich zugänglich macht (anders als bei Kraft-Punkt-Präsentationen, wo das im Geheimen geschieht), aber trotzdem niemand irgendeine wertvolle Information aus ihr entnehmen kann, da eine Prezi lediglich aus kitschigen tollen Effekten besteht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Wen es interessiert...

Doch, es interessiert dich (schließlich hast du es ausgeklappt und gelesen)!