Pflicht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pflicht (auch bekannt als Nötigung oder Zwang) ist eine allgemeine Plage der Menschheit, die aus moralischen oder gesetzlichen Gründen erfüllt werden muss. Es gibt verschiedene Formen von Pflichten, welche je nachdem auch verschiedene Menschen auszuführen haben. Eine sehr bekannte ist die Hausarbeit, welche vor allem von weiblichen Personen sehr gerne erledigt wird. Auf Befehl hin (oder aus ganz anderen Gründen) muss sich aber auch oft der Mann diesen Pflichten stellen.

Begriff[Bearbeiten]

Das Wort Plicht leitet sich vom deutschen "Pflügen" und "(ich will) nicht!" ab. Allgemein versteht man darunter eine zu erledigende Arbeit, die oft von hochrangigeren Personen (Chefs, Lehrer, Kollegen, Sklavenhalter, Schafhirten, Politiker) angeordnet werden. Oft handelt es sich hierbei um unnötige und gewaltsame Ausnützung des menschlichen Daseins. Pflichten bestehen hiermit aus Aufträgen, nicht angemessener Befehls- oder Arbeitsgeber. Nicht selten sind sie diskriminierend gegenüber schwächeren Arbeitsgliedern, um sie einer terrorisierenden Arbeit auszusetzen. So kommt es nicht selten vor, dass vor allem Kinder in Häuser namens "Schulen" gesteckt werden, damit sie ihren angeblichen Plichten nachgehen können.

Gesetzliche Pflichten[Bearbeiten]

Der Planet Erde ist nur so vollgepisst mit Pflichten, die der Menschheit zur erwünschten Ablenkung von Freizeit und Spaß dienen. Bekannt dafür ist die sogenannte Arbeitspflicht, welche nach § 27 Absatz 666 von jeder arbeitstüchtigen Person, die das Volljahresalter von 18 Jahren erreicht hat, ausgeführt werden muss. Auch bekannt ist die Pflicht, sich nach dem Gesetzbuch zu halten. Die häufigsten Pflichten dieser beiden Arten bringen einen zu Drogenkonsum, Scheidung, Selbstverletzung, Selbstwertproblemen, Arbeitsunfähigkeit, Leukämie, Bauchnabelverlust, Diabetes, Schizophrenie, Asthma, Fuchsbandwurm, ADS, ADHS, viereckigen Augen, Klaustrophobie und Unfruchtbarkeit. Pflichten müssen geliebt und vergöttert werden, damit man einen lässigen Eindruck auf sein Umfeld macht, denn jeder ist an Pflichten gebunden, die er laut Gesetz (aber was zählt das heute schon?) zu befolgen hat.

Moralische Pflichten[Bearbeiten]

Schon die Urzeitmenschen wussten irgendwann, dass es sich nicht gehörte, seine besten Freunde an einen Baum mit roten Ameisen zu binden und deshalb sind wir eben auch heutzutage von der moralischen Pflicht verfolgt, welche sich zu neuen Horizonten ausgedehnt hatte, bis zu dem Punkt, an dem schwangere Fliegen mehr wert sind als der Mensch. Nur aus dem Grund, weil es unsere Pflicht geworden ist, kollegial gegenüber jedem Dreckshäufchen zu sein (oder es jedenfalls zu wirken). Das ist eigentlich die Erklärung der moralischen Pflicht, wie sie in der Schule noch gerne zu lernen abgelehnt wird.