Peter Zwegat

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Zwegat, 1987

Peter Zwegat aus Berlin ist ein Schuldnerberater, der sich nicht zu schade ist, im Voyeurismussender RTL Menschen vorzuführen (Manche haben es aber auch nicht anders verdient. Verdammte Publicitygeilheit! ). Peter Zwegat aus Berlin wurde von seiner Mutter geboren. Wann, darüber wird Stillschweigen bewahrt. Peters Alter ist somit ein gut behütetes Geheimnis, Ende der 90er Jahre sickerte jedoch durch, dass Zwegat mit Fritz Lang (Metropolis) zusammen die Schulbank drückte. Die für sein geschätztes Alter ungewöhnliche Agilität Zwegats, wird auf seine strikte Eigenurin-Medikation zurückgeführt.

Leben[Bearbeiten]

Der noch junge Peter Zwegat (rechts) mit Schülerin (Mitte, mit Kopftuch), 1949

Peter Zwegat`s Leben bleibt im Verborgenen, alles, was wir von ihm wissen, stammt aus der Feder der RTL-Redakteure. Ob eine derart verkündete Vita den Tatsachen entspricht, ist einerlei und dient einzig Marketingzwecken. So könnte RTL behaupten:
Peter Zwegat aus Berlin wurde von seinen Eltern in Schreiben, Lesen und Erdkunde unterrichtet. Das Rechnen lernte er der Legende nach zunächst bei Carl Friedrich Gauß, gab diesem aber später, nachdem er seinen Lehrer übertrumpft hatte, Nachhilfe.
Als noch junger Mann nahm sich Zwegat bereits der Witwen und Waisen an und erteilte in preußischen Witwen- und Waisenhäusern Unterricht im Rechnen. Im Stift zu Braunschweig kam es zu Beginn des 20sten Jahrhunderts zu einem folgenschweren Ereignis, dass das Leben des noch jungen Peter Zwegat nachhaltig beeinflusste. Peter erfand durch Zufall die Mengenleere! Und das kam so: Peters Lehrersold musste von den Witwen-Schülerinnen aufgebracht werden. Diese warfen zusammen, was sie so hatten: Heller, Pfennige, Haarklammern, Zahnbürsten, Bindfäden, Knöpfe und anderen Tand.
Diese Mengen hatten ganz unterschiedliche Mächtigkeiten, sodass Peter folgerte: "Die Menge aller Untermengen einer Menge M (ihre Potenzmenge) hat stets größere Mächtigkeit als M! (=Peterchenprinzip!)". 1950 sattelte Peter aber um, er fühlte sich plötzlich zum Glauben hingezogen. Nach dem Studium der Theologie an der Fachhochschule in Frankfurt/Oder arbeitete er zunächst als Vorbeter, später als Hilfspapst im Dom zu Eisleben.

Peter Zwegat beim Frühgebet, Dom zu Eisleben 1950

Nach dem Fall der Mauer zog Zwegat von Eisleben nach Berlin und studierte noch einmal: Soziologie (weil man dafür keinen numerus clausus brauchte) und Schauspielkunst (weil das den sentimentalen Peter an seinen früheren Klassenkammeraden und späteren Regisseur Fritz Lang erinnerte).

Wer könnte da das Gegenteil beweisen und vor allem: Wer wollte das überhaupt? Verbürgt dürfte aber sein, dass Peter Zwegat irgendwann dem Ruf des Kapitalismus erlag und sich von Helmut Thoma als Schuldnerberater anheuern ließ. In dieser Funktion redet er fernsehgeilen Sozialverlierern ins Gewissen und malt mit einem dicken Filzschreiber seine Mengenleeren-Theoreme auf Flipcharts. Dabei guckt er sehr pastoral, sodass er hierbei jede seiner drei Passionen gleichzeitig ausleben kann.

Aktuelles Wirken[Bearbeiten]

Nach dem durchschlagenden Erfolg der ersten Schuldenstaffel ("Ich bin Peter Zwegat aus Berlin, Sie haben mich gerufen!") erhielt Zwegat von der Griechischen Regierung im Jahre 2005 einen Beratervertrag als Geheimrat im Finanzministerium. Dort überzeugte er durch seine Fachkenntnisse und seine visionäre Fiskalpolitik. Nur mit Mühen vermied Zwegat, dass er von Portugal oder Spanien abgeworben wurde.

Peter Zwegat bei den Griechen, rechts Ministerpräsident Giorgous Papandreou

Ab 2010 kehrte Zwegat aufgrund einer Mittelmeer-Akne der Ägäis den Rücken und widmete sich wieder der nationalen Schuldenpolitik. Er bekleidet bis Ende 2011 das Amt des Kämmerers in Sprockhövel. Nebenbei drehte er für RTL die zweite Schuldenstaffel ab. Dabei vermischte er geschickt beide Funktionen und ließ die Kameras ausschließlich bei politischen Diskussionen in den Ratssitzungen oder zum Europäischen Finanzmarkt mitlaufen, der durchschnittliche RTL-Zuschauer wird es nicht bemerken.


Ausblick[Bearbeiten]

Zwegat arbeitet mittlerweile unter seinem Pseudonym Walter-Borjans im Staatsdienst (NRW) und ist im Nebenamt Honorarprofessor am Lehrstuhl für Mikroökonomie im Heiligen Land. Papst Ratzinger hat ihn außerdem zum Kammerdiener ernannt, weil seine Betekunst immer noch über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Da der designierte Kanzlerkandidat der SPD, Peer "Peter" Steinbrück seinen Namensvetter gerne in der zukünftigen Bundesregierung sähe, wurde Zwegat unlängst in das Steinbrücksche Schattenkabinett berufen. Zur Abmilderung dieser Doppelbelastung nimmt Zwegat an einem Klon-Projekt der Universitätsklinik Jena teil.

Peter Zwegat und sein Klon (links,links) während der Messe Leipzig im Jahre 2012


Leistungen[Bearbeiten]

Zwegat heimste schon früh Auszeichnungen und Anerkennungen ein.

  • 1921 erhielt er den Bismarckhering am Bande für seine Verdienste um den Reichspfennig.
  • Von der Nähmaschineninnung erhielt er 1946 den goldenen Zwirnsfaden für seine Idee, den Gürtel enger zu schnallen.
  • 1963 erhielt er die sozialistische Mauererkelle für den Bau einer Mauer.
  • 1999 erlangte er den Nobelpreis für Literatur, den Günter Grass im Zug von Stocklholm nach Frankfurt hatte liegen lassen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Zwegat, Lyman Frank Baumann: "Der Zauberer von Oz", New York 1900
  • Peter Zwegat: "Meine Schulden, meine Hypotheken, meine Verbindlichkeiten", Berlin 1946
  • Peter Zwegat: Moderlieschen sind auch arme Schweine, Hintertupfing 2003
  • Peter Zwegat: Die Schulden der Mongolei, Hintertupfing 2007
  • Peter Zwegat: Ich und Jamiri, Humbuk-Verlag, 2009
  • Peter Zwegat: Warum ich vor dem Date mit Thoma an Simone dachte, Nu Jork Zitti 2009
  • Peter Zwegat: Ich bin Enter, ein Bekenntnis zur Entenreligion, Nu Jork Zitti 2010