Pausenhof

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Pausenhof ist die Weiterentwicklung der Weide.

Vorkommen[Bearbeiten]

Meist findet man diesen seltsamen Ort an Schulen oder Universitäten.

Entstehung[Bearbeiten]

Ein unbekannter, auch genannt Die Mumie, entwickelte diesen Ort erstmals in Castrop-Rauxel während eines Unfalls. Er mischte versehentlich Wasser mit Sand, Kreide und Kalkgestein, als er eine gewaltige Vergrößerung seines Kopfes hervorrief, um besser sehen zu können.

Als er dann alles gesehen hatte, was er sehen wollte, hinterließ er einen Haufen Müll, auch Beton genannt. Dieser trocknete an der Sonne und wurde hart. Er blas in das Pausenhorn, welches einen markanten Klingel-Ton verursacht, und Kinder und andere Pausierende wurden angelockt. Sie nahmen den Platz ab diesem Zeitpunkt in Anspruch. Die Pausehnhof-Mumie reiste dann weiter und verbreitete Pausenhöfe weltweit.

Namensgebung[Bearbeiten]

Ein Herr Pause beobachtete die Entstehung, schrieb sich die Ereignisse auf und replizierte diese zusammen mit der Pausen- Mumie.

Benutzung[Bearbeiten]

Die exakte Nutzung dieses Ortes wurde selbst durch Steve Hawkings noch nicht erforscht. Jedoch zieht er die Menschen magisch an und bringt sie dazu, seltsame Dinge zu tun.

Gewalt[Bearbeiten]

Auf dem Pausenhof kann es zu Schlägereien, Schneeballschlachten (Krieg) Vergewaltigungen und Erpressung kommen. Für Schlägereien ist oft eine Beleidigung oder ein gutaussehendes Mädchen der Auslöser. Schneeballschlachten kommen hier nur vor, wenn Schnee liegt. Dass es Vergewaltigungen an diesem Ort gibt, liegt fast immer an einem gutaussehenden Mädchen (siehe Schlägereien!). Der Grund für Erpressung ist meist ein älterer/stärkerer Schüler/Student/Lehrer/Professor oder ein leckeres Pausenbrot.

Vorkommnisse auf einem 'Pausenhof'[Bearbeiten]