Pädobär

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Momentane Verbreitung des Pädobären

Der Pädobär ist eine mutierte Grizzlybärart aus Japan. Er verbreitet sich über schlechte Youtube-Videos über die ganze Welt als Computergrafik und nimmt förmlich die Computer ein. Er ist auch als Kumā oder japanisch クマー oder auch als "der aus dem 2channel" bekannt. Trotz seines schlechten Rufes ist ihm eigentlich Nichts vorzuwerfen, nur Kleinigkeiten.

Aussehen[Bearbeiten]

Der Pädobär hat stets eine braune Fellfarbe, wenn sie keine Mutationen aufweist. Die Füße besitzen zwei Zehen und seine Pfoten sind deutlich abgerundet, so dass man keine Krallen erkennen kann. Wenn man sich seine Pfoten aber unter dem Mikroskop ansieht, sieht man noch kleine Stummel, die sich aufgrund der Mutation zurückentwickelt haben. Zudem besitzt er große Knopfaugen, eine Schnauze in Form eines "3" und noch runde Waschbärohren.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stupidedia-Gesundheitsminister warnen:
WARNUNG! Wenn sie eine Person in einem Pädobär-Kostüm oder gar den Pädobär persönlich sehen, RENNEN SIE WEG!!! Er gilt als Kinderschänder und in den USA wird bereits nach ihm gefahndet. Geben sie jegliche Hinweise ihrer örtlichen Polizei weiter!

Als 2011 Fukushima durch den weltbekannten Reaktorunfall bekannt wurde, ist ein Bär aus dem örtlichen Zoo entwischt. Er ging direkt auf das verstrahlte Kernkraftwerk zu. Als er im Kraftwerk direkt neben einem Computer stand, mutierte er zum heute bekannten Pädobär. Zunächst zerfiel er in Bits und Bytes. Der Computer neben den Daten saugte, so unglaubwürdig es auch klingen mag, den Datenhaufen durch das Laufwerk auf und verschob die Daten auf die Festplatte. Windows erkannte die Daten aber nicht als .bär-Datei, sondern als eine Bilddatei mit der Endung .png an. Nun war der mutierte Bär ein Bild, doch er konnte sich durch das System bewegen. So sauste er durch die Internetleitung auf den Administrator von 2channel zu. Der Admin öffnete die E-Mail mit dem Bild drinnen. Er war begeistert davon und veröffentlichte es auf 2channel. Allen anderen gefiel es auch und so verbreitet sich der Bär bis heute durch das Internet.

Berühmte Vorfälle[Bearbeiten]

  • 21.1.2012: Eric Hownecker erklärt den Pädobären zum "Best Picture of the DDR"
  • 6.4.2012: Arnold Schwarzenegger verkleidet sich als den Pädobären und lacht sogar.Später wurde er wegen Anzeichen auf Kinderschändung vom Dienst suspendiert
  • 3.5.2012: Til Schweiger macht Fotos mit sich und dem Pädobären auf einem Plakat.
  • 17.6.2012: Der Pädobär musste in den Krankenwagen der Daten. Er hatte eine Datenvergiftung abbekommen. Seitdem ist der Bär pädophil, was ihn den Namen "Pädobär" einbrachte.
  • 4.10.2012: Lange ließ sich vom Pädobär nichts hören, bis er als angeblicher Kinderschänder vor Gericht kam. Wegen seiner pädophilen Störung musste er 2 Monate in Datensperre bleiben.
  • 1.1.2013: Mit einem virtuellen Silvesterböller hatte der Pädobär einen Passanten umgebracht. Er wurde dann aber freigesprochen.
  • 19.7.2013: Wissenschaftler fanden heraus das seine Pädophilie durch eine Nervenkrankheit ausgelöst wurde. Es gibt auch noch eine Gegenteilform dieser Krankheit die Kinder zum Erwachsenenschänder macht, genannt "Usibusi".
  • 16.12.2013: In St. Petersburg wurden Spuren gefunden, die auf den Pädobären hindeuten könnten.
  • 2.1.2014: In der Petersburger Innenstadt wird schließlich ein Penner festgenommen, der im Bärenpelz rumlief.
  • 13.4.2014: Eine Gruppe von Bronies in Berlin-Spandau ist auf einem Foto mit einem Tier zu sehen, welches dem Pädobär bedrohlich ähnlich sieht. Noch am selben Tag wurde eine Vermisstenmeldung eingereicht.
  • 15.4.2014: Eine Person wurde schließlich zerstückelt in der Spree aufgefunden. Der Pädobär wird nun internetional gesucht.
  • 20.8.2014: In Tokio wurden von Privatdetektiven weitere Spuren auf den Bären gefunden. Die Suche blieb aber erfolglos.
  • 24.12.2014: Der Fettsack, der wie jedes Jahr vorbeikommt, lieferte an die Ermittler einen heißen Tipp, wo er sich verstecken könnte.
  • 23.1.2015: Der Pädobär konnte schließlich von sambischen Eliteeinheiten am Nordpol festgenommen werden.

Kritik[Bearbeiten]

Kritik brachte sich der Pädobär ein, weil er auch laut eines unbekannten Philosophen "alle KINDER VONNDER GANZEN WELT FICKEN DANN AUFSCHNEIDEN DANN NOCHMAL FICKEN UND DAN TÖTEN WILL...". Schon lange hatte die GEMA versucht, den Pädobären einzufangen, wenn er kleine Kinder nach Hause brachte, aber trotzdem ist er immer noch auf freiem Fuß. Nun soll sich die GEZ-Mafia zumindest in Deutschland um den Fall kümmern.

Ferner wird berichtet, dass der Pädobär schon lange geheim an einer Maschine arbeiten soll, die ihn in die reale Welt bringt. Allerdings konnte die Internetpropaganda bis jetzt keine Beobachtungen machen.

Andere Versionen[Bearbeiten]

Räbodep[Bearbeiten]

Ein Bug vom Pädobär, der sich als Tumor vom Pädobär losgerissen hat und sich selbstständig gemacht hat. Er hat alle Eigenschaften vom Pädobär, nur halt umgekehrt: Er ist schön, kerngesund, beliebt, reich und vor allem: Er existiert!

Homibär[Bearbeiten]

Eine Erwachsenenversion des Pädobären, der als Reaktion auf der Kinderschändung entstand. Warum nicht auch Erwachsene? Generell gilt: Wenn sie einen Homibären sehen, sollten sie mit doppeler Geschwindigkeit wegrennen! Denn er ist noch viel stärker als der Pädobär und ist für Vergewaltigungen im großen Maßsse bekannt.

Zitate[Bearbeiten]

  • "If your age is not on the clock , youre too old" - unbekannte IP, 2008
  • "Knuffich isser, und nahrhaft isser sischerlisch" - Reiner Calmund beim Buffet, 2013
  • "Das Problem werd'n wa in Bayern lösn" - @-mund Stoiber während seiner Wahlkampfrede, 2013

Anagramme[Bearbeiten]

  • Obärped
  • Opedbär
  • Bäroped
  • Bärpedo
  • Ropedbä
  • Bä-Roped
  • Perobäd
  • Äboderp
  • Predobä
  • Perdobä
  • PoreBäd
  • Bädpore
  • Poredäb
  • Justin Biebär
  • ÄpoRed (B?)
Ein Braunbär
Ein Teddy