Orient

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Orient (arab. Остцёнэ) ist ein Kontinent, der von Ost-Berlin bis zum 52. US-Bundesstaat Saudi-Irakia, gleich nach dem 51. US-Bundesstaat, dem Mond, reicht. Die dort herrschenden Hauptsprachen sind Guatemalisch, Nigerianisch und Friesisch, größtenteils verständigt man sich jedoch aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse mittels nonverbaler Zeichensprache.

Geschichte[Bearbeiten]

Erstmals wurde das Orient im Jahre 1911 von Fidel Castro auf der Suche nach einem billigen Ersatz für Jauche entdeckt. Traumatisiert verließ er es jedoch nach 43 Minuten wieder und veranlasste sofort, diesen Teil der Erde durch zwei Mauern vom Rest der Welt zu trennen. So bildeten bis zum Mauerfall die Berliner Mauer und die Chinesische Mauer die Grenze des Orients. 1983 wurde die Berliner Mauer unter dem Vorwand "Die Griechen tun schlecht riechen!" wieder eingerissen, was eine Ausbreitung der sogenannten Rücücü-Üzgül-Bewegung über die ganze Welt zur Folge hatte. Heutzutage existiert das Orient nur noch als Sammelzone für die Länder, die keiner mag oder die keiner haben will, die aber dennoch wichtig sind, um sein Yu-Gi-Oh-Deck vollständig zu bekommen.

Geographie[Bearbeiten]

Der Orient liegt etwa am östlichen Rand des Arsches der Welt. Genau kann die Lage nicht bestimmt werden, da sich die Position dieses Gebietes nach dem addierten Bauchumfang geteilt durch den durchschnittlichen IQ-Wert der Einwohner richtet. Dies ist mit der Formel Lage=(BMI²*G+K)/MzX zu berechnen. Allgemein kann aber der Bereich von Ost-Berlin bis Saudi-Irakia als dieses Gebiet angesehen werden. Dies umfasst folgende Länder:

Religion[Bearbeiten]

Im gesamten Orient herrscht der Glaube an die sexuelle Potenz des Mannes (kurz Poteismus), den ihr höchster Prophet im Jahre 221 vor Krösus verkündete. Hauptsitz dieser Religion ist im Land Saudi-Arabien, dessen Form dem männlichen Geschlechtsorgan kurioserweise sehr ähnlich sieht. Aus diesem Grund muss jeder Poteist mehrmals am Tag in Richtung US-Saudi, der Hauptstadt Saudi-Arabiens, beten. Diese wurde von den USA im Jahre 1998 von einigen Mormonenkriegern in der Hoffnung, dass dadurch auch ihre Potenz steigt, eingenommen und zusammen mit US-Irak zum 52. Bundesstaat der USA gemacht.