Omnipotente Konstante

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Omnipotente Konstante, auch "Mötante" oder kurz "ok" genannt, ist die richtige Lösung für alle Rechenaufgaben. Hurra!

Entwicklung[Bearbeiten]

Entwickelt wurde die Omnipotente Konstante von dem hypergenialen aber leider völlig unbekannten und daher total verarmten Genius Carl Friedrich Gauß in den Jahren von 1978 bis 2008 in einem Kellergewölbe bei schwachem Kerzenschein. In den ersten 29 3/4 Jahren war Gauß in erster Linie damit beschäftigt, alle bis dahin bekannten richtigen Lösungen aller jemals gelösten Rechenaufgaben zusammenzutragen, wobei er ständig Gefahr lief, von der neuesten Entwicklung überrannt zu werden.

Archivierung[Bearbeiten]

Er archivierte alle Lösungen, indem er sie in unendlich mühevollen Stunden nachts in dem feuchten Gewölbe mit einem rostigen Nagel in Dachziegel aus Schiefergestein ritzte. Als nach ungefähr zwanzig Jahren alle Dächer der Umgebung abgedeckt waren und er nichts mehr zum Schreiben hatte, kaufte er sich einen PC, zog in den ersten Stock, weil es im Keller keine Steckdose gab und übertrug alle Ergebnisse von den Schiefertafeln auf die Festplatte, worauf sich die Fertigstellung der Konstanten um zehn Jahre verschob.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Als er alle Lösungen zusammen hatte, addierte er diese flugs, teilte das Ergebnis durch sich selbst, dann durch Null, ging mit ihm zum Limes, setzte es gegen unendlich und erhielt, tätärätä "ok", die immer richtige Lösung für alle Rechenaufgaben. Nachdem er sich noch einige Zeit mit Details rumgeärgert und ein wenig am Ergebnis gefeilt hatte, ging er im Frühjahr 2008 mit seiner Arbeit an die Öffentlichkeit, welche ihn bis heute hartnäckig ignoriert.

Anwendung und Literatur[Bearbeiten]

  • Anwendung: Matheklausuren, Doktorarbeiten
  • Literatur: Unzählige Schiefertafeln, irgendwo in einem verlassenen Kellergewölbe