Oettingen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 08.08.2014

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Oettingen liegt im westlichen Teil der ehemaligen bayerischen DDR. Im 9. Jahrhundert wurde es das erst mal namentlich genannt, als die alkoholsüchtigste Stadt Bayerns. 1141 war sie der Sitz von einem Grafen, der später Fürst von Oettingen wurde. Im 13. Jahrhundert war die Stadt schon ummauert, um die Alkoholsüchtigen aus anderen Ortschaften fern zu halten. Ein Teil der Stadtmauer steht immer noch!

Die Bewohner[Bearbeiten]

Stadt Oettingen in Bayern

Die Einwohner dieser Müllkippe haben ihre eigene Sprache. Sie kommunizieren meistens mit simplen Wörtern. So heißt zum Beispiel das Wort "Affe" übersetzt "Entschuldigen Sie, wo geht es hier zu der nächsten öffentlichen Toilette die in der Nähe des Brauhauses ist." Leider gibt es bloss eine öffentliche Toilette in ganz Oettingen, die aber meistens abgesperrt ist. Deswegen benutzen sie diesen Ausdruck am zweitmeisten. Der Meistgenutzte Ausdruck ist "Bier" was übersetzt "Ich würde gerne in das nächste Etablissement einmarschieren und mit einem Gläschen Bier auf unser Leben anstossen" bedeutet. Sie sind meisten wie die letzten Assis gekleidet und riechen auch so. Der Bürgermeister von Oettingen ist aber noch recht gut dafür gekleidet, riecht aber trotzdem beschissen. Da die Bewohner Oettingens an Hygiene-Artikeln und den Getränken sparen, können sie wie Kaiser mit russischem Kaviar usw. auftischen.

Die Brauerei[Bearbeiten]

Öttinger-Fan beim Besichtigen des Brauhauses und seiner Produkte
Die Brauerei wurde schon im Mittelalter gebaut, wurde aber erst 1333 ertmals urkundlich genannt. In der Brauerei wird heute das Oettinger, auch bekannt unter dem Namen Oettinger Plörre, gebraut und ist in ganz Deutschland bekannt oder so gut wie in ganz Deutschland. Jeden Tag warten Penner und Punks auf ihre tägliche Ration an Alkohol. Dies können sie sich jedoch nur leisten, weil das Oettinger Bier so billig ist.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wer versiffte Orte mag, wird Oettingen lieben. Von der verdreckten Schule, bis hin zum vermüllten Hofgarten. Oettingen ist eine einzige Müllhalde und daher eine einzige riesige Sehenswürdigkeit.